DER ALTE TRICK HINTER OKKULTEN SYSTEMEN …


 

MASON middle_finger

Es sollte jedem Mit-Seher des FS3 klar sein, dass der andere Fern-Seher gerne unsere seltsamen – gleichsam selbst-verständlich gewordenen – Glaubenssysteme in Frage stellt, seien sie aus der Welt der Poly.Tick, aus dem Universum veralteter Medizin – die eigentlich nur noch zum Umsatzbringer der üblichen Pillendreher verkommen ist, Wissenschaften im allgemeinen – oder eben auch spirituelle Konstrukte. Der andere Fern-Seher liebt ganz einfach rechtmäßige, selbstbegrenzte Regierungsformen, den Ausgleich von scheinbaren Gegensätzen – also Heilung – und wiederholt immer wieder gerne die Botschaft von der unendlichen Existenz jener einzigartigen, geistigen Wesen, die WIR alle sind.

Okkulte-Systeme geben gerne vor irgendein kostbares – sorgsam gehütetes – Geheimnis in ihrem Kämmerlein zu verstecken, das dir erst nach einer langen und erschöpfenden Suche enthüllt werden kann. Im besten Fall fördern diese Konstrukte ausschließlich die weitere Verblendung ihrer Fans und Mitläufer, eben weil sie versuchen, Inhalte und Information vor dir zu verbergen und so Macht über das Individuum erlangen wollen, welches von diesen Vereinen dann auf eine mühsame Berg- und Talfahrt durch das Labyrinth der Erkenntnis geschickt wird.

Leiste deinen Beitrag gefälligst sofort – während du die „Belohnung“ irgendwann erhältst. Lege deine Anzahlung gleich auf den Tisch, während du auf die Auszahlung der dir versprochenen Belohnung warten darfst.

Du erkennst nicht, dass alle Informationen, jegliches Wissen oder Muster nur Facetten dessen sind, was bereits immer vorhanden war. Das ist eine Sackgasse.

Angenommen, unsere geheime Gesellschaft behütet als ihren innersten Kern (Esoterik = eingeweiht in die innersten „Geheimnisse“) etwas mit der Bezeichnung „Bumpapapa“. Wir verkaufen nun unseren wahrheitssuchenden Mitgliedern, Fans und Nachläufern die Idee, dass – nach einer Reihe von immer komplexer werdenden „Einweihungen“ – sie an „Bumpapapa“ herankommen könnten, dem Geheimnis aller Geheimnisse.

Was könnte „Bumpapapa“ sein? Eine Information, eine Formel, eine Phrase oder Erkenntnis über die Existenz, die angeblich Probleme zu lösen vermag und dein Bewusstsein erleuchten wird?

Dein Bewusstsein ist dynamisch und immer in Bewegung. Es funktioniert keinesfalls wie ein Schlüssel, der ein Schloss sucht.

Das Bewusstsein ist dynamisch, weil es erschafft. Es generiert fortwährend neue Realitäten.

Es ist kein Behälter für etwas, was bereits vorhanden ist.

Wenn überhaupt ein Geheimnis über das Bewußtsein existiert, lautet es: Es ist schöpferisch tätig, es erschafft.

Was immer also jemand unter dem Begriff „Bumpapapa“ zusammengebraut hat – eigentlich ist es für dich wertlos.

Die meisten Menschen sind natürlich geil darauf „Bumpapapa“ besitzen zu wollen, weil sie darin ausgebildet sind und darauf trainiert wurden, all das wertzuschätzen, was sowieso bereits existiert.

So funktioniert Gedankenkontrolle. Sie wirkt am besten, wenn du ihrer überhaupt nicht bewußt bist.

Okkulte Systeme liefern dir einfach das, was dein kontrolliertes Köpfchen erwartet. Das ist der einzige Grund, weshalb sie derart beliebt sind und das ist das Geheimnis ihrer Anziehungskraft. Es gibt keine Allerweltsantwort auf deine Fragen, die du dir nicht selbst bereits gegeben hast. Du hast sie bisher bloß überhört.

Es existiert jedoch eine weitere, viel interessantere Möglichkeit:

Wenn du den künstlichen Ballon in diesen Machtstrukturen erkennst, kann ein völlig neues Bewusstsein entstehen!

„Wenn sie die Realität für mich erschaffen können, kann ich auch meine eigene kreieren. Wenn sie die Künstler spielen, kann auch ich ein Künstler sein – jedoch in einer ganz anderen Richtung…“

Plötzlich hört die Matrix auf, ein starrer Monolith zu sein. Sie wird dir als laufendes Gewebe offenbart, in der du den Prozess beim Werden beobachten kannst.

Dann arbeiten deine neuen Einsichten plötzlich für deine eigene Befreiung von deinen eigenen Beschränkungen. Und auf einmal erkennst du völlig neuartige, spannende Möglichkeiten für dich.

Du hast deine Opferrolle mit jener der Inspiration vertauscht…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 111: “Ich Bin”.

 

Hat Tip an Jon Rappoport
Advertisements

49 Gedanken zu “DER ALTE TRICK HINTER OKKULTEN SYSTEMEN …

    • Danke, auch allen Mit-Sehern des FS3 ein schönes Osterfest!

      Aus der FS3-Sendung TOD DURCH MATHEMATIK …

      „…Fortan übernahmen „Wisseng’schaftler“ die Rolle der niedergehenden Religionsgemeinschaften als Glaubenshüter…“

      Wir können Wissen-Schaffen nur richtig verstehen, wenn wir die Geschichte hinter den Naturwissenschaften kennenlernen.

      FS3

      Gefällt mir

      • … ja, nämlich die Geschichte der mordenden helio-götzendienerischen Freimaurerei und ihrer einäugigen verworfenen Führer…, die alles daran setzt die Wahrheit zu verschleiern, die …[ihnen] den Juden ein Ärgernis und den Heiden eine Torheit (1Kor. 23) [ist].

        1 Kor. 19
        Es steht ja geschrieben: „Vernichten will ich die Weisheit der Weisen und die Klugheit der Klugen verwerfen“ (Is 29,14)

        … 27 sondern was töricht ist vor der Welt, wählte Gott aus, um die Weisen zu beschämen; …

        … und selig ist, wer keinen Anstoß an mir[*] nimmt. (Matth. 11,6)

        —————————————————————-

        * Gemeint ist Jesus.

        Gefällt mir

  1. anderwelt, oder wie aus totally-fake-news auch noch ein quäntchen propaganda gequetscht werden kann.

    meisterlich präsentiert im kurier:

    https://kurier.at/politik/ausland/seine-frau-new-york-times-verwechselt-ivanka-mit-melania-trump/256.708.200

    „Die New York Times korrigierte das Missgeschick bereits. Und damit könnte die Sache eigentlich auch erledigt sein. Was den Fehler aber besonders pikant macht, ist der Umstand, dass Donald Trump seit Jahren ein – um es vorsichtig auszudrücken – besonderes Naheverhältnis zu seiner Tochter nachgesagt wird.“

      dirty laundry, don henley

      I make my living off the evening news
      Just give me something-something I can use
      People love it when you lose,
      They love dirty laundry

      Well, I coulda been an actor, but I wound up here
      I just have to look good, I don’t have to be clear
      Come and whisper in my ear
      Give us dirty laundry

      Kick ‚em when they’re up
      Kick ‚em when they’re down
      Kick ‚em when they’re up
      Kick ‚em when they’re down
      Kick ‚em when they’re up
      Kick ‚em when they’re down
      Kick ‚em when they’re up
      Kick ‚em all around

      We got the bubble-headed-bleach-blond
      Who comes on at five
      She can tell you ‚bout the plane crash with a gleam in her eye
      It’s interesting when people die
      Give us dirty laundry

      Can we film the operation?
      Is the head dead yet?
      You know, the boys in the newsroom got a running bet
      Get the widow on the set!
      We need dirty laundry

      You don’t really need to find out what’s going on
      You don’t really want to know just how far it’s gone
      Just leave well enough alone
      Eat your dirty laundry

      Kick ‚em when they’re up
      Kick ‚em when they’re down
      Kick ‚em when they’re up
      Kick ‚em when they’re down

      Kick ‚em when they’re up
      Kick ‚em when they’re down
      Kick ‚em when they’re stiff
      Kick ‚em all around

      Kick ‚em when they’re up
      Kick ‚em when they’re down
      Kick ‚em when they’re up
      Kick ‚em when they’re down

      Dirty little secrets
      Dirty little lies
      We got our dirty little fingers in everybody’s pie
      We love to cut you down to size
      We love dirty laundry

      We can do „The Innuendo“
      We can dance and sing
      When it’s said and done we haven’t told you a thing
      We all know that Kraft is king
      Give us dirty laundry!

      Kick ‚em when they’re up
      Kick ‚em when they’re down
      Kick ‚em when they’re up
      Kick ‚em when they’re down

    Gefällt mir

    • Danke! Empfehlenswerter Link!

      von FILMDENKEN.DE ein Zitat, welches das Thema gut auf den Punkt bringt, bzw. auf ein nicht zu übersehendes Argument hinweist:

      „…Es deutet daher einiges darauf hin, dass wir es hierbei mit einer Operation nach dem Muster >>psychologischer Kriegsführung umgekehrter Psychologie<< zu tun haben, die große Unterstützung von Geheimdiensten, Regierungen und Konzernen erfordert, um alle, die sich kritisch mit Ereignissen wie denen des 11. September auseinandersetzen, zu diskreditieren, indem man behauptet, dass diese auch solchen Unfug glauben, wie den, dass die Erde eine Scheibe sei…"

      FS3

      Gefällt mir

      • Empfehlenswerter Link??

        Dieser ja so über allem stehend gebende Daniel Hermsdorf schaltet ihm unliebsame Kommentare nicht frei. Das ist eben die ‚demokratische Diskussionskultur.

        Da lob ich mir das FS3, bei dem mir so was – trotz aller Meinungsverschiedenheiten – bisher noch nicht vorgekommen ist!

        Hier der heute morgen beim ‚Filmdenken‘ eingestellte Kommentar, der noch immer nicht freigeschaltet ist. Aber es handelt sich sicher nur um eine Verzögerung…

        http://filmdenken.de/betrugsmodell-flache-erde-verschwoerungstheorie/#comment-1660

        ————————————————————–

        Oh steinhartes Herz! Wenn dich die Liebe deines Gottes nicht erweicht, was wird dich dann bewegen?

        Anton Passy, aszetischer Schriftsteller aus dem Redemtoristenorden, +1847 zu Wien

        —————————————————————————

        Mit Verlaub, aber hier staunt der ‚zunächst Skeptische‘ doch schon sehr!

        Sie geben vor das Phänomen der rasch zunehmenden Anhängerschaft einer ‚flachen Erde‘ sachlich und kritisch beleuchten zu wollen, versehen Ihre Überschrift aber gleich mal mit dem vollkommen unneutralen, sondern sogar diffamierenden Begriff ‚Verschwörungstheorie‘, was eine sachliche und neutrale Betrachtung schon mal von vornherein ausschliest.

        Die Behauptung von Pravda-TV, daß die Verbreitung der Flache-Erde-Theorie eine Strategie der Diskreditierung kritischer Meinungsäußerung sei, ist absurd, wird aber gerne als DIE schlüssige Erklärung für den sonst ja nicht erklärbaren Hype angenommen. Hier wird sozusagen eine neue ‚Verschwörungstheorie‘ konstruiert um eine ‚echte‘ Verschwörungstheorie zu entkräften. Auf diese Idee muß man erst mal kommen.

        Sie zitiern hier Aussagen, die in keinster Weise an Sie gerichtet waren, und daher als Argumentation auch nicht auf Ihr Weltbild abgestimmt waren und Sie, der Sie doch als sachliche Instanz im Vergleich zu den unsachlichen Flacheweltlern gelten wollen, machen sich durch die Verwendung von Todschlagbegriffen zur Klassifizierung des zitierten Autoren von ‚Geheimnis der Freimaurerei‘, leider auch nicht gerade ‚unverdächtig‘, oder wie sonst soll man Ihre Aussagen verstehen?

        „Ob Jacques Ploncard D’Assac, ein Vertreter der extremen Rechten, in physikalischen Fragen die erste Instanz ist, sei hier ebf. zunächst dahingestellt. Ich wage einmal die These, dass eine solche Behauptung um eine weitere Ecke herum Verwirrung stiften könnte: Fundierte Naturwissenschaft wird als Produkt von Okkultisten dargestellt, wodurch die Suggestion entsteht, man müsse sich mit deren komplizerten Inhalten erst gar nicht beschäftigen. Das hält Unbefugte fern. Wer ohne Respekt für die Autorität zweifelt, beginnt erst gar kein vertieftes Studium.“

        Sie verzerren das Gesagte, denn es wurde Ploncard nicht als Vertreter der Wissenschft zitiert, sondern nur um mal ins Gedächtnis zu rufen, welchen Stellenwert der Begriff ‚Gravitation‘ im Initiationsritus der Freimaurerei genießt. Und Ploncard ist einfach nur katholisch und zeigt die (finsteren) Geheimnisse der Freimaurerei auf, einer Geheimgesellschaft, vor deren subversivem Wirken die Kirche schon Jahrhunderte lang klarsichtig gewarnt hat, mit der sich aber die heutige antikatholische (und antichristlich) ökumenische UNO-EineWeltReligions-„katholische“ Kirche nicht nur versöhnt hat, sondern von der sie mittlerweile auch geleitet wird. (Siehe dazu auch das Programm der Alta Vednita http://www.kathpedia.com/index.php?title=Die_st%C3%A4ndige_Anweisung_der_Alta_Vendita)

        Aber diese heutige moderne Kirche ist natürlich nicht mehr ‚rechts’… Ist diese linke scheinkatholische Kirche Ihnen denn dann genehm? Sicher auch nicht. Aber katholisch wollen Sie auch nicht sein, denn das hieße ