BEZIEHUNGEN MIT PSYCHO.PATEN …


Sie sind die „Paten“ der Psychoszene! Sie machen dir gerne ein „Angebot, das du nicht ablehnen kannst“. Wir begegnen selbst in unserem Leben mehr Psychopathen, als wir vielleicht glauben. Unsere Gesellschaft macht es möglich, indem wir auch an vielen Spitzenpositionen in Regimen und Konzernen typische Merkmale von psychopathischem Verhalten erkennen. Das färbt energetisch natürlich auf die Bürger ab, unter denen sich die Zahl dieser „Vampire“ in letzter Zeit entsprechend vergrößert hat. Die fehlende Empathie, die oft hinter einer Maske des gespielten Mitgefühls verdeckt werden soll, ist etwa ein typisches Merkmal.

Der obige Video ist eine kürzere Zusammenfassung des gestern gebloggten Beitrages zur „Politischen Ponerologie“ und „Verteidigung gegen Psychopathen“.

Jedoch ist auch Vorsicht geboten: Die menschliche Psyche hat sehr verschiedene Schattierungen und es kann durchaus sein, dass auch du in bestimmten Situationen einzelne psychopathische Züge zeigst. Fälle also kein vorschnelles Urteil und stecke niemanden in die Psychopathen-Schublade, ohne zuvor abschließend geklärt zu haben, ob alle Anzeichen für Psychopathie definitiv vorliegen. Genau kann es erst ein entsprechendes EKG nachweisen. Verwende auch die Checklisten, die z.B. von den Psychologen Hervey M. Cleckley und Dr. Robert Hare entwickelt wurden. Es sind gute Anhaltspunkte, um potentielle Kandidaten zu erkennen und sich gegen ihren Einfluss zu wappnen.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 6996: “Vampirjagd”

8UNG! … 29.3


gimpftlerkids

Robert De Niro sagt Impfgegner Film „Vaxxed“ ab …

Der Filmstar Robert De Niro, selbst Vater eines autistischen Kindes, sagte die Vorführung des impfkritischen Filmes „Vaxxed“ bei seinem Filmfestival in Tribeca/New York überraschend ab, was einige Fragen zu der ihm erteilten „Motivation“ offen läßt. Kurz vor seiner Absage traf De Niro einen Kongressabgeordeten, der über die Verfahrensweisen und Zulassungen bei Impfstoffen Bescheid wissen sollte.

Offenbar macht es keinerlei Probleme den Unteranen Filme über US Drohnen zu zeigen, die Menschen töten. Filme über die kriminelle Totalüberwachung durch das Regime? – Peanuts! Du darfst sehen, wie die CIA fremde Regierungen aus ihren Ämtern putscht, oder Großkonzerne, die ganze Landstriche mit ihren Mittelchen vergiften – nullo problemo!

Wer jedoch gegen das Pharma-Medizinische Kartell aufsteht, wird zum Schweigen gebracht. Eine Meldung, dass Impfstoffe Autismus auslösen können, ist einfach nicht fürs gewöhnliche Volk bestimmt…

VAXXED – das Interview von ABC, das niemand sehen sollte…

VAXXED Produzent Del Bigtree im Interview über jnen Film, der den Zusammenhang zwischen Impfung und Autismus anspricht. Zuerst das von ABC News ausgestrahlte Material, aus dem die Kritik herausgeschnitten und nur ein kurzes Statement des Produzenten gebracht wurde und in der Folge das komplette zehnminütige Telefoninterview. Das Gespräch fand nur zwei Stunden vor dem Absetzen des Films vom Festival durch Robert De Niro statt…

 

Russisches TV zeigt Doku über Zusammenarbeit Türkei-ISIS…

Ein Serie mit vielen Originaldokumenten, Lieferurkunden, Transportpapieren und jeder Menge türkischer Stempel in Pässen von ISIS Halsabschneidern. Die USA unterstützen die Verbrecher in Schwarz via der Türkei…

