ÖSTERREICH IST BLAU …


norbert-hofer.jpg

In Österreich fanden vorigen Sonntag die Vorwahlen zur Bundespräsidentschaft statt. Die Meinungsver’orscher demonstrierten wieder einmal, wessen Geistes Kind sie wirklich sind und versuchten nach ihrem eklatanten Scheitern in Sachen Vorhersage sich mit lustigen Ausrede reinzuwaschen. Dabei war bereits lange vor dem Wahlergebnis klar gewesen, dass sich Österreichs Bürger nicht mehr durch langweilige, nichtssagende und endlos dahinziehende Pseudodiskussionen aus dem GIS-finanzierten Meinungskasterl beeinflussen lassen werden.

Kurz: Der „Falsche“ hat die Vorwahl zum UHBP (unser Herr Bundespräsident) haushoch gewonnen. Da FPÖ Kandidat Norbert Hofer die notwendigen 50% nicht erreichen konnte, geht es einem Monat zur Stichwahl gegen den grün-„unabhängigen“ Antipoden, den knapp an zweiter Stelle niedergefallenen Prof. Dr. Van der Bellen. Dessen hoffnungsvoller Nachwuchs verabsäumte es heute nicht zu zeigen, wessen Geistes Kind diese Hetzer tatsächlich sind, und welches „Demokratieverständnis“ diese geistigen Troglodyten aufweisen:

GRÜNE SCHEISSE.jpg

Die sozialsozialistische Maurerpartie reagierte bereits am Sonntag reflexartig: Unmittelbar nach der Verkündigung der Niederlage für die „Einheizparteien“ erschienen auf Facebook  die Symptome des Schmerzens durch eine – offenbar bereits längst vorbereiteten – „Offensive gegen Rechts“, die zu einer Demonstration gegen die Wahl Norbert Hofers aufrief. „Es sei höchste Zeit, eine breite antifaschistische Bewegung aufzubauen“, hieß es da im Aufruf:

…Diese Wahl ist eine Katastrophe. Wir rufen alle antifaschistischen Kräfte dazu auf, am 19.Mai um 17.30 am Heldenplatz zu kommen – Wir brauchen eine breite antifaschistische Bewegung. Nie wieder Faschismus! …

keinburschensch

Ab sofort werden die roten Parteigänger Österreichs generalstabsmäßig darauf eingeschworen, in vier Wochen gefälligst zu „Bellen“. So ist eben Demokratie nun einmal.

Mündige Leser wissen bereits längst, dass sich der neue „Faschismus“ weitaus eher als AntiFa verkleidet, als im Haus jener bürgernahen Kräfte Europas beheimatet zu sein, welche die nationale Integrität und den mühsam über die Jahrzehnte nach dem letzten Banksterkrieg erarbeiteten Wohlstand fördern und bewahren wollen. Der Schriftsteller und Sozialist Ignazio Silone warnte bereits vor Jahrzehnten eindringlich vor dieser absehbaren Entwicklung:

„Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

„Demokratie“ scheint für diese Typen offenbar nur dann zu gelten, wenn der von ihnen diktierte Kurs eingehalten wird, quasi im Gleich- und Stechschritt mit grünem oder roten Mäntelchen angetan, aber immer schön nach der Pfeife der globalen, Finanziellen Internazionalen (FI), samt angeschlossener Bruderschaften. So ist es auch nicht verwunderlich, den entsprechend formulierten Tweet von Wiens Landesgeschäftsführer Niedermühlbichler vom 18:22 – 24 Apr 2016 zu bestaunen:

haeupl

Als Beispiel dafür, wie diese internationalistische Bagage an einem Strick zieht, die gleichgeschaltete Reaktion eines deutschen Politikers, dessen Partei immer weiter in die Bedeutungslosigkeit verfällt:

D Gabriel-Hofer verhindernj

Wie will Schmerzengel der SPD Gabriel denn dies anstellen? Beantragt er gar im brüderlichen Schnellverfahren die österreichische Staatsbürgerschaft und geht in vier Wochen mitwählen? Das wäre ja wenigstens noch halbwegs demokratisch. Dazu fällt dem FS3 eigentlich nur noch Kurt Tucholsky ein, der da treffend bemerkte: „In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“

