8UNG! … 29.9. …“WILLKOMMEN“


Willkommen im Flüchtlingszug! – Ein Erlebnisbericht der anderen Art …

Aida Bolevár war eine jener fünf Personen, die mit einer gültigen Fahrkarte im Zug von Budapest nach Wien reisen wollten. Inmitten von – vorwiegend – jungen, gutgenährten Männern spricht sie über ihr Erlebnis: von Typen, die plötzlich irgendwelche Kinder an sich reißen, um ja noch in den Waggon zu gelangen oder von zynischen Gesprächen über Diebstahl und Vergewaltigung. Die junge, russischstämmige Ukrainerin hat nämlich lange im Nahen Osten gelebt, kennt den Koran und kann perfekt arabisch.

Natürlich sind nur ganz wenige „Syrer“ unter den Asylforderern, auch wenn diese Nationalität von der gleichgeschalteten „Einheizpresse“ immer wieder wie eine Karotte vor den ahnungslosen Bürgern geschwenkt wird, wie auch Familien und Frauen in der Minderzahl sind. Seht und urteilt selbst, was uns da für eine „kulturelle Bereicherung“ erwartet (englische Untertitel aktivieren nicht vergessen, rechts unten am Video!)…

Willkommen im Irrsinn! – Sauds leiten UN-Menschenrechtsrat …

Es ist kein Aprilscherz und auch keine Satire: Der Botschafter der Sauds in Genf, Faisal bin Hassan Trad, ist der neue Vorsitzende des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen. Jenes wahhabitische Regime (aus der Türkei stammende Pseudo-Islamisten), das die Weltmeisterschaft im Kopfabschlagen, Hände abhacken und Minderheiten unterdrücken erfunden haben könnte, „hütet“ nun diese UN-Teilorganisation.

Gerade wird bekannt, dass der Überfall der Sauds auf Jemen gestern wieder 38 unschuldige Opfer gefordert hat. Bei Bombenangriffen auf ein Dorf nahe der strategisch wichtigen Strasse von Bab al-Mandab wurde eine Hochzeitsgesellschaft Ziel der Terrorangriffe des Riader Regimes…

Willkommen beim Rückzug! – Obama führt ihn an …

Wie das FS3 nie müde wurde darauf hinzuweisen, befindet sich der Obamarama-Zirkus vom schwarzen Ohrwaschlpotus in einer „syrious“ Zicke-Zacke-Mühle. Russlands Diplomatie und Militärs haben in den vergangenen Wochen (FS3 Berichte „8UNG“ seit 24.9.) im Nahen Osten Tatsachen vor Ort geschaffen, während die neoconnonistische US-Politik auf „ihren“ ISIS Proxies hocken blieb.

Diese wiederum fliehen nun vor dem bevorstehenden Debakel in Horden aus Syrien nach Europa. Und auch sie sind keine „Syrer“…

Willkommen Weißrussland! – 20.000 CSTO-Truppen nach Syrien?

Die russisch geführte CSTO bereitet bereits seit Juni ihren Bodeneinsatz in Syrien vor. Eines der ersten strategischen Ziele wird die Sicherung des Brückenkopfes bei Latakia sein, von wo aus der Nachschub zur Bekämpfung der radikalisierten „Islamisten“ anrollt, sowie die Unterbindung des Nachschubes an die ISIS aus der Türkei.

Und während die niedergehende „West“-Presse noch immer die sinnentfremdeten und ewiggestrigen Wortspenden des Obamaramas zu deuten versucht, berichtet das FS3 aktuellst über die tatsächlichen Ereignisse vor Ort…

Willkommen in der Anstalt

Von vor über einem Jahr – und immer noch aktuell – und zum herzlichen Lachen über Wahrheiten, die eigentlich gar nicht zum Lachen sind…

 

8UNG! … 28.9.


ZIRP: Geld drucken bis zur Bewußtlosigkeit …

Die Nullzinspolitik (zero interest rate policy) ZIRP wurde nach der – von den Zentralbanken orchestrierten und durchgeführten – „Krise“ 2008 eingeführt – angeblich, um so die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen.

Jeder Drittklässler hätte aber Frau Yellen das Ergebnis voraussagen können: Das so durch die Zentralbanken zur Verfügung gestellte „billige“ Geld wurde logischer Weise auf die Roulettetische der Finanzcasinos geworfen und nicht in die Realwirtschaft gesteckt. Ganz einfach, weil am Zockermarkt der Bankster viel höhere Gewinne warten. Wenn man beim Glücksspiel aber einmal verlieren sollte, wartet bereits neuer Nachschub zu Null Prozent Zinsen. Und wenn einmal alles verspielt wurde, gibt es immer noch die Sozialisierung der Verluste, weil man „zu groß zum Sterben“ geworden ist. Praktisch, nicht wahr? – Inzwischen gehen aber weltweit die Pensionsfonds ein, wie auch andere Ersparnisse von der Inflation aufgefressen werden. „Quantitatives Erleichtern“ (QE) – früher sagte man ganz einfach „Geld drucken“ dazu – bedeutet logischer Weise immer mehr Geld im Umlauf, welches zunehmend an Wert verliert.

Im Gegensatz zu dieser logischen Realität der Konsequenzen versprechen die Bauchsprechpuppen der privaten Zentralbanken jedoch immer wieder schönes Wetter – eben halt für „morgen“ und nicht für heute – wie es sich für Ankündigungsweltmeister und billige Zauberkünstler geziemt. So auch vor wenigen Tagen, wo FED-Gouverneurin Janet Yellen zwar wieder einmal „steigende Zinsen“ ankündigte, um gleich darauf sicherheitshalber einen Schwächeanfall zu erleiden, wohl um ja keine konkreten, weiteren Angaben über ihre erneute Ankündigung nach der letzten Ankündigung machen zu müssen – ja, ganz wichtig – und wohl auch, um keine störenden Fragen zu beantworten

Regel 1: Politik folgt immer nur dem Geld.

Putin und Obama reden vor der UN-Hauptversammlung (UN-TV) …

Zum 70. Jubiläum hörten wir zwei Redner, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine spricht über Tatsachen, die sein Land erschaffen hat – während der andere über seine eigenen Ankündigungen und vielfältigen Möglichkeiten in der Zukunft philosophiert. In der doppelt so langen Redezeit…

Nachtrag – danke an „Der Unbequeme“: Putins Rede auf Deutsch

„Wir wissen alles“- Was aus Putins CBS+ Interview geschnitten wurde …

Das komplette Transkript (inklusive Korrekturen) des Interviews mit Anchorman Charlie Rose, gesendet gestern auf CBS PLUS („60 Minutes“). Die wenigen Auslassungen im veröffentlichten Material findet ihr im Link am Ende, oder gleich HIER

Statthalter befriedeter W-Ukraine hält PR-Sermon vor der UNO …

Petro „Schokoschenko“ ließ kein Fettnäpfchen aus und lieferte eine Rede ab, die vor Unwahrheiten nur so strotzte: Etwa, dass die Armut um das Dreifache zurückgegangen sei. Die Ukraine liegt in diesem Indikator noch hinter Gabun und Botswana

Putins UN-PK: „Obama und Hollande sind keine syrischen Bürger…“

„…und können demnach auch nicht über die Zukunft Syriens entscheiden.“

Nach dem Gipfel ist vor dem Gipfel…

 

8UNG! … 27.9.


Putins morgige Rede vor der UNO…

Russlands klare Positionierung und kürzlich erfolgtes militärisches Engagement in Syrien ist ein Wendepunkt in diesem verdeckten Umsturzversuch der FI und ihren Kettenhunden der „Neoconnonisten“, den uns die Medien anfangs wieder einmal gerne als „Volksaufstand“ verkaufen wollten. Die USA, Isreal, Türkei und Golfdiktaturen benutzten ganz einfach jene Söldner, die sie bereits in Libyen erfolgreich für die Destabilisierung des Landes zusammen gestellt hatten, 1:1 gegen Assad – in der trügerischen Hoffnung, dass sich beide Kontrahenten gegenseitig ausbluten würden. Fünf Jahre, 100.000e Tote und Millionen vertriebener Bürger später mußte sich auch das Zentralkomitee im Weißen Haus mit dem schwarzen Ohrwaschlzaren das Scheitern dieser hinterhältigen Strategie eingestehen, und feuerte als Sündenbock vorige Woche erst einmal den zuständigen General John Allen.

Noch 2012 war die „Koagulation des Bankenclans“ zuversichtlich gewesen und hatte das Angebot Putins, eine internationale Allianz gegen den Terror zu bilden, abgelehnt. Die USA wären bereits damals in Gefahr gelaufen, als „Ziehvater der Terrororganisationen“ entlarvt zu werden. Diese Gefahr besteht zwar immer noch, aber Amerika kann sich nun nicht mehr länger einem Bündnis gegen ISIS verwehren, ohne völlig unglaubwürdig zu werden. Das Risiko einer Enthüllung zu diesen Fakten besteht zwar noch immer, ist aber recht unwahrscheinlich – da Moskau entsprechendes Wissen lieber am Verhandlungstisch einsetzt und eine Veröffentlichung nur als letzten Schritt sieht, wie wir an Außenminister Lawrows vor kurzem getätigter Bemerkung erkennen konnten. Putin hat die atlantische Taktik der Erpressung einfach umgedreht und gegen ihre Erfinder eingesetzt.

Aber auch die Europäer wollen nun mit Assad reden und Kräfte auf den Kampf gegen den gemeinsamen Feind ISIS fokussieren. War das die Retourkutsche auf die instrumentalisierte Flüchtlingsüberschwemmung durch die Globalisten? All dies sind Gründe, weshalb sich das US-Regime über die Rede Putins bei der UN-Vollversammlung nicht freuen kann, vor allem weil die letzten Taten Putins die US-verhängten „Sanktionen“ gegen Moskau recht dumm dastehen lassen und sie als das entlarven, was sie immer sein sollten: Ein weiterer Keil zwischen Europa und Russland.

Soweit die Analyse auf politischer Ebene. Gesamt gesehen verlieren aber die Nationen allesamt weiter an Einfluss an die international vernetzten Globalisten der FI, welche die Staaten gegeneinander ausspielen und über die Geld – und Schuldenregulation die jeweilige Poly.Tick vorgeben. Nur mit Russland fällt ihnen das zur Zeit ziemlich schwer…

Erster „Supermond“ seit 33 Jahren…

Heute/morgen wandert der Mond in den Erdschatten und wird zum vielbeachteten Himmelspektakel das auch als „Blutmond“ bezeichnet wird. Diese besondere Mondfinsternis gibt es in der Nacht auf 28. September zu bewundern, wobei der Mond auch als besonders groß (ca +17%) erscheint, weil er der Erde etwas näher als normal ist.

Das Phänomen beginnt im Südwesten kurz nach 3.06 Uhr, wenn der Kernschatten der Erde anfängt die Mondscheibe abzudecken. Zwischen 4.11 und 5.24 Uhr erhält der Mond dann den rötlichen Schimmer durch den Erdschatten. Um 6.27 Uhr ist das Schauspiel vorbei.

Und wie schon in den finsteren Zeiten von Aberglauben und Mittelalter gibt es noch immer genügend „Ein-Gebildete“, die derart viel studiert haben, dass sie die Bedeutung und Wirkungsweise des Mondes vor diesen akademischen Balken nicht erkennen können und auch nicht bereit sind, in eine vernünftige Diskussion über Fakten einzutreten. Das FS3 nennt solche GWUP-Geschädigten auch gerne Astrollerlogen…

Warum wir mit dem Vollmond interagieren…

Kurz vor und nach jedem Vollmond (2 bis 3 Tage) taucht unser Trabant in die elektromagnetisch aktiven Schalen der Magnetosphäre unserer Erde ein, die durch den Sonnenwind (ein Strom geladener Teilchen von der Sonne kommend) ständig aufgeladen wird. Am Mond selbst finden wir Ströme zwischen Tag- und Nachtseite, die den Mondstaub zum Schweben und Wandern bringen und für die Mondmissionen oft unangenehme Nebenwirkungen für die Astronauten verursachte. Der Mondstaub „pappte“ elektrostatisch auf den Anzügen, „roch wie Schießpulver“ (elektrochemische Prozesse) und ließ sich nur schwer wegwischen…


Dieser Eintritt des Mondes in die Magnet/stromatmosphäre (in obiger Skizze ab der Magnetopause) der Erde erzeugt – mit einiger Verzögerung – wiederum eine Rückwirkung auf das elektrische Schönwetterfeld zwischen Erdoberfläche und Ionosphäre. Dieses beträgt im Normalfall bis zu 300 Volt/Meter, was auf die Größe eines aufrecht stehenden Menschen umgelegt – von den Füßen bis zum Scheitel – eine beachtenswerte Spannung darstellt.

Da der menschliche Körper aber ein guter Leiter ist, fließen nur „minimale Ströme“. Der Organismus des Menschen erzeugt also gleichsam einen Kurzschluss im Atmosphärenfeld. Dabei durchfließt ihn ein winziger Strom von einigen Billionstel Ampere. Als Folge dieses Kurzschlusses verändert sich das Atmosphärenfeld in seiner Umgebung: Am Kopf liegen demnach nicht mehrere Hundert Volt, sondern nur ein wenig mehr, wie am Erdboden an den Füssen gemessen wird.

Dennoch ist die biologische Wirkung dieser EM-Felder nicht zu vernachlässigen, wenn wir wissen, dass etwa der Gasaustausch über die Blutkörperchen in wesentlichem Maße von elektrischen Ladungen abhängt, wie auch der – noch relativ unerforschte – Schutzmechanismus von gesunden Zähnen über sehr geringen Stromfluß gesteuert wird. Bei den Nervenimpulsen und Muskeln selbst wird es schon komplexer, wie auch nicht unbedingt die Stärke eines Magnet- oder Stromfeldes für seine biologische Wirksamkeit maßgebend ist, sondern dessen wirksames Frequenzfenster und den damit einhergehenden „Harmonischen“ (Vielfache) in Bezug auf die Frequenzmuster körpereigener Prozesse.

Alles in allem gäbe es für wissbegierige Geister zu diesem Thema noch ungemein viel Neues zu erforschen, da auf diesem Bereich noch sehr wenig an Grundlagenarbeit getätigt wurde. Vor allem wäre dies echtes „Wissen-Schaffen“ und nicht jene politisch motivierte Agitation, die wir in den Naturwissenschaften immer häufiger beobachten müssen…

8UNG! … 26.9.


Terrorgruppe „Islamischer Staat“
Infografik: Sputnik

ISIS-Bekämpfung endlich koordiniert: Infocenter in Baghdad…

Während ein Kerry noch in „Plänen“ schwelgt, richten Russland, der Iran, Irak und Syrien bereits ein Informationszentrum in Baghdad ein.

Dem Informationszentrum sollen Vertreter der Generalstäbe Russlands, Syriens, des Irak und des Iran angehören. Seine Hauptaufgabe soll es sein aktuelle Informationen zur Situation in der Nahost-Region im Hinblick auf den Kampf gegen den IS zu sammeln, zusammenzufassen und zu analysieren.

„Wie ein Tritt“- Deutsche Mieterin für Flüchtlinge gekündigt…

Nach 16 Jahren soll Bettina Halbey ihre Wohnung in Nieheim verlassen, weil die Stadt sie als Flüchtlingsunterkunft nutzen will. Sie fühlt sich „völlig überrumpelt“. Der Bürgermeister sieht sich im Recht…

Syrien: Die numehrigen Rückwärtsrollen der Medien…

Die „westlichen“ (=banksterabhängigen) Medien, die seit Jahren den Sturz Assads fordern, verkünden ohne einen Anflug von Scham, dass Merkel nun „Gespräche mit Syrien“ führen wolle. Achtung – jetzt kommt’s – auch „Russland soll eingebunden werden“.

Je nach Land wechseln die diversen „Erfinder“ der nunmehrigen Initiative Russlands, wiewohl nach dem Aufmarsch chinesischer Kriegsschiffe vor Syrien und Russlands „mir-platzt-der-Kragen“-Aktion mit eurem ISIS-Schwindel die Sache klar ist: Russlands Regime hat angekündigt und geliefert – der „Westen“ muss jedoch zuerst seine Auftraggeber in den Banketagen fragen…

ISIS: Bisher wurdest du von den Medien als dumm angesehen…

Das FS3 berichtet seit Jahren über die wahren Hintergründe zur Entstehung von Alk-Aida und ISIS. Der letzte Fall von medialem Blödspinn sind jene kolportierten fünf (!) Terrorazubis, von denen jeder Einzelne dem US-Steuerzahler angeblich (und also auch uns in Europa) sagenhafte $ 100 Millionen gekostet hat. Für wie dumm die Medienkonsumenten tatsächlich gehalten werden, könnt ihr aus dem o.e.Artikel entnehmen (Hervorhebung durch FS3):

…Sechs Armeelaster sowie ein Teil der Munition seien auf diese Weise in die Hände der radikalislamischen Miliz gefallen, sagte Pentagon-Sprecher Jeff Davis am Freitag.

Den Pentagon-Angaben zufolge entspricht das rund einem Viertel der von der US-geführten Militärkoalition zur Verfügung gestellten Ausrüstung. Offenbar wollten die Rebellen damit sicherstellen, dass sie ungehindert in ihr Einsatzgebiet kommen, sagte ein Sprecher des für den Einsatz zuständigen Central Command…

Diese Falaffelrambos wollten also nur „sicherstellen, dass sie ungehindert in ihr Einsatzgebiet kommen“. Und – was hätten sie dann dort gemacht – ohne Waffen und Munition? Hätten sie händchenhaltend „Hava Nagila“ gesungen und Ringelreih getanzt?

Zur Flüchtlingsflut und österreichischen Verhältnissen…

Alexandra Bader (ceiberweiber.at) teilt ihre Gedanken zur Imigrantenwelle mit uns – fundiert formuliert und wohl informiert, wie immer. Lesenswerte Lektüre…

 

8UNG! … 25.9.


Syrien: Deutschland bricht aus US-Allianz gegen Russland aus…

Deutschland ist überraschend aus der Anti-Putin-Allianz der USA ausgebrochen: Berlin begrüßt nun offiziell die Bereitschaft Moskaus, sich in Syrien zu engagieren und startet gemeinsam mit den Russen und den Franzosen eine Initiative zur Beendigung des Krieges. Damit soll der Strom der Flüchtlinge gestoppt werden. Deutschland hat tausende Soldaten in Rufbereitschaft versetzt…

Und nur ein paar Tage danach „entdeckten“ zwei rastlose Einzelkämpfer, dass VW bei den Emissionsangaben geschummelt hätte…

Putin: Hört uns eigentlich irgend jemand auch einmal zu?

Der Präsident Russlands antwortet auf die Fragen eines britischen Journalisten. John Simpson von der BBC durfte sich eine etwa fünf Minuten lange – im höflichen Ton vorgetragene – Lektion in Geschichte und Politik anhören. Das FS3 hört Putin bereits seit langem zu, weil er jemand ist, der Worten Taten folgen lässt – während die meisten „westlichen“ Poly.Ticker sich nur selbst gerne Reden hören…

Am Weg zur Bank trifft man auch auf solche Menschen…

Eine 80-jährige irische Frau, die für ihre Heizungskosten nicht mehr aufkommen kann, erbittet eine kleine Spende. Keine Blumen, keine „Willkommens“-Schilder und eine (viel zu) kleine Behindertenrente…

Wieso ADHD-Drogen schädlich für unsere Kinder sind…

Eine längst fällige Nachhilfe für manche Psychologen und andere Realitätsverdreher…

Russland deckt „westliche“ Lügen zu Syrien auf…

„Westlich“ bedeutet erst einmal nichts anderes, als „abhängig vom Bankster-Roulette“. Weiters wartet das FS3 auf den nächsten – längst fälligen – Coup des Moskauer Regimes in Syrien Flugverbotszonen einzurichten. Bestmöglich mit Unterstützung des UN-Sicherheitsrates…

8UNG! … 24.9.


Auch China will Assads Regime „notfalls“ mit Truppen unterstützen…

Während die vergangenen und aktuellen Versuche von Blödspin und Irreführungen der „westlichen“ Medien zu diesen ganzen „Frühlingen“ oder färbigen Revolutionen von Tag für Tag offensichtlicher werden, hat das chinesische Regime klar dargelegt, wie es zum versuchten Umsturz in Syrien steht. Nach der Entsendung von russischen Truppeneinheiten bezieht nun auch China klar Stellung. Nach dem verdeckten Angriff auf Chinas Finanzwirtschaft mit einem dieser neumodischen Nukleargeräte kann der neuen chinesischen Führung diese Entscheidung auch nicht verübelt werden. Beachtenswert war auch, dass Frau Merkel als eine der ersten westlichen Regime die mandatorische Forderung nach Assads Rücktritt zurückgezogen hatte.

Und siehe da: Auch Isreal kooperiert plötzlich militärisch mit Russland! Das US-Regime – das nun offenbar weltweit den „schwarzen Peter“ gezogen zu haben scheint – blockierte Russlands Vorschlag die ISIS/ISIL in die Liste der vom UN-Sicherheitsrat geächteten Terrororganisationen aufzunehmen! Warum wohl?

Es wird für Russland schätzungsweise nur zwei Monate dauern, um in Syrien für Ruhe zu sorgen. Während Obama gepokert hat, spielte Putin Schach. Und all die netten ISIS-Söldner können sich gefahrlos als „Flüchtlinge“ nach Europa absetzen. Praktisch, nicht wahr?

Dank der jahrzehntelangen Propaganda und Indoktrinierung durch „westliche“ Medien kann der Otto-Normalverbraucher in diesem politischen Ränkespiel von internationalen Konzernen, Zentralbanken und Regimen als Erfüllungsgehilfe keinen Sinn mehr erkennen.

Das Gerüst der Matrix bröckelt…

EU-Taskforce gegen russische „Propaganda“ nimmt Arbeit auf

Regelmäßige Mitseher des „anderen Fern-Sehers“ (FS3) werden über diese Absicht sicherlich genauso schallend lachen, wie das FS3. Wir sollten uns nur an die – in die eigene Hose gegangene – Lügenpropaganda betreffend der angeblichen „Trollfabrik Putins“ erinnern – oder auch an die lustige Truppe von „Bellingcat“.

Im übrigen gibt es in Deutschland bereits so eine Einrichtung! Sie nennt sich „Propagandaschau“ und ihre Betreiber stellen Tag für Tag äußerst gekonnt die Lügen und Propaganda der deutschen Medien bloß. Aktuellst gibt es dort gerade eine Studie zur Hetze gegen alles Russische …

US Kinder hungern wegen verpflichtender Michelle O Menues

Im US-Bundesstaat Georgia wurden die Kleinen dazu verdonnert, den von der FLOTUS (First Lady Of The US) „empfohlenen“ Gemeinschaftsfraß zu konsumieren, während von zu Hause mitgegebene Jausenpakete verboten wurden.

Du weißt, dass du in einer Diktatur lebst, wenn die Frau des Diktators vorschreiben kann, was deine Kinder zum Mittagessen bekommen …

Die Frankfurter Schule: Wie zerstören wir ein Land von innen?

Nach der „bolschewistischen“ Revolution in Russland und den geplatzten Träumen der kommunistischen Internationalen (Comintern = Capextern) von einem globalen Selbstläufer wurde in den 20ern an Alternativkonzepten zur Weltherrschaft gebastelt: Die Frankfurter Schule entstand – und aus Liebe, Freiheit, Eierteig wurde ein Kuchen gebacken, nach dessen Genuss sich Nationen von innen her ganz von selbst auflösen würden…