WORAN ERKENNST DU FAKENEWS?


cartoon-tv-aus

Seit mehreren Jahrhunderten werfen Leser Journalisten vor, zu lügen. Geschummelt und übertrieben haben die Zeitungen schon immer. Diese Unterstellung ist weder sonderlich neu noch originell. Doch sind wir nun wieder an einem Punkt angelangt, wo jede weitere Lüge zu katastrophalen Fehleinschätzungen und noch Ärgerem führen kann. Deshalb bringt das FS3 eine kleine Übersicht als Erinnerung an die gebräuchlichsten Verdrehungsmethoden zur Unterdrückung von unliebsamen Wahrheiten zum Vorteil einer kleinen Minderheit:

Direkte Lüge – Eine Tatsache wird völlig falsch dargestellt:

Selektive Wahrheiten, Auslassungen – wichtige Informationen werden unter den Tisch gekehrt, bekannte Fakten weggelassen.

Ablenkung – ein unwesentlicher Teil eines Ereignisses wird aufgebauscht, um die dicken Brocken dahinter unsichtbar werden zu lassen. Die Leser sind zufrieden und interessieren sich bald nicht mehr für diese Geschichte (Etwa der „Fuck the EU“ Sager von der Nuland, wo im abgehörten Telefonat neben diesem Bonmot auch die Tatsache erörtert wurde, dass der Maidan Umsturz in der Ukraine von den Globalisten mit US$ 5 Milliarden generiert und unterstützt wurde)

Abdrehen – kurz nach der Veröffentlichung einer Tatsache hören wir nichts mehr von den weiterführenden Konsequenzen. Den sich aus der Offenlegung ergebenden Zusammenhängen wird nicht weiter nachgegangen. Die Story stirbt… (Etwa „Climategate“, gehackte E-Mails belegten klar den wissenschaftlichen Betrug)

Zerstückelung – es werden keine Verbindungen zwischen zwei zusammenhängenden Ereignissen hergestellt. (JFKs Ermordung und sein Treffen mit Indonesiens Präsident Sukarno kurz davor)

Zensur – alles, was unliebsamen Wahrheiten zu nahe kommt, wird unterdrückt, als „Fake News“ oder „Verschwörungstheorie bezeichnet. (Etwa:das deutsche Regime darf keine eigene Entscheidungen fällen)

Deutungshoheit – Ausgewählte „Experten“ werden engagiert, die hingebogene, selektiv auserwählte oder überhaupt falsche Fakten als „Tatsachen“ präsentieren. (Flüchtlingsaktion, Klimawahn, …)

Trichtereffekt – Endlose Wiederholen einer falschen Geschichte, immer und immer wieder. Es macht sich auch gut, wenn mehrere, „arrivierte“ Medien sich dabei aufeinander berufen (Etwa aktuell die WP Story über angebliche russische Hacker, Mondlandung ist ein Fake,…)

Konsens vortäuschen – Behaupten, dass sowieso Konsens über ein Thema bestehe, wobei die Stellungnahme vieler, wichtiger Kritiker ausgeschlossen wird. (Der Klimawandel ist angeblich „menschgemacht“)

Autoritätsanspruch – Durch Einsatz entsprechender Umgebung, Technik, Beleuchtung, nüchterner Vortragsstil, Reputation des Sprechers, wird ein Eindruck besonderer Kompetenz suggeriert.

Ein Beispiel unseres Mit-Sehers Jon Rappoport über solch eine große Story, die all die oben aufgezählten Methoden der „Fake News“ in sich vereint, sind die Enthüllungen rund um die Schweinegrippe-Pandemie von 2009. Und das war kein Einzelfall: Bereits 1976 hatten die – offenbar als Erfüllungsgehilfen der Pharmaindustrie agierenden – Gesundheitsbehörden einen Mega-Bock geschossen, über den das FS3 wiederholt berichtete (3 Sendungen ff), die Einzelheiten in Erinnerung rief und weitere Zusammenhänge aufzeigte. Doch zurück zu unserem Beispiel:

Im Frühjahr 2009 verkündete die Weltgesundheitsorganisation WHO (unbedingte Autorität, über jeden Zweifel erhaben), dass die Schweinegrippe eine Pandemie der Stufe 6 darstellte – ihre höchste Kategorie von „Gefahr“. Tatsächlich gab es zu dieser Zeit nur ganze 20 bestätigte Fälle ( Direkte Lügen über „Gefahr“). Still und leise änderte die WHO ihre Definition von „Stufe-6“, so dass weit verbreitete Todesfälle für die nunmehrige Einstufung nicht mehr erforderlich waren (ein weiterer Aspekt einer direkten Lüge).