Den Vogel aber schoß die deutsche Komikertruppe der „Heute Show“ vom ZDF ab, die auf Facebook die kulinarische Version ihres abstrusen „Demokratie“-Verständnisses aufkochte:

MEME Heute Show ZDF 250416 FPÖ Schnitzl.jpg

Das Bild verschwand dann aus ungeklärten Umständen beim dazugehörigen Tweet plötzlich – welches denn eben bild- und witzlos dastand. Humor ist es eben, wenn man trotzdem lacht. Auch wenn der Witzeerzähler keine Ahnung hat, wovon er spricht.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 2016: “Demokratie ist grausam, wenn jemand Flagge zeigt

 

 

DIE HUBBLE BLASE PLATZT …


HUBBLE BUBBLENGC 7635, der Hubble Nebel, Quelle: NASA, ESA, Hubble Heritage Team. Für größere Darstellung auf das Bild klicken!

Vor 26 Jahren trat das Hubble-Weltraumteleskop an Bord des Space Shuttles seine Reise in den Weltraum an. Zur Feier des Jahrestags veröffentlichen die Weltraumorganisationen NASA und ESA Jahr für Jahr ein neues Bild eines ansehnlichen, astronomischen Objekts. Diesmal wurde NGC 7635, der Blasennebel, ausgewählt. Dieser befindet sich am Nordhimmel und ist etwa 8.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Es ist ein Emissionsnebel um den zentrale Stern BD+60 2522, der die zehn- bis zwanzigfache Masse der Sonne haben dürfte und mit seinem Sternwind die besagte „Blase“ aus Gas erzeugt.

So lautet die „angepaßte“ Meinung, wie planetarische Nebel überhaupt zustande kommen. Da ist die Rede von „blasenden Winden“ aus Gas und Staub und von Stoßwellen, die von explodierenden Sternen erzeugt werden. Sie werden oft auch als sternerzeugende Regionen angesehen, da intensive Röntgenstrahlung und extremes UV-Licht darauf hindeuten, dass innerhalb des sich über zehn Lichtjahre erstreckenden Objektes Kernfusion auftritt.

Vor dem Aufkommen moderner Teleskoptechnik beobachteten Astronomen schwache Ringe aus Licht, die sie „planetarische Nebel“ nannten. Der Name wurde gewählt, da diese Objekte meist rund erschienen und eine schwache, grünliche Färbung aufwiesen, ähnlich wie der Uranus. Deshalb wurde damals angenommen, dass auch sie Gasriesenplaneten sein könnten. Mit dem Aufkommen der Theorie zur Funktionsweise von Sternen mit Fusion in ihrem Inneren gab es die ersten Mutmaßungen über explodierende Sterne. Deshalb schlossen die Theoretiker, dass die beobachteten Ringe kugelförmige Blasen aus „heißem Gas“ sein müßten.

HR_sternenleben.gif

Hertzsprung-Russel Diagramm der Sternentwicklung – Zusammenhang zwischen Leuchtkraft und Oberflächentemperatur

Nach Theorien der Sternentwicklung, durchlaufen Sonnen in den letzten Stadien ihres Daseins gewaltsame Umwälzungen – weil angeblich ihr Kraftstoff Wasserstoff zu Neige geht – und sich die „Asche“ schwererer Elemente in ihrem Kern anreichert. Bevor sie ihr letztes Stadium als Weißer Zwerg erreichen, wird vermutet, dass durch Fusion von schwereren Kernen induzierte, chaotische Wechselwirkungen in den sterbenden Sternen große Mengen von Materie ihrer äußeren Hüllen „abgeworfen“ werden. Deswegen glauben Astronomen hier auch expandierende Wolken aus Staub und Gas zu sehen,  die von alternden Sternen in der Umgebung beleuchtet werden.

Mit dem Aufkommen moderner Weltraumteleskopen konnten Astronomen weitere Details bei planetarischen Nebeln erkennen – Details, die dem sphärischen Modell widersprachen: Da waren plötzlich feine, zusammenhängende Röhren aus Filamenten, Geflechte, überlappende Ringe rund um das Zentralgestirn und sanduhrähnliche Formen zu bestaunen. Es wurde offensichtlich, dass die Form dieser Nebel eher einen Zylinder darstellt und keine Kugeln sind. Manchmal erkennen wir auch eine Scheibe um den Stern – ein Torus – wie ein Serviettenring um und außerhalb des sich zum Zentralstern verjüngenden „Schlauches“.

