8UNG! …19.5.


ETH Zürich untersuchte „Chemtrails“…

Bedenkt man, dass sich fast 37.5 Mio. Flugzeuge jährlich (gemäss ATAG Air Transport Action Group, 2014) in der Luft befinden, sollte abgeklärt werden, welchen Einfluss der Ausstoss diverser Schadstoffe auf unser Ökosystem hat. Zu berücksichtigen ist ebenfalls, dass diese Stoffe mit dem Regen (siehe FS3-Sendung aus 2015) in die Nahrungskette gelangen und von Organismen aufgenommen werden.

Matthias Hancke, ein Schweizer Dokumentarfilmer und Herausgeber des preisgekrönten Films „Overcast“ („Bewölkt“) hat sich dem Phänomen der künstlichen Bewölkung durch Kondensstreifen jahrelang gewidmet und seine Recherchen in seinem Film zusammengefasst. In diesem wird unter anderem auch das Interview mit Professorin Ulrike Lohmann von der ETHZ über die Studie gezeigt.

Und ganz geil wird es, wenn du dahinter kommst, dass die Ämter die Umweltbelastung durch Aluminium, Strontium und Barium überhaupt nicht kontrollieren (dürfen).

Fakenews: Identitäre wollten Berliner Justizmini „stürmen“…

Laut WELT wollten am Freitag 50 Personen „versuchen“, das Justizministerium zu stürmen. Ein Ministeriumsangestellter informierte die WELT aufgeregt über das Geschehen: Das Ministerium sei „abgeriegelt“ worden. Die Bilder zeigen jedoch etwas anderes: Eine durchaus friedliche Kundgebung vor dem Innenmini!

Wo sieht die WELT „dramatische Szenen“?

Und wieder schreiben die FakeNews: „Identitäre Bewegung marschiert auf.“ Gibt es linke Randale in Athen, heißt es: „Bürger gehen auf die Barrikaden.“

Finde den Fehler.…

Das Kontrollgesetz der GROKO im Wortlaut…

Der Gesetzentwurf vom Überwachungs-Maas ist noch schlimmer, als wir befürchtet haben. Für alle 38 Straftaten, bei denen Ermittlungsbehörden bisher eine normale Telekommunikationsüberwachung durchführen können, sollen sie zukünftig auch in Computer und Smartphones einbrechen dürfen, um eine so genannte „Quellen-TKÜ“ durchzuführen. Im Jahr 2015 wurden in fast 6.000 Verfahren über 32.000 solcher Überwachungsanordnungen durchgeführt, davon knapp die Hälfte wegen Drogen.

Begründet wird der Einsatz staatlicher Schadsoftware immer mit „Terrorismus“. Das Bundesverfassungsgericht verlangte, dass dieser intensive digitale Eingriff nur bei Gefährdungen von Menschenleben, ihrer Gesundheit und elementarsten Lebensgrundlagen eingesetzt werden darf. Die Große Koalition ignoriert das und geht weit darüber hinaus.

Der Propaganda-Minister will jetzt das „Netzdurchsetzungsgesetz“ durchpeitschen, wohl um erst einmal den Schulz-Wahlkampf medial abzusichern. Weitere Zensurgesetze sollen in der nächsten Legislaturperiode die Meinungsfreiheit ganz an die Kette legen. …

Bildquelle: Twitter BravesBürgerlein

Massiver Wahlbetrug in NRW?

Die AfD hat im Landesverband Nordrhein-Westfalen mit einer systematischen Kontrolle zahlreicher Stimmauszählungen begonnen. Die Partei ist skeptisch, ob nach der Landtagswahl am vergangenen Sonntag in allen Wahllokalen die korrekte Stimmenzahl für die AfD er- oder übermittelt wurde.

Im Bezirk in Mönchengladbach wurde das kuriose Ergebnis bereits überprüft – und der Fehler eingeräumt. 37 Zweitstimmen für die AfD waren bei der Auszählung schlichtweg nicht berücksichtigt worden. Dies entspricht 8,6 Prozent der Stimmen. Wie es zu dem Fehler kommen konnte, war zunächst nicht bekannt. „Der Wahlvorstand hat sich vergaloppiert“, sagte ein Sprecher der Stadt Mönchengladbach. „Sowas darf nicht passieren.“

Nach Österreich und Frankreich erfahren wir nun um den nächsten kreativen Ansatz aus Deutschland, wie man Wahlen beeinflussen könnte. Man lernt eben nie aus. Willkommen in Bananistan…

Der Table de Jugurtha in Tunesien

Das Ding mit der Gravitation…

Gab es auf unserer Erde in Vorzeiten riesige Bäume, die – wie im Film Avatar – bis „in den Himmel“ wuchsen? War eine vergrößerte Schwerkraft mit ein Grund für das Aussterben der Dinosauriere? Einige interessante Überlegungen (mit deutschen Untertiteln) zum Thema:

CDU Ex-Stadtrat aus Stendal geht wegen Wahlfälschung…

…ins Gefängnis. Solle da noch jemand sagen, in NRW ist so etwas nicht möglich? Die Mühlen der Gerichte arbeiten langsam – der Schaden für eventuell betroffene Parteien ist aber unmittelbar. Ein Rückblick:

Allein war Holger Gebhardt für die Manipulationen bei der Kommunalwahl 2014 in Stendal nicht verantwortlich. Doch der ehemalige CDU-Stadtrat habe mit krimineller Energie gehandelt. Im März verurteilte das Landgericht Stendal  den 43-Jährigen zu einer Haftstrafe von zweieinhalb Jahren.

Die Fälschungen beruhten auf einem vermeintlich durchdachten System: Für Stendaler, von denen er glaubte, sie würden ohnehin nicht zur Wahl gehen, beantragte Gebhardt mit gefälschten Vollmachten Briefwahlunterlagen. Die Wahlscheine füllte er dann selbst aus. Bei der Stadtratswahl setzte Gebhardt die Kreuze bei seinem eigenen Namen, bei der Kreistagswahl bei CDU-Kreischef Wolfgang Kühnel und dem Landtagsabgeordneten und ehemaligen Landtagspräsidenten Hardy Peter Güssau.

Doch das Vorgehen flog auf. Einige der vermeintlichen Nichtwähler wollten am Wahltag doch ihre Stimme abgeben. Im Wahllokal bekamen sie gesagt, sie hätten bereits per Briefwahl abgestimmt.

 

 

 

8UNG! …9.5.


dfsggrfd489-1068x580

Unter falscher Flagge: Der‚errorist vom Bataillon 291…

Die vor zwei Wochen erfolgte Festnahme eines Oberleutnants der Bundeswehr, der mit erheblichem Aufwand eine Scheinidentität als vermeintlich syrischer Asylbewerber aufgebaut und dann eine Pistole auf einem Flughafen versteckt hatte, wirft zahlreiche Fragen auf. Was sonst gern als „Verschwörungstheorie“ abgetan wird – inszenierter Terrorismus für verdeckte politische Ziele (siehe, die verdeckte NATO-Operation „GLADIO“) – steht nun offen als Verdacht im Raum.

Das FS3 und seine Mitseher kamen vorige Woche zu ähnlichen Schlussfolgerungen. Es ist allzu offensichtlich, vor allem, wenn wir uns den konzertanten Aktivismus der Main Stream Medien vergegenwärtigen, die nun die übliche „Rechtsextremismus“-Sau durch das Wahrnehmungsdorf treiben. Ein willkommenes Instrument für das Regime, um systemunwillige Elemente auszumachen und zu eliminieren…

G’impft gegen Ungeimpft: endlich ein erster Vergleich…

Es ist kaum zu glauben, doch es gibt sehr wenige, bis gar keine Studien, welche geimpfte (Für das FS3 die Glaubensgemeinschaft der G’impftler) mit ungeimpften Menschen vergleichen. Dabei wäre dies der einzige, wissenschaftlich haltbare Nachweis zur Wirksamkeit von Impfungen. Oft hören wir nur sinnbefreite Propaganda, wie etwa das oft verwendete Schlagwort der „Herdenimmunität“. Diese sagt eigentlich überhaupt nichts relevantes aus, sondern dient ausschließlich zur emotionalen Beeinflussung.

Ein weiterer – recht unterberichteter – Aspekt sind die Nebenwirkungen, die vor allem bei Kleinkindern zu beachten sind. Diese hoch aktuelle Studie bringt interessante Aufschlüsse, über die Pharmakonzerne nur ungern öffentlich sprechen.

vaxvsunvaxed20survey20graphic-updated

😉 Trivia: Die vorliegende Arbeit basiert auf einem Sample von 666 Probanden…

Asyl-Darsteller folgen „Magneten staatlicher Vollversorgung“…

FS3-BUCHTIPP: Die Grenzöffnung für Flüchtlinge im Herbst 2015 hat das Land gespalten – die einen preisen Angela Merkels moralische Haltung, die andern geißeln die Preisgabe von Souveränität. Doch was als planvolles Handeln erscheint, ist in Wahrheit, so Welt-Korrespondent Robin Alexander, eine Politik des Durchwurstelns, des Taktierens und Lavierens, befeuert von hehren Idealen und Opportunismus…

Unter Helmut Kohl wurden noch fast 100% aller illegal eingereisten Ausländer konsequent wieder abgeschoben.

Gerhard Schröder hat nur noch 50% „geschafft“, obwohl die Zahl der illegalen Grenzübertritte damals noch recht gering war.

Erst Merkel hat die Abschiebungsquote Schritt für Schritt unter 2% gedrückt – und zwar nicht erst seit 2015 sondern bereits seit 2010! (Bundestagsdrucksache 18/10700, Seite 307)

Einreise_Abschieb_90-15 P
Grenzschutz wie auch konsequente Abschiebungen sind offenbar politisch nicht gewollt! Erst kürzlich veröffentlichte Die Welt einen Artikel über den anhaltenden Zustrom von „Flüchtlingen“ nach Deutschland aus europäischen Ländern, z.B. Italien.
Sie folgen dem Magneten „staatlicher Vollversorgung“. Bezeichnend für die Vorgangsweise des deutschen Regimes ist es, dass etwa CDU-Politiker Peter Altmaier 2015 folgenden Satz aus den Koalitionsbeschlüssen zur Flüchtlingskrise streichen ließ:

„Eine Sekundärmigration innerhalb von EU-Mitgliedsstaaten muss verhindert werden.“

(Quelle: „Die Getriebenen“ von Robin Alexander)

Wie das FS3 nicht aufhört zu mahnen, haben wir es hier mit der GEPLANTEN Agenda einer dauerhaften Armutsmigration mit Vorankündigung zu tun – bei gleichzeitiger, vertuschter Abwanderung von Fachkräften und Vermögenden.

Frankreich: Wie klaut man eine Wahl?

Verschicke zwei vorgedruckte Stimmzettel im Kuvert. Packe „irrtümlich“ bei der Mehrzahl zwei gleiche Zettel rein (am besten jene vom späteren „Sieger“), oder reiße den beigelegten Zettel jener Frau, die nicht gewinnen soll, ein. Beschädigte Zettel werden per Gesetz als „ungültig“ gewertet…

Josef Stalin – auch ein Hochgrad Freimaurer – wird folgender Spruch zugeschrieben:

„Die Leute, die Stimmen abgeben, entscheiden nichts. Die Leute, die Stimmen zählen, entscheiden alles.“

Jene Emanationen, welche die EU(dSSR) lenken, haben ihr Vorbild glatt übertroffen und offenbar eine neue Variante des alten Spiels erfunden

 

8UNG! …8.5.


Ein Zeitungsregal, das die „Ausgewogenheit“ der Medien zu den beiden Präsidentschaftskandidaten treffend charakterisiert

Macron: „ausgewogene“ Be’ichterstattung vor der Wahl …

Am Tag vor der Wahl in Frankreich platzte eine Bombe: Da entpuppte sich das Liebkind der Eliten, Emmanuel Macron, plötzlich als Offshore-Konten Besitzer auf den Caymans, als Drogenkonsument und Befürworter einer unbeschränkten Einwanderung. Und das waren nur die Sahnehäubchen auf den Enthüllungen, die pikanter Weise im Quellcode auf einmal mit kyrillischen (!) Befehlszeichen aufwarteten. Was lag näher, als wieder einmal Russland zu beschuldigen? Des Pudels Kern dürfte jedoch im Team des Wunderknaben selbst zu finden sein. Und dieser „Jemand“ könnte gut Corinne Erhel gewesen sein, die vorigen Freitag auf einer Rednerbühne plötzlich zusammenbrach.

Wikileaks analysierte kurz darauf die Daten und befand ihren Großteil als „authentisch“.