Die Geschichte wurde natürlich von großen Medien in der ganzen Welt aufgegriffen (Trichtereffekt, gefälschter Konsens, Auslassung der Machination durch die WHO), und schon bald stieg die Zahl der Schweinegrippefälle auf Tausende an. ( Wie wir gleich erkennen werden, war das eine direkte Lüge).

Medizinische Experten wurden präsentiert, um das Gefährdungspotential aufzubauschen (Es kamen fast immer nur voreingenommene Experten zu Wort – namhaften Kritikern wurde nie der entsprechende, mediale Raum zur Verfügung gestellt, um die Widersprüche aufzuzeigen).

Anfang 2009 veröffentlichte Sharyl Attkisson, damals die Star-Enthüllungs-Reporterin für CBS News, eine Geschichte auf der Website ihres Senders: Die staatliche US-Gesundheitsbehörde CDC hatte heimlich aufgehört, die Anzahl der Schweinegrippe-Fälle in Amerika zu dokumentieren. Kein anderer großer Sender berichtete über diese Tatsache (Auslassen wichtiger Informationen).

Sharyl deckte die Gründe auf, wieso die CDC dies tat: Die überwältigende Anzahl der Blutproben, die von Schweinegrippe Patienten genommen wurden, waren ohne jegliche Spur von Schweinegrippe oder irgendeiner anderen Grippe aus den Labors zurückgekommen! Ein gigantischer Schwindel war aufgeflogen. Die Pandemie war gestorben, ein Segen für die Impfindustrie war geboren.

Trotz Attkissons Bemühungen verfolgte CBS ihre Geschichte nicht weiter (Abdrehen der Wahrheit, nachdem sie veröffentlicht wurde). Es wurde nicht weiter auf die Lügen der CDC eingegangen (Zerstückelung, keine Verbindung herstellen). In gewisser Weise wandte CBS die Geschichte in einen begrenzten Hangout um. Jede weitere Nachforschung hätte das offensichtlich kriminelle Verhalten der CDC und der WHO aufgedeckt, wie auch das Regime und die Medien bloßgestellt, die diese Lügenorganisationen unterstützten. Im Wesentlichen zensurierte die Mainstream-Presse Attkissons Enthüllungen.

Etwa drei Wochen nach der CBS Story veröffentlichte das anerkannte Fachmedium „WebMD“ einen Beitrag, in dem die CDC behauptete, dass ihre eigene Einschätzung (Lüge) der etwa 10.000 Fälle von Schweinegrippe in den USA eigentlich eine grobe Untertreibung gewesen sei. In „Wahrheit“ sollen es, alleine in den USA 22 MILLIONEN gewesen sein (Verdopplung der Lüge).

Und das war es dann.

Dies führt zu einer weiteren „Fake-News“: Wenn eine Lüge aufzufliegen droht, erzähle eine noch viel größere Lüge.

Und nun sind es ausgerechnet diese Mainstream-Presstituten, die über die alternative Medien wegen angeblich gefälschter Nachrichten herziehen wollen? Nennen wir es weitere „Fake-News“: Sie beschuldigen ihrer Konkurrenten (sic!) jener Vergehen, die sie selbst begehen. Der Dieb ruft: „Haltet den Dieb!“

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 69: “Verpreyte Mediale Mittelmässigkeit”

ZEIT IM WORT: 2016, EIN RÜCKBLICK …


Jänner 2016

Als logische Folge der Pariser Anschläge wird in Frankreich praktisch das Kriegsrecht eingeführt, welches bis heute aufrecht ist. Damit es nicht so offensichtlich wird, wie die Bürgerfreiheiten beschnitten werden, sind diese „Notstands-Ermächtigungsgesetze“ ja immer nur befristet, wobei dann knapp vor ihrer Aufhebung ein LKW in Nizza durch die Menge rast. Wikileaks bestätigt das, was das FS3 über Libyen und Gaddafi immer schon gewußt hatte. Das FS3 erklärt noch einmal die (selbstgemachte) Finanz-„Krise“ von 2008. Die „Fake News“ Medien berichten mit fast dreiwöchiger Verspätung über die Vorfälle der Silvesternacht mit Asyl-Darstellern in Köln, und vertuschen was geht. Österreich führt eine „Obergrenze“ von 37.500 Flüchtlingen  ein. – Was dabei unter den Teppich fällt, ist die Tatsache, dass dies nur die Zahl der Asylanträge ist, und nicht die Gesamtzahl, der bereits im Land befindlichen +100.000 potentiellen Zuwanderer. Immer mehr Menschen wird klar, wer ISIS wirklich ist, und wer sie lenkt! Nach einer Häufung von Mißbildungen bei Kleinkindern in Brasilien, wird der Zika-Schwindel erfunden, um zu vertuschen, dass Umweltgifte und GMO verantwortlich sind…

