8UNG! … 31.10.


Russischer Airbus 321 über Sinai abgestürzt: 224 Tote …

Eine A321 der russichen Fluglinie Kogalymavia/MetroJet ist heute morgen um 5:31 Uhr Lokalzeit mit 217 Passagieren und 7 Besatzungsmitglieder abgestürzt. Es wurden keine Überlebenden geborgen. Die Maschine befand sich am Flug vom ägyptischen Badeort Sharm El-Sheik nach St. Petersburg. 23 Minuten nach dem Start verlor die ägyptische Flugsicherung den Kontakt zum Flugzeug, nachdem der Pilot angeblich „Schwierigkeiten mit Steuerung“ gemeldet hatte und um eine Landeerlaubnis auf einem der nahegelegen Flughäfen von Kairo oder Al Arish bat. Laut den verfügbaren Daten von Flightradar24 verlor die Maschine plötzlich an Geschwindigkeit und sank mit 1.800 Metern per Sekunde. Russland hat fünf Flugzeuge mit „diversen Spezialisten“ zur Untersuchung vor Ort abgeschickt …

Ein erneuter Fall von externer Übernahme der Flugkontrolle einer Fly-by-Wire Maschine durch die globale Firmenkonstrukte von „S.P.E.C.T.R.E.“ per BUAP oder ein Abschuß durch die „westlichen“ Freunde von der ISIS, wie DEBKA – die Infoplattform mit Isrealnähe – mutmaßt?…

7K9268: Könnte eine fehlerhafte Reparatur vor 14 Jahren schuld sein?

Der A321 war bloß 18 Jahre alt – kein Problem für diese Maschinen. Doch widerfuhr  genau diesem Flugzeug – als es noch für die MEA flog – vor 14 Jahren am Flughafen Kairo ein Unfall: Es setzte mit dem Heck auf der Landebahn auf. Dieser Heckschaden wurde ordnungsgemäß repariert und geprüft. Es ist jedoch auffällig, dass das komplette Heck des Wracks relativ unbeschädigt ist! Könnte es sein, dass die Dichtung beim rückwärtigen Druckschott – ein wesentlicher Teil des Kabinendrucksystems – versagte und Flug 7K9268 abstürzen ließ? …

7K9268: Eine aktuelle Zusammenfassung

Das Flugzeug fiel fast senkrecht zu Boden  …

Pentagon schickt militärische „Berater“ nach Syrien …

Entgegen den Beteuerungen des OhrwaschlPOTUS Zar Obomba („No Boots On The Ground!“) sind nun plötzlich doch US Soldaten in Syrien! – Nachdem im Irak bei einer Geiselbefreiungsaktion ein US-Marine getötet worden war, kam das US-Verteidigungsministerium nicht umhin zugeben zu müssen, dass auch im Irak US-Soldaten eingesetzt werden. Wie das FS3 berichtete, sollen ja bereits seit geraumer Zeit britische SAS Spezialkommandos in Syrien tätig sein, wie ja auch isreale Militärs gegen Assad verdeckt in dessen Land operiert.

Am Dienstag hatte US-Verteidigungsminister Ashton Carter vor dem Ausschuss der Streitkräfte des Senats gesagt, das Pentagon werde „geeigneten Partnern“ in den beiden Ländern Bodenunterstützung geben oder „solche Missionen direkt ausführen, sei es als Luftangriffe oder direkt am Boden.“

Feuer nahe radioaktiver Mülldeponie bei St. Louis weiterhin außer Kontrolle …

Wie das FS3 berichtete, lodert in einer Mülldeponie bei St.Louis (Missouri) bereits seit fünf Jahren ein unterirdischer Schwelbrand. Das Problem ist dabei ein Lager mit radioaktivem Abfall in unmittelbarer Nachbarschaft. In den letzten Tagen ging es dort drunter und drüber, weil letztendlich auch die Anrainer von Bloggern und Bürgergruppen informiert worden waren, während die Angestellten der Lokalverwaltung zur Arbeitszeit meist nur YouTube Videos gucken und auf den nächsten Tagesbefehl ihres gelobten Präsidenten warten…

 

ZORES IN EUROPA: EIN BLICK HINTER DEN VORHANG …


Vor knapp einer Woche wurde bei einer großangelegten Säuberungsaktion der irakischen Armee gegen die ISIS-Halsabschneider ein isrealer Brigadier Colonel gefangen genommen. Offenbar befehligte er die maskierte Bande. Dies ist bereits der zweite, bekannt gewordene Fall einer Involvierung von hochrangigen isrealen Militärs in Zusammenarbeit mit der ISIS/ISIL/DAESH: Erst Ende Juni wurde bekannt, dass ein IDF-General bei einem konspirativen ISIS-Treffen in Syrien bei einem Bombenangriff der Syrer getötet worden war. Die Syrer hatten einen Tipp bekommen.


Isreals Regime hat alle Gründe der Welt, um seine Proxykrieger gegen Assad aufzurüsten, und so einen weiteren „Nachbarn“ aus der Welt zu schaffen. Zur Not eben per Entvölkerung Syriens. Ein „Diktator“ ohne Volk und Infrastruktur ist eben auch gestürzt. Die isreale Zusammenarbeit mit der „moderaten“ al-Nusra Front ist bereits voriges Jahr offenkundig geworden. Verletzte Halsabschneider werden in Isreal zusammengeflickt und sogar Ober-DAESH Netanyahu wurde beim Händeschütteln mit einem dieser verletzten Söldner im Feldspital beim Golan abgelichtet. Der Jahrzehnte lange Spin, dass „die Amerikaner“ hinter all diesen programmierten Unruhen stünden, entbehrt nicht einer gewissen Komik, wenn wir beachten, dass es durchwegs isreale ThinkTanten – wie etwa die AIPAC – sind, die diverse US-Regime seit Jahren dazu zwingen, gefälligst „Ihre“ Kriege im Nahen Osten zu führen und eine angebliche „Bedrohung“ nach der anderen für den kleinen Apartheidstaat Isreal auszuschalten.

Hand in Hand mit diesen Bestrebungen, andere Staaten für Isreals Ziele bluten zu lassen, sind die Bemühungen der Zentralbanken zu sehen, das US-Regime finanziell an der Kandare zu halten, indem das Damoklesschwert einer abgesetzten Dollarparität geschwungen wird. Die private FED druckt Geld für Washington und sorgt dafür, dass die so generierten Schulden der USA in die ganze Welt verschoben werden können. Wenn die eingesackten Puppen im Kongress und im Weißen Haus nicht entsprechend tanzen wollen, bedroht diese „Finanzielle Internazionale“ (FI) eben ganz einfach die innere Sicherheit Amerikas.

Ähnlich verhält es sich mit der EU und der Eurozone, die von der FI nur deshalb geschaffen wurde, um neben dem US-Dollar ein weiteres, finanzielles Standbein in der „Endschlacht“ um eine globale, wirtschaftliche Hegemonie zu halten. Wieder erkennen wir, dass eines der wesentlichen Ziele der FI die Auflösung der Nationalstaaten war. Es ist eben wesentlich einfacher ein einziges Regime in Brüssel zu steuern und zu lobbysieren, als sich mit 29 Regionalregimen herumschlagen zu müssen. Überdies ist es billiger.

Zu diesem Zweck wurde der „Europäische Rat für Toleranz und Versöhnung“ ECTR geschaffen, ein „unabhängiger“ Moloch, dessen Name wie aus Orwells 1984 herauskopiert anmutet. Der ECTR ist die europäische Blaupause der AIPAC.

Die „freie Phresse“ berichtet über diese, ungewählten Institutionen wahrer Macht jedoch nicht oder kaum, genau so wenig, wie sie Rückschläge dieser Bestrebungen zur Destabilisierung ganzer Kontinente kommuniziert, vor allem nicht wenn „Isreal“ darin vorkommt. Genau so, wie lokale EU-Politiker zu Salzsäulen erstarren und akute Maulsperre auftritt, wenn „jüdische“ Interessensverbände das Wort ergreifen und von den Volksvertretern Dinge „einmahnen“, die bei deren Wählern nur noch Kopfschütteln und Unverständnis nach sich ziehen. Europas Politiker müssen ein grausliches Essen hinunterwürgen und ihren Gastgeber dabei auch noch loben, wie „gut es schmeckt“. Das ist wahrer Masochismus!

Erst neulich ermahnte der Vorsitzende des Zentralrates deutscher Juden, Josef Schuster, dass es „sich Deutschland gar nicht leisten, könne Flüchtlinge abzulehnen, da es so viel Unheil über andere Länder gebracht habe“, usw.. Hand in Hand mit solcher Gehirnwäsche sind Berichte zu sehen, wo etwa aus der Postillie VORWÄRTS zu entnehmen war: “Jüdische Gruppen führen den Stoss an, um die Türen für syrische Flüchtlinge aufzureißen”. Dass hinter solchen „Ermutigungen“ ein perfides System steckt, zeigen die Vorkämpfer und Wegbereiter all dessen, was wir nun in Europa über uns ergehen lassen müssen: Angefangen von Paneuropa-Gründer Graf Coudenhove-Kalergi bis zu aktuelleren Lichtgestalten, wie einer Frau „S.P.E.C.T.R.E.“ – natürlich in Schweden beheimatet, wo die neue Weltordnungs-Kacke gerade ganz besonders dampft. Sie alle reiten auf Wellen sozialromantischer Weltfremdheit und zerstören wissentlich gewachsene Kulturen zum Selbstzweck.

Wieso nimmt Isreal – oder auch Saudreal – eigentlich syrischen Flüchtlinge – oder überhaupt Flüchtlinge, auch wenn sie jüdischer Konfession sind – nicht gerne auf? Und wieso sind es immer wieder die gleichen Figuren mit Isrealbezug, die uns den fischigen, angeblichen „Kampf der Kulturen“ verkaufen wollen? Seit über einem Jahrzehnt darf etwa eine gewisse Frau Rita Katz mit ihrem SITE-Institut regelmäßig den westlichen Postillien den ‚error du jour verkaufen. Dieser wird von den Redaktionen meist unhinterfragt und kritiklos wiedergegeben, ähnlich wie die Ergüsse der PR-Dönerbude „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ des Rami Abdul Rahman in England. Hauptsache, es paßt ins verordnete Bild!

Die PR-Falafelbude von Rita Katz: SITE

Noch bevor irgendein Bekennerschreiben einlangte, hatte die Tochter eines Ex-Mossad Agenten im Irak immer bereits das passende Video veröffentlicht und den ‚erroisten des Tages gekürt! Seien es die gefakten Osama Bin Laden Bänder, im Studio produzierte Enthauptungsvideos – und wenn gar nichts verfügbar war – gab es immer noch den verkleideten Typ „al Amriki“ aus der Familie eines AIPAC-Vorstandes, der erst kürzlich in die „Pension“ geschickt wurde. Kaum noch jemand glaubte an diesen Blödspin! Und immer wieder der verbindende USP des Kopfabschlagens in Verbindung mit dem Islam, der die Großmütter entsprechend erschrecken sollte…

Mit dem Eingreifen Russlands änderte sich jedoch die Situation und die Zeugenbeseitigung und Flurbereinigung begann. Der vom Mossad ausgebildete al Baghdadi war ebenfalls in „Pension“ geschickt worden, was Herrn McCain vielleicht erleichtert, da er sich mit ihm – und mit anderen „moderaten“ Halsabschneidern der FSA – noch in Syrien getroffen hatte:

Höchstwahrscheinlich „al Baghdadi“, links im Vordergrund mit McCain – ganz rechts

Wenn also gerade jetzt Maybrit Illner mit Europas US General Ben Hodges auf Phoenix über die Flüchtlingskrise philosophieren dürfen, fehlt ein wesentlicher Mitspieler! Neben den Freimaurerverbänden, die Deutschland ebenfalls die Willkommenscharade „empfohlen“ (Stichwort: Obedienzen) hatten, fehlt ein Vertreter jener Vereinigungen, deren Aushängeschild namens „Isreal“ federführend bei der Generierung dieser „Krise“ war. Offenbar stehen sie bei möglicher Kritik nicht gerne im Rampenlicht, sondern agieren lieber von hinter dem Vorhang, wie der Zauberer von Oz. Aber immerhin durfte bei der Illner-Sendung der aktuelle ECTR-Vorsitzender Tony Blair per Einspielung seinen Senf dazu geben. So belohnt der Zauberer offenbar jene, die für ihn lügen.