Planetary Nebula PINCH.jpg

In einem elektrischen Universum ist es keinesfalls „heißes Gas“, das den Raum erfüllt – sondern Plasma. Plasma bedeutet, dass die positiven und negativen Ladungsträger zu einem gewissen Prozentsatz getrennt sind.

99% aller beobachtbarer Materie im Kosmos ist Plasma.

Plasma ist der erste Grundzustand von Materie.

Die physikalischen Gesetze der Elektrizität sind anzuwenden und keinesfalls die Physik eines „Windes“!

In der Hülle eines planetarischen Nebels befinden sich eine oder mehrere Plasmabahnen, oder „Doppelschichten“, die wie Kondensatoren wirken und abwechselnd elektrische Ladungen speichern und freisetzen. Die Ströme fließen innerhalb und außerhalb in Schichten in der Schale des Zylinders – wie es auch im Fall der Nordlichter genau erforscht wurde. Dies sind die – im deutschen Sprachraum kaum bekannten – Birkeland Ströme. Der Norweger Kristian Birkeland beschrieb bereits um 1900 korrekt den Mechanismus der Nordlichter – und wurde fast 100 Jahre lang von manch „arriviertem“ Astrophysiker dafür angefeindet und als „Spinner“ angesehen. Und auch noch heute scheinen die Leser mancher „Qualitätsmedien“ keine Ahnung von Physik aufzuweisen, obwohl sie vorgeben, es an der „Unität“ gelernt zu haben. Eine ähnliche Erfahrung, wie der spätere Nobelpreisträger Birkeland hatte das FS3 bereits vor zehn Jahren im österreichischen DerStandard gemacht, was das „andere Fern-Seh-Programm“ zu so manch prophetischem Kommentar verleitete.

Wie allgemein bekannt ist, erzeugen geladene Teilchen in Bewegung einen elektrischen Strom. Dieser wird von einem umlaufenden Magnetfeld begleitet, das mit der Entfernung abnimmt. Das Magnetfeld ist umso stärker, je mehr geladene Teilchen sich in die gleiche Richtung bewegen, oder sie beschleunigt werden. Ionen, die sich durch das Feld bewegen, werden in der Achsenrichtung zu einem Z-Pinch zusammen „gequetscht“.

Das nachfolgende Video zeigt uns gut, welche gewaltigen Kräfte beim Pincheffekt wirken:


Elektrische Ladungen im Plasma erzeugen Doppelschichten, weil sich die entgegengesetzten Ladungen abstossen. Positive Ladung baut sich auf der einen und negative Ladung auf der anderen Seite auf. So entsteht zwischen ihnen ein elektrisches Feld und wenn genügend Strom an so eine Doppelschicht angelegt wird, glüht das umgebende Plasma (Glimmentladung). Falls die Spannung jedoch geringer ist, sehen wir nichts leuchten und sprechen demzufolge von einer „Dunkelentladung“.

Die Weltraumteleskop Hubble zeigt auf seinem Jubiläumsbild eines planetarischen Nebels viele der grundlegenden Eigenschaften von Plasma im Glimmzustand. Die Illusion einer „Blase“ rührt daher, dass die Kamera in die Achse des Zentralsterns mit dem Z-Pinch-Trichter hineinblickt (siehe auch vorhergehende Skizze).

hubble-bubble_erklarung

In der oberen rechten Ecke des Bildes gibt es ein Doppelring (oder auch dreifach-?), was auf Bereiche mit höherer Dichte schließen läßt, durch die sich Strom bewegt. Jeder Ring besteht aus hellen Knoten, die durch leuchtschwache Radialfilamente verbunden sind und welche eben Birkelandströme sind – ähnlich wie bei einer „Plasmakugel“ aus dem Einrichtungshaus. Die hellen Wirbel und Kleckse auf der linken Seite des Rings könnten auf eine Diocotron Instabilität hinweisen. Dieses Phänomen erkennen wir auch als Wirbel des Nordlichtes auf der Erde .

Da planetare Nebel um Sterne Z-Pinche aus dem sie umgebendem Stromfluß sind, existiert genug Leistung, um die „Last“ des Zentralsterns mit Strom zu versorgen. Sterne werden nicht aus ihrem Inneren per Kernfusion beheizt, sondern durch externen Strom zum Leuchten gebracht. Die beobachtete Fusion entsteht an ihrer Hülle und nicht im Inneren. Diese Ströme müssen mit der gesamten Galaxie verbunden sein, die wiederum mit anderen Galaxien in „Spannung“ verbunden sein muß.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 120V: “Mehr Spannung in die Wissen-Schafft”

WIESO ES ECKIGE KRATER GIBT …


Gerade erst neulich übermittelte die NASA-Raumsonde „Dawn“ die neuesten Bilder von auffällig hellen Kratern auf dem Zwergplaneten Ceres. Die beiden Formationen sind der Haulani-Krater und der Oxo-Krater, die laut Experten durch „Einschläge“ entstanden sein sollen. Angeblich sei zu erkennen, dass es „Erdrutsche“ vom Rand des Haulani-Kraters gegeben hat. Wir lesen im Standard:

…Auffallend an dem 34 Kilometer durchmessenden Krater ist, dass er nicht die Form eines Kreises, sondern eher eines Vielecks hat. Das liegt laut den NASA-Forschern daran, dass sich hier unter der Oberfläche Bruchlinien befinden, die die Form des Kraters mitprägten…

Natürlich ist die Annahme von hypothetischen „Bruchlinien“ rein spekulativ und allein durch die beschränkte Vorstellungsgabe der Verforscher entstanden, die nicht einmal im die Möglichkeit in Erwägung ziehen könnten, dass Krater nicht nur durch Einschläge von Gesteinsbrocken aus dem All entstehen, sondern viel häufiger durch elektrische Entladungen gegenüber der Oberfläche zustande kommen. Hier einige Beispiele vom Mars, die niemals durch Einschläge fester Körper entstanden sein können, wie der Astro-Mainstream behauptet::

weirdest-mars-craters-00-130507.jpg

Der Hammer sind ja quadratische Krater – einer charaktristischen Formation für zwei um das Zentrum rotierende Entladungskanäle. Durch das spezielle Frequenzverhältnis (Anziehung-Abstoßung) zwischen den – mindestens – beiden „Birkeland“-Paaren entlang des Entladungskanals gegenüber der Oberfläche  erzeugen Instabilitäten diese typischen Vielecke am Einschlagsort.

moon_square_crater

Die gegenlaufende Stromkanäle fräsen nach dem tatsächlichen „Einschlag“ – nämlich beim Zustandekommen der Entladung (Blitz), der eine Schockwelle auslöst, wie ein Meteorit – die charakteristische Vieleckform aus der Oberfläche. Wir erkennen es in der Ausrichtung der magnetische Orientierung der „geschockten“ Gesteine wo sich das Zentrum der Schockwelle befunden hat – wie etwa beim Vredefort Krater in Südafrika. Bei einem Blitzeinschlag befindet sich das Schockzentrum unterhalb der Oberfläche, während wir bei einem Einschlag eines Brockens diese oberhalb finden. Ob in der Folge dann Fulgurite, Olivin oder Eisenoxid (Magnetite) entstehen hängt davon ab, wie die ursprüngliche Bodenbeschaffenheit am Einschlagsort war.

Auf der Erde können sich entsprechende hohe Stromstärken, die für derartig erosive Einschläge notwendig sind, wegen des begrenzten Durchschlagswiderstandes der Atmosphäre nur schwer ausbilden, wie auch die Ionosphäre durch ihrer Ausgleichsströme einen wirksamen Schutzmechanismus gegen solche konzentrierte Entladungen darstellt. Bei Kometen und Himmelskörpern, die keine schützende Atmosphäre aufweisen, erkennen wir schön, wie Elektrizität die Oberfläche stetig bearbeitet.

Die Stromfilamente im Blitzkanal  umkreisen einander und fräsen die Oberfläche ab, wobei die anfängliche Kreisbewegung ruckartig instabil wird und als „Diocotron-Instabilität“ diverse Vielecke erzeugt, je nachdem, wie sich das Frequenzverhältnisse zwischen dem Abreißen und Aufnehmen der Ströme verhält. Ähnliche Muster erkennen wir auch im Plasmavortex beim Saturn-Pol, oder im Auge eines Hurricanes.

HURRICANE_EYE_5_
FS3-LESETIPP: „Diocotron Instability in Plasmas and Gas Discharges“ (W.Knauer, 1966 – Journal of Applied Physics); doi:10.1063/1.1708223
Ähnlich pahantasievoll wurden uns auch die Tafelberge auf Ceres erklärt. Der massive Einschlag eines Objektes kann die besagten Oberflächenformen natürlich nicht erklären, weshalb die Astrover’orscher über phantasievolle Hangrutsche und spirituelle Bruchlinien – die sich halt genau dort befinden müssen, wo was eingeschlagen hat – uns jene Sichtweise der Dinge nahebringen müssen, die sie – im Grunde genommen – selbst nicht verstehen.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 6: “Square Imaginations”

ÜBER DIE AUFRICHTIGKEIT …


MASKE.jpg

Sehnen wir uns nicht alle nach Beziehungen, in denen wir lieben und geliebt werden, so wie wir sind? In denen wir authentisch sein können, in der beide Teile gleichwertig sind? Wünschen wir uns nicht, dem anderen Geschlecht in wirklich erwachsener Weise zu begegnen? Um das zu realisieren, fehlen uns entscheidende Informationen, behauptet Dr. Ron Smothermon, Arzt, Psychiater und Therapeut, der seit über zwanzig Jahren mit dieser Thematik arbeitet. Aus seinem Werk Drehbuch II. Das Mann/ Frau Buch (Die Transformation der Liebe) ist folgender Beitrag entnommen:

Aufrichtigkeit aus Deiner eigenen Verantwortung führt zu einem direkten Gewahrwerden des Wesens, von dem das Leben kommt. Erwachsene Aufrichtigkeit zu zeigen, bedarf einer erwachsenen Definition. Die meisten von uns handeln aus einer kindlichen Definition heraus.

Als Kinder bekommen wir beigebracht, aufrichtig zu sein. Und wir bekommen beigebracht, dass das heißt, nicht zu lügen, betrügen oder stehlen. Selten wird ein Kind gelehrt, wieso es nicht lügen, betrügen oder stehlen soll, und wenn doch, dann beleidigt die vorgebrachte Begründung die Intelligenz des Kindes. Desweiteren wird Kindern Aufrichtigkeit als eine passive Qualität dargestellt: Handlungen, die man als Akt der Aufrichtigkeit tut, andernfalls ist man nicht aufrichtig. Das Ergebnis ist eine Welt voller passiver Lügner – Menschen, die die Wahrheit nicht sagen, wenn es an der Zeit wäre, die Wahrheit zu sagen.

In der Diskussion über die Eigenschaften der Aufrichtigkeit werde ich erwachsen mit Dir sprechen, wohl wissend, dass Du vielleicht noch nie ein erwachsenes Gespräch über Aufrichtigkeit hattest. Wahrscheinlich haben Deine Eltern Dir nie etwas Überzeugendes über Aufrichtigkeit beigebracht, und wenn doch, dann waren das nur deren Erfahrungen oder Konzepte, und nicht Deine.

Wenn Du stabile Gründe entwickeln willst, aufrichtig zu bleiben, dann wirst Du ein sehr unangenehmes Experiment namens unaufrichtig Sein durchführen müssen, und leidenschaftslos seine Ergebnisse beobachten. Wenn Dir die Folgen erst einmal deutlich geworden sind, kannst Du bewußt wählen, aufrichtig zu sein oder nicht. Das ist kein schöner Weg zur Aufrichtigkeit, aber er ist sehr nachhaltig.

Auch wenn ich kaum aus dem Blickwinkel meiner Lebens-„Geschichte“ schreibe, sind die Abstraktionen, über die ich schreibe,doch aus meiner eigenen Lebenserfahrung abgeleitet. Ich lasse mich einfach weg, damit Raum für Dich entsteht. Ich spreche abstrakt zu Dir aus meiner eigenen Erfahrung mit Aufrichtigkeit und Unaufrichtigkeit. Was ich hier sage, ist wahr für mich. Ich habe mein Lehrgeld bezahlt, um meine Grundsätze zu finden.

Aufrichtig sein ist viel mehr, als keine Lügen zu erzählen. Aufrichtigkeit ist auch eine aktive Handlung: Die Handlung, die Wahrheit zu sagen. Unaufrichtigkeit andererseits kann im Handeln oder Nicht-Handeln sein. Unwahre Information zu erzählen, ist unaufrichtig, genau so wie es unaufrichtig ist, die Wahrheit zurückzuhalten, wenn es Zeit wäre, sie zu sagen. Und das geht über die bloße Information hinaus.

Aufrichtigkeit erfordert, dass Du Dein Erleben wahrheitsgetreu darstellst, ebenso wie die vorhandene Information. Dieses auszudrücken, hat kein anderes Ziel, als den Ausdruck selbst. Es gibt Situationen, in denen es an der Zeit ist, die Wahrheit über Dein Fühlen auszudrücken. Wenn Du sie zurückhältst, bist Du ein Lügner, und Du wirst des Lügners Preis bezahlen. Und auch, wenn Du die Wahrheit über Dein Erleben als Waffe benutzt, um andere zu bestrafen, bist Du ein Lügner, und Du wirst des Lügners Preis bezahlen.

Es gibt noch ein anderes, schwer definierbares Reich der Aufrichtigkeit. Es ist das Reich des aufrichtig Seins, das über aufrichtiges Handeln hinausgeht. Aufrichtig Sein heißt, nach Deinem besten Wissen und Erleben die Wahrheit zu sagen, und zwar in Deiner eigenen Verantwortlichkeit.

Wenn Du aufrichtig bist für jemand anderen, oder wenn Du aufrichtig bist für etwas, an das Du glaubst, oder wenn Du aufrichtig bist für eine Belohnung, oder um eine Strafe zu vermeiden, oder um andere zu belohnen oder zu bestrafen, dann bist Du nicht im aufrichtig Sein, auch wenn Du vielleicht aufrichtig handelst.

Es ist nützlich sich klarzumachen, dass es so etwas, wie die Wahrheit in einer Welt der Gegensätze nicht gibt. Alles, was Du sagen kannst, hat sein Gegenteil. Der einzig Grund, warum etwas für Dich wie die Wahrheit aussieht, liegt darin, dass Du Dich für die eine oder andere Seite des anstehenden Themas entschieden hast. Das beste, was Du tun kannst, wenn Du die Wahrheit sagst, ist:

(1) berichte Informationen nach Deinem besten Wissen,

(2) berichte Dein Erleben, so genau Du kannst, und

(3) tue dies in Deiner eigenen Verantwortlichkeit – also ohne Absicht…

Schließe Deine Augen und schaffe einen leeren Raum. Dann bevölkere diesen Raum mit Menschen aus Deiner Vergangenheit, die Du durch aktives oder passives Lügen verloren hast. Schreib Dir auf ein Blatt eine Liste dieser Menschen auf.

Also, welchen Preis zahlen wir für Lügen, selbst für passive Lügen durch Schweigen, wenn es an der Zeit wäre, die Wahrheit zu sagen? Der Preis ist Liebe, Beziehung, und der Verlust der Fähigkeit, die Art von Unterschied im Leben zu machen, die Du am meisten möchtest. Die Währung für diesen Preis sind menschliche Wesen. Du kannst den Preis an Deiner Liste sehen.

Warum würde jemand einen solchen Preis bezahlen wollen?

Die Antwort liegt in der Suche nach Behaglichkeit. Wir schaffen uns ein Scheinbild, um unsere Behaglichkeit zu erhalten. Dann werden wir zu dem Scheinbild und schicken unsere Wesen den Bach hinunter. Du kannst auf der Grundlage dieses Scheinbildes eine komplette Persönlichkeit konstruieren. Der Preis ist Liebe und Beziehung. Der Gewinn ist Bequemlichkeit und das Vermeiden von Unanehmlichkeiten…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 777: “Das Glück zeigt Dir den Weg

8UNG! … 18.4.


