8UNG! …23.5.


Trump in Saudland und der Herr der Ringe…

Gestern eröffnete Donald Trump, zusammen mit dem König der Sauds, Salman bin Abdulaziz, und Ägyptens Präsi Abdel Fattah al-Sisi das nächste ideologische Feigenblatt, Namens „Globales Zentrum zur Bekämpfung extremistischer Ideologie“. Das Foto mit der erleuchteten Weltkugel ging um die ganze Welt und regte so manche zum Nachdenken an

//platform.twitter.com/widgets.js

Das Center befindet sich in der Hauptstadt Riad und sein Ziel ist es, „Internetseiten und soziale Medien nach radikalen Inhalten zu durchsuchen und so den Extremismus zu bekämpfen“.

Kommt uns das nicht bekannt vor?

Ist es nicht faszinierend zu erkennen, wie zeitgleich auf der ganzen Welt nun der Versuch unternommen wird, die Rede- und Meinungsfreiheit der normalen Bürger unter dem Mäntelchen eines selbstfabrizierten „errorismus“ global einzuschränken (Siehe das „Maas-Lose“ NetzDG, oder Österreichs Bundespräservativ), einherghend mit dem Versuch, unbedingt das Internetz regulieren zu wollen?

Zuvor hatte Trump die islamischen Staaten aufgerufen, „gemeinsam gegen den weltweiten Terrorismus vorzugehen“. Dieser werde nicht zwischen verschiedenen Religionen, verschiedenen Glaubensgemeinschaften oder verschiedenen Zivilisationen geführt, sagte Trump vor den Staats- und Regierungschefs aus 55 Ländern. Es handle sich um einen Kampf zwischen Gut und Böse.

Wer hier nicht sofort die Agenda dahinter erkennt („Gut gegen Böses“ statt dem bisherigen Versuch, dies auf „Religion“ zu schieben), inklusive angeschlossener Freimaurerideologien, dem ist nicht mehr zu helfen. Wir befinden uns offenbar gerade mitten in einem Machtkampf zwischen mehreren Bruderschaften, um die Themenführerschaft – mit dem gleichen Ziel einer NWO.

Die Palantíri waren übrigens die „FarSight“ Kommunikationskugeln, die Sehenden Steine (auch das, was in die Ferne blickt) aus dem Herr der Ringe.

Und da das FS3 weiter sieht, sind wir auch sofort in Großbritannien, wo – kurz nach Fr. Theresa May’s Statement zur beabsichtigten Kontrolle des Internets – es gestern in Manchester medienwirksam BUMMM machte:

Pic von Rudolf Blog

Gestern in der Manchester Arena…

Kurz vor Ende des gestrigen Konzertes von Ariana Grande machte es in der Vorhalle(?) der Arena plötzlich „Bumm“, die Polizei machte sofort (sic!) Antipanik-Durchsagen, worauf natürlich alle rannten – und es mit der Angst bekamen. Es gab 22 Tote und jede Menge Verletzter.

Kurz nach Fr. Theresa May’s Statement zur beabsichtigten Kontrolle des Internets macht es in Manchester medienwirksam BUMMM. Praktisch, nicht wahr?

Mehr Erhellendes zu Ariana Grande und den verbrüderten Kultfuzzies.

Die Ge’eimdienst Analyse-Software PALANTIR…

Es war ein absurder Auftritt im Januar 2014. Der Technologiechef von Palantir saß auf einem Podium der Hubert-Burda-Media Digitalkonferenz DLD in München, bereit für ein Interview – und dennoch sagte er nichts. Worüber Technikchef Shyam Shankar nichts sagen wollte oder konnte, steht laut „Techcrunch“ nun im Prospekt. So würden etwa die Geheimdienste CIA und NSA, das Heimatschutzministerium, die Marine, die Air Force, das Kommando für Spezialoperationen der USA, die Militärakademie der USA (West Point) oder etwa die Militäreinheit zur Abwehr von Anschlägen auf Truppen „Joint IED Defeat Organization“ die Software des Unternehmens nutzen. 

„Es ist eine Kombination aus allen analytischen Tools die man sich nur erträumen kann. Man wird jeden einzelnen Schurken in der Umgebung kennen“, wird Samuel Reading zitiert, ein ehemaliger Marine, der in Afghanistan für NEK Advanced Securities Group im Einsatz ist, einem Auftragnehmer des US-Militärs.