Es wäre höchste Zeit, dass sich unsere jüdischen Freunde dieses Betruges ihrer „Anführer“ (sic!) an ihnen genau so bewußt werden, wie sich europäische – allen voran, deutsche – Bürger sich der Tatsache stellen, dass sie von ihrer eigenen, politischen Führung verkauft, betrogen und verraten wurden. Doch nicht zuletzt müssen jene Einwanderungswillige und Flüchtlinge begreifen, dass sie ebenfalls mit falschen Versprechungen und irreführenden Verlautbarungen auf eine gefahrvolle und mühevolle Reise gelockt wurden, ähnlich wie das bei Heizdecken-Verkaufsveranstaltungen abläuft.

Denn am Ende aller Reisen soll auf uns alle nur mehr eine einzige schwere Eisentüre warten, wenn es nach den ponerologischen Vorstellungen dieser kleinen Clique geht: jene des totalitären Überwachungsstaates.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 69-1984: “Unwissenheit ist Stärke – Sklaverei ist Freiheit – Krieg ist Frieden”

WARUM KOMET ‚TSCHURI‘ EINE KNOCHENFORM AUFWEIST …


Es vergeht kaum eine Woche, ohne dass die – durch EU-Steuergelder finanzierten – Phantasten mit Weltalltouch der ESA eine neue – noch abstrusere – „Theorie“ aus ihren Hüten ziehen, um die alten – in die Hose gegangenen – Theorien zu Kometen zu übertünchen. Diese waren durchwegs falsch, was aber für die Kometenforscher nicht etwa ein Ansporn war, zurück ins Nachdenkkämmerchen zu gehen.

Nein, sie erfinden einfach forsch ein neues, geistiges Treibgut. Das bezeichnen sie dann wiederum als „Theorie“ und produzieren tonnenweise Papiere darüber – bis eben die nächste „Überraschung“ wieder nach einem neuen Modell schreit. – Diese Arbeitsplatzsicherung ist schier endlos fortsetzbar. Die herkömmlichen Modelle können immer weniger vorhersagen – was aber eigentlich der Sinn eines naturwissenschaftlichen Modells sein sollte.

Kritik und wohlgemeinte Anregungen werden nicht geduldet und im Zweifelsfall gleich im Ansatz unterdrückt. Der letzte Streich war der Versuch einer Erklärung zur seltsamen Form von 67P/C-G, die an einen Knochen erinnert. Die ad-hoc Idee war nun, dass „zwei Brocken“ in den unendlichen Weiten des Weltalls „zusammengestoßen“ seien! Nicht zu schnell – aber auch nicht zu langsam – aber so wie es gerade benötigt wurde, um eine neue Eselei zu erfinden und das Schild von Wissenschaftlichkeit darüber zu hängen.

Die Widersprüche und Vorbedingungen zu solch einem Ereignis sind schier endlos – vor allem wenn man weiß, dass diese Knochenform nicht etwa eine Besonderheit darstellt, sondern äußerst häufig vorkommt. Viel schlüssiger wäre es für den Fachmann, elektrische Phänomene zur Erklärung heranzuziehen:

Hier findet ihr die endlose Geschichte zur ESA Mission „Rosetta“, samt Stellungnahmen des FS3: KOMETEN SIND KEINE SCHNEEIGEN SCHMUTZBÄLLE!

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 67P.0815: “Teure Selbstbefriedigung der Kaiser ohne Kleider”

8UNG! … 27.10.


Wer sind die TTIP Lobbyisten im Bundestag? Ein Aufruf zur Enttarnung …

Lobbyisten gehen im Bundestag ein und aus. Sie nehmen Einfluss auf die Politik. Undurchsichtig und hinter verschlossenen Türen rühren Lobbyisten die Werbetrommel auch für TTIP & Co. Eine weitere Bedrohung unserer (Noch-)Demokratie, denn es ist nicht bekannt, wer ihre Auftraggeber sind und bei welchen Prozessen sie mitsprechen. Nur eine Offenlegung der Lobbykontakte kann Licht ins Dunkel bringen. Doch CDU und CSU weigern sich als einzige Fraktion, ihre Kontakte bekannt zu geben. Was gibt es zu verbergen?

Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell für mehr Transparenz!

 

Ärzte ohne Grenzen wieder bombardiert: Diesmal von den Sauds im Jemen…

Die MSF haben es wahrlich nicht leicht! Nach dem (absichtlichen) Angriff der US-Militärs auf das Spital in Kunduz/Afghanistan haben die Sauds nun gleichgezogen. Eine MSF-Einrichtung in Saada wurde bei Luftangriffen der Sauds in Mitleidenschaft gezogen.

Bezüglich dem – gleich nach dem US-Angriff auf die Klinik in Kunduz – aufgeflammten Mediengeheule um eine angeblichen Bombardierung eines Spitals in Syrien (mit gefakten Bildern von Soros‘ Weiß-Helmis und „Infos“ der Einmann Dönerbude-PR-Show in GB) erbat das russische Verteidigungsministerium gefälligst Beweise vorzulegen, die diese Behauptung belegen könnte …

Russland fliegt erstmals Luftangriffe gegen ISIS am Golan …

Während das isreale Regime immer vorgegeben hatte, eine „Absprache“ mit Russland in Sachen Syrien getätigt zu haben, flogen russische Bomber das erste Mal Angriffe gegen die al-Nusra Front (=ISIS-light, von Isreals Regime aktiv unterstützt) Stellungen in beängstigender Nähe der isrealen Grenze…

Wasserknappheit in Kärntner Dorf durch Asylforderer verschuldet …

In Österreich haben Flüchtlinge in einer „kreativen“ Protestaktion die Wasserversorgung der Gemeinde Reichenfels an den Rand des Zusammenbruchs gebracht. Das Wasser für die Einwohner musste rationiert werden.

Ein weiteres Beispiel, von dem wir in der gleichgeschalteten, österreichischen „Phresse“ nichts vernehmen konnten – und wenn doch, dann irgendwo versteckt unter Justin Bibers Hintern. Währenddessen dürfen die echte „Hetzer“, wie etwa – die alles andere als verhaltene, aber zumindest äußerst auffällige – Nina Horaczek in der letzten ORF-Sendung „IM ZENTRUM“ auf ihren demagogischen Querflöten schrille Töne von sich geben, alle solche Vorfälle in das Reich der Phantasie verbannfluchen und weiterhin tatsachenfremde Statements verbreiten, wie es sich für Agitatoren im „Schildkrötenpelz“ in heutigen Zeiten wohl geziemt…

Chaos an der Grenze und Chaos in den Köpfen …

Was jene Menschenmassen betrifft, die über die Grenze dringen, hat die Polizei Gesetze außer Kraft gesetzt, die nur die Bundesregierung per Beschluss aussetzen könnte, nämlich das Grenzkontrollgesetz und eine Bestimmung im Sicherheitspolizeigesetz betreffend Zwangsgewalt.

Weil in Österreich (siehe auch Staatsvertrag) alle Personen auf unserem Hoheitsgebiet gleich behandelt werden müssen, sollte es eigentlich dadurch nicht mehr möglich sein, Einheimische z.B. nach einem Raubüberfall festzunehmen, weil ja keine Zwangsgewalt mehr angewendet werden darf. Es ist verständlich, dass ein illegales außer Kraft setzen von Gesetzen, das uns in unseren Rechten auf  Schutz verletzt, Protest hervorruft, der sich etwa in einer Kundgebung aufgebrachter BürgerInnen vor Ort artikulierte…

8UNG! … 26.10.


Cartoon: Marian Kamensky

„Das Soldax“: Neuer Gender-Sprachleitfaden beim Bundesheer …

Rechtzeitig zum Nationalfeiertag kreißte der österreichische Verteidigungshügel Manfred Klug und gebar ein weiteres Gendermäuslein. Nachdem der oberste Verteidiger österreichischer Werte nun solcherart die Wehrkraft des Bundesheeres gestärkt hat, bleibt zu hoffen, dass er sich nun den Themen Einsatzbereitschaft, Finanzierung und Sicherheit widmen kann. Dr. Tassilo Wallentin (Kolumne „Offen gesagt“, Krone, 25.10.2015) thematisiert ein weiteres, wesentliches „Problem“ unserer Gesellschaft: 

…Um diese Probleme zu lösen, hat die bundesdeutsche Gender-Gemeinde das Binnen-I und die Paar-Anrede durch ein geschlechtsneutrales „x“, oder in der Mehrzahl „xx“ ersetzt. Statt die „SoldatIn“, „AusbildnerIn“ oder „KameradInnen“ sagt man dort das „Soldax“, „Ausbildnex“ oder „Kameraxx“. Wer also richtig gendert, verwendet künftig beim Österreichischen Bundesheer statt dem Wort „man“ das Wort „max“ und statt „jemand“ oder „niemand“ die Wörter „jemax“ oder „niemax“ (wobei schon festgehalten sein soll, dass das Wort „man“ mit einem „Mann“ gar nichts zu tun hat; es klingt nur so. „Dämlich“ kommt ja auch nicht von „Dame“)…

Obelix und Asterix hätten wohl gemeint: „Die spinnen, die ‚omerInnen“…

Die Frankfurter Schule: Ein Leitfaden zur Zerstörung unserer Zivilisation …

Die Grundlagen der gewollten und gelenkten Konfusion in unserer westlichen Wertegemeinschaft finden sich in den Doktrinen des Frankfurter Instituts für Sozialforschung – besser bekannt als “Frankfurter Schule” – einer Ansammlung von utopistischen Intellektuellen quer durch alle Nationen. Diese neomarxistische Philosophie war von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno begründet worden.

Die Frankfurter Schule war einer der wichtigsten Träger der Umerziehung und ideologischer Grundstock der 68er-Bewegung. Horkheimer selbst arbeitete direkt für den amerikanischen Geheimdienst an der Planung der Umerziehung. Als 1945 die Entnazifizierung über Deutschland rollte, als eine von den Siegern lizensierte Presse, getragen von deutschen Kollaborateuren, wütete, wurden auch die Universitäten von Nationalsozialisten – oder was man dafür hielt – gereinigt. Diejenigen, die vor 1933 ins Ausland gingen, kamen als Diener der Umerziehung nach Deutschland zurück. Die Frankfurter Schule wurde zur wichtigsten philosophischen Strömung nach 1945.

Das erklärte Ziel dieser Globalisten ist die Zerstörung der Gesellschaft mittels einer „stillen“ Revolution zum Zwecke einer „kommunistischen“ Weltordnung – also Vorrang eines technokratisch orientierten Kollektivs vor dem Individuum – durch…

  1. Generierung von rassistisch motivierten Straftaten…
  2. kontinuierliche Veränderungen, um Verwirrung zu stiften…
  3. gelenkte Erziehung von Kindern zu Sexualität und Homosexualität…
  4. Untergrabung der Autorität von Schule und Lehrern…
  5. massenhaft Einwanderung und Multikulti, um die nationale Identität zu zerstören…
  6. Förderung übermäßigen Drogenkonsums…
  7. Leerung der Kirchen (Zerstörung von Religionen)…
  8. Eine unzuverlässiges Rechtssystem mit Voreingenommenheit gegenüber Opfern von Straftaten…
  9. Abhängigkeit vom Staat oder staatlichen Leistungen…
  10. Steuerung und Trivialisierung von Medieninhalten…
  11. Zerstörung der Familie…

Das größte Feindbild dieser Sozialsozialisten im Auftrag der Finanziellen Internationalen (FI) ist und bleibt aber das Individuum mit seinen unermesslichem, kreativen Potential (meist ungelehrt – denn dies wäre eigentlich Aufgabe wahrer Religionen und verantwortungsvoller und wissender Eltern), weshalb seine Unterdrückung im Brennpunkt der Bemühungen der Technokraten der FI stehen muß: Solange einzelne Personen daran glauben, dass ihre Vernunft die Probleme der Gesellschaft lösen könnte, kann die „sozialistische Revolution“ nie stattfinden. Wenn der Zustand von Hoffnungslosigkeit und Entfremdung nicht erreicht wird, kann der Wunsch nach globalistischer Veränderung nie „provoziert“ werden! Das Individuum und seine gottgegebene Macht müssen also unter allen Umständen zerstört werden…

Ein Beispiel an Gehirnwäsche: Der Sommerzeit Blues …

Die Idee zur Einführung einer künstlichen Sommer-Winterzeit geht auf den Beginn des industriellen Zeitalters in Frankreich zurück, ist ein ausgezeichnetes Beispiel für eine weitere, subtile Entfremdung des Menschen von der Natur und Demonstration der Macht „regulierender“ Mächte über das Individuum, welches all diese kleinen Nadelstiche oft als „viel zu geringfügig“ erachtet um sich darüber wirklich aufzuregen. Wie ein Frosch, der langsam gekocht wird und so nicht aus dem immer wärmer werdenden Topf springt – bis es letztendlich für ihn zu spät ist…

1784 schlug der damalige Botschafter Amerikas in Paris, der Freimaurer Benjamin Franklin, die Einführung einer Zeitumstellung vor, um „Kerzen zu sparen“. Materielle Werte werden also über menschliches Wohlergehen gestellt. Was später als „Satire“ gespint wurde, zeigte bereits schön die Symptome jenes Geistes auf, der die angebliche technologische „Überlegenheit“ des Menschen über die Natur (deren Teil er ja eigentlich ist) demonstrieren soll. Eine typische, geistige Behinderung der üblichen Freimaurer, die immer „Fortschritt“ vortäuschen, während es ihren Oberen aber um Verschleierung wahren Wissens um die Zusammenhänge in der Natur geht.

Im Westen also weiterhin nichts Neues…

Wie manipuliere ich eine ganze Nation?

Ein Interview mit dem ehemaligen KGB Agenten Juri Bezmenow aus dem Jahr 1985. Die Kontrolle der Sprache ist ein wesentlicher Faktor beim Versuch, das Denken und Handeln der Menschen zu beeinflussen. Abgesehen von der Verunsicherung bei immer neuen Änderungen eines gewohnten Umfeldes – aus welchen, meist vorgeschobenen Gründen auch immer – soll das völlig frustierte Individuum schließlich seinen Widerstand aufgeben und  sich dem Unvermeidbaren ergeben. Dies ist ein subtiler, hinterhältiger Terrorismus der Obrigkeit gegen die Untertanen…

Das Ende des Kommunismus in der UdSSR war das Ende der Demokratien des Westens 

„Willkommen“ in der gehirngewaschenen Realität unserer Zeit! Was die MSM (Lahm-Strom-Medien) bei uns verbrochen haben, konnte nicht einmal die Pravda während der Sowjetzeiten verbuchen: Millionen von Menschen, die keine Ahnung von der Wirklichkeit aufweisen, in die sie gestoßen wurden.

Was uns wiederum einen Hinweis auf die Strippenzieher hinter (angeblichem) Kapitalismus und Kommunismus geben sollte: Die Eigentümer der Banken…

Alexander Zinowiew (1922-2006) war neben Solschenizyn und Sacharow einer der großen Denker der Sowjetunion. Lest die bemerkenswert weitsichtigen Aussagen im obigen Interview aus 1999 vom französischen Figaro Magazin:

…Wir leben in einer Welt, die von einer einzigen Macht beherrscht wird, von einer einzigen Ideologie und von einer einzigen globalen Partei. Die westlichen Nationen sind scheinbar dominant, werden aber ebenfalls beherrscht und verlieren schrittweise ihre Souveränität. Diese geht an etwas über, was ich die „Übergesellschaft“ nenne. Diese planetarische Übergesellschaft besteht aus kommerziellen Unternehmen und nicht-kommerziellen Organisationen, welche die Nationen usurpieren…

…Die zur Zeit herrschende Weltmacht zermalmt die souveränen Staaten (auch die USA!). Auch der Prozess der europäischen Integration bewirkt das Verschwinden von Pluralismus und Demokratie innerhalb des neuentstandenen Konglomerats zu Gunsten der neuen supranationalen Macht…

