8UNG! … 29.11.


12289556_1681762858733130_5484108034207871514_n

Russische Stellungnahme zum Abschuss der Su-24 über Syrien …

Nachdem sich das Oberkommando der türkischen Luftstreitkräfte in zahlreiche Widersprüche zum Abschuß eines russischen Bombers verwickelt hatte und auch das Regime in Ankara keinerlei weiterführende Info zur Verfügung stellte, hat das russische Verteidigungsministerium nun seine Version des Vorfalls am 24.11. in Syrien veröffentlicht, woraus ersichtlich ist, dass die türkische Luftwaffe bewußt einen Hinterhalt für die russischen Bomber plante. Die F-16 von der Diyarbakir Basis wartete auf sein Opfer, wurde von der Bodenkontrolle entsprechend eingewiesen, schoss seine Luft-Luft-Rakete ab, tauchte dann nach rechts unter das Radar und entfloh zurück in den türkischen Luftraum:

12273767_1681763032066446_1419898955928721918_o

Laut den vorliegenden Luftaufklärungsdaten, war es die türkische F-16, die syrischen Luftraum verletzte und nicht – wie anfangs behauptet – der russische Su-24 Jagdbomber. Die von der Türkei unterstützten Halsabschneider in der Region des Absturzes waren vorgewarnt worden, und warteten bereits mit ihren Kameras im Anschlag. Die Bilder von der abstürzenden Maschine waren bereits knapp eine Stunde später in den Medien.

Heute hat übrigens ein weiteres russisches Kampfflugzeug kurz isrealen Luftraum „verletzt“. Natürlich wurde es nicht abgeschossen – was uns einen Hinweis auf die wirklichen „Koalitionen“ in diesem geopolitischen Schachspiel aufzeigen sollte…

Wer im Glashaus hockt, soll nicht mit Einstein werfen …

Der 100.Geburtstag der Relativitätstheorie (RT) vom lieben Onkel Albert hat allerlei Rechtfertigungstrolle aus ihren intellektuellen Höhlen gelockt, die sich nun jubiläumsmäßig ereifern, etwas „verteidigen“ zu müssen, was sie offenbar nicht im mindesten nachvollziehen können.

Um die RT überhaupt einmal verstehen zu können, sollte jeder – der sich auf diese lustige Reise durch die Geschichte mathematischer Taschenspielertricks begibt – erst einmal versuchen sie zu widerlegen. Nur so lernt man die Natur der Dinge richtig zu verstehen – und nicht im sinnbefreiten Nachbeten von Glauben. Denn laut Definition gilt eine Theorie nur so lange, bis sie eben widerlegt werden kann.

Seit 100 Jahren hat es immer wieder Versuche gegeben, die Einsteinsche RT zu widerlegen bzw. sie zu „beweisen“ (was eigentlich wissenschaftlich – s.o. – nicht korrekt ist), wie auch immer wieder den Studierenden eingebläut wird, für was nicht alles Einstein herzuhalten hätte. Es gab genug Widerlegungen, worauf dann aber Horden von angepassten Systemerhaltern gedungen wurden, es irgendwie hinzubiegen, damit ja keine Widersprüche publik werden: wie etwa beim Projekt „Gravity Probe B“ zur Erforschung des Lense-Thirring-Effektes. Der Satellit, bzw. seine hochempfindlichen Kreisel luden sich „unerwartet“ negativ zu ihrer Umgebung auf, womit eigentlich alle Messergebnisse bis zur Unbrauchbarkeit verfälscht wurden. Was tat man? Die Projektbetreiber nahmen jede Menge Studenten, die ein halbes Jahr lang mittels statistischer Kniffe aus dem Rauschen irgendein „Signal“ herausrechnen durften, welches sich dann mit den Erwartungen deckte. Der Öffentlichkeit wurde das als „Erfolg“ verkauft, doch selbst die NASA stellte die Finanzierung ein. Es war die übliche Rosstäuscherei, wo das gewünschte Ergebnis bereits vorab feststand.

Ähnlich verhält es sich um die angebliche Konstanz der Lichtgeschwindigkeit, die fälschlich postulierte Abhängigkeit des GPS (muss regelmäßig händisch nachjustiert werden), das Merkurperihel-Phänomen, Lichtbrechungen in der Atmosphäre von Sternen (Gravitationslinsen) – angeblich wegen der Relativitätstheorie, die Negativnachweise von Aether und das hingebogenen Hafele-Keating-Experiment, die Evozierung der RT beim Phantasiekonstrukt Schwarze Löcher, oder – die neueste, sauteure Abenteuerwisseng’schaftlerei von LIGO und LISA, jenen potjemkinschen Satelliten, mit denen man „Gravitationswellen“ nachweisen will.

Also, wenn das nächste Mal wieder irgend so ein Systemtroll dir irgendetwas über die heilige Kuh Einstein aufs Auge drücken möchte, lächle höflich aber glaube diesem Gebrauchtglaubensverkäufer kein Wort…

„Einkommensteuern sind bei weitem die schrecklichsten Abgaben, denn sie bestrafen dich für Produktivität und Schaffung von Wohlstand. Wenn also der Zweck von typischen Sündensteuern, wie etwa Zigaretten- oder Alkoholsteuern es sein soll, die Bürger vom Trinken und Rauchen abzuhalten – was glaubst du was für ein Sinn hinter der Einkommensteuer liegt?“  (Robert Taylor)

97% aller Steuerzahler ist die Globale Erwärmung egal …

Apropos Steuern: Es ist eines der ältesten Abzockerschemen der Welt, dass dir „Seher“ vorgaukeln, was dich in der Zukunft erwarten wird, und nur sie dich schützen und führen können. So nutzten Priesterkasten ihr Wissen um die Natur, um etwa Sonnenfinsternisse vorherzusagen, sie mit allerlei Brimborium und Hokuspokus auszuschmücken um so ihre Schäfchen bei der Stange zu halten – und zwar ausschließlich bei ihrer Stange.

Laut einer FOX-Umfrage interessiert sich jedoch kaum ein Amerikaner für diese Umverteilungskampagne zur Bestrafung produktiver Nationen. Und das, obwohl die Werbekampagne zur Propagierung dieses Pyramidenspiels immense Summen verschlungen hat und noch höhere Beträge an globalen Strafsteuern durch die Hände der FInanziellen Internationalen geschleust hat – die von jeder Transaktion immer einen netten Obolus einstreicht. Diese Einstellung der Bürger steht (wieder einmal) ganz im Gegensatz zu den (angeblichen) „Anführern“ dieser Staaten, die ganz wild darauf scheinen, des Kaisers neue Kleider jeden Tag aufs Neue zu loben – und ganz besonders vor dem alljährlichen Opferfest des CO2-KULTes, welches diesmal in Paris zelebriert wird…

Wie ISIS aus Syrien und Irak Öl klaut – und wo es landet …

Eine ausgezeichnete Dokumentation, wie Rohöl aus dem Irak und Syrien in die Türkei – und später – man lese und staune – nach Isreal gelangt…

raqqarockefeller_0

Advertisements

8UNG! … 27.11.


grossisreal

Auf dieser Karte aus 2013 von Robin Wright in derNew York Times, erkennen wir Sunnistan – von der ISIS im Juni 2014 erschaffen, von wo aus sie das Kalifat ausgerufen hatten – wie auch Kurdistan, welches Frankreich und Isreal nun auf die Beine stellen werden. Wie ihr vielleicht bemerkt haben werdet, finden sich auf dieser Karte keine christlichen Regionen. Diese Glaubensgemeinschaft wird entweder ausgerottet oder muss nach Europa fliehen. Die Karte entspricht der Ankündigung der PNAC, über die das FS3 hier bereits ausführlich berichtete.

Frankreich und Isreal eröffnen neue Fronten in Syrien und im Irak …

Der lange geträumte Traum von „Groß-Isreal“ ist wieder am Tisch! Nach den Anschlägen von Paris am Freitag 13. konnte Hollande seinen Bürgern den Militäraufmarsch der Force de Frappe vor Syrien leichter verkaufen. Der gestern angekündigte Schulterschluß zwischen Russland und Frankreich in Sachen Assad zeigt weiters, wie Moskau und Jerusalem zueinander stehen, obwohl noch abzuwarten sein wird, wer mit wem wedelt. Der Bär mit dem Stummelschwänzchen oder umgekehrt.