Ein nettes Sittenbild, wer dieser Macron wirklich ist, und welche Interessen er vertritt, zeigt uns auch das folgende Bild nach seiner Wahl, wo Fahnen der syrischen Opposition geschwenkt werden:

Es war auch interessant zu beobachten, wie ein „Nobody“ binnen sechs Monaten zu einem glitzernden Sternchen gemacht wurde. Das FS3 gratuliert Frankreich zu seinem programmierten Selbstmord…

CDU gewinnt Landtagswahlen in Schleswig-Holstein …

Die Saurierparteien beschlossen 2016 ein geändertes Wahlrecht: Fortan konnte jeder über 16 sowie all jene, die seit mindestens sechs Wochen im Land leben, ihr Stimmchen in der Urne verglosen lassen. Das FS3 hat der Wahl auch etwas Positives abgewinnen können und endlich die Reinkarnation von Max Headroom in der Gestalt von Michale Kolz entdeckt

Dazu auch noch eine philosophische Betrachtung von Jürgen Fritz:

Von 12.000 AfD-Plakaten sind 10.000 nicht nur verschmiert und zerfetzt, sondern völlig abgerissen worden. Teilweise wurden Pflastersteine AfD-lern in den Rücken geworfen. In BW wurde einem AfD-Politiker eine Holzlatte von hinten über den Schädel gezogen. Etliche Wahlveranstaltungen wurden untersagt, weil die Polizei die Sicherheit nicht gewähren konnte. Ralf Stegner (Bundes-Vize SPD) hatte öffentlich dazu aufgerufen, „das Personal der AfD zu attackieren“. In ganz Kiel bekam die AfD trotz vielfacher Bemühungen überhaupt keine Räumlichkeit für ihre Wahlfeier und musste zig Kilometer von Kiel weg mitten aufs Land. Trotz alledem errang die AfD 5,9 %. Im ZDF sagte man gestern, ach, dass mal ein Plakat abgerissen wird, das käme bei jeder Partei vor.

Noch Fragen?

Russland beginnt mit Verlegung der Turkish Stream Pipeline…

Die Gaspipeline durch das Schwarze Meer, die in bis zu 2.200 Meter Tiefe verlegt wird,  soll bis 2019 fertiggestellt sein und die Türkei – und auch später Europa – mit russischem Gas versorgen…

Xavier Naidoo: Die „Hurensöhne“ Mannheims?


„Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“

George Orwell

 

PK: FAMILIE LUBITZ BRICHT IHR SCHWEIGEN …


GW 4U9_Lubitz

Ein Holzkreuz auf dem Friedhof seiner Heimatgemeinde erinnert an den Copiloten von Flug 4U9525 (Bild: AP Images)

Zwei Jahre nach dem Germanwings-Absturz mit 150 Toten melden sich nun die Eltern des angeblich verantwortlichen Co-Piloten Andreas Lubitz zu Wort. Der Vater zweifelt an der regimegenehmen Auslegung, die seinen Sohn als Sündenbock brandmarkt. Morgen Freitag ist es genau zwei Jahre her, dass in den französischen Alpen 150 Menschen bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kamen.

Hastig durchgeführte „Ermittlungen“ bezeichneten schnell einen Schuldigen, den Copiloten. Lubitz soll psychisch krank gewesen sein. Seine Eltern wollen das bis heute nicht glauben. Am Jahrestag des Absturzes geben sie nun eine Pressekonferenz. In dem Einladungsschreiben schreibt Vater Günter Lubitz:
„Bis heute wird an der Annahme des dauerdepressiven Kopiloten, der vorsätzlich und geplant in suizidaler Absicht das Flugzeug in den Berg gesteuert haben soll, festgehalten. Wir sind der festen Überzeugung, dass dies so nicht richtig ist.“

Die Pressekonferenz findet morgen, Freitag 24.3. ab 10.30 Uhr in einem Konferenzsaal des Berliner Maritim-Hotels statt.

Es soll ein Gutachten vorgestellt werden, das offenbar die Unschuld von Andreas Lubitz beweisen kann. Der Luftfahrtexperte Tim van Beveren hat die umfangreichen Ermittlungsakten und Berichte ausgewertet und eigene Recherchen vorgenommen. Diese Erkenntnisse werden am Freitag vorgestellt.

Für die Staatsanwaltschaft Düsseldorf kommt die Ankündigung der Pressekonferenz ebenso überraschend wie die Frage nach dem Unfallhergang: „Es gibt keine Zweifel, dass Andreas Lubitz die alleinige Verantwortung für den Absturz trägt“, sagte ein Sprecher. In dem Schreiben der Eltern wird jedoch darauf verwiesen, dass „sogar die Staatsanwaltschaft Düsseldorf von der Depressionstheorie Abstand genommen und die Verfahren gegen die behandelnden Ärzte eingestellt“ habe.

Das FS3 hatte sich vor zwei Jahren – unter der tatkräftigen Mithilfe des Flieger Urgesteins Field McConnell – näher mit diesem Ereignis beschäftigt, und viel Erstaunliches, weithin Unbekanntes, Widersprüchliches und Seltsames gefunden:

(1) GERMANWINGS FLUG 4U9525: WIESO GLEICH „SELBSTMORD“?

(2) GERMANWINGS FLUG 4U9525: DER VÖLLIG LOSGELÖSTE MEDIENWAHNSINN …

(3) GERMANWINGS FLUG 4U9525: GELENKTE SPEKULATIONEN?

(4) GERMANWINGS FLUG 4U9525: GAB HOLLANDE DEN ABSCHUSSBEFEHL?

(5) GERMANWINGS FLUG 4U9525: EIN HANDEL AUF ZEIT IM HANDELSBLATT ?

(6) GERMANWINGS FLUG 4U9525: DIE UNAUSGESPROCHENEN FAKTEN …

LUFTHANSA AKTIE: ANKÜNDIGUNG EINER WEITEREN „FINSTERNIS“?

Jede der vorgeschobenen, offiziellen Antworten und Auslassungen gebiert immer neue Fragen! Wieso zog die französische Untersuchungskommission Spezialisten für Fernsteuerung -„Remote Control“ (CFM International) für ihre Ermittlungen hinzu? Wieso wurde die Ladeliste (Cargo Manifest) nie publik gemacht? – Und das sind nur einige aus einer langen Auflistung von Widersprüchen und offensichtlichen Unwahrheiten.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 4-U-9525: „For You 777“

Unterstütze auch DU das FS3!

Falls dir die laufenden Sendung gefallen, spende bitte einen angemessenen Beitrag an das FS3. Danke für deine Mithilfe, mehr Wahrheiten in diese Welt zu bringen.

UPDATE 24.3./13:00 Uhr, LIVESTREAM PK

Durchwegs negative Kommentare von den Medien, von wegen „pietätslos“ und ähnliche Worthülsen. Kein Wort davon, dass selbst das Düsseldorfer Gericht die Depressions-Theorie später verwarf und somit den behandelnden Ärzten einen Persilschein ausstellte! Erinnern wir uns, dass ALLE kolportierten „Beweise“ für Lubitz‘ angeblich psychischen Probleme ausschließlich aus dem Internet stammten, was eine nachträgliche Manipulation durch diverse Dienste offen läßt:

FAZ:

„Selten eine geschmacklosere Pressekonferenz gesehen“

FOCUS:

Lubitz zu Germanwings-Tragödie: „Unser Sohn war beim Absturz nicht depressiv“

BILD:

RTL:

STERN:

EXPRESS:

Und – darf es noch immer niemand mitbekommen, dass moderne Flugzeuge durch den UAP von aussen übernommen werden können, wobei die Piloten dann jegliche Kontrolle über die Maschine und jegliche Kontaktmöglichkeiten verlieren?

SCHICKSALSWAHLEN IN EUROPA?


UnterDenLinden_130317

Auf PHOENIX gab es gerade ein sehenswertes Gespräch (45 Minuten, die es Wert sind angesehen zu werden), welches der deutsche Staatssender mit „Europa steht vor einem Schicksalswahljahr“ ankündigte. Den Anfang im Wahlzirkus machen die Niederlande in der kommenden Woche. Hier schickt sich Geert Wilders mit seiner „Partij voor de Vrijheid“ an, stärkste politische Kraft zu werden. Mit Marine Le Pen strebt eine weitere EU-Kritikerin wenige Wochen später in Frankreich mit dem „Front National“ an die Macht. Rückt Europa politisch weiter nach „lechts“? Im September müssen auch die Wähler in Deutschland auf diese Frage eine Antwort finden – und damit das Schicksals-Wahljahr abschließen.

Wie geht es weiter mit der Europäischen Union? Ist die Staatengemeinschaft noch reformwillig und reformfähig? Welcher der fünf Vorschläge Jean-Claude Junckers hat Aussicht auf Erfolg?

Diese und weitere Fragen diskutiert Alfred Schier mit seinen Gästen Alexander Graf Lambsdorff (MdEP, stellvertretender Präsident Europäisches Parlament, FDP) und Harald Vilimsky (MdEP, Generalsekretär FPÖ)

Dem FS3 fällt dazu nur ein, dass angesagte Katastrophen meist ausbleiben und dass eine angebliche „Wahl“ zwischen der subrosa Elefantin Merkel und dem rotnäsigen Schluckspecht Schulz in Deutschland kaum eine Antwort auf die tatsächlichen Fragen der Bürger bringen wird. Solange diese Mutationen von Dinosaurieren veralteter Obrigkeitsstrukturen unter Artenschutz gestellt werden, rast die BRD GmbH weiterhin auf einen gesellschaftlichen Abgrund zu.

Susanne Kablitz hat es uns vorgezeigt, wie Deutschland enden wird, wenn die unmenschliche Agenda der Umvolkung seitens der Globalisten tatsächlich bis zum bitteren Ende von gewollten Volksaufständen und dem Einsatz von Militärs im eigenen Lande durchgezogen wird. Der Selbstläufer Staat ist mit seinem verordnungswütigen Bürokratismus aus allen Fugen geborsten und frißt sich wie ein Krebsgeschwür durch alle Bereiche unseres Alltags, welcher einmal menschenwürdig und lebenswert war.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 17+4: “Splitten, oder die Bank gewinnt!“

ANSTELLE EINES NACHRUFES …


unbenannt

Susanne Kablitz (1970-2017)

Und so wird es auch wieder sein: Im September wird der Großteil wieder eine der „großen“ Parteien wählen, weil ihm erfolgreich eingeredet wurde, dass jede Stimme für eine Kleinpartei eine verschenkte Stimme ist und niemand, der an die „Demokratie“ glaubt (leider der Großteil dieses demütigen Volkes), seine angeblich so wertvolle (doch in Wahrheit komplett wertlose) Stimme vergeuden will. Kaum jemand hört zu, wenn man denjenigen dazu auffordert, sich die „Energiewende“, die „Euro-Rettung“ und die „Flüchtlingskrise“ einmal genauer anzusehen. Man kann sogar Bücher dazu veröffentlichen, die absolut sicher und faktenreich feststellen, dass jede einzelne Problematik für sich allein bereits ausreicht, um Deutschland komplett zu vernichten.

Doch was ist meist das Echo?

Ungläubigkeit, die Preisgabe der Lächerlichkeit und das Etikett des Miesmachers und Verschwörungstheoretikers. Kaum einer will raus aus seinem Glauben an die Allmächtigkeit der staatlichen Propaganda. Die meisten glauben lieber als dass sie wissen. Und deshalb kann man ihnen wirklich jeden Bären aufbinden. Und das sind dann wieder die Leute, die sich über die in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts echauffieren. Die deren Fehler nachträglich ausbügeln wollen.

Dabei begehen sie noch viel schlimmere.

Denn wer sagt diesen Leuten, dass es nicht auch damals schon Menschen gab, die gewarnt haben, dass es nicht auch damals schon Menschen gab, die vor der „Staatsmeinung“ ihre Vorsicht ausgedrückt haben? Die sich gewehrt haben? Und die genau deswegen verunglimpft, ausgelacht und verhöhnt worden sind?

Aber in ihrer Moralarroganz können sich die Leute von heute das natürlich nicht im Ansatz vorstellen. Weil sie ja angeblich bessere Menschen sind. Was für ein Hohn!

Ein besonders ekelhaftes Beispiel für ein verlogenes Gutmenschentum ist die „moderne“ Asylindustrie. Eine in weiten Teilen korrupte Gesamtorganisation, die das kriminelle Geschäftsgebaren mit allerlei Neusprech erfolgreich tarnt: Hilfe, Schutzsuchende, Flüchtlinge, Traumatisierte, Wohltätigkeit, soziale Gerechtigkeit und ähnlichem weiterer Zuckerwatte für das Gehirn.

Denn in Wirklichkeit geht es den angeblichen Menschenfreunden nur darum geraubtes, mit ehrlicher Arbeit hart verdientes Geld, in die eigenen Taschen umzuleiten.

Die Hilfs- und Asylindustrie ist mittlerweile die mit Abstand größte Branche in Deutschland, weit größer als das umsatzstärkste DAX-Unternehmen. Bei so vielen Profiteuren ist es keineswegs verwunderlich, dass es dem staatlichen Räuber immer wieder gelingt, aus den Reihen der Abzocker ein paar Demonstranten für den angeblichen „Kampf gegen rechts“ zu rekrutieren. Und da die Deutschen dermaßen gehirngewaschen sind, laufen bei diesen Demos vermutlich noch ein paar Leute mit, die gar nicht profitieren. Sie sind die nützlichen Idioten der Asylindustrie und der mit dem Unwort der „Sozialen Gerechtigkeit“ in den Wahlkampf ziehenden Politiker. Denn diese beiden „Berufsgruppen“ sind die mit Abstand geldgierigsten, heuchlerischsten und skrupellosesten Ausbeuter, die existieren.

Und so ist es wahrlich unglaublich!

Wir leben wieder in einer faschistischen Diktatur nach Muster 1933, die heutigen Nazis sind flüchtlingsbesoffene Gutmenschen und asoziale „Antifaschisten“. Wer die Wahrheit ausspricht, wird verfolgt. So ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann es Tote auf beiden Seiten gibt. Die SPD hat bereits offen zur Gewalt aufgerufen und will jetzt sowohl Bundespräsident wie auch Kanzler stellen.

Es ist wahrlich ein Panoptikum der Erbärmlichkeit.

Leider kommt man nicht umhin festzustellen, dass dieses hochnotpeinliche Land sich seinen unausweichlichen nächsten Untergang mehr als redlich verdient. Deutschland ist verloren. Endgültig. Umkehrbar wäre das alles – vielleicht – nur noch mit äußerst drastischen Maßnahmen. Die sich aber KEINE Partei traut. Weil sie alle immer nur auf die Mehrheit starren. Auf die Futtertröge. Weil sie da gut versorgt sind. Und weil sie kein Rückgrat haben, auch einmal einer vorübergehenden Empörung standzuhalten und zu den eigenen Überzeugungen fest zu stehen. Immer kommt einer daher und mahnt die nächsten Wahlen an. Dass man gewinnen will und muss. Und dass man die angeblich erreichten Ziele nicht gefährden darf, indem man die „Volksseele“ verletzt. Und genau in dem Moment sind sie alle mit Haut und Haaren an den Teufel verkauft. Und das noch nicht einmal zu einem guten Preis…

…schrieb Susanne Kablitz in ihrem letzten Beitrag auf ihrem Blog, bevor sie am 11. Februar freiwillig aus jenem Leben schied, in dem sie nie müde geworden war, ihre Mitmenschen aufzurütteln und ihnen unangenehme Wahrheiten zu offenbaren.

Wie Udo Ulfkotte, der nur ein Monat vorher – viel zu früh – aus unserer Mitte gerissen wurde, war sie jemand, die mit vollem Einsatz für ihre Überzeugung eintrat. Dies hat die eigenmeinungsfremde Meute an Nach- und Neusprechplauderern nur weiter angespornt, ihre sinnbefreiten Auswürfe und Anpatzungen abzusondern. Sie hassen es, wenn andere Menschen eigene Meinungen zeigen, weil sie offenbar selbst jeden Bezug zu ihrer eigenen Wahrheit verloren haben.

Scheinbar hat sich das nivellierungsgeile Indoktrinierungs- und Schulungssystem bereits derart maßgeblich in die Hirne dieser bedauernswerten Individuen eingebrannt, dass sie nicht mehr zwischen Glauben und Fakten unterscheiden können – und Begriffe, wie „Faschismus“ oder „NAZI“ mit tödlicher Sicherheit falsch anwenden. So werden sie zu Blinden, die resistent gegen die Erkenntnis sind, dass sie selbst mehr und mehr zu genau jenem Feindbild werden, das sie angeblich bekämpfen.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.
War on ‘error, Folge 1970: “Land unter Wasser”

Susanne Kablitz:

Dieses Land ist unrettbar verloren