911_BIBI_Cartoon

Cartoon: Haaretz/Mirror

„Feigenblatt“ Saudis drohen USA wegen 9/11 Untersuchung …

Die Saudis halten einen Großteil der US-Dollar Anleihen. Neben China und Japan steht das Regime in Riad an der dritten Stelle von Unternehmen (manchmal auch „Staaten“ genannt) die umfangreiche Schuldverschreibungen von US-Dollars gesammelt haben. Wenn wir die private Zentralbank der FED nicht mitzählen, die ebenfalls Unmengen an US-Staatspapieren mit von ihnen selbst gedruckten Papierscheinen aufkauft und damit sogar Peking die Spitzenposition streitig machen könnte. Und dies, obwohl die tatsächlichen Mengen, die das Saud-Regime hält, geheim gehalten werden. Für alle anderen Staaten der Welt werden die tatsächlichen Schuldenkäufe von der U.S.Ltd. durch andere Länder vom US-Schatzamt regelmäßig veröffentlicht.

saudireserves_0

Wieso ist das nun zum Thema geworden?

Vor einigen Wochen wurde ein Untersuchungsbericht des US-Kongresses zum 9/11 veröffentlicht, in dem 28 Seiten geschwärzt waren. Wie aus informierten Quellen bekannt wurde, geht es auf diesen Blättern um die Involvierung der Sauds in die Anschläge vom 11. September 2001. Wie die NYT nun berichte, drohte das Regime in Riad „hunderte Milliarden von Dollar-Schuldverschreibungen zu verkaufen“, wenn dem Wüstenkönigreich irgendeine Verantwortung zu den damaligen Anschlägen angelastet würde. Die NYT schätzt eine Summe von US$ 750 Milliarden, um die es da in etwa ginge.

Wie FS3 Mitseher wissen, wurde das Saud Regime von den Agenten der ehemaligen Beherrscher der Welt  – der Ost Indischen Gesellschaft mit ihrem damaligen „Knüppel-aus-dem-Sack“ des Britischen Empire mit seiner globalen Militärmacht – erschaffen. Woher stammt das Königshaus? Angeblich kamen die Gründerväter aus der Türkei, wiewohl über die Jahrzehnte offenbar viel Geld dafür floß, diese Spur aus den offiziellen Geschichtsbüchern zu verbannen. Und die Tatsache, dass der 9/11 eine hausgemachte Aktion zum Einschwören der eigenen Bevölkerung („A New Pearl Harbor“) auf das was danach kommen sollte – inklusive Beschneidung der Bürgerfreiheiten – war, sollte heute jeder mit zwei halbwegs funktionierenden Gehirnzellen bereits mitbekommen haben.

Die Flugzeuge, welche die ganze Welt auf den TV-Bildschirmen sah, existierten höchstwahrscheinlich nur in unseren Köpfen

Schweiz ist ideal für Experimente mit dem Grundeinkommen …

Der frühere griechische Finanzminister Giannis Varoufakis wirbt für das bedingungslose Grundeinkommen, über das die Schweiz im Juni abstimmt. Warum?…

Joe Kreissl (Freeman Austria) aus Gefängnis entlassen …

Mit-Seher Joe Kreissl hat seine rechtliche „Person“ vor vier Jahren abgelegt und lebt nun in Österreich als „Freeman“. Er kann euch im Interview mit OKiTALK aktuellst von einem interessanten Erlebnis berichten…

Alle Augen auf die Krim: Plant Kiew eine neue Provokation?

Heute wurde anscheinend eine Deal zwischen Russland und der Ukraine abgeschlossen, nach dem die in Donetsk (Russland) inhaftierte ukrainische Soldatin Nadja Sawtschenko freigelassen wird. Sie hatte als Artilleriebeobachterin für die Kiewer Junta das Feuer auf Zivilisten gelenkt, wobei zwei russische Journalisten ums Leben kamen. Zuvor war spekuliert worden, dass die in Russland wegen Beihilfe zum Mord zu 22 Jahren Gefängnis verurteilte Offizierin im Austausch gegen zwei russische Soldaten freikommen könnte. Diese waren am Montag wegen Terrorismus und „Beteiligung an einem Angriffskrieg“ in der Ostukraine von einem Kiewer Gericht zu 14 Jahren Haft verurteilt worden.