Der Amokfahrer vom Times Square…

Es hat angeblich einen Toten und 22 Verletzte gegeben. Vieles deutet daraufhin, dass es sich um einen Unfall und nicht um einen Anschlag handelt. Der 26-jährige Fahrer wurde festgenommen – er soll unter dem Einfluss von Rauschmitteln gestanden haben.

Der 26-jährige Richard Rojas, ein Ex-Soldat der US-Marine, hat laut Medien möglicherweise eine als „K2“ oder „Spice“ bekannte Droge konsumiert, die auch als synthetisches Marihuana bezeichnet wird. Hier wurde eindeutig die „Notbremse“ gezogen, um die „Terroristen“-Agenda nicht allzu offensichtlich werden zu lassen, wie es die Erfinder dieser Kampagne wohl gerne gehabt hätten.

Manche der kolportierten Bilder erinnerten frappant an ein Spiel mit CGI Technik. Im folgenden Video kommen auch Zeugen zu Wort:

Und wieder darf ein Schaf im Schildkrötenpelz ein inhaltschwangeres „Statement“, abgeben, um den gewünschten Imagetransfer zu transportieren: „Das ist jener Terror, den wir in Israel tagtäglich erleben müssen“. – Noch Fragen?

So werden solche Dinge für die Glotze gemacht:

Super-Gau in NRW? Die „vertauschten“ AfD Stimmen…

Während in NRW die CDU und FDP bereits Sondierungsgespräche über eine gemeinsame Koalition führen, könnten diese Planungen einen Dämpfer erhalten, der als „Super-GAU“ in die nordrhein-westfälische Landespolitik einschlagen dürfte: Im gesamten Bundesland ist es zu nachweislichen Falschzuordnungen von AfD-Zweitstimmen gekommen.

Es ist davon auszugehen, dass die AfD bei der Feststellung des offiziellen Endergebnisses der Landtagswahl 2017, welche im Wahlausschuss verkündet wird, alleine in Dortmund eine dreistellige Stimmenzahl hinzuaddiert bekommen wird. Doch dabei bleibt es nicht: Aktuell berichtet die „Rheinische Post“, dass auch in einem Wahllokal in Mönchengladbach Zweitstimmen der AfD „verschwunden“ sind – niemand konnte sich erklären, weshalb die Partei in einem Lokal auf den Wert 0,0 % kam, bei einer Nachschau fanden sich plötzlich 37 Zweitstimmen, die in das Endergebnis mit einberechnet worden sind. Und mit jedem Tag werden mehr Stimmbezirke bekannt, in denen es zu ähnlichen „Vertauschungen“ gekommen ist.

Nichts Neues aus der ‚Pundesrebublik Bananistan’…

Advertisements

8UNG! … 12.6.


Fussball Stadion Klo

Wenn Patriotismus und Nationalismus verbechselt werden …

Diese Woche hatte es in sich! Die Fußball EM im polizeilich, durchgehend kontrollierten Frankreich hatte Anstoß, und Deutschlands Finanzmini Schäuble meinte, dass eine weitere Abschottung Europas gegenüber der Einwanderung uns „in Inzucht degenerieren ließe“. Da werden Erinnerungen an Paneuropa-Gründer Graf Coudenhove-Kalergi und seinen „Praktischer Idealismus wach, der vor hundert Jahren diesen Unsinn in einem Anfall der damals üblichen, sozialromantischen Verklärtheit niederschrieb.

Erwartet mehr Ereignisse, von denen wir in der MSM-Boulvardphresse nichts lesen können, da nun alle Augen auf jenen Sport gerichtet sind, der von der NWO bereits vor Jahrzehnten dazu auserkoren wurde, als Surrogat für nationale Gefühle zu dienen…

Nun wird die Schraube weiter angezogen: Die Grünen schlugen allen Ernstes vor, auf das Schwenken deutscher Fahnen zu verzichten – angeblich um Gefühle irgendwelcher „nationaler Minderheiten“ in Deutschland nicht zu verletzen…

Die UN knickte vor dem isrealen Saud Surrogat ein und strich es von der schwarzen Liste der Verletzer von Menschenrechten, nachdem das Regime in Riad damit gedroht hatte, seine Zuwendungen an die Organisation einzuschränken.

Bei einer Demo der IDENTITÄREN in Wien kam es zu Ausschreitungen, Festnahmen und zahlreichen Verletzten, wie wir erst nach einiger Zeit erfahren konnten, Die Einheizphresse tituliert diese Identitären gerne als „Rechtsradikale“ (sic!) und in vielen Beiträgen ist äußerst unklar formuliert, dass es die nazigleichen LINKEN Gegendemonstranten waren, welche die Eskalation provozierten, wie aus dem offiziellen Polizeibericht jedoch klar zu entnehmen ist.

Willkommen in Wien: 837,76 Euro geschenkt …

Im Kern-Land des sozialsozialistischen Willkommenswahnsinns wird das Füllhorn weiter ausgebreitet, während die Bevölkerung mit den bereits bekannten Konsequenzen leben muss:

„…Bereits jetzt sind in Wien 22.000 Asylberechtigte und Asylwerber. Alarmierend: Laut Daten des Innenministeriums wurden – wir berichteten – 6.503 von ihnen im Vorjahr in der Bundeshauptstadt straffällig, also fast jeder dritte. Und die Zahl krimineller junger Asylwerber (bis 20 Jahre) stieg um 72%. Sogar sieben Flüchtlingskinder unter neun Jahren wurden straffällig…“

MEME_Stalin Votes

Joseph Stalin vertrat die Ideologie eines Nationalkommunismus. Dies stand in eklatantem Widerspruch zu den Plänen der Finanziellen Internazionalen (FI), deren Ränkeschmieder unbedingt auf den Esel des globalen Weltkommunismus setzten, der im wesentlichen nur ein hegelsches Konstrukt der Logenbrüder und sozialsozialistischen Finanzochlokratie war.

Wahlanfechtung in Bananistan …

Die FPÖ hat in Österreich die Bundespräsidenten-Stichwahl angefochten. In einer +150-seitigen Ausführung an den Verfassungsgerichtshof wurden Einzelheiten ausgeführt, die einem die Haare zu Berge stehen lassen. Aus einem – offenbar bestens informierten – Insiderkommentar:

„…Die Aussage, dass besonders viele Akademiker Wahlkarten angefordert haben, die stimmt nämlich gar nicht. Besonders viele arbeitslose Neoösterreicher haben im 2. Wahlgang plötzlich Wahlkarten angefordert und zwar nur zu einem Zweck. Um diese um 50 – 200 Euro pro Stück zu verkaufen an Aufkäufer, die für Bellen aufkauften. Letzeres kann ich zumindest auch zum Teil beweisen. Ich will aber die Arbeit der Staatsanwaltschaft nicht mit der Nennung von Unterhändlern behindern, die für Bellen Wahlkarten aufgekauft haben. Das Geld kam aber von TTIP-Lobbyleuten und vermutlich auch von der Pharmalobby. Immerhin wurden rund 10 Mio. Euro für mindestens 60.000 Wahlkarten bezahlt…“

Die (ungesetzliche) Öffnung der Kuverts vor dem Montag hätte es theoretisch möglich gemacht, die entsprechenden Schritte zur Änderung der Inhalte zu vollziehen – vor allem, da in vielen Wahlkreisen die Stimmen auch nicht durch die offiziell eingesetzte Wahlkomission gezählt wurden…

8UNG! … 18.4.


911_BIBI_Cartoon

Cartoon: Haaretz/Mirror

„Feigenblatt“ Saudis drohen USA wegen 9/11 Untersuchung …

Die Saudis halten einen Großteil der US-Dollar Anleihen. Neben China und Japan steht das Regime in Riad an der dritten Stelle von Unternehmen (manchmal auch „Staaten“ genannt) die umfangreiche Schuldverschreibungen von US-Dollars gesammelt haben. Wenn wir die private Zentralbank der FED nicht mitzählen, die ebenfalls Unmengen an US-Staatspapieren mit von ihnen selbst gedruckten Papierscheinen aufkauft und damit sogar Peking die Spitzenposition streitig machen könnte. Und dies, obwohl die tatsächlichen Mengen, die das Saud-Regime hält, geheim gehalten werden. Für alle anderen Staaten der Welt werden die tatsächlichen Schuldenkäufe von der U.S.Ltd. durch andere Länder vom US-Schatzamt regelmäßig veröffentlicht.

saudireserves_0

Wieso ist das nun zum Thema geworden?

Vor einigen Wochen wurde ein Untersuchungsbericht des US-Kongresses zum 9/11 veröffentlicht, in dem 28 Seiten geschwärzt waren. Wie aus informierten Quellen bekannt wurde, geht es auf diesen Blättern um die Involvierung der Sauds in die Anschläge vom 11. September 2001. Wie die NYT nun berichte, drohte das Regime in Riad „hunderte Milliarden von Dollar-Schuldverschreibungen zu verkaufen“, wenn dem Wüstenkönigreich irgendeine Verantwortung zu den damaligen Anschlägen angelastet würde. Die NYT schätzt eine Summe von US$ 750 Milliarden, um die es da in etwa ginge.

Wie FS3 Mitseher wissen, wurde das Saud Regime von den Agenten der ehemaligen Beherrscher der Welt  – der Ost Indischen Gesellschaft mit ihrem damaligen „Knüppel-aus-dem-Sack“ des Britischen Empire mit seiner globalen Militärmacht – erschaffen. Woher stammt das Königshaus? Angeblich kamen die Gründerväter aus der Türkei, wiewohl über die Jahrzehnte offenbar viel Geld dafür floß, diese Spur aus den offiziellen Geschichtsbüchern zu verbannen. Und die Tatsache, dass der 9/11 eine hausgemachte Aktion zum Einschwören der eigenen Bevölkerung („A New Pearl Harbor“) auf das was danach kommen sollte – inklusive Beschneidung der Bürgerfreiheiten – war, sollte heute jeder mit zwei halbwegs funktionierenden Gehirnzellen bereits mitbekommen haben.

Die Flugzeuge, welche die ganze Welt auf den TV-Bildschirmen sah, existierten höchstwahrscheinlich nur in unseren Köpfen

Schweiz ist ideal für Experimente mit dem Grundeinkommen …

Der frühere griechische Finanzminister Giannis Varoufakis wirbt für das bedingungslose Grundeinkommen, über das die Schweiz im Juni abstimmt. Warum?…

Joe Kreissl (Freeman Austria) aus Gefängnis entlassen …

Mit-Seher Joe Kreissl hat seine rechtliche „Person“ vor vier Jahren abgelegt und lebt nun in Österreich als „Freeman“. Er kann euch im Interview mit OKiTALK aktuellst von einem interessanten Erlebnis berichten…

Alle Augen auf die Krim: Plant Kiew eine neue Provokation?

Heute wurde anscheinend eine Deal zwischen Russland und der Ukraine abgeschlossen, nach dem die in Donetsk (Russland) inhaftierte ukrainische Soldatin Nadja Sawtschenko freigelassen wird. Sie hatte als Artilleriebeobachterin für die Kiewer Junta das Feuer auf Zivilisten gelenkt, wobei zwei russische Journalisten ums Leben kamen. Zuvor war spekuliert worden, dass die in Russland wegen Beihilfe zum Mord zu 22 Jahren Gefängnis verurteilte Offizierin im Austausch gegen zwei russische Soldaten freikommen könnte. Diese waren am Montag wegen Terrorismus und „Beteiligung an einem Angriffskrieg“ in der Ostukraine von einem Kiewer Gericht zu 14 Jahren Haft verurteilt worden.

Weiters häufen sich die Meldungen, dass Kiew angeblich Luftabwehrraketen um die Krim positioniert hat und ab Anfang Mai eine Blockade der von Moskau „heimgeholten“ (nach westlicher Leseart: „annektierten“) Halbinsel durchführen will. Im Fadenkreuz sollen angeblich Verkehrsflugzeuge (!) stehen, welche auch Güter des täglichen Lebens auf die Krim einfliegen. Wird deshalb der Bau einer Brücke über die Straße von Kertsch von Russland forciert? Diese soll von Kertsch auf der Krim über die Insel Tusla zur Halbinsel Taman in Russland führen

8UNG! … 6.2.


zika-spray1

Update aus Brasilien: Noch immer kein Nachweis, dass Zika …

…für die krankhaften Veränderungen an Neugeborenen verantwortlich ist. Inzwischen sprayen Militärs und Firmen wie verrückt allerlei giftiges Klumpert in die Gegend, um die Moskitos und ihre Brut zu „vernichten“.

ZIKA Spray Nebel2

Es wird immer wahrscheinlicher, dass der Zika-Alarm der WHO nur als Feigenblatt für jene Agrarmultis dienen sollte, die durch „neuartige“ GMO Pestizide ihre Pfründe ins Trockenen holen wollen.

A municipal worker fumigates inside a building to help control the spread of the mosquito-borne Zika virus in Caracas

Bildnachweis: REUTERS/Marco Bello

Eine internationale Untersuchung der Entscheidungsgründe im Gremium der Welt Gesundheits Organisation wäre angebracht, wie auch entsprechende Anfragen in nationalen Ministerien, wieso die Beamten dort den unfundierten Unsinn von der WHO mantraartig nachbeten dürfen/müssen. In Brasilien selbst glaubt kaum noch jemand an diesen Mediablitz…

6,4 Erdbeben in Taiwan …

Nach einem schweren Erdbeben am Samstag Früh, Ortszeit werden hunderte Menschen in eingestürzten Gebäuden der Millionenstadt Tainan vermutet. Es wird befürchtet, dass zahlreiche Menschen im Schlaf überrascht und verschüttet wurden. Vorerst gibt es keine Berichte über Todesopfer…

Regimekritischer Tweeter gesperrt: Der Fall Kolja Bonke …

Das deutsche Regime, seine Handlanger und Strippenzieher wandeln nun bereits offen auf den Spuren Chinas, der DDR und ähnlichen totalitären Konstrukten. Am Donnerstag, dem 04.02.2016, traf es den Frankfurter Blogger und Autor Kolja Bonke. Das Twitter-Profil von Bonke wurde kommentarlos und ohne jeden Verweis auf ein mögliches Vergehen von Twitter gesperrt. Der Blogger hatte sich in der letzten Zeit über den Kurs der Bundesregierung in der Flüchtlingsfrage bissig, aber immer niveauvoll geäußert. Bisher galt Twitter ja eher als liberaler und auch intelligenterer Konkurrent von Facebook. Offenbar soll sich das nun ändern.

Das FS3 kannte Kolja bis gestern überhaupt nicht und kann nichts erkennen, was nicht durch Meinungsfreiheit gedeckt wäre. Aber – macht euch doch selbst ein Bild vom gesperrten Twitter Account (Externlink im Header)…

Sauds wollen Bodentruppen nach Syrien entsenden …

Nach der Türkei will nun auch das Saud-Regime seine Felle in Syrien ins Trockene bringen. Offiziell hört man aus dem Lügenpalast der falschen „Muslime“, dass die Bodentruppen Riads die ISIS „bekämpfen“ wollen.

Dass Riad die Terroristen der ISIS in Syrien bekämpfen wolle, glaubt niemand im Lager des syrischen Regimes. Damaskus, Russland und der Iran werden davon überzeugt sein, das Saud-Königshaus wolle nur die Halsabschneider vor Ort unterstützen und ihre drohende Niederlage abwenden…

US Patent zur Übermittlung unhörbarer Manipulation…

Dieses Patent aus 1989 beschreibt, wie „subliminale Botschaften“ via Lautsprecher oder Kopfhörer in Frequenzbereichen jenseits der Hörgrenzen unbemerkt direkt in das Hirn des Opfers gebracht werden können…

8UNG! … 25.1.


JEMEN_AlQuadr Zitadelle

Saud Bomben zerstören historische Stätten im Jemen …

Baraqisch gehört zu den ältesten, noch erhaltenen Siedlungen des Jemen und ist eine der archäologischen Hauptattraktionen des gesamten Nahen Ostens. Wiederholt wurden diese historische Stätte von der „westlichen“ Saud-Koalition bombardiert.

Die systematische Zerstörung von historisch unersetzbaren Stätten und antiken Artefakten im Nahen Osten ist äußerst auffällig! Es sind seltsamer Weise meist isreale Regime, welche die Archeologie zur Verfolgung eigener, politischer Agenden ausnutzen, um ausschließlich ihre Version irgendeiner geschichtlichen „Berechtigung“ zur Okkupation des Landes zum Besten zu geben.

Im Irak und in Syrien wurden für die Menschheit unersetzbare Kulturgüter zerstört und aus Museen gestohlen, wie auch in Ägypten während dieses „Volks“-Aufstandes. Die Ruinen der irakischen Stadt Ur liegen nun teilweise unter einer Landebahn für amerikanische Kampfflugzeuge. Und – ist es nicht interessant zu erkennen, dass auch die ISIS/DAESH brav in diesem Schaustück mitspielen? Gerade vor kurzem wurden isreale Händler überführt, jene Artefakte am Schwarzmarkt angeboten zu haben, welche von den Halsabschneidern mit der schwarzen Ölfahne angeblich medienwirksamst „zerstört“ worden waren.

Zufall? Schlechtes Karma? Pech? Wohl von allem ein wenig…

Offenbar sind manche „Einwanderer“ erbost über die Tatsache, dass sie in Traditionen einbrechen, die Jahrtausende belegbarer Historie vorzuzeigen haben. Sie hingegen haben nur irgendwelche G’schichterln über „IsRa-Eliten“ und dem ersten Tempel Solomons und Davids, die uns als „Geschichte“ verkauft werden, obwohl jedes Artefakt, das diesen Muckenstrunz „beweisen“ sollte, sich später als haltloser Humbug und Fälschung (Granatapfel-Ornament und Jehoash Tafel) herausgestellt hat.

Die bis heute unvergänglichen Überreste vergangener Hochkulturen rund um Isreal legen Zeugnis darüber ab, dass ein riesiger Tempel nicht einfach spurlos verschwinden kann, einmal ganz abgesehen von der Frage, ob sich die Stammtischgeschichterln des Alten Testaments nicht ganz woanders abgespielt hatten (Wie wär’s etwa mit Irland?) und überdies nicht wortwörtlich zu verstehen sind. Die Bibel und manche alten Bücher sind keineswegs „Wissenschaft“ (jedenfalls nicht im wortwörtlichen Sinne) und demnach nicht als „historische“ Dokumente zu verstehen

Hat Putin den Kampf mit der khasarischen Weltmafia aufgenommen?

Dieser Beitrag auf VETERANS TODAY von Preston James geht ein wenig ans Eingemachte und sollte mit einer Prise Salz genossen werden.Das FS3 wurde auf diesen Artikel aufmerksam, weil dort ebenfalls der Reagan Plan mit Leo Wanta betreffend Auflösung der UdSSR erwähnt wird, den der andere Fern-Seher bereits vor zehn Jahren geleakt hatte.

Dennoch ist es interessant, ein wenig mehr Licht in die Strukturen einer globalen Elite zu bringen, jener Handvoll von amoralischen, verbitterten alten Knackern, die meinen die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben, nur weil sie über Generationen hinweg ungestraft genügend Geld von ihren Mitmenschen stehlen konnten…

isisboss1

Grafik: Veterans Today

US Bio Waffen „Unfall“ in der Ukraine: 20 Tote …

Das Pentagon hat – ähnlich wie in Georgien, oder in Afrika (Ebola, irgendwer?) – nach dem Putsch gegen das alte Regime fluggs auch bei Kharkov ein Bio-Waffen Labor hingestellt, wo nun offenbar ein kleines „Missgeschick“ geschah, das 200 Betroffene und 20 Tote forderte: Möglicher Weise war ein Virus oder sonstiges, chemisches Klumpert ausgekommen.

Kein Wunder, wenn Russland fortwährend gegen seine Umzingelung mit „Versuchslaboren“ zu allerlei Bioklumpert durch US-Ableger protestiert.

timthumb

Wozu baut das Pentagon „private“ Biowaffen Labors in der Ukraine?

Ähnlich wie im – von den Handlangern der FI – okkupierten Georgien hatte das Biowaffenteam des Pentagon keine Zeit damit verplempert, in der Ukraine Stützpunkte aufzubauen, die sich angeblich mit der „Erforschung diverser biologisch aktiver“ Ingredienzien auseinandersetzen. Unter dem Deckmantel einer Zusammenarbeit kann das AMRIID immer vorne weg mitmischen. Aus dem Bio Waffen Monitor 2014 (Seite 225 ff. – im pdf ab S. 244) geht hervor, dass bereits im April 2014 entsprechende Budgets ($ 650 Mio) bereitgestellt waren, obwohl in der Staatskasse Ebbe herrschte. Als Kooperationspartner scheinen auch die NATOd und entsprechende EU-Einrichtungen als Fondsgeber auf.

Jemenitische Armee hält Sauds mit drei IEDs auf …

Drei ferngezündete Sprengfallen – gut platziert und entsprechend eingesetzt –  sind alles, was nötig ist, um den Vormarsch aufzuhalten…

8UNG! … 19.1.


Cronkite

Vertuscht! Wieso Medien erst jetzt über Rapefugees berichten …

Claudia Zimmermann berichtete Ungeheuerliches! Offenbar angestachelt von der freien Luft Amsterdams, sagte die WDR-Journalistin im niederländischen Radio:

»Wir sind öffentlich-rechtlicher Rundfunk und darum angehalten, das Problem in einer mehr positiven Art anzugehen. Das beginnt mit der Willkommenskultur von Merkel bis zu dem Augenblick, als die Stimmung kippte und es mehr kritische Stimmen im Rundfunk und auch von der Politik gab.«

Das heißt: Die Meinung im deutschen Staatsfunk ist eine fließende Sache. Sie passt sich der Lust und der Laune von Regierungspolitikern an, die seit Jahrzehnten bei ARD und ZDF die Senderregierung besetzt halten…

Das FS3 befürchtet aber noch etwas ganz Anderes, denn das „Umkippen“ der Medienmeinung nach dem Neujahr könnte genau so gut beinhartes Kalkül sein – siehe HIER unter dem Stichwort „Schmierenkömodie“.

Wer tötete Dr. Martin Luther King? Wir wissen es schon längst …

…aber kaum jemand scheint es zu interessieren!

1999 schloss ein Gerichtsverfahren in Mephis/Tennessee mit der Feststellung, dass FBI, CIA, US-Militärs, die örtliche Polizei und Mafiakreise in einer Verschwörung gemeinsam an der Ermordung des populären Bürgerrechtlers am 4.4.1968 beteiligt waren…

Wiewohl sich das derzeitige Aushängeschild im Weissen Haus gerne mit MLKs Federn schmücken möchte, unterscheiden sich beide nicht zuletzt in einem Spruch: „I have a Dream!“ schlägt „I have a Drone!“ um Längen.

IRGC-Kommandeur: „Sauds spielen Feigenblatt für Zionisten“…

Der Befehlshaber der iranischen Revolutionsgarden verkündete damit nur für Unbeschlagene Neues. Insider und Geschichtskundige wissen schon längst, wieso die Verknüpfung des Begriffs „arabisch“ mit dem House of Saud eigentlich ein Oxymoron darstellt…

d2bce-obamalongnose2

US Gerichte stellen Obamas Einwanderungsprogramm in Frage …

Der Thematisierung der Frage der Illegalen in den USA wurde erst durch Donald Trump als republikanischer Präsi-Kandidat vorangetrieben. Bis dato waren die Bemühungen des US Regimes, die amerikanische Gesellschaft mittels Einwanderern (in erster Linie aus Mexiko) zu unterwandern, relativ unterberichtet am Aufmerksamkeitsfokus der Öffentlichkeit vorbeigeschlichen!

Durch die präsidialen Order bei der DACA und DAPA ging der Ohrwaschlpotus „Obomba“ ähnlich vor, wie sein Pendent Merkel in Deutschland! – Illegale Eltern von Kindern, die in den USA geboren wurden, sollten „Sonderstatus“ und Aufenthaltserlaubnis erhalten. Im Februar vorigen Jahres bewirkten mehrere Bundesstaaten die Aussetzung dieses Programms, welches gegen die Konstitution verstossen soll. Nun soll im April der Oberste Gerichtshof entscheiden…

Überdies wurde gestern von einem Bundesgericht der Versuch des Marionettenregimes in Washington abgeschmettert, die Verwicklungen seiner Ministerien in die Waffenschmuggel-Affäre („Fast & Furious“, „Gunrunner“ – das FS3 berichtete fortlaufend) nach Mexiko per Präsidialorder als Verschlußsache zu erklären.

Zusammen mit der geplanten Zerstörung der mexikanischen Wirtschaft durch das vom Washingtoner FI-Regime angestrengte NAFTA (ähnlich, wie TTIP!) Handelsabkommen und Staatsattentaten in diesem Zusammenhang sehen wir die selbe Hand hinter der fortgesetzten Demontage Amerikas, wie hinter der Europas…