8UNG! … 29.5.


MEME_Bürokraten.jpg

„Die Gefahr durch rechtsradikale Parteien halte ich für eher gering.
Was mir Sorgen macht, ist die extreme Bürokratisierung.“
Hans Mommsen (1930 – 2015)

Israel wird von den Isrealen übernommen – Rücktritte von Ministern …

Überall auf der Welt sind – mehr oder minder – rechtsextreme Gruppen, Pseudoliberale (Neoconnonisten), Pseudogrüne, Erfüllungsgehilfen der Eliten und sonstige Bürokraten auf dem Vormarsch, um wichtige Positionen in Regimen zu übernehmen und totalitäre Machtstrukturen aufzubauen. Auch das isreale Regime hat seine Maske fallen lassen und nach der Ablösung des – nach dem Absturz der Egypt Air Maschine zurückgetretenen – Verteidigungsministers Mosche Yaalon den offenen Rechtsruck vollzogen.

Der Umweltminister Avi Gabbay trat als nächster zurück. Am Mittwoch war die ultranationalistische Partei Israel Beitenu (Unser Haus Israel) Mitglied der Koalition unter Ministerpräsident Benjamin Netanyahu geworden. Gabbay, welcher der Mitte-Rechts-Partei Kulanu angehört, hielt es nicht für richtig, eine „extremistische Regierung“ zu bilden. „Die aktuellen politischen Entwicklungen sind etwas, von dem ich nicht Teil sein kann“, sagte Gabbay der „Jerusalem Post“. Er warnte vor einer weiteren Spaltung der Gesellschaft. Er kritisierte besonders, dass Avigdor Lieberman, Vorsitzender von Israel Beitenu, neuer Verteidigungsminister wird.

Was wir gerade in Österreich erleben konnten, spiegelt sich in erschreckendem Gleichschritt im Großteil der westlichen Welt wider. Die Pseudo-„AntiFa“ ist in Wirklichkeit Nachfolger jenes Gedankengutes, das sie vorgibt zu „bekämpfen“. Beurteilt sie nach den Taten, nicht nach ihren Worten…

Wir Bürger auf der ganzen Welt haben einen, gemeinsamen Widersacher: Die derzeitige Finanzoligarchie und jene multinationalen Konzerne, denen Kursgewinne wichtiger als individuelle Menschenschicksale sind. Genau aus diesem Grund dürfen CETA, TTIP und wie diese Rechtsperversionen sonst noch alle heißen mögen, nie in Kraft treten!

Gebrochene Versprechen, zerbrochene Träume …

Wenn nun sogar schon Holocaust Überlebende das Regime in Jerusalem bereits mit den Nazis vergleichen, sollte das doch etwas zu Denken geben…

IWF rudert zurück: Globalisierung ist „schuld“ …

Kaum zu glauben! Die IWF  (IMF) Autoren Jonathan D. Ostry, Prakash Loungani, und Davide Furceri veröffentlichten ein Paper mit dem Titel „Neoliberalismus: Überverkauft?“ – Darin können wir schier Unglaubliches lesen, da es ja einst der IWF selbst war, der diese Perversion an der Menschheit gepriesen hatte. Die Arbeit beschuldigt den Neoliberalismus – sowie dessen grausige Schwestern, die Globalisierung, den „Frei“-Handel und die „finanzielle Öffnung“ – nicht nur Ungleichgewichte in der Gesellschaft zu verursachen, sondern auch der Destabilisierung der Finanzmärkte.

Nichts anderes predigt das FS3 nun seit mindestens einem Jahrzehnt! Q.e.d. …

Falls dir diese FS3-Sendung gefällt, freut sich der andere Fern-Seher über eine kleine Spende zur weiteren Unterstützung seiner Arbeit. Danke für deine Mithilfe, mehr Wahrheiten in diese Welt zu bringen.

Großbritannien: Das korrupteste Land der Welt?

Wenn es nach Roberto Saviano geht, ist England mit Abstand jenes Land, in dem Korruption und Vetternwirtschaft maßgeblich die Wirtschaft dominieren! Dabei ist es weder die Politik, die Mafia noch die Polizei die der Bestsellerautor (ZeroZeroZero) beim Hay Literary Festival anprangerte, sondern die Finanzwirtschaft, deren Tintenburgen im exterritorialen Gebiet der „City of London“ in den Himmel wachsen.