Diesen „Kosmos des Bösen“ bilden für diese Macht nicht etwa Russland, China oder „Islamisten“ an sich, sondern zu ihm gehört alles, was an souveräner Nationalität zum Schutz seiner Bürger vor dem alles-verschlingenden Zugriff dieser wirtschaftlichen „Übergesellschaft“ – inklusive noch vorhandener demokratische Mitbestimmung – noch übrig geblieben ist. Diese Übergesellschaft – also eins Konglomerat der Führungspersönlichkeiten in den Spitzenunternehmen, Banken und NGOs (Das FS3 nennt sie FI, Finanzielle Internationale) – kennt nur noch einen „Wert“: eine immer größere Geld- und Wertekonzentration zur eigenen Verfügung…

Geheim-Memo zeigt, dass Obama US-Arbeitsmarkt absichtlich mit Illegalen überschwemmt 

Die Finanzielle Internazionale (FI) setzt alles auf eine Karte: Dies ist das Endspiel! Während Europa mit Einwanderern platt gemacht werden soll, wird das was von Amerika noch übrig ist, ebenfalls durch das eigene Regime vernichtet. Wer erfährt bei uns auch schon, dass etwa Illegale aus Honduras in die USA geflogen werden, damit sie nicht den „beschwerlichen Weg durch Mexiko“ auf sich nehmen müssen. Egal, aber erzählt das bitte nicht auch noch der Merkel, damit sie nicht auf noch dümmere Ideen kommt…

8UNG! … 25.10.


FSA lehnt Angebot Russlands zur Unterstützung ab …

Samstag hatte Russlands Außenminister Lawrow den „Rebellen“ der Freien Syrischen Armee (FSA) ein Angebot zur militärischen Hilfe unterbreitet, wenn sie gegen die ISIS vorgehen würden. Die Ablehnung dieses Vorschlages ist aus der Sicht der FSA und ihrer Strippenzieher nur logisch, weshalb das FS3 diese Gruppierung gerne als „moderate“ ISIS bezeichnet…

Die „syrische“ Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldet …

Jedes Mal, wenn dieses Ein-Mann-Kasperltheater aus England als „Quelle“ für allerlei abstruse Anschuldigungen zitiert wird, könnt ihr guten Gewissens aufhören weiter zu lesen. Ähnlich verhält es sich mit den „Weißen Helmis“, einer Soros-finanzierten Unternehmung, wie auch die HRW von dem globalistischen Philathropen mit beinahe pathologischem Hang zur Zerstörung ganzer Nationen unterstützt wird.

In einer geradezu erschütternd offensichtlichen Parallele zum US-Fliegerangriff auf ein Spital der MSF in Kunduz war kurz danach Russland eines angeblichen „Angriffs“ auf eine Klinik in Syrien beschuldigt worden. Quelle: Wieder diese Ein-Mann-Show von Rami Abdul Rahman in England, womit wir gleich wieder aufhören können – usw. – s.o. …

Nachweis von Chemtrails im schweizer Regenwasser …

Eine Gruppe aufgeweckter Studentinnen hatte ein namhaftes, schweizer Institut ersucht eine Analyse des Regenwasseres diverser Städte durchzuführen. Das Ergebnis „überraschte“ auch die Chemiker: So wurden etwa in Basel 8 mg/m3 (= 8 µg – Mikrogramm – p.Liter)  Barium festgestellt – neben Aluminium (ein Enzymhemmer, eine der Ursachen für Altzheimer) ein kolportierter Bestandteil der durch Flugzeuge verbreiteten, angeblichen Atmosphärenzerstörung mit der Bezeichnung „Chemtrails“. Die maximal zugelassene Arbeitsplatzkonzentration (MAK-Wert) für Barium liegt bei 0,5 mg/m3  …

Isrealer Colonel als „Anführer“ bei ISIS im Irak festgenommen …

Der Spezialist gehört angeblich zu den „Golanis“ (eine isreale Spezialeinheit) und heißt Yusi Oulen Shahak. Angeblich wird er zur Zeit gerade von irakischen Sicherheitskräften verhört …