Weiters häufen sich die Meldungen, dass Kiew angeblich Luftabwehrraketen um die Krim positioniert hat und ab Anfang Mai eine Blockade der von Moskau „heimgeholten“ (nach westlicher Leseart: „annektierten“) Halbinsel durchführen will. Im Fadenkreuz sollen angeblich Verkehrsflugzeuge (!) stehen, welche auch Güter des täglichen Lebens auf die Krim einfliegen. Wird deshalb der Bau einer Brücke über die Straße von Kertsch von Russland forciert? Diese soll von Kertsch auf der Krim über die Insel Tusla zur Halbinsel Taman in Russland führen

8UNG! … 13.4.


ZIB Assad

Propaganda im Ösi Staatsfunk: „Assad hat angefangen“ …

Roman Rafreider in der österreichischen ZIB liest lupenreine Propaganda vor:

„…Diktator Assad läßt wählen…, …Das ist Betrug, eine Farce…, …Mitten im Bürgerkrieg…, …den er angezettelt hat…, …was soll das bringen?…“

Vielleicht sollte einmal jemand den verantwortlichen Lohn-und PR Textern beim ORF erklären, dass es die westliche Bankencamarilla war, die in AlkAida-Manier die ISIS/DAESH ausgedacht, erschaffen und finanziert hatte, um Staatspräsident Assad durch einen VERDECKTEN PUTSCH aus seinem Amt zu jagen und Syrien zu destabilisieren.

Statt den Öffentlich-Rechtlichen PR-Anstalten die GIS und GEZ in ihren nimmersatten Rachen zu werfen, wäre dein Medienbeitrag besser beim andere Fern-Seher (FS3) angelegt! Mit deiner Spende trägst auch du dazu bei, dass unterberichtete Tatsachen veröffentlicht und mit.geteilt werden, die sonst nur wenige Menschen erfahren. Im Gegensatz zu Geld wird Wissen mehr, wenn wir es untereinander teilen.

Lynchjustiz isrealer Schergen in Hebron …

Zwei Palästinenser werden nach einer Messerattacke auf einen isrealen Soldaten am 24. März festgenommen. Während der angegriffene IDF Soldat verarztet wird, richtet ein isrealer Recke einen der beiden – bereits festgenommenen und am Boden arretierten Attentäter – per Kopfschuß hin. Abu Shamsiyeh, ein Freiwilliger bei der  israelisch-palästinensischen Menschenrechtsgruppierung B’Tselem konnte den Vorfall mit der Kamera aus seinem Versteck heraus dokumentieren.

Das ist offenbar kein Einzelfall. Erst im Oktober dokumentierte das FS3 die Vorgangsweise isrealer Agents Provocateurs, die mit den Palästinenser demonstrierten, um zur rechten Zeit ihre Maske fallen zu lassen und einem arretierten Palästinenser mit aufgesetzter Waffe ins Bein zu schießen. Mutige Kerle, diese Charlies Tanten – und sooo „kreativ“…

Pillenindustrie zensuriert Wissenswertes über Krebs und Impfungen …

Es kommen immer mehr Bücher und Infos über die Machinationen der Impf– und Krebsindustrie auf den Markt, die den Patienten von der Tatsache informieren sollen, dass sich nicht immer alles so verhält, wie es der Todeskult der Pillenindustrie suggerieren will. Die Pharmabranche setzt zum Teil manchmal sogar unlautere – wenn nicht kriminelle – Mittel ein, um die Wahrheit vor den Konsumenten so gut es geht zu verstecken…

infographic-sloan-foundation-nazi-science-600Die Sloan Foundation, zum Vergrößern draufklicken! Grafik von Natural News

Robert De Niro „bedauert“ die Absetzung des Filmes VAXXED  …

Vor zwei Wochen ließ der Schauspieler Robert De Niro die Aufführung des impfkritischen Dokumentationsfilmes VAXXED bei seinem TriBeca Filmfestival absagen. Der Hollywood Star hat einen Sohn, der an Autismus erkrankt ist.

Nach diversen Interventionen und gehörigem Druck entschloß sich De Niro zu diesem Schritt, der für einiges Aufsehen sorgte. Nun bedauerte die Filmikone im Today-Show Interview das Absetzen von Andrew Wakefield’s Doku beim Film Festival im Bundesstaat New York…