VON NULLDRACHEN UND „MODERNER“ WISSENSCHAFT …


Stanislaw Lem war ein SciFi-Schriftsteller, der in seinen bahnbrechenden Utopien stets vor einer mechanischen Zukunft warnte, viele Errungenschaften der modernen Technik vorwegnahm und die Menschheit vor ihrer Hybris warnte. Lem starb 2006, doch die Dummheit in den Naturwissenschaften lebt weiter fort. Das Axion ist ein hypothetisches Elementarteilchen, das eine Lösung des Problems wäre, dass theoretische … VON NULLDRACHEN UND „MODERNER“ WISSENSCHAFT … weiterlesen

LieGO SCHON WIEDER IM PR-MODUS …


Die Astrophysik wurde einst als "Königin der Naturwissenschaften" bezeichnet. Wieso? Weil man im Großen erkennen kann, was auch im Kleinen gültig ist. Durch die feindliche Übernahme der experimentellen Beobachtung durch die Mathematik mutierte anfangs des 20. Jahrhunderts diese Königsdisziplin der Forschung um unsere beobachtbare Realität jedoch wieder bloß in ein gesellschaftliches Lenkungsvehikel, wo ausschließlich Technologie … LieGO SCHON WIEDER IM PR-MODUS … weiterlesen

WENN PLANETEN SINGEN …


Der hörbare Ton ist jene Frequenz, die du durch alle dir eigenen Bewußtseinszustände hindurch immer wahrnimmst. Dies ist auch der Grund, weshalb bei "Geisterreisen" der Schamane trommelt oder singt, um den Kontakt mit deinem Sein zu halten. Anbei der Sound aller Planeten unseres Sonnensystems, aufgenommen von diversen Raumsonden, im hörbaren, elektromagnetischen Wellenspektrum von 20 bis … WENN PLANETEN SINGEN … weiterlesen

JUNO VOM JUPITER …


Jupiter, der größte Planet unseres Sonnensystems im IR Spektrum (J.E.P. Connerney et al., Science 2017) Sechs Jahre nach ihrem Start zum Jupiter flog die NASA Forschungssonde Juno vorige Woche in einer Höhe von etwa 9.000 Kilometern über den Roten Fleck hinweg. Der Sturm mit einem Durchmesser von 16.000 Kilometern wütet seit Jahrhunderten auf dem größten … JUNO VOM JUPITER … weiterlesen

8UNG! …19.5.


ETH Zürich untersuchte "Chemtrails"… Bedenkt man, dass sich fast 37.5 Mio. Flugzeuge jährlich (gemäss ATAG Air Transport Action Group, 2014) in der Luft befinden, sollte abgeklärt werden, welchen Einfluss der Ausstoss diverser Schadstoffe auf unser Ökosystem hat. Zu berücksichtigen ist ebenfalls, dass diese Stoffe mit dem Regen (siehe FS3-Sendung aus 2015) in die Nahrungskette gelangen und von Organismen … 8UNG! …19.5. weiterlesen

WENN ES IM ALL BLITZT …


Wenn es im Weltall blitzt, wird die Astrophysik aus ihrem dünkelnden Jahrhundertschlaf meist unsanft geweckt. FRBs - oder Fast Radio Bursts - werden zu den "mysteriösesten astrophysikalischen Phänomenen" gezählt, weil sie äußerst kurzlebig und demnach schwer zu entdecken sind. Erstmals wurde so ein Signal 2001 vom Parkes-Radioteleskop in Australien empfangen. Seitdem konnte man erst etwa … WENN ES IM ALL BLITZT … weiterlesen

BALLS ON FIRE …


Illustration: nasa/esa/stsci Willkommen auf einer neuen Entdeckungsfahrt durch unser Universum. Das FS3 will heute versuchen, mit einfachen Worten an einem weiteren Beispiel zu erklären, wieso die Mainstream Astro-"Verforscher" regelmäßig falsche Weltbilder vermitteln und jedes Mal in ihre eigenen, selbstgemachten Fallen tappen. Aus einem Beitrag des österreichischen DerStandard (mehr oder weniger aus einer Presseaussendung abgeschrieben) - … BALLS ON FIRE … weiterlesen

SCHRATTLN: DIE TORE ZUR UNTERWELT …


Ein Erdstall ist ein unterirdischer Gang unterschiedlicher Größe, der manchmal durch Kammern verbunden ist. Wir finden solche Gangsysteme in der ganzen Welt. Bis heute ist nicht geklärt, wer diese Anlagen erschaffen hat. Das Warum wurde vielleicht kürzlich  von einen Rutengeher (siehe weiter unten) beantwortet. Manche der Gänge sind so niedrig, dass man sie nur durchkriechen … SCHRATTLN: DIE TORE ZUR UNTERWELT … weiterlesen

DIE HUBBLE BLASE PLATZT …


NGC 7635, der Hubble Nebel, Quelle: NASA, ESA, Hubble Heritage Team. Für größere Darstellung auf das Bild klicken! Vor 26 Jahren trat das Hubble-Weltraumteleskop an Bord des Space Shuttles seine Reise in den Weltraum an. Zur Feier des Jahrestags veröffentlichen die Weltraumorganisationen NASA und ESA Jahr für Jahr ein neues Bild eines ansehnlichen, astronomischen Objekts. … DIE HUBBLE BLASE PLATZT … weiterlesen

WIESO ES ECKIGE KRATER GIBT …


Gerade erst neulich übermittelte die NASA-Raumsonde "Dawn" die neuesten Bilder von auffällig hellen Kratern auf dem Zwergplaneten Ceres. Die beiden Formationen sind der Haulani-Krater und der Oxo-Krater, die laut Experten durch "Einschläge" entstanden sein sollen. Angeblich sei zu erkennen, dass es "Erdrutsche" vom Rand des Haulani-Kraters gegeben hat. Wir lesen im Standard: …Auffallend an dem … WIESO ES ECKIGE KRATER GIBT … weiterlesen

IRRTUM ROTVERSCHIEBUNG UND DIE LIGO LÜGE …


Die kosmologische Rotverschiebung wurde als Maß für ein angeblich expandierendes Universum erfunden. Ähnlich wie bei einer vom Beobachter sich entfernenden Geräuschquelle der Ton immer tiefer klingt, werden im Frequenzband entfernter Galaxien Verschiebungen zum Rotbereich hin beobachtet, die man als auseinanderstebenden Raum interpretiert. Ein Spektrum - also ein von einem beobachteten Objekt ausgesendetes Lichtband - zeigt … IRRTUM ROTVERSCHIEBUNG UND DIE LIGO LÜGE … weiterlesen