zika.jpg

Februar 2016

In Syrien greift die Türkei offen in den Umsturzversuch gegen Assad ein und Russland stationiert immer mehr moderne Waffensystem um ihren einzigen Auslandsstützpunkt. Die fortwährenden Lügen der Handlanger der FInanziellen Internazionalen (FI) werden aufgedeckt: Die USAF bombardiert selbst Aleppo und versucht dies Russland in die Schuhe zu schieben. Mit geschwellter Hühnerbrust wird die Entdeckung des „Nachweises von Gravitationswellen“ verkündet: „Lie Ego“ statt LIGO? Die dabei verwendete Methodik ist äußerst fragwürdig. Hauptsache, man „bestätigt“ wieder einmal Einstein. Die Bargeldverbote – als Menetekel einer cashlosen Gesellschaft – hüpfen immer mehr um sich. Donald Trump zeigt bereits jetzt, wie er mit den Medien Schlitten fahren kann. Das FS3 erinnert seine Mitseher daran, dass Globalismus bloß verkleideter Kommunismus mit dem faschistischen Touch der kapitalistischen Denkungsart der Bankster ist. Vergeßt einfach, all diese eingelernten Worthülsen. Die übliche Vampirkönigin hat genug Blutauffrischung gekokstet und darf ihren Illusionen bis November nachhängen.

gorriti_umschlag_01

März 2016

In diesem Monat heben sich die Nebel von den Lügen. Machinationen hinter den Kulissen kommen ans Tageslicht. Die Anschieber und Erfinder des Merkel Plans zur Überflutung Europas mit Asyl-Darstellern werden immer offensichtlicher, und so mancher wähnt sich in die Stasi Zeiten – oder noch schlimmer – in die 30er Jahre zurückversetzt. Psychopathen sind offenbar das neue New Normal, kritische Fragen – etwa zum Impfwahn– werden ganz offen zensuriert, Statistiken munter drauflosverbogen und auch Brüssel bekommt die eigene Medizin desa‚error du jour zu spüren. Erinnerungen an Gladio werden wach, der – bislang verborgene – Machtkampf hinter dem Vorhang schwappt immer mehr ins Bewußtsein der Öffentlichkeit, und die altgeliebten Masken beginnen zu bröckeln.

911_BIBI_Cartoon

April 2016

Die NATOd, samt wohlwollendem Nichtmitglied „Isreal“ zündelt weiterhin am weichen Bauch von Russlands Südgrenze. Die Panama Papers werden öffentlich – eine PsyOps, die Steuermoral suggerieren soll, statt ein für alle Male klar zu machen, dass wir eigentlich viel zu viel an den Moloch eines überufernden, sozialsozialistischen Nanny-Staates an Schutzgeld bezahlen. Eine Spende, die von den Ochlokraten in den diversen Regimen sowieso zweckentfremdet wird! Schau dir doch die explodierenden Kosten der Hilfe für Asyl-Darsteller an, und beobachte, wie gleichzeitig die Pensionen heruntergefahren werden. In Deutschland etwa, wird alles zunehmend extremer. Meist ist der Schuldige für eh alles sowieso – dieser „Putin“!  Die Sauds werden wegen angeblicher Mitwisserschaft um den 9/11 durch den Kakao gezogen – nur, weil nun auch sie die zunehmend toxisch riechenden US-Schatzanleihen veräußern wollen. Österreich wählt den nächsten Bundespräsidenten – und leider landet der Favorit des FS3, Dr. Andreas Kohl, unter ferner liefen. Offenbar hat die Mehrzahl der Bürger danach einen Falschen im Visier, woraufhin einen beispiellose Hetz- und Haßkampagne gegen Norbert Hofer entfesselt wird.

774115d157cf82a7bec48b040c0343e5__hk_jpg

Mai 2016

Österreichs Bundeskanzler Faymann tritt ab, Herr Kern als sein Nachfolger auf – und Frau Clinton mobilisiert ihre neu gekauften Kräfte für den Wahlkampf zur US Präsidentschaft. Die Globalisten der FInanziellen Internationalen verbreiten Angstgerüchte vor einem möglichen BREXIT. Wie sehr die Internazionalistas der FI vernetzt sind, sehen wir schön an der versuchten Anteilnahme des Deutschlandregimes am österreichischen Wahlkampf, der sich zu einem Duell zwischen einem weltfremden Maurer und einem volksnahen FPÖ Mitglied entwickelt. Van der Bellen gewinnt vorerst mit den Herzen der – überaus zahlreichen – Briefwähler. Die Wahl wird erfolgreich angefochten, wobei die FPÖ klug beraten war, nur den Modus selbst zu bemängeln und nicht etwa die tatsächlichen Machinationen dahinter öffentlich zu machen. Deshalb mußte das Verfassungsgericht wohl oder übel dem Einspruch zustimmen. Isreal wächst mit seiner Kolonie Saudi-„Arabien“ immer mehr zusammen, und der Krieg in Syrien spitzt sich immer mehr zu.