Die erfolgte Einbeziehung des Iran bei der Bodenoffensive gegen die Halsabschneider läßt zumindest auf eine interessante Koalition schließen, wobei Putin die beiden bisherigen Todfeinde im Nahen Osten offenbar im Gleichschritt marschieren lassen will.

Jedenfalls zeugt die gleichzeitige Involvierung beinahe aller globalen Mächte von der immensen Wichtigkeit der nunmehrigen Aktivitäten für die gesamte Welt, wobei das Überleben des jüdischen Staates – und seine Vergrößerung – der Angelpunkt aller Bestrebungen sein wird. Alles, was wir aus den Medien vernehmen, sind nicht einmal 10% der tatsächlichen Vorgänge, die größtenteils unter dem Radar der öffentlichen Wahrnehmung erfolgen.  Putins Aufmarsch hat die Sicherheit  Isreals jedenfalls gefestigt

Wem nützt der Flugzeugabschuss durch die Türkei?

…Was die Türkei gestern getan hat, war nicht im türkischen Interesse. Doch so lange fremde  die eigenen Interessen überlagern, wird es ein Ramstein in Deutschland geben, von dem die weltweit schlimmsten Verbrechen vom deutschen Boden aus begangen werden. Es wird Atomwaffen auf eigenem Boden geben, die das Volk nicht will, die ihm aber aufgezwungen werden. Es wird Kampfeinsätze in Regionen geben, in denen Deutsche nichts zu suchen haben. Es wird schlimmste Angriffe auf die deutsche Wirtschaft geben, um die deutsche Leistungsfähigkeit zu untergraben. Es wird unaufhaltsame Flüchtlingsströme geben, …

„Selbstmordbomberin“ durch Polizeigranate getötet …

Hasna Ait Boulahcen wurde am 18. November von schwerbewaffneten Einsatzkräften in ihrer Wohnung in einem Pariser Vorort belagert. Das nachfolgende Tondokument zeigt, dass sie sich ergeben wollte, was die Polizei ablehnte. Dann wurden von der Polizei Granaten in die Wohnung geschossen, wo man „Terroristen“ vermutete. In den Medien wurde das Ganze natürlich wieder einmal als „Selbstmord“ per Sprengstoffweste dargestellt

8UNG! … 26.11.


Turk-meme

Wenn Deppen mit Knarren spielen dürfen …

Alpaslan Celik ist gebürtiger Türke, stammt aus der Provinz Elâzığ und arbeitet für die faschistisch-nationalistische türkische Organisation „Graue Wölfe“ (CIA).

Er und seine Söldnerkollegen brüsteten sich auf CNN und FOX damit (Wieso waren die so schnell im wilden Turkmenistan?), den einen russischen Piloten – der sich mit dem Schleudersitz aus dem abgeschossenen, russischen Su-24 Bomber retten konnte – vom Boden aus abgeknallt zu haben, als er hilflos an seinem Fallschirm niederschwebte.

Und während Russland seine Streitkräfte in Syrien weiter verstärkt, verlangt Erdogan sogar eine „Entschuldigung“ aus Moskau für die angebliche „Luftraumverletzung“.Die Türkei hat – trotz mehrmaligem Ersuchen Russlands – keinerlei Tonaufzeichnungen über angebliche „Warnungen“ an die russische Militärmaschine freigegeben.

Dazu noch ein Wort: Laut türkischem Generalstab war der Su-24 Kampfjet „17 Sekunden im türkischen Luftraum“ unterwegs und wurde mehrfach aufgefordert, den fremden Luftraum zu verlassen. Der fragliche Korridor, wo der behauptete Überflug tatsächlich möglich gewesen wäre ist nur 2 km breit. Die russische Maschine wäre demnach mit unwahrscheinlich langsamen 423 km/h geflogen. Wie der überlebende Navigator des abgeschossenen Flugzeuges aussagte, gab es auch keinerlei Vorwarnungen!

Die deutsche Luftwaffe fliegt seit heute übrigens auch mit 6 Recce-Tornados Seite an Seite mit den Franzosen – angeblich zur „Luftaufklärung gegen die ISIS“(?), was ein wenig seltsam anmuten mag, wenn man weiß, wer hinter diesem ‚errorverein wirklich steht und zu welchem Zweck er dient. So sorgt das Bundesregime unter der Schlepperkönigin „Merkel“ – ganz ohne internationales Mandat und in Widerspruch zu sämtlichen internationalen Rechtsgepflogenheiten- eben nur für weitere Flüchtlingsströme aus Syrien und für die üblichen ‚error-Anschläge á la Zschäpe oder Gladio. Langsam wird der Luftraum über Syrien ziemlich eng und die politische Situation noch unübersichtlicher.

– Interessant ist auch, dass mit dem Auftauchen der Deutschen und Franzosen, sich urplötzlich der issreale Generalstab zu Wort meldete und meinte, dass er sich „von den Russen keine Erlaubnis zu IAF-Einsätzen in Syrien“ holen werde

Frankreichs Präsident Francois Hollande und
der russische Präsident Wladimir Putin am 26. November in Moskau. (Foto: dpa)

Putin und Hollande vereinbaren Anti-Terror Allianz …

Der russische Präsident Wladimir Putin hat seinem französischen Kollegen François Hollande eine Zusammenarbeit im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz ISIS in Aussicht gestellt. „Wir denken, dass diese Koalition absolut notwendig ist“, sagte Putin heute zu Beginn eines Treffens mit Hollande im Moskauer Kreml. Es sei erforderlich, die Kräfte im Kampf gegen ein solches „gemeinsames Übel“ zu vereinen.

Was werden wohl die Regime in den USA und Isreal dazu sagen?

Moderne Waffen für ISIS aus Ukraine via Türkei …

Bereits voriges Jahr war die Involvierung türkischer Kreise in den Waffenschmugel zur ISIS nach Syrien aufgeflogen. Nun wurde ein Netzwerk ausgehoben, das der Finanzierung und Bewaffnung der Terrormiliz Islamischer Staat verdächtigt wird, und das beschuldigt wird, Waffen in der Ukraine gekauft und via Bulgarien und Türkei an die Halsabschneider weitergeleitet zu haben – wie die Agentur France Press mitteilte…

Und unsere tägliche Höchsttemperatur gib uns heute …

Jedes Mal bevor ein IPCC-Weltklimagipfel stattfindet, verdichten sich die Sensationsmeldungen der Glaubensbrüder vom CO2-KULT und das Jahr wird zum „Rekordjahr“ in Sachen globaler Höchstwerte, der Nordpol verschwindet, die Ozeane versauern oder wir ersaufen alle in der glaubensbedingten Sintflut angeblich „steigender Meeresspiegel“.

Kein Wunder, dass auch bei Eiseskälte immer öfter „Höchsttemperaturen“ gemessen werden, wenn wir uns die Lage der jeweiligen Wetterstationen vergegenwärtigen …

radcliffe-weather-station-a

Die globalen CO2-Emmissionen stagnieren …

Nachdem im letzten Jahrzehnt jährlich eine 4%ige Steigerung des globalen CO2 zu beobachten war, stagniert diese nun und geht seit 2012 beständig zurück. Das könnte tatsächlich mit den globalen Durchschnittstemperaturen zusammenhängen, die seit nunmehr fast zwei Jahrzehnten keinerlei Erhöhung erfahren haben.

Wie das FS3 seit einem Jahrzehnt feststellt, folgt das CO2 der Temperatur und nicht etwa umgekehrt, wie von den Hohenpriestern des CO2-Abzockerkultes ständig behauptet wird.

 

8UNG! … 24.11. … SU-24 ABGESCHOSSEN


Russische Su-24 bei türkischer Grenze abgeschossen! Mindestens ein Pilot tot …

Gegen 11:00 GMT wurde nahe der türkischen Grenze ein russischer Kampfbomber vom Typ Su-24 abgeschossen. Alle zwei Piloten konnten vor dem Aufprall noch ihren Schleudersitz betätigen und beide Rettungsfallschirme waren sichtbar. Offenbar fiel einer aber in die Hände jener Halsabschneider, welche die Gegend dort kontrollieren. Das von dieser Gruppe veröffentlichte Video zeigt den leblosen, russischen Piloten Sergey Rumyantsev (RIP), wobei nicht ersichtlich ist, ob er bereits tot am Boden ankam (beide Rettungssitze können von einem Mann betätigt werden und funktionieren vollautomatisch). Meldungen vor Ort zufolge wurde ein Pilot noch in der Luft durch Gewehrfeuer vom Boden getötet, als er mit dem Fallschirm herunterkamen. Die Turkmenen dort gehören zur FSA – also jener „moderaten“ ISIS, die offiziell von der CIA unterstützt werden.

Die Türkei behauptet, die russische Maschine sei in ihren Luftraum eingedrungen und mehrmals gewarnt worden, die Russen bestreiten diese Version. Die Radardaten, die vom türkischen Militär veröffentlicht wurden, zeigen aber nur ein äußerst kurzes Überfliegen einer kleinen Enklave gen Syrien – ein Zwischenfall, der maximal 2-3 Sekunden gedauert haben könnte.

SU24_241115 türk

Offenbar wartete man bereits auf eine solche Gelegenheit und die ältere SU-24 wurde von F-16 der türkischen Luftwaffe abgeschossen. Putin bezeichnete diesen Zwischenfall als „ein Messer in den Rücken durch die ISIS-Komplizen“. Die abgeschossene Maschine, die am Rückflug zur Basis in Latakia war, schlug auf syrischem Gebiet auf. Rettungsflüge mit russischen Helikoptern zur Bergung des anderen Piloten sind unterwegs.

Die NATOd hat für 17:00 Uhr eine Sondersitzung einberufen. Die beiden Botschafter – sowohl der türkische in Moskau, als auch der russische in Ankara – wurden jeweils vorgeladen. Das türkische Regime gehört zu jenem Verein, welcher die ISIS unterstützt, wie zahllose Beobachtungen und geleakte Meldungen immer wieder bestätigen.

 REICHWEITE DER RUSSISCHEN S-400

Das Flaggschiff der russischen Seestreitkräfte vor der Küste Syriens, der Lenkwaffenkreuzer „Moskwa“ wurde angewiesen, entsprechende Verteidigungsmaßnahmen zum Schutz der operierenden Flugzeuge zu ergreifen, wie ab sofort die russischen Bomber auch Jagdschutz erhalten. Die Moskwa ist mit den modernsten S-400 Luftabwehr Raketen ausgestattet, die faktisch jedes Flugzeug bis tief in den türkischen Luftraum hinein ins Visier nehmen können. Diese Verstärkung wird so manchem NATOd-Strategen, als auch Isreals Militärs noch ziemliches Kopfzerbrechen bereiten…

Lawrow sagt für morgen geplantes Treffen in Istanbul ab …

Russlands Aussenminister sollte morgen Mittwoch seinen türkischen Kollegen zu Gesprächen besuchen. Das Treffen wurde angesichts der aktuellen Ereignisse abgesagt, wie auch eine Reisewarnung an russische Bürger ausgegeben wurde, die Türkei wegen „erhöhter Terrorgefahr“ möglichst zu meiden…

Die Stellungnahme vom russischen Verteidigungsministerium …

Laut türkischen Militärs flog die Su-24 „17 Sekunden über türkischem Territorium“, während das russische VM von „keiner Luftraumverletzung“ sprach. Wenn wir uns die tatktischen Karten ansehen, wird es wohl ein geringfügiges Eindringen in türkisches Gebiet gegeben haben, aber nur etwa für drei Sekunden…

2. Pilot durch Spezialkommandos gerettet …

Der Navigator des abgeschossenen Bombers, Cpt. Konstantin Murakhtin, wurde durch syrisch-russische Spezialkommandos in Sicherheit gebracht. Er trug nur leichte Verletzungen davon und bestätigte, dass sein Flugzeug keinesfalls türkischen Luftraum verletzt hätte. Die Su-24 wurde ohne Warnung abgeschossen…

Die Unterstützung der ISIS durch die Türkei …

Offenbar gibt es einige Personen innerhalb des türkischen Regimes an wichtigen Positionen, die vom Handel mit den Halsabschneidern erheblich profitieren. Weiters unterstützen Isreal, diverse Golfstaaten, sowie mehrere „westliche“ Ge’eimdienste diese Verbrecher, wie auch immer öfters die Ukraine als Ursprung von Waffenlieferungen an die ISIS genannt wird. Der Journalist Dr. Nafeez Ahmed dokumentiert im Detail durch Analyse von Seriennummern diverser Waffen über die CAR-Datenbank in England (Conflict Armament Research), wie Militärmaterial von der CIA, aus den Golfstaaten und der Türkei zur ISIS fließt…

8UNG! … 23.11.


cameron_saudi_king_460

Beugen sie sich tiefer! Noch tiefer, noch ein wenig…

Wieso nur wollen nach Paris nun alle Syrien attackieren?

Irgendwie erinnert dieses Kasperltheater – vor allem das der Franzosen und Briten – nach den Anschlägen in Paris frappant an den mörderischen Aktivismus, den ein gewisser Herr Bush nach dem 9/11 an den Tag legte. Da wurden Länder angegriffen, die absolut nichts mit dem 11.September 2001 zu tun hatten. Die Angriffspläne waren lange vorher ausgearbeitet worden, und das US-Regime belog in Tandem mit den britischen Pudelmarionetten seine Bürger.

Die Tatsache, dass nun ein (gefälschter) syrischer Pass bei einem der getöteten ‚erroristen „gefunden“ wurde, weist immer mehr darauf hin, dass dieses Furioso in Paris – zumindest – mit Billigung und Wissen der Ge’eimdienste vonstatten lief, wenn es nicht sogar von ihnen gewollt und geplant wurde. Wir müssen uns nur ansehen, wie Hollandes und Camerons Regime die Situation nun ausnützen.

Während Russland auf Ersuchen Syriens die gedungenen Halsabschneider aus ihren Löchern jagt, haben die „westlichen“ Angriffe immer nur auf die weitere Zerstörung der Infrastruktur des Landes abgezielt – und das alles ganz ohne internationales Mandat, was eigentlich unter der Kategorie „Kriegsverbrechen“ einzuordnen wäre. Die Regime Isreals, der Türkei, Amerikas, Englands, Frankreichs, Qatars und der ganze Saud-Kral gehörten eigentlich vor ein internationales Gericht!

Ganz abgesehen von Anklagen zu Verbrechen gegen die Menschlichkeit, sollten genau nur jene Staaten gezwungen werden Flüchtlinge aufzunehmen, die nun weiterhin Syrien destabilisieren und über die Menschen dort unsägliches Leid bringen…

GoreSelfie

Rekord Schneefälle in Amerika …

Gerade rechtzeitig vor dem Propaganda-, Abzocker- und Ablasskonzil des IPCC in Paris Ende November geht Amerika im Schnee unter. Demnächst auch bei uns in Europa…

Militärs in den Strassen der EUdSSR …

Also langsam zum Rekapitulieren: Gedungene (oder ahnungslose) Arschlöcher an der Spitze diverser Regime bauen fortwährend Mist, lügen, bombardieren fremde Länder im Namen einer bankenabhängigen Schwindeldemokratie, erzeugen dort klarer Weise Widerstand, Flüchtlinge und Terrorismus, lassen die EU unter einem verlogenen Deckmantel angeblicher „Menschlichkeit“ mit unidentifizierten Individuen überfluten und schicken dann allen Ernstes …

…ihre Soldaten in die Strassen der Städte, um dem erst von ihnen verursachten Unsinn – angeblich – Herr zu werden und „für Ordnung zu sorgen“.

Meine Herren und Damen: War es das wirklich Wert – und wer drängt oder erpresst sie eigentlich dazu, sich wie minderbemittelte Volltrotteln aufführen zu müssen? Wird ihnen ihr eigenes Verhalten nicht langsam peinlich, oder haben sie ihre Moralbegriffe schon derart weit über Bord geworfen, dass ihnen all das bereits völlig egal geworden ist?

Schämen sie sich…

Alk Aida bedankt sich für neue Panzerabwehrraketen …

Nur als Beispiel, um zu sehen, wie verrückt der mediale Lügenspin bereits geworden ist, hier eine Dankesbotschaft per Video von den „moderaten“ Halsabschneidern an ihre Unterstützer aus US und Isreal, die ihnen modernste TOW Panzerabwehrraketen nach Syrien geliefert haben. Die Tradition diverser bankenabhängiger Regime sich gedungener ‚erroristen zu bedienen, sollte uns in Europa vom Jugoslawienkrieg her eigentlich noch gut in Errinnerung sein…

8UNG! … 22.11.


50adc-isis_in_syria__ramses_morales_izquierdo

Märchen von „islamischen“ Extremisten …

…wurden in einem nichtarabischen Konglomerat erfunden, ähnlich wie der „War on Terror“. Der Sinn und Zweck dieses nun beinahe 70 Jahre alten Lausbubenstreichs, der in der Lavon-Affäre seine erste Offenbarung erhielt war es alle Araber pauschaliert als Unmenschen abzustempeln und den Islam zu verteufeln. Die Grundlagen dieser Politik finden wir aber vor 300 Jahren in Großbritannien und seiner außerstaatlichen Enklave und globaler Handelshochburg – der City of London.

Angesichts der Anschläge in Paris ist es nun interessant zu betrachten, wer denn diese Verbrecher waren, die da am Freitag, 13. mordend und brandschatzend durch Paris zogen? Wie das FS3 bereits vor allen berichtete, war der eine Anführer Besitzer einer Bar in Brüssel, die von der Polizei beseitigte „Selbstmordbomberin“ (Die Polizei selbst korrigierte später die Version einer angeblichen Selbstmordbomberin!) Hasna Ait Boulahcen posierte für Nacktfotos und Ibrahim Abdeslam ging nie in die Moschee, lag den ganzen Tag kiffend im Bett und hatte keinen Job.

Also eher Propaganda „lahm“, als tatsächlich Islam…

Australische Journalistin in Isreal festgenommen …

Sharri Markson wollte über jene Patienten in den Feldspitälern beim Golan berichten, die von den ISIS-Halsabschneidern aus Syrien stammen. In Isreal werden diese Typen als „Opfer des syrischen Bürgerkrieges“ bezeichnet, was im Grunde genommen wahr ist, aber dennoch den leisen Hauch einer gewisse Chuzpe durchschimmern lässt…

ISIS-CIA-Israel-300x230

Zores in Europa: Ein Blick hinter den Vorhang des Zauberers von Oz …

Weil es so gut hierher passt, ein Repost des FS3-Beitrages vom Oktober…

Das aktuelle Terrorbarometer, ein Wochenrückblick …

Stefan Molyneux in einer großartigen Zusammenfassung, was vorige Woche in Sachen ‚error angesagt war. In Englisch – nur gesprochen  – ohne reißerische Bilder – mit vielen, vielen, unterberichteten Fakten. Der letzte Akt im durchgeknallten Wohlfahrtsstaat …

ISIS von „westlichen“ Ge’eimdiensten aufgebaut …

Vorigen Montag hatte ein Gericht in London ein ziemliches Problem, als im Verfahren gegen Bherlin Gildo klar wurde, dass die selbe ‚errorgruppe – für deren Unterstützung er angeklagt war – ausgerechnet vom britischen Ge’eimdienst bewaffnet worden war, wie im Guardian nachzulesen war! David Cameron hat übrigens gerade die Aufstellung einer 5.000 Mann starken „Eingreiftruppe“ für Syrien(!) angekündigt, angeblich um „Terroristen zu bekämpfen“. Ist das nicht eine tolle Strategie: Um einen passenden Feind zu bekommen, erschaffen wir ihn einfach selbst?

Und während diese Zeilen entstehen, produziert Frau Katz mit ihrem abstrusen SITE-Institut gerade weitere „Bekennervideos“ von der dunklen, selbstgemachten Bedrohung á la Emmanuel Goldstein von 1984…