Schüsse im US Kapitol – natürlich kurz nach einer Übung …

Auf dem Gelände des Kapitols in Washington wurde am Montag ein Mann von der Polizei festgenommen, der aus einer Waffe gefeuert hatte. – Kurz zuvor gab es wieder einmal eine entsprechende Übung, deren Ziel es war – ei, wie überraschend – einen aktiven Schützen beim Kapitol unschädlich zu machen. Alle Mitarbeiter waren um 8:30 per Rundschreiben auf die Verhaltensregeln aufmerksam gemacht worden, wie auch ein „Lock-Down“ des Gebäudes angekündigt worden war …

lennon

BUCHTIPP: „Politische Ponerologie“ (*) …

Ein Buch welches zum absoluten Leseerlebnis des FS3 gehört und das vom anderen Fern-Seher immer wieder gerne erwähnt und empfohlen wird. Ein Buch über das Wesen des Bösen und seine Anwendung für politische Zwecke von Andrzej Łobaczewski über Menschen, die man in Fachbegriffen der Psychologie als A(nti)soziale, Psychopathen oder Soziopathen bezeichnet.

…Ich habe noch nirgendwo anders die Dinge gelesen, die Łobaczewski beim Namen nennt. Noch kein anderes Buch hat dieses Thema auf diese Weise bearbeitet. Es war für mich und meine Arbeit sofort von Nutzen. Die Elemente, die er über verdorbenes/pathologisches Verhalten anspricht – Konflikte in der Geschäftswelt genauso wie in der politischen Sphäre, wo immer mehr Konflikte und Leute dieses Typs anzutreffen sind – halfen mir sofort, die Funktionsweise dieser Individuen zu verstehen, die Konflikte in ihrem Tätigkeitsbereich erzeugen und die, wohin sie auch gehen, die Stimmungsatmosphäre verschmutzen…

*) Ponerologie: (aus dem Griechischen poneros, „Böses“) das Studium des Bösen.

VIDEOTIPP: Verteidigung gegen Psychopathen …

Stefan H. Verstappen zeigt in diesem Video, warum Machtpositionen unter Psychopathen besonders beliebt sind. Er erklärt die wichtigsten Merkmale von Psychopathen, die verschiedenen Typen, ihre grundsätzliche Strategie im Umgang mit ihren Opfern und er gibt Hinweise, was man gegen sie tun kann…

„ISIS“ IN BRÜSSEL MIT HANDSCHUHTRICK …


2Handsch_3Männer Brüssel

Aufnahmen einer Überwachungskamera sollen die angeblichen Attentäter zeigen, die beiden Brüder Khalid und Ibrahim El Bakraoui, sowie einen maskierten 3.Mann (rechts), der als Najim Laachraoui Faysal Cheffou identifiziert wurde. Update 9.4.: Nun ist das Lookalike von „Inspector Clouseau“ plötzlich Mohamed Abrini! Ein Hoch auf unsere Ge’eimdienste!

Europäische Politiker sind entweder total blöde oder derart überfordert, dass sie den Wald vor lauter Bäumen nicht erkennen können. Oder sie stehen – mehr oder minder – auf der „Gehaltsliste“ Washingtons und stellen sich dumm. Die Globalisten der USA als wichtigster Knüppel der FInanziellen Internazionalen (FI) greifen Europa an. Mit Massenmigration, die keineswegs eine unbeabsichtigte Folge der Konflikte im Nahen und Mittleren Osten und in Afrika ist, und mit Stay-Behind-‚error Anschlägen – um die strategischen Ziele der Vereinigten Staaten zu erreichen. Das so überall angerichtete Chaos ist kein Zufall, nein es gehört zur Strategie.

Und wieder einmal wird die selbsterschaffene Chimäre „ISIS“ als Drahtzieher durchs mediale Pressedorf getrieben, wobei man offenbar vergessen hat, WER denn hinter der Gründung des „islamischen“ Staates wirklich steckt. Der größte Witz ist der gedankliche Anker und Irreführer mit den schwarzen Handschuhen – doch davon später.

Wenn EU-Politiker ein wenig herumgefahren wären – nicht nur im Irak, in Syrien, in Libyen, im Horn von Afrika, Nigeria und Mali – sondern auch in der Ukraine, hätten sie mit ihren eigenen Augen die Umsetzung der nunmehrigen, strategischen US-Doktrin gesehen. Offenbar reichte es ihnen jedoch, in einem Gebäude der grünen Zone in Bagdad, auf einem Podium in Tripolis oder auf dem Kiewer Maidan Platz sinnentfremdet zu diskutieren. Sie ignorieren, was die Bevölkerung durchmacht und haben auf Antrag von ihrem Großen Bruder in Washington sogar Botschaften geschlossen, sodass sie auf ihre eigenen Beobachtungen vor Ort verzichten. Oder – noch besser – sie stimmten auf Antrag ihres „Big Brothers“ irgendwelchen Embargos zu, sodass ja kein Geschäftsmann vor Ort sehen konnte, was dort wirklich passiert.

Thierry Meyssan von Voltairenet fasst es in „Die Blindheit der Europäer“ folgendermaßen zusammen:

…Das Prinzip dieser strategischen Doktrin lässt sich so zusammenfassen: das einfachste, um natürliche Ressourcen eines Landes über einen langen Zeitraum zu plündern, ist nicht, es zu besetzen, sondern den Staat zu zerstören. Ohne Staat, keine Armee. Ohne feindliche Armee, kein Risiko für eine Niederlage. Deshalb ist das strategische Ziel der US-Armee und der von ihr geleiteten Allianz, der NATO, die Staaten zu zerstören. Was aus der betroffenen Bevölkerung wird, ist nicht Washingtons Problem.

Dieses Projekt ist für Europäer unvorstellbar, die seit dem englischen Bürgerkrieg durch den Leviathan von Thomas Hobbes überzeugt wurden, dass es notwendig wäre, gewisse Freiheiten aufzugeben, oder sogar einen tyrannischen Staat zu akzeptieren, anstatt ins Chaos gestürzt zu werden…

ISIS hat also nun auch Brüssel angegriffen, was ja jeder mit zumindest zwei funktionierenden Gehirnzellen kommen sehen mußte, als klar wurde, dass die Überschwemmung durch Flüchtlingen auch jede Menge gehirngewaschener ISIS-Kämpfer nach Europa schwappte. Und wenn wir wissen, WER diese Halsabschneider wirklich sind, WER sie zu welchem Zweck erschaffen hat und WER sie am Leben erhält, fördert und finanziert, nimmt sich Obamas Mitleidsbekundung eher flau aus.

ISIS-CIA-Israel-300x230

Die später erfundene Lüge von irgendwelchen, „moderaten“ Rebellen/Umstürzlern diente immer nur dem Zweck gegenüber der Öffentlichkeit zu verschleiern, dass in Syrien ein von außen gesteuerter Putschversuch ablief. Der „Westen“ hatte seit 2007 seine Alk-Aida, Söldner und andere Sektierer trainiert und aufgerüstet, um US-Isrealen Interessen in der Region zu dienen. Der spätere Namenswechsel und Imagetransfer zu ISIS/ISIL/DAESH diente ausschließlich dazu, Verwirrung zu stiften. An den Grenzen Syriens entstanden Enklaven, die von den Nachbarländern Türkei, Isreal und Jordanien aus mit Nachschub versorgt wurden und die als Rechtfertigung für deren spätere Interventionen in Syrien dienen sollten. Russlands Eingreifen jedoch vereitelte diesen Plan.

Und was hat das nun alles mit zwei schwarzen, linken (sic!) Handschuhen zu tun?

Das ist eine ähnliche Ablenkung, wie die fabrizierten Bilder jener Männer die sich angeblich mit Rucksäcken am 7/7/7 in Luton trafen, um die Londoner U-Bahnen zu sprengen. Offenbar hatten die damaligen Planer vergessen, sich auch die Fahrpläne der Londoner Tube anzusehen. Die angeblichen Attentäter konnten nie zeitgerecht an den späteren Ort der Explosionen gelangen. Sie waren höchstwahrscheinlich nur Sündenböcke, die im Zuge einer Übung rekrutiert und später entsprechend benutzt wurden.

gorriti_umschlag_01

Die Einheizphresse überschlägt sich gerade mit Mutmaßungen, wieso denn diese beiden Typen nur linke Handschuhe trugen! Abgesehen davon, dass dieses skurrile Detail äußerst auffällig wäre und Terroristen doch eher unauffällig auftreten sollten, dient dieser „Rote Hering“ offenbar nur dazu von den tatsächlichen Ereignissen selbst abzulenken um gar nicht die Frage aufkommen zu lassen, ob denn diese Sündenböcke nun tatsächlich die Attentäter waren. Wir diskutieren über vorgegebene Nebensächlichkeiten:

Sie tragen einen schwarzen, linken Handschuh – müssen also die Terroristen sein! Ein Hoch dieser eingeimpften „Logik“ auf vorgelegten Schienen.

Europas Politiker hätten längst kapieren müssen, dass die Vereinigten Staaten durch ihre Intervention und ihren organisierten „Regimewechsel“ in der Ukraine dafür gesorgt haben, dass die Europäische Union in ihrem Dienst bleiben würde. Nach der Rede von Wladimir Putin auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2007 war die Angst Washingtons, dass Deutschland verstehen könnte, wo seine wahren Interessen liegen: nicht bei Washington, sondern bei Moskau. Die Verständigung zwischen der EU und der Russischen Föderation wurde von den Vereinigten Staaten durch die schrittweise Zerstörung des ukrainischen Staates abgeschnitten.

Die Europäischen Union, einst eine Oase der Ruhe, ist nun mit erheblichen Problemen konfrontiert! Washingtons Strategen wollen zwar den für die USA wichtigen Markt kaum zerstören, werden jedoch darauf achten, dass er sich nie im Wettbewerb zu „amerikanischen“ (aka, globalistischen) Interessen befindet. Deshalb muss seine Entwicklung eingegrenzt und reguliert werden, wozu ja weiters auch das TTIP-Knebelungsabkommen dienen soll.

Im Jahr 1991 beauftragte US Präzi Bush Senior einen gewissen Paul Wolfowitz – einen Schüler des Parade-„Neoconnonisten“ Leo Strauss – eine Strategie für die post-sowjetische Ära zu entwickeln. Diese „Wolfowitz-Doktrin“ erklärte im wesentlichen, dass die Zügelung der EU wesentlich für die Vorherrschaft der Vereinigten Staaten über den Rest der Welt sei. Washington bietet der EU nun mehr oder minder an, sich mit dem TTIP der Massenvernichtungswaffe NAFTA anzuschliessen, den Dollar mit dem Euro zu fusionieren und den Lebensstandard der EU Mitgliedernationen auf das Niveau von Mexiko zu senken.

Oder wie es Frau Nudelmann (aka: Nuland) entsprechend pointierter formulierte: „Fuck the EU“…

 

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 333: “Obama trägt Brüssler Spitzen”

AUFERSTEHUNG VON „GLADIO“ IN BRÜSSEL?


Constitution_flambé

Die gestrigen Anschläge von Brüssel – ähnlich wie jene in Paris – erinnern an die verdeckten Gladio Anschläge in den 80ern in Italien. GLADIO (ital. „Kurzschwert“; von lat. Gladius) war der Deckname für eine geheime paramilitärische Einheit der NATO in Italien. Gladio sollte im Fall einer Invasion von Truppen des Warschauer Paktes Guerilla-Operationen und Sabotage gegen die Invasoren durchführen.

Im August 1990 wurde die Beteiligung dieser Einheit an einigen Terroranschlägen in Italien und die damit verbundene Strategie der Spannung aufgedeckt. Wie stark die Central Intelligence Agency (CIA) und die NATO an den Aktionen von Gladio beteiligt waren, wird in der historischen Forschung kontrovers diskutiert. Die NATO hat bisher keine Informationen dazu veröffentlicht.

Ähnliche geheime Militäreinheiten anderer Staaten Westeuropas werden als Stay-behind-Organisationen zusammengefasst. Einige davon wurden infolge der Aufdeckung von Gladio 1990 bekannt.

Gladio ist formell ein Teil der Steuerungsanlage des Bereichs der „Sekundären Täterdarsteller“, also des Bereichs der Scheinspuren, der Pappdrachen, der künstlich aufgebauten Dunkelmänner und „rechtsextremen Netzwerke“. Einerseits ist die historische Gladio-Struktur ein Versuch gewesen, die sekundären Täterdarsteller zu organisieren und nach Bedarf zu bewaffnen. Andererseits handelt es sich dabei um einen wirkungsvollen, weil Verdacht gegen den Staat in eine falsche Richtung erregenden Popanz, der von den Helfern der eigentlichen Täterstruktur im Rahmen von Ablenkungsmanövern in Stellung gebracht werden kann.

Gladio ist ein Surrogat für diejenigen, die das eigentlich richtige Gefühl haben, der Staat stecke bei der Tat mit drin. Die vorgeschriebene (aber hier eigentlich überflüssige, weil nicht tatrelevante) behördliche Geheimhaltung im Zusammenhang mit Gladio hält die erotische Attraktion gegenüber den „linken Aufklärern“ aufrecht. Herauskommen wird nie etwas, obwohl die Scheinspur hohe Glaubwürdigkeit besitzt, schließlich wurde an anderer Stelle tatsächlich gemordet. Man neckt die Linken mit der Geheimhaltung ein wenig, wie die Nutte den Freier mit dem Höschen, das sie partout nicht ausziehen will.

ohne-titel_10

Oben ist eine kleine graphische Veranschaulichung der klassischen Tatorganisation staatsterroristischer Aktionen wie in München oder Bologna zu sehen; die eigentliche Täterstruktur benutzt ein wie auch immer geartetes zwischenmenschliches Wurmloch, einen sehr gut abgedeckten losen Kontakt, um an einen geeigneten Täterdarsteller heranzukommen.

Der Täterdarsteller geht beim Anschlag drauf oder weiß gar nicht, was er gemacht hat. Wenn er überlebt, hat man ihn nicht gekannt. In Bologna war das der namenlose Gabelstaplerfahrer, in München Gundolf Köhler. Der Täterdarsteller hat keine echten „Verbindungen“ zum Kern jenes rechtsextremen militanten Milieus, das theoretisch Anschläge ausführen könnte, und dieses Milieu hat mit den eigentlichen Tätern überhaupt nichts zu tun…

220px-aldo_moro_br

Aldo Moro, italienischer Politiker der Democrazia Cristiana und Ministerpräsident, wurde 1978 durch eine manipulierte „linksradikale“ Terrorgruppe entführt und ermordet. Er verfaßte kurz vor seinem Tod Briefe aus der Gefangenschaft. Seine dortigen Schlussfolgerungen klingen wie die Benennung jener Kräfte, die ein Interesse daran hatten, Italien seine Souveränität zu nehmen. Es ist die Rede von großen Rüstungskonzernen, vom irrationalen Hass auf die gesellschaftliche Modernisierung, von den USA, von Israel und Deutschland, denen Italien nicht nacheifern sollte in ihrer unmenschlichen Härte. Aldo Moro scheint einer der wenigen gewesen zu sein, die die kommenden Auseinandersetzungen verstanden hatten, Auseinandersetzungen, die mit den Mitteln von München und Bologna geführt wurden.

Der Pöbel musste es ja nicht verstehen, der war und ist für diese Herren Biomasse…

Lest die kompletten drei Teile dieser hervorragenden Analyse von Siegfried Mayr über die von NATO-Kreisen vorgeschobene ‚error-Gruppe „Gladio“.

Teil 1: Was Sie schon immer über Gladio wissen wollten

Teil 2: Was Sie schon immer über Gladio wissen wollten

Nun ist der ‚error eben auch in Brüssel angelangt und die Medien überschlagen sich in krokodilbetränten Solidaritätsäußerungen, wie auch die konzertierte Anteilnahme am Schicksal der hunderten Opfer wieder einmal gepusht und entsprechend breitgetreten wird. Die „Einheizphresse“ und die Politiker versuchen entsprechende Ängste in der Bevölkerung zu schüren, um ihre eigene, eingebildete „Wichtigkeit“ zur Schau stellen zu können.

Dabei wird hier sowieso nur eine längst bekannte Agenda der Demontage der Reste unserer Demokratien weiterverfolgt, die letztendlich in einem totalitären, polizeilichen Überwachungsstaat enden soll. Versetze deine Bürger in Angst und Schrecken, verursache Chaos und alle schutzbedürftigen Herzen werden dir zufliegen, und jede noch so verrückt klingende Beschränkung ihrer Freiheiten akzeptieren – nur um „in Frieden“ und „in Sicherheit“ leben zu können.

Eine trügerische Hoffnung!

Nur Stunden nach Donald Trumps Äußerung, die Rolle der USA in der NATO zu reduzieren, explodierten die Bomben in Brüssel. Die Globalisten haben da offenbar ihre Felle davonschwimmen sehen und – ja – die NATO brauchen wir ja noch für unseren kommenden Pläne in Europa und im Nahen Osten.

Interessant ist es auch, die Rolle der Security am Brüssler Flughafen näher anzusehen. Die selbe isreallastige Firma, die auch schon die Flughäfen am 9/11 betreute, wo die angeblichen „Attatäter“ losflogen und weiters uns den sagenhaften Schuhbomber, sowie den Unterhosenknallfrosch mit den verkohlten Eiern bescherten: ICTS. Es bleibt also wieder einmal die Frage offen, wie denn Pösewichte mit Kalaschnikows(!) ungehindert in den Terminal eindringen konnten und wozu am Areal denn Sprengstoffhunde patrouillieren, wenn da jeder mit einer (angeblich) Sprengstoffweste herumspazieren kann.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 1984: “Gefängnis ist Sicherheit

WAS GESCHAH MIT FLYDUBAI FLUG FZ981?


Samstag Nacht, am 19.3.2016 stürzte eine Boeing 737-800 (Reg No. A6-FDN) des FlyDubai Fluges FZ981 auf den Flughafen von Rostow, wobei 62 Menschen den Tod fanden. Nach einem wegen Schlechtwetter abgebrochenen ersten Landeanflug ging die Maschine bei 1.211 Meter plötzlich in einen steilen Sturzflug über und zerschellte knapp neben der Landebahn.

Das veröffentlichte Material einer Überwachungskamera zeigt die betroffene Maschine, wie sie im steilen Winkel auf den Boden zurast und einem Feuerball verschwindet. Man sieht, dass FZ981 bereits in der Luft gebrannt hat:

Hier noch ein weiteres Video, aus einem anderen Blickwinkel:

Ein ähnliches Unglück geschah bereits am 17.November 2013, wo der Flug 363 der Tatarstan Airlines am Flughafen von Kazan zerschellte. Auch eine barometrische Bombe? Wir erkennen ein beinahe identisches Flugprofil vor dem Absturz:

airdubai_restov

Vor dem Crash waren zwei Maschinen erfolgreich in Rostow gelandet, während ein Flugzeug (SU1166) auf einen anderen Flughafen auswich. Die Entscheidung über Landung oder Abbruch fällt immer der Pilot.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 981: „Bumm, Boeing, Bumm“

8UNG! … 21.3.


trump

Donald Trump und Sheldon Adelson: Ein interessantes Paar …

Was läuft da zwischen Multimilliardär Sheldon Adelson (Glücksspieltycoon, Casinos in Macao, Las Vegas,…) und US Präzi Kandidat Donald Trump? Adelson hatte fortwährend sämtliche Annäherungsversuche zwischen Isreal und Palästina torpediert und gehört zum inneren Kreis der alten, zionistischen Schlägertruppe um Netanyahus Vater. Er ist seit den 90ern regelmäßiger Spender für die AIPAC in den USA. Bildet sich da eine mögliche Allianz zwischen der khasarischen Mafia und Trump?

Neulich erst ließ Adelson vernehmen, dass er sich durchaus vorstellen könnte mit Trump zu kooperieren:

„…Trump ist Geschäftsmann, ich bin einer. Trump beschäftigt viele Leute – ich 50.000. Wieso nicht?…“

Hatten etwa Muslime die Kriege im Irak, in Libyen, Afghanistan und Syrien begonnen? Wieso nimmt Trump nicht einfach Mearsheimer und Walt’s „The Israel Lobby and U.S. Foreign Policy“ in die Hand und bezieht auch zu diesem Thema Stellung?

Trump könnte sich als eine Neuauflage von FDR herausstellen, der damals schwor, dass er „Amerikas Söhne nie in fremde Länder schicken würde, damit sie dort sterben“ – um dann genau das Gegenteil zu machen.

Gibt es eine universellen, moralische Instanz – eine Art metaphysischer Wahrheit – nach der wir Politiker messen können? Ohne eine solche Instanz wäre es eigentlich entbehrlich sich überhaupt darüber zu unterhalten. Denn dann reduzieren sich Moral und Anstand auf das jeweilig vorherrschende Stimmungsbild, könnten – je nach persönlichen Bedarf –  immer entsprechend „angepasst“ werden und würden derart nur als Feigenblatt für selbstüchtige Taten egoistischer Frauen und Männer dienen. Ohne einen solchen gemeinsamen Nenner der universellen Moral erübrigte sich auch jegliche Diskussion darüber, inwieweit etwa ein Bush oder ein Obama miteinander verglichen werden könnten! Für das FS3 waren beide Heuchler – Obama noch mehr als Bush.

Jede moralische Wahrheit muß größer sein, als nur etwa ein „sozialer Vertrag“, wie vielleicht Jean-Jacques Rousseau argumentieren würde, oder Bertrand Russel mit seiner „Gemeinschaft von Individuen“ – und nicht einmal eine getroffene „Vereinbarung“ zwischen dir und mir kann dieses Regulativ ersetzen…

___

Jean Jacques Rousseau, Social Contract (Cambridge: Cambridge University Press, 1997).
Bertrand Russell, Human Society in Ethics and Politics (New York: Routledge, 2010).

Netzwerk der Milliardäre hinter Anti-Trump Kampagne …

Neben den üblichen Koch Brüdern und dem „Philanthropen“, Währungshasardeur und Flüchtlingsanschieber Georg Soros eine illustre Liste von Personen, die offenbar über genügend Geld verfügen, dieses völlig sinnlos beim Fenster hinauszuwerfen. Trump konnten sie jedenfalls nicht stoppen und auch die seit Wochen medial kolportierten „Handgreiflichkeiten“ bei trumpschen Wahlveranstaltungen sind das Werk gedungener Agitatoren, die den (bei der Elite) unbeliebten Präzikandidaten auch in der Öffentlichkeit in ein schlechtes Licht setzen sollen…

Die Statistiklügen der Refugees Propaganda …

Wir hatten in der Migrationsdebatte eine gefälschte Kostengraphik. Wir hatten die Oktoberfestlüge. Wir hatten eine Bilderlüge. Dinge, die immer mal passieren können, wenn übereifrige Aktivisten unseriöse Quellen wie Internetbildchen oder die taz als glaubwürdig betrachten – andere glauben auch dem, was beim Kopp-Verlag steht. Wir alle machen Fehler. Aber manchmal kann man sich wirklich nur wundern. Wie über den Mediendienst Integration:

mediende

Dieser Mediendienst bringt nach Eigendarstellung Zahlen und Fakten zur Einwanderung, und pustete heute diesen Beitrag ins Netz und die sozialen Medien.

Vom Staat reichlich privilegierte Organisationen wie die Amadeu Antonio Stiftung, beklatschen diese Statistiklügen auch noch eifrigst.

Schon im vorletzten Jahr blieben von den offiziell 42.000 Antragstellern in Ungarn nur 535 im Land. Schon damals hielt sich die Regierung Orban an das Dublin-III-Verordnung und registrierte die Flüchtlinge auf der Balkanroute beim Erreichen des Schengenraumes. Wer hier aufgegriffen wurde, musste in diesem Land Asyl beantragen. Das haben die Flüchtlinge bis ins letztes Jahr zwangsweise getan – die allermeisten haben ihre Papiere dann weggeworfen und sind mit Schleppern weiter nach Mitteleuropa. Erst die Aufhebung von Recht und Gesetz durch Angela Merkel im Spätsommer des letzten Jahres versprach den in Ungarn festsitzenden und noch nicht registrierten Flüchtlingen, dass sie nach Deutschland weiter reisen konnten…

Bombenanschläge in der Türkei: 2 Israelis unter den Opfern …

Nach dem Selbstmord(?)-Anschlag im Zentrum Istanbuls vergangenen Samstag, bei dem zwei Israelis getötet und weitere verletzt wurden, äußerte sich der israelische Ministerpräsident Benayamin Netanjahu am Abend im Außenministerium wie folgt zu den Vorfällen:

„…Heute erreichten uns schreckliche Nachrichten aus Istanbul. Mit großem Bedauern müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass bei einem Selbstmordanschlag zwei Israelis ums Leben gekommen und weitere verletzt worden sind.  Ingesamt sind elf Personen betroffen, darunter mehrere Schwerverletzte …“

Wie BILD mit der Sarrazin-Wurst nach der AfD-Speckseite wirft …

Endlich sagt einer, wer oder was die AfD wirklich ist. Zwei Kaufimpulse auf einmal. Es ist –  wie öfter in letzter Zeit – nur ein weiterer, mieser und billiger Taschenspielertrick! BILD wirft mit der Sarrazin-Wurst nach zwei möglichen AfD-Speckseiten. Auch die Überschrift auf Seite 2 mogelt den Leser-Bluff leicht abgemildert aber konsequent  weiter. Da muss Sarrazin für BILD seufzend klagen: »Man hätte die AfD verhindern können…«
Im weiteren Interview fragt BILD scheinbar ratlos, besorgt: Welche Fehler machen CDU und SPD im Umgang mit der AfD?
Sarrazin messerscharf auf den Punkt:
»Zwischen CDU, SPD, GRÜNEN und LINKEN gibt es … keine … Unterschiede… ( alles ist) … de facto eine nationale Einheitsfront. Viele (Bürger) hatten zudem das Gefühl, ihre Meinung nicht offen sagen zu können.«

Putin zieht Bilanz: Syrien Einsatz hat $ 480 Mill. gekostet …

Nachdem Russland den Großteil seiner Truppen aus Syrien abgezogen hat, informierte Präsident Wladimir Putin am vergangenen Donnerstag die Öffentlichkeit über die Kosten der Operation. Außerdem sei der Einsatz in Syrien eine Feuertaufe für die russischen Streitkräfte gewesen, so Putin.
Damit entsprechen die Gesamtkosten etwa 480 Millionen US-Dollar. Diese Summe gaben das US-Verteidigungsministerium und die CIA jeweils pro Jahr nur für ihre Söldner in Syrien aus. Allein die Operation „Timber Sycamore“ kostet seit 2012 jährlich eine halbe Milliarde Dollar…