Menetekel.jpg

Juni 2016

Während der Nanny-Staat für alles und jeden neue Regulationen erschaffen muss, findet in der Schweiz eine richtungsweisende Volksabstimmung zur Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens statt. Schwerpunkt ist der Rückzug GBs aus der EU – der BREXIT. Die Medienspiegel dazu sind ein Lehrbeispiel für Spin und Propaganda, und letztendlich reagiert ein jeder nur noch instinktiv, weil er nicht mehr zwischen den Argumenten unterscheiden kann. Englands Führer für ihr Volk hatten sich besser verkauft, als die PR-Fabriken der EU.

Putsch Erdogan LATUFF

Juli 2016

Die wahren Hintergründe zur manipulierten Einwanderungswelle aus Afrika werden auch für die Dümmsten immer offensichtlicher! Es geht um Beschneidung von Bürgerfreiheiten und einer obligatorischen Einordnung unter Menschen, die meist nach dem Peter Prinzip an die Spitze unserer Freßkette geschwappt wurden. Ein heißer Sommer war es – und das FS3 hatte die Nase voll von den immer abgehobener agierenden Fake News Presstituten! War es nicht bereits für alle offensichtlich, wie uns Bürgern mitgespielt wird? Es war weitaus angenehmer, dem Klang der Wellen zuzuhören und sich auf unsere reale Natur zu besinnen. Sultan Erdogan machte all diesen Plänen einen Strich durch die Rechnung und blies Mitte des Monats zum Operettenputsch, um seine absolute Macht zu festigen. Außerdem wurde er so seine lästigen Ratgeber und Kritiker los und konnte sich ein wenig mehr zu Russland hin freispielen. Am 14. Juli war ein LKW in Nizza in die feiernde Menge gerast. Die französischen Ermächtigungsgesetze wurden daraufhin sofort verlängert. Nur knapp zwei Wochen darauf wurde die gesamte Stadt München wegen eines äußerst dubiosen Vorfalls lahmgelegt.

Das FS3 beschloss nun etwas antizyklischer vorzugehen und mehr aus seinem eigenen Nähkästchen zu plaudern. Die Spiele der Eliten werden langweilig. Wer dies bis jetzt noch nicht geschnallt hat, der gehe in Dankbarkeit.

Thermometer_ALGORE

August 2016

Zur Erntezeit teilen wir demnach unser Grundlagenwissen, arbeiten Unerledigtes auf und genießen die Früchte unserer Arbeit. An dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank an alle SpenderInnen hier, die dem FS3 geholfen haben, seine Reflexionen mit dir zu teilen.

911_woe

September 2016

Der 9/11 Gedenktag wurde zum 15.Mal begangen. Es wäre langsam an der Zeit, die Mutter aller Fake News aufzulösen. Frau Clinton muss sich gegen immer neuere (alte) Anschuldigungen zur Wehr setzen, und viele dunkle Geheimnisse kommen langsam ans Tageslicht. Bayer übernimmt Monsanto – was ja sowieso einerlei ist, denn die Agenda wird sich nicht so schnell ändern und die Heuschrecken finden immer eine Ritze zum durchschlüpfen. Die Einzelfälle in Deutschland häufen sich, und die Tage der ISIS Halsabschneider Söldner sind gezählt, was ihre wahren Unterstützer zu offenem Handeln zwingt. Peinlich, wie tief Amerika nun gesunken ist. Heissa, die Narkotika-Aufreger-Medien haben einen neuen Begriff eingeführt: „Fake News“. Er wird sich als Bumerang herausstellen…

Oktober 2016

In den Wissenschaften wird es immer offenkundiger, was da für eine Chause abläuft. Die Astrophysik ist ein hervorragendes Be(s)tätigungsfeld, da wir unsere Welt im Makrobereich kennenlernen können. Der Finanzschwindel um eine angeblich – menschgemachte – globale Erwärmung (AGW) wird immer offensichtlicher. Immer mehr Menschen lernen zu schauen, und nicht nur zu sehen. Die Kampagne zur Aufhetzung zweier Kulturen gegeneinander fordert neue Opfer – und nicht zuletzt dein eigenes der Illusion, unter der du bisher begraben warst. Der Pädo-Skandal wird rund um die niedergehende Hexe des Westens entfesselt. Übrig bleiben zerplatzte Seifenblasen von aufgeblähten Egos und Projektionen, die auf den Verursacher selbst immer schneller zurückfallen…

trump_-hair-force-1

November 2016

Dieses Jahr wird als jenes in die Geschichte eingehen, das den Niedergang der „arrivierten“ Mainstreammedien (MSM) einleitete. Mit der Wahl von Donald Trump als neuer Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika mußte die fünfte Kolonne der pseudoliberalen Globalistenbefürworter eine weitere Ohrfeige einstecken, und ihre Deutungshoheit an den alternativen Journalismus abgeben. Auch beim FS3 hier finden sich oft unter den Leserkommentaren großartige Beiträge, neue Gedanken und Ergänzungen, die zu lesen du nicht versäumen solltest. Vampir-Königin Hillary Clinton ist toast und die angeblichen „Eliten“ begraben sich selbst unter einem Riesenhaufen von vergangenem Müll.

smile-banana

Dezember 2016

In Amerika zeigt sich, was einzelne Menschen alles bewirken können, wenn sie sich entsprechend organisieren und zusammenarbeiten. Das Pipelineprojekt DAPL wird gestoppt und – viel wichtiger – das Bewußtsein um die Macht des Individuums wird gestärkt. – Etwas, was die gleichmacherischen Globalistenfuzzies gar nicht gerne sehen wollen. Deshalb predigen sie auch vorne gerne Wasser, während sie sich hinterrücks den Schnaps reinziehen! Der Dezember enthüllt, wie diverse Organisationen daran arbeiten noch mehr Asly-Darsteller nach Europa zu lotsen, während ihre Poly.Ticker vor Publikum jene Zustände bejammern, die sie selbst mitverursacht haben. Etwas heimlich zu tun, zeugt nur von Angst, Unsicherheit – und nicht von wahrer Macht. So sind auch die Vorfälle, rund um den Breitscheidplatz in Berlin zu verstehen. Eigentlich wissen wir noch immer nicht, was da tatsächlich abging.

Was wir aber sehr gut wissen, ist dass WIR es selbst sind, die unsere Schicksale in der Hand halten. Dies hat uns dieses 2016 ganz besonders gut verdeutlicht. Es war ein interessantes Jahr, mit mehr Offenheit und Ehrlichkeit – auch in allen persönlichen Bereichen. Danke für die Unterstützung

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 2016: “Anscheinend Durchscheinend”

BEZIEHUNGEN MIT PSYCHO.PATEN …


Sie sind die „Paten“ der Psychoszene! Sie machen dir gerne ein „Angebot, das du nicht ablehnen kannst“. Wir begegnen selbst in unserem Leben mehr Psychopathen, als wir vielleicht glauben. Unsere Gesellschaft macht es möglich, indem wir auch an vielen Spitzenpositionen in Regimen und Konzernen typische Merkmale von psychopathischem Verhalten erkennen. Das färbt energetisch natürlich auf die Bürger ab, unter denen sich die Zahl dieser „Vampire“ in letzter Zeit entsprechend vergrößert hat. Die fehlende Empathie, die oft hinter einer Maske des gespielten Mitgefühls verdeckt werden soll, ist etwa ein typisches Merkmal.

Der obige Video ist eine kürzere Zusammenfassung des gestern gebloggten Beitrages zur „Politischen Ponerologie“ und „Verteidigung gegen Psychopathen“.

Jedoch ist auch Vorsicht geboten: Die menschliche Psyche hat sehr verschiedene Schattierungen und es kann durchaus sein, dass auch du in bestimmten Situationen einzelne psychopathische Züge zeigst. Fälle also kein vorschnelles Urteil und stecke niemanden in die Psychopathen-Schublade, ohne zuvor abschließend geklärt zu haben, ob alle Anzeichen für Psychopathie definitiv vorliegen. Genau kann es erst ein entsprechendes EKG nachweisen. Verwende auch die Checklisten, die z.B. von den Psychologen Hervey M. Cleckley und Dr. Robert Hare entwickelt wurden. Es sind gute Anhaltspunkte, um potentielle Kandidaten zu erkennen und sich gegen ihren Einfluss zu wappnen.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 6996: “Vampirjagd”

BREAKING: VERDREIFACHUNG DER ZIKA FÄLLE …


panic-disorder-971

Foto: Luis Louro

Laut den letzten, offiziellen Berichten des Brasilianischen Gesundheitsministeriums haben sich jene Fälle, bei denen sich ein „möglicher Bezug“ des Zika Virus zur Mikrozephalie bei Babys ergeben hat, von 6 (i.W.: sechs) auf 17 (i.W.: siebzehn) erhöht!

Pandemie! Epidemie! Sperrt die Grenzen!

Nach der Relativierung der ersten Zahlen (4.180) nach unten hin (270) hatte man Anfang dieser Woche erst gezählte sechs (6) Fälle dokumentiert, wo Mediziner tatsächlich das Zika Virus nachweisen konnten. Und dies höchstwahrscheinlich per – fragwürdigem – PCR Test. Nie nachweisen konnte man jedoch eine Verbindung des Virus zur Fehlbildung.

Nun hat man gerade einmal 404 (sic!) „Fälle“ von Mikrozephalie, wobei man sich möglicherweise sicher sein könnte, dass in 17 Fällen das Zika Virus gefunden wurde. Nachdem also besonders penibel nachgeforscht wurde, hat man immerhin eine fast dreifache Anzahl von Frauen gefunden, in deren Blut sich Reste der DNS des Virus (PCR-Test) nachweisen ließen.

Mit anderen Worten gibt es noch immer keinerlei Nachweis, dass das Zika irgendwie Mikrozephalie verursacht!

Outbreak! Killervirus! Blasphemie! Sperrt das logische Denken!

Das Intelligente Universum schickt uns einen deutlichen Hinweis auf diese globale Scharade, der in der Zahl der nun kolportierten „Fälle“ ganz offen versteckt ist.: Die Fehlermeldung „404“ bedeutet, dass die angeforderten Daten nicht gefunden werden konnten. Ähnlich, wie bei der tatsächlichen Ursache, die für die Mißbildungen an den Köpfen der bedauernswerten Babys verantwortlich ist…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 404: “Leider kein Zusammenhang gefunden”

 

INFO: In Brasilien sterben pro Jahr mindestens 23.000 Menschen bei Verkehrsunfällen. Wenn wir die Todesrate aufgrund von ärztlichen Fehlleistungen und falsch verabreichten Medikamenten wüßten, bekämen wir wohl eine noch höhere Zahl präsentiert. Leider kennen wir die Angaben dazu nur aus den USA – und auch die müssen in Kleinarbeit mühsamst erhoben werden, denn dazu gibt es keine „offizielle“ Statistik. Logischer Weise. 17 nie nachgewiesenen Fälle eines möglichen Zusammenhangs mit einem „Virus“ – das seit 60 Jahren bekannt ist – reichen für eine weltweite Panikreaktion?

EIN VIRUS ALS FEIGENBLATT …


mikrozephi

Die total übertriebenen und künstlich aufgebauschten Horrormeldungen von einer angeblichen „Epidemie“, die möglicher Weise durch Mücken (sic!) verursacht wird dienen einzig und alleine dem Zweck, die Öffentlichkeit von einem wahrscheinlichen Umweltverbrechen mächtiger Konzerne abzulenken. Das ist die einzige, derzeitig mögliche Schlussfolgerung, wenn wir uns die uns bisher bekannten Fakten vergegenwärtigen.

Vergessen sind die – teilweise katastrophalen – Umweltzerstörungen in Brasilien, vergessen ist die skandalöse Tatsache, dass ein GMO-Konzern genetisch veränderte Lebewesen in die Natur aussetzte, ohne vorher entsprechende Gesundheitsstudien über mögliche Auswirkungen zu verfassen. Doch das ist eine andere Baustelle…

Es gibt bis dato keinerlei Nachweis, dass diese OX513A-Moskito Population oder natürlich vorkommend Insekten tatsächlich eine „Epidemie“ von Mikrozephalie verursachen – genau so wenig, wie nachgewiesen ist, dass überhaupt ein Virus als Auslöser festgestellt wurde. Nach der Relativierung der ersten Horrorzahlen (4.180) nach unten hin (270) hatte man gezählte sechs (6) Fälle dokumentiert, wo Mediziner bei fehlgebildeten Babys tatsächlich das Zika Virus nachweisen konnten. Und dies höchstwahrscheinlich per – fragwürdigem – PCR Test.

Das Epidemic Intelligence Service (EIS) ist sozusagen die „medizinische CIA der CDC“ – der amerikanischen Gesundheitsbehörde. Ursprünglich zur Abwehr (und Koordination) biologischer Angriffe gegründet, besteht eine seiner Aufgaben darin, hohe Positionen im Gesundungswesen, Pharmaindustrie und Presse entsprechend „heranzubilden“ und damit auch einvernehmlich regelmäßig überwachen zu können. Eine perfekte Abwehrorganisation für das medizinische Kartell und möglicher Schutzschirm für die Verfehlungen großer Konzerne. Ein Dorf, wo arme Menschen wegen Verunreinigung im Abwasser dahinsiechen und qualvoll sterben? Nein, das ist doch „ein Virus“!

Die Ausbildung ist derart perfekt, die Propaganda derart ausgeklügelt, dass sogar die meisten EIS Mitarbeiter an den Unfug glauben, der ihnen vom ersten Lehrkurs an fundiert eingetrichtert wird. Ihre Mission ist es letztendlich der ganzen Welt glauben zu machen, dass wir alle ständig von Viren attackiert werden.

O.K., wir haben nun die öffentliche Aufmerksamkeit von der Anfang 2015 erfolgten Tdap Impfung für werdende Mütter erfolgreich abgelenkt, wie auch nie jemand auf die Idee kommen sollte, dass exzessives Besprühen von großflächigen Monokulturen mit allerlei Chemikalien etwas mit diesen Mißbildungen zu tun haben könnte.

Was geschieht nun als nächstes?

Erstens: Diverse Gesundungsorganisationen und Journaillisten werden Fälle von Mikrozephalie in anderen Ländern erwähnen, sie in einem Atemzug mit dem Zika Virus nennen oder auf eine „mögliche Verbindung“ hinweisen. Diese unbewiesen Behauptung ist Grundlage für den Aufbau der Kampagne, welche auch Unsicherheit und Angst vermitteln soll. Mikrozephalie kann durch jegliche Beschädigung des Hirns im fötalen Stadium entstehen!

Zweitens: Es kommen mehr und mehr G’schichterln über „Bemühungen“ endlich einen Impfstoff gegen Zika zu entwickeln – jenes Virus, das sich 60 Jahre lang eigentlich als für gar nichts Ernstes verantwortlich gezeigt hatte.

Drittens: Einige unabhängige Forscher werden weiter behaupten, dass Zika ein waffenfähiger Biokampfstoff sei. Sie werden dabei geflissentlich übersehen, dass bisher eigentlich nie gezeigt wurde, dass Zika überhaupt Mikrozephalie verursachen kann. Impfstoffe oder GMO Mücken könnten auch noch erwähnt werden – wobei wir dann bereits alle mit Sicherheit vergessen haben, dass hier gar keine Epidemie stattfindet!

Viertens: Die Wahrheit ist hier einfach – Mangel an jeglichen Beweisen! Einerseits trommeln WHO und CDC lautstark mit Bemühungen endlich nachzuweisen, dass Zika mit Mikrozephalie irgendwie in Verbindung steht – andererseits überfluten sie die Welt bereits mit Warnungen an Schwangere, Reiseempfehlungen und – natürlich – dem Ruf nach einem Impfstoff! Spätestens hier wird keiner mehr nach einem Beweis fragen, weshalb er auch nie mehr erwähnt wird – oder hausnahen „Ver’orschern“ ihr lebenslanges Ausgedinge auf ihrer Suche nach dem ‚eiligen Gral sichern kann.

Fünf: Ermittler und Forscher werden die Tatsache ignorieren, dass in Brasilien tatsächlich eine Gesundheitskrise existiert. Der ungezügelte Gebrauch von Pestiziden, bittere Armut, kontaminiertes Trinkwasser, Mangel an grundlegenden Sanitäreinrichtungen, Überpopulation, der Ausverkauf von Ackerland durch Megakonzerne und fragwürdige Impfkampagnen in der Vergangenheit – all das sind Faktoren, die Leid, Krankheit und Tote nach sich ziehen.

Und wenn die brasilianischen Gesundheitsbehörden nach dem ersten Kopfweh später einmal auf dumme Gedanken käme und diese schöne Kampagne in Frage stellten – weil sie ganz einfach keine Beweise finden konnten – erscheint plötzlich der große Armdrücker aus Washington in Form des bereits bekannten Economic Hitman und fragt ganz höflich:

„Darf ich ihnen ein Feigenblatt verkaufen“?

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 4711: “Die zwei Fliegen in einer Brühe”

 

ZIKA UND GENEXPERIMENTE MIT MOSQUITOS …


zika.jpg

„Okay, Jungs, wir machen nun folgendes: Wir haben dieses alte Virus namens Zika. Wir kennen es nun bereits seit 60 Jahren und es hat noch nie etwas Ernsteres verursacht. Ein echter Blindgänger. Irgendwie müssen wir ja all diese Babys mit den kleinen Köpfen und den Hirnschäden erklären. Wir müssen ja wichtige Leute schützen und sie gegen mögliche Anschuldigungen verteidigen. Also bringen wir Zika wieder ins Spiel! Obwohl bei nur sehr wenigen Müttern, die Babys mit Mängeln gebären, ein Virus nachweisbar ist, können wir das mit ein paar Tricks hinbiegen. Die Menschen sind Idioten. Lasst uns also dieses Zika als furchteinflößenden Killer aufbauen! Setzen wir unsere PR-Leute in Marsch. Werfen wir mit etwas Geld um uns. Du weißt schon, das übliche. Und dann lukrieren wir noch einen schönen Deckungsbeitrag mit einem Zika Impfstoff.

„Die WHO schürt die Angst vor Zika mit falschen Zahlen, die Gefahr für Schwangere wird übertrieben. Einzig positiv an der Panikmache: Die Impfstoffentwicklung kommt voran“ – lesen wir in der ZEIT – jedoch auch, dass hier „Panikmache“ betrieben werde. Margaret Chan, die Generalsekretärin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hätte seit der Ebola-Geschichte „dazugelernt“, weil sie auch gleich ein Notfallkomitee zum Zika-Virus einberufen hat und laut WHO „verbreitet sich das Virus explosionsartig“.

Die Menschen sind Idioten.

Ihr seht – es ist relativ leicht eine Kampagne loszutreten, wenn man nur weiß, welche Knöpfe man zu drücken hat.

Das Zika-Virus hat nun offenbar gravierende Folgen für Babys von infizierten Schwangeren. In Brasilien sind in den vergangenen Monaten über 4.000 Fälle von Schädelmissbildungen bei Neugeborenen bekannt geworden, auch bekannt als Mikrozephalie. Zum Vergleich: In den Jahren davor sind nur bis zu 200 solcher Missbildungen aufgetaucht. Neugeborene mit Mikrozephalie haben einen ungewöhnlich kleinen Kopf und damit auch ein besonders kleines Gehirn. „Der Zusammenhang mit dem Zika-Virus ist sehr sehr wahrscheinlich, auch wenn das erst durch Untersuchungen endgültig bestätigt werden muss“, sagt Virologe Stefan Aberle. Angeblich wird das Virus durch einen Stich der Gelbfiebermücke (Aedes aegypti) übertragen.

So weit zu den Gute-Nach-G’schichterln aus den Massenmedien mit einem Realitätsfaktor nahe Null. Doch jetzt wird es interessant:

Denn nun zu etwas ganz anderem, das mit all dem was da aus Brasilien (nur?) vermeldet wird, sicherlich nichts zu tun hat: Im Sommer 2015 veröffentlichte das Biotech Unternehmen Oxitec die Ergebnisse eines Feldversuches, wo genmanipulierte, männliche Exemplare der Gelbfiebermücke im brasilianischen Juazeiro freigesetzt wurden, um das Dengue Fieber „einzudämmen“. Laut dieser Studie wurde die Population der Aedes aegypti zwar um „95% reduziert“, jedoch wer weiß schon, was die Nebeneffekte derartiger Experimente sind, vor allem, wenn sie nicht untersucht werden.

Die Gruppe der handelnden Personen um Oxitec ist amtlich bekannt für ihre grandiosen Ideen. (Add.: siehe dazu ein Kommentar von Mitseher „Fred“, weiter unten)  Langzeitstudien von diesen „Wohltätern“ gibt es natürlich nie, Kritik jedoch jede Menge – auch wenn sie niemand von euch je vernommen hat:

Etwa die Tatsache, dass das Antibiotikum Tetracycline in dieser GMO-Milchmädchenrechnung mit den Killermosquitos nie vorkommen sollte, denn es erhöht die Überlebensrate der GMO-Stecher (normal 3-4%) immens. Brasilien ist der Welt drittgrößte Verbraucher von Antibiotika bei der Tieraufzucht. Tetracycline hält sich in den Ausscheidungen, im Wasser und in der Umwelt äußerst lange. Wenn nur 15% der freigesetzten GMO-Mückenpopulation „OX513A“ überleben sollte, gibt es ein Problem – wie sogar ein internes Dokument von Oxitec anführt. Die Folgen sind „unbekannt“, wenn so ein GMO-Organismus in der Natur verbleibt. Dr. Ricarda Steinbrecher äußerte dazu bereits 2010 ihre Bedenken, leider ohne Reaktion. Auch Pestizide können unmöglich an diesem Desaster für tausende Eltern schuld sein – es muss ganz einfach „ein Virus“ sein, eben weil es die WHO behauptet hat!

Manche sind praktische Erfüllungsgehilfen, weil sie Idioten sind.

Bekannt ist jedoch, dass sich die gemeldeten Fälle von Mikrozephalie in Brasilien äußerst auffällig mit dem Experimentalgebiet der Aedes aegypti in Juazeiro decken:

zika-epicenter

Das Geile an dieser ganzen Geschichte ist jedoch, dass den Gesundungsbehörden in aller Welt nun tatsächlich glauben gemacht wird, dass noch mehr Oxitec-GMO-Gelsen freigesetzt werden müssen, um der Mückenplage Herr zu werden, die ja angeblich der Überträger – und demnach mit dem Phantasievirus die angebliche Ursache für die schrumpfenden Köpfe sind. Blöd wäre es nur, wenn es tatsächlich umgekehrt verhielte.

Manche Menschen sind tatsächlich Idioten.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 95: “Fliegende Stechbesen der Zauberlehrlinge”

 

Jon Rappoport hat sich in 4 Teilen ausführlich mit dem ZIKA Theater auseinandergesetzt. Im bisher neuesten Beitrag untersucht er das Auftreten körperliche Schäden – wie etwa Mikrozephalie – in Zusammenhang mit Monsantos „selbstlosen“ Einsatz für unsere Umwelt.