Isr_Saud_Flags

 

Sauds bauen Botschaft in Isreal …

Die meisten Araber halten das Saud-Regime für genau so „arabisch“, wie eine Ameise ein Elefant ist. Dem Vernehmen nach stammt das Regime in Riad ursprünglich aus der Türkei und es war ein Treppenwitz der Geschichte, dass Mekka in die Hände der Nachkommen aus dem Dunstkreis der Donmeh fiel.

Die Sauds waren immer schon die 5.Kolonne der Zionisten gewesen – und so wird mit dem Bau dieser Botschaft in Jerusalem nun auch die öffentliche Botschaft gesendet, was Insidern bereits lange klar ist: Die Unterstützung bei den isrealen Strafaktionen gegen die Palästinenser („Gegossenes Blei“, wie sinnvoll), die Strategie des Auseinanderdividierens einzelner, (wirklich) arabischer Nationen und – last but not least – die Zusammenarbeit beim Überfall auf den Jemen sprechen für sich…

Advertisements

8UNG! … 18.4.


911_BIBI_Cartoon

Cartoon: Haaretz/Mirror

„Feigenblatt“ Saudis drohen USA wegen 9/11 Untersuchung …

Die Saudis halten einen Großteil der US-Dollar Anleihen. Neben China und Japan steht das Regime in Riad an der dritten Stelle von Unternehmen (manchmal auch „Staaten“ genannt) die umfangreiche Schuldverschreibungen von US-Dollars gesammelt haben. Wenn wir die private Zentralbank der FED nicht mitzählen, die ebenfalls Unmengen an US-Staatspapieren mit von ihnen selbst gedruckten Papierscheinen aufkauft und damit sogar Peking die Spitzenposition streitig machen könnte. Und dies, obwohl die tatsächlichen Mengen, die das Saud-Regime hält, geheim gehalten werden. Für alle anderen Staaten der Welt werden die tatsächlichen Schuldenkäufe von der U.S.Ltd. durch andere Länder vom US-Schatzamt regelmäßig veröffentlicht.

saudireserves_0

Wieso ist das nun zum Thema geworden?

Vor einigen Wochen wurde ein Untersuchungsbericht des US-Kongresses zum 9/11 veröffentlicht, in dem 28 Seiten geschwärzt waren. Wie aus informierten Quellen bekannt wurde, geht es auf diesen Blättern um die Involvierung der Sauds in die Anschläge vom 11. September 2001. Wie die NYT nun berichte, drohte das Regime in Riad „hunderte Milliarden von Dollar-Schuldverschreibungen zu verkaufen“, wenn dem Wüstenkönigreich irgendeine Verantwortung zu den damaligen Anschlägen angelastet würde. Die NYT schätzt eine Summe von US$ 750 Milliarden, um die es da in etwa ginge.

Wie FS3 Mitseher wissen, wurde das Saud Regime von den Agenten der ehemaligen Beherrscher der Welt  – der Ost Indischen Gesellschaft mit ihrem damaligen „Knüppel-aus-dem-Sack“ des Britischen Empire mit seiner globalen Militärmacht – erschaffen. Woher stammt das Königshaus? Angeblich kamen die Gründerväter aus der Türkei, wiewohl über die Jahrzehnte offenbar viel Geld dafür floß, diese Spur aus den offiziellen Geschichtsbüchern zu verbannen. Und die Tatsache, dass der 9/11 eine hausgemachte Aktion zum Einschwören der eigenen Bevölkerung („A New Pearl Harbor“) auf das was danach kommen sollte – inklusive Beschneidung der Bürgerfreiheiten – war, sollte heute jeder mit zwei halbwegs funktionierenden Gehirnzellen bereits mitbekommen haben.

Die Flugzeuge, welche die ganze Welt auf den TV-Bildschirmen sah, existierten höchstwahrscheinlich nur in unseren Köpfen

Schweiz ist ideal für Experimente mit dem Grundeinkommen …

Der frühere griechische Finanzminister Giannis Varoufakis wirbt für das bedingungslose Grundeinkommen, über das die Schweiz im Juni abstimmt. Warum?…

Joe Kreissl (Freeman Austria) aus Gefängnis entlassen …

Mit-Seher Joe Kreissl hat seine rechtliche „Person“ vor vier Jahren abgelegt und lebt nun in Österreich als „Freeman“. Er kann euch im Interview mit OKiTALK aktuellst von einem interessanten Erlebnis berichten…

Alle Augen auf die Krim: Plant Kiew eine neue Provokation?

Heute wurde anscheinend eine Deal zwischen Russland und der Ukraine abgeschlossen, nach dem die in Donetsk (Russland) inhaftierte ukrainische Soldatin Nadja Sawtschenko freigelassen wird. Sie hatte als Artilleriebeobachterin für die Kiewer Junta das Feuer auf Zivilisten gelenkt, wobei zwei russische Journalisten ums Leben kamen. Zuvor war spekuliert worden, dass die in Russland wegen Beihilfe zum Mord zu 22 Jahren Gefängnis verurteilte Offizierin im Austausch gegen zwei russische Soldaten freikommen könnte. Diese waren am Montag wegen Terrorismus und „Beteiligung an einem Angriffskrieg“ in der Ostukraine von einem Kiewer Gericht zu 14 Jahren Haft verurteilt worden.

Weiters häufen sich die Meldungen, dass Kiew angeblich Luftabwehrraketen um die Krim positioniert hat und ab Anfang Mai eine Blockade der von Moskau „heimgeholten“ (nach westlicher Leseart: „annektierten“) Halbinsel durchführen will. Im Fadenkreuz sollen angeblich Verkehrsflugzeuge (!) stehen, welche auch Güter des täglichen Lebens auf die Krim einfliegen. Wird deshalb der Bau einer Brücke über die Straße von Kertsch von Russland forciert? Diese soll von Kertsch auf der Krim über die Insel Tusla zur Halbinsel Taman in Russland führen

8UNG! … 11.4.


PUTIN war es

Der Putin war’s der Sündenbock …

Die Intention hinter den Panama Papers scheint heute klarer denn je zu sein: die gesellschaftliche Demontage unbequemer Zeitgenossen und Destabilisierung von Regimen. Äußerst auffällig war die Konzentration der „westlichen“ Lohn- und PR-Schreiber auf Russland, insbesondere Putin, als der programmierte Bösewicht der Stunde, ja des Jahres.

Und auch Island war eine Niederlage für das bankrotte Zentralbankensystem mit seinem Scheingeld. Das dortige Regime hatte nach der Krise ganz einfach die Banken zur Verantwortung gezogen – und nicht die Steuerzahler, wie bei uns.

Obwohl die Gedankengänge des Verfassers durchaus nachvollziehbar scheinen, fällt uns weiters auf, dass die riesige Datenmenge fein säuberlich von den Journaillisten ein Jahr lang „desinfiziert“ wurde, und dass – etwa im deutschen Staatsfernsehen – Falschinformationen über die Intention hinter dem Leak beinahe an der Tagesordnung waren. In Amerika gibt es „keine Steueroasen“? Lachhaft! Obwohl in den USA ansässige Firmen (Ja , die existieren tatsächlich noch!) bei weitem mehr Gewinne lukrieren, war kaum ein Hinweis auf Amerika in den Papers zu finden.

Nach dem doch etwas in die Hose gegangenen Putsch in der Ukraine mußten die Erfüllungsgehilfen der „westlichen“ Bankster zähneknirschend auf den Schwarzmeerhafen Sewastopol verzichten, da die Krim per Volksentscheid wieder heim zu Russland gelangte. Nun sehen wir den US/Isrealen Rückzug aus dem Jemen, in Syrien befindet sich die „West“-unterstützte ISIS auf der Flucht, in Kiew erlebten wir gerade den Rücktritt der Bankenmarionette Jazenjuk und Russland steht vor Wiederaufnahme in die G7/8! Und wieder scheint jener feine Multimilliardär seine „schwartzen“ Hände im Spiel zu haben, der uns mit den von ihm finanzierten NGOs bereits einen Großteil der Flüchtlinsflut beschert hatte: Georg Soros. Alexandra Bader sieht auf ihrem Blog Ceiberweiber sogar „ein Match“ zwischen Internazionalisten György Schwartz und Präsident Putin.

Hat Putin also gewonnen? Diese Frage ist relativ bedeutungslos, wenn wir wissen, dass die „westliche“ Banksterkoalition seit Jahren einen Kampf um ihr eigenes Überleben führt und mittels finanziell oder ideologisch eingekaufter Proxy-Armeen (Alk Aida, ISIS-moderat und hardcore) versucht, ganze Regionen zu destabilisieren um verbrannte Erde und von Hoffnungen beraubter Menschen zu hinterlassen…

Wer jagt Angela Merkel?

Das FS3 kennt kaum jemanden, der das sonderbare Verhalten der atlantischen Statthalterin in Deutschland nachzuvollziehen weiß. Demnach scheint es völlig klar, wenn Fr.Merkel sogar bedenkliche Geisteszustände vorgeworfen werden. Viel wahrscheinlicher ist es jedoch, dass unsere Poly.Ticker nur eine Agenda verkaufen müssen, die sie nicht – oder nur marginal – beeinflussen können. „Muddi“ ist  keinesfalls Anführerin, sondern eine Erfüllungsgehilfen.

Andrery Fomin macht sich auf Voltairenet so seine Gedanken: Nach dem vorausgeplanten Einsatz von Vergewaltigungen in der Neujahrsnacht in Köln und anderswo gehen nach wie vor die Vorwürfe an Bundeskanzlerin Angela Merkel, sie sei verantwortlich. Eine Studie des Computerdatenverkehrs belegt, dass die Twitter Accounts, die diesen Protest organisieren, an der Westküste der Vereinigten Staaten ihre Basis haben. Und natürlich brüstete sich Herr Soros – schon wieder der  – dass es ohne Frau Merkel „keine Russland Sanktionen gegeben hätte…

Idomeni: Erneuter Lügenflyer treibt Flüchtlinge ins Tränengas …

Medienberichten zufolge soll ein neues Flugblatt rund 11.000 Flüchtlinge und Migranten im griechischen Idomeni dazu aufgerufen haben, sich am Sonntagmorgen zu versammeln und die Grenze zu Mazedonien zu passieren. Und natürlich waren die üblichen Fotografen wieder in Heerscharen zur Stelle um passende Bilder zu liefern.

Idomeni Refugees„Jemand hat ihnen gesagt, dass die Grenze nun geöffnet sei. Die ist aber immer noch geschlossen.“

Geschlossen…

Hilf bitte auch du mit, dass der andere Fern-Seher (FS3) regelmäßig senden kann! Danke an all jene, die ihren Anteil an unserer gemeinsamen Arbeit bereits überwiesen haben. Es fehlt jedoch noch an allen Ecken und Enden. Mit deinem Beitrag trägst auch du dazu bei, dass unterberichtete Tatsachen veröffentlicht und mit.geteilt werden, die sonst nur ein kleiner Personenkreis erfährt. Im Gegensatz zu Geld wird Wissen mehr, wenn wir es untereinander teilen.

Isreal ruft seine Bürger auf, die Türkei sofort zu verlassen …

Dies könnte ein Zeichen sein, dass uns im Nahen Osten eine weitere Eskalation unmittelbar bevorsteht, oder auch nur ein erneuter Versuch des isrealen Einwanderungsamtes, die Schäfchen im Reich zusammenzuhalten. 

Das türkische Regime scheint Aleppo in Syrien nicht aufgeben zu wollen und hat es etwa 8.000 ISIS Halsabschneidern ermöglicht, eine Gegenoffensive gegen Assads Streitkräfte zu starten. Die Sauds könnten den Iran angreifen, oder Russland beschließt Erdogan die längst fällige Lektion zu übermitteln…

Eine Geographiestunde mit Frau Dr. Merkel …

Kaum zu glauben, wo Frau Dr. Merkel die deutsche Hauptstadt vermutet! Und Europa ist einfach überall dort, wo ich bin…

Betrogen vo(r)m Bildschirm …

Diese neue Technologie ermöglicht es jedes Video von einem – etwa Politiker – in Echtzeit mit einem anderen Darsteller entsprechend zu manipulieren, so dass der Zuschauer dann glaubt, der Politker hätte tatsächlich diese Grimassen geschnitten…

8UNG! … 27.10.


Wer sind die TTIP Lobbyisten im Bundestag? Ein Aufruf zur Enttarnung …

Lobbyisten gehen im Bundestag ein und aus. Sie nehmen Einfluss auf die Politik. Undurchsichtig und hinter verschlossenen Türen rühren Lobbyisten die Werbetrommel auch für TTIP & Co. Eine weitere Bedrohung unserer (Noch-)Demokratie, denn es ist nicht bekannt, wer ihre Auftraggeber sind und bei welchen Prozessen sie mitsprechen. Nur eine Offenlegung der Lobbykontakte kann Licht ins Dunkel bringen. Doch CDU und CSU weigern sich als einzige Fraktion, ihre Kontakte bekannt zu geben. Was gibt es zu verbergen?

Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell für mehr Transparenz!

 

Ärzte ohne Grenzen wieder bombardiert: Diesmal von den Sauds im Jemen…

Die MSF haben es wahrlich nicht leicht! Nach dem (absichtlichen) Angriff der US-Militärs auf das Spital in Kunduz/Afghanistan haben die Sauds nun gleichgezogen. Eine MSF-Einrichtung in Saada wurde bei Luftangriffen der Sauds in Mitleidenschaft gezogen.

Bezüglich dem – gleich nach dem US-Angriff auf die Klinik in Kunduz – aufgeflammten Mediengeheule um eine angeblichen Bombardierung eines Spitals in Syrien (mit gefakten Bildern von Soros‘ Weiß-Helmis und „Infos“ der Einmann Dönerbude-PR-Show in GB) erbat das russische Verteidigungsministerium gefälligst Beweise vorzulegen, die diese Behauptung belegen könnte …

Russland fliegt erstmals Luftangriffe gegen ISIS am Golan …

Während das isreale Regime immer vorgegeben hatte, eine „Absprache“ mit Russland in Sachen Syrien getätigt zu haben, flogen russische Bomber das erste Mal Angriffe gegen die al-Nusra Front (=ISIS-light, von Isreals Regime aktiv unterstützt) Stellungen in beängstigender Nähe der isrealen Grenze…

Wasserknappheit in Kärntner Dorf durch Asylforderer verschuldet …

In Österreich haben Flüchtlinge in einer „kreativen“ Protestaktion die Wasserversorgung der Gemeinde Reichenfels an den Rand des Zusammenbruchs gebracht. Das Wasser für die Einwohner musste rationiert werden.

Ein weiteres Beispiel, von dem wir in der gleichgeschalteten, österreichischen „Phresse“ nichts vernehmen konnten – und wenn doch, dann irgendwo versteckt unter Justin Bibers Hintern. Währenddessen dürfen die echte „Hetzer“, wie etwa – die alles andere als verhaltene, aber zumindest äußerst auffällige – Nina Horaczek in der letzten ORF-Sendung „IM ZENTRUM“ auf ihren demagogischen Querflöten schrille Töne von sich geben, alle solche Vorfälle in das Reich der Phantasie verbannfluchen und weiterhin tatsachenfremde Statements verbreiten, wie es sich für Agitatoren im „Schildkrötenpelz“ in heutigen Zeiten wohl geziemt…

Chaos an der Grenze und Chaos in den Köpfen …

Was jene Menschenmassen betrifft, die über die Grenze dringen, hat die Polizei Gesetze außer Kraft gesetzt, die nur die Bundesregierung per Beschluss aussetzen könnte, nämlich das Grenzkontrollgesetz und eine Bestimmung im Sicherheitspolizeigesetz betreffend Zwangsgewalt.

Weil in Österreich (siehe auch Staatsvertrag) alle Personen auf unserem Hoheitsgebiet gleich behandelt werden müssen, sollte es eigentlich dadurch nicht mehr möglich sein, Einheimische z.B. nach einem Raubüberfall festzunehmen, weil ja keine Zwangsgewalt mehr angewendet werden darf. Es ist verständlich, dass ein illegales außer Kraft setzen von Gesetzen, das uns in unseren Rechten auf  Schutz verletzt, Protest hervorruft, der sich etwa in einer Kundgebung aufgebrachter BürgerInnen vor Ort artikulierte…

8UNG! … 29.9. …“WILLKOMMEN“


Willkommen im Flüchtlingszug! – Ein Erlebnisbericht der anderen Art …

Aida Bolevár war eine jener fünf Personen, die mit einer gültigen Fahrkarte im Zug von Budapest nach Wien reisen wollten. Inmitten von – vorwiegend – jungen, gutgenährten Männern spricht sie über ihr Erlebnis: von Typen, die plötzlich irgendwelche Kinder an sich reißen, um ja noch in den Waggon zu gelangen oder von zynischen Gesprächen über Diebstahl und Vergewaltigung. Die junge, russischstämmige Ukrainerin hat nämlich lange im Nahen Osten gelebt, kennt den Koran und kann perfekt arabisch.

Natürlich sind nur ganz wenige „Syrer“ unter den Asylforderern, auch wenn diese Nationalität von der gleichgeschalteten „Einheizpresse“ immer wieder wie eine Karotte vor den ahnungslosen Bürgern geschwenkt wird, wie auch Familien und Frauen in der Minderzahl sind. Seht und urteilt selbst, was uns da für eine „kulturelle Bereicherung“ erwartet (englische Untertitel aktivieren nicht vergessen, rechts unten am Video!)…

Willkommen im Irrsinn! – Sauds leiten UN-Menschenrechtsrat …

Es ist kein Aprilscherz und auch keine Satire: Der Botschafter der Sauds in Genf, Faisal bin Hassan Trad, ist der neue Vorsitzende des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen. Jenes wahhabitische Regime (aus der Türkei stammende Pseudo-Islamisten), das die Weltmeisterschaft im Kopfabschlagen, Hände abhacken und Minderheiten unterdrücken erfunden haben könnte, „hütet“ nun diese UN-Teilorganisation.

Gerade wird bekannt, dass der Überfall der Sauds auf Jemen gestern wieder 38 unschuldige Opfer gefordert hat. Bei Bombenangriffen auf ein Dorf nahe der strategisch wichtigen Strasse von Bab al-Mandab wurde eine Hochzeitsgesellschaft Ziel der Terrorangriffe des Riader Regimes…

Willkommen beim Rückzug! – Obama führt ihn an …

Wie das FS3 nie müde wurde darauf hinzuweisen, befindet sich der Obamarama-Zirkus vom schwarzen Ohrwaschlpotus in einer „syrious“ Zicke-Zacke-Mühle. Russlands Diplomatie und Militärs haben in den vergangenen Wochen (FS3 Berichte „8UNG“ seit 24.9.) im Nahen Osten Tatsachen vor Ort geschaffen, während die neoconnonistische US-Politik auf „ihren“ ISIS Proxies hocken blieb.

Diese wiederum fliehen nun vor dem bevorstehenden Debakel in Horden aus Syrien nach Europa. Und auch sie sind keine „Syrer“…

Willkommen Weißrussland! – 20.000 CSTO-Truppen nach Syrien?

Die russisch geführte CSTO bereitet bereits seit Juni ihren Bodeneinsatz in Syrien vor. Eines der ersten strategischen Ziele wird die Sicherung des Brückenkopfes bei Latakia sein, von wo aus der Nachschub zur Bekämpfung der radikalisierten „Islamisten“ anrollt, sowie die Unterbindung des Nachschubes an die ISIS aus der Türkei.

Und während die niedergehende „West“-Presse noch immer die sinnentfremdeten und ewiggestrigen Wortspenden des Obamaramas zu deuten versucht, berichtet das FS3 aktuellst über die tatsächlichen Ereignisse vor Ort…

Willkommen in der Anstalt

Von vor über einem Jahr – und immer noch aktuell – und zum herzlichen Lachen über Wahrheiten, die eigentlich gar nicht zum Lachen sind…

 

8UNG! … 17.9.


Wie entstand unser Sonnensystem? Eine interessantere Einsicht…

…als alle diese inkonsistenten und immer wieder aufs Neue widerlegten Theorien, die allesamt nur auf Gravitation basieren. Bei entsprechenden Vielfachen von Resonanzfrequenzen eines Systems bilden sich selbständig kreisförmige Veteilungen von Sandkörner um ein gemeinsames Zentrum aus. Entsprechende, kataklystische Veränderungen in unserem Sonnensystem könnten demnach innerhalb von Monaten oder Jahren erfolgt sein – und nicht in hunderttausenden von Jahren, wie unsere Astroverforscher lehren…

BRANDHEISS: Iranische Truppen helfen Assad…

In Einvernehmen mit russischen Stellen hat Teheran nun Hilfstruppen nach Syrien entsandt, um die ISIS zu bekämpfen. Peinlich für den dunklen Lügenlord in Washington, weil nun spielt Putin das verschlagene Spiel der Amerikaner und Isrealen mit, die immer irgendwelche ‚errorgruppen zur Hand haben, welche die Drecksarbeit für sie verrichten. So wähnen sich die Geschäftsführer der US GmbH mit Firmensitz in Columbia/DC in Sicherheit, um nicht später irgendwann einmal, vor einem internationalen Strafgerichtshof enden zu müssen.

Das Problem liegt aber nun in der Verquickung von immer mehr Faktoren in die syrische Ungleichung. Damit wird es von Tag zu Tag schwieriger eine diplomatische Lösung im Sinne der Bürger Syriens zu erreichen.

Nun hängt ein megamäßiges Damoklesschwert über „Obomba“. Da die Republikaner im Senat „seine“ Iran-Vereinbarungen nicht mehr blockieren können, kann es noch lustig werden, wenn Russland etwa Bilder von iranischen Soldaten an die Öffentlichkeit brächte. Weiters bedeuten iranische Kontingente in Syrien eine direkte, offene Hineinziehung von den Sauds – und natürlich Isreal in diesen Konflikt.

Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif  sagte kürzlich sogar folgendes:

„Diejenigen, welche in den letzten Jahren immer wieder ultimativ Assads Rücktritt gefordert haben, sind für das Blutbad in Syrien verantwortlich…“

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, außer: Der gute Mann hat recht!

AUFGEFLOGEN: Saud Regime als weiterer „Anschieber“ von Flüchtlingen…

In weiser Voraussicht berichtete das FS3 hier Anfang Mai von der Aufforderung der offiziellen Saud-Glotze, dass Jemens Menschen „gefälligst fliehen“ sollten. Damals hockten der Ketchup mit der Toupetfrisur John Kerry, der Saud Außenminister Adel al-Jubeir und andere Vertreter der ‚Golfaristo-kretienen‘ zusammen und berieten, wenn sie als nächstes plattmachen könnten.

Wer produziert also all diese Auswanderer wirklich am laufenden Band? Und wessen Agenda profitiert in erster Linie von diesem Verbrechen?

Die Spielchen der (privaten) Zentralbanken mit den Menschen…

Die „FInanzielle Internazionale“ (FI) spielt schon wieder den Kriegstreiber und träumt von einem dritten (eigentlich wäre es bereits der vierte!) Weltkrieg, um ihre fortwährenden Lügen über das Fiat-Geld zu vertuschen und ihren eingestandenen, systemischen Bankrott weithin nicht Allgemeinwissen werden zu lassen.

Als Knüppel-aus-dem-Sack und Erfüllungsgehilfe dieser menschenverachtenden Politik – ja, die Weltpolitik wird in erster Linie durch die privaten, fünf großen ZBs vorgegeben  wird seit geraumer Zeit die US-GmbH benutzt, angeblich die „stärkste“ Militärmacht der Welt. Die FED, die das Dollar-Papiergeld bisher bedenkenlos in beliebiger Menge drucken konnte, hat ein Problem, weil sich immer mehr Nationen der Welt weigern, ihren internationalen Handel über die Dollarparität abzuwickeln.

Da das Überleben der US-„Staats“ Firma (Genau wie Deutschland ist die U.S. eigentlich nur eine eingetragene FIRMA, mit Sitz in Washington/DC) und ihrer Nutznießer aber davon abhängt, dass die so fabrizierte Inflation weiter in die Welt hinaus exportiert wird, müssen vom US-Militär allerlei Kriege, Aufruhr und Revolutionen in einem fort produziert werden, damit diese Inflation nicht im eigenen Land schlagend wird.

Die Inflation (=eine weitere Steuer!) beträgt in ALLEN „westlichen“ Staaten real so mindestens 10% (i.W.: zehn Prozent) jährlich. In den ausgewählen Warenkörben werden vom Regime nur solche Produkte aufgenommen, die diese wahre Entwertung verschleiern, da sonst auch Pensionen, Löhne und Sozialleistungen entsprechend erhöht werden müßten, was zum sofortigen Zusammenbruchs dieses betrügerischen Systems führen würde.

Ein Ring, um sie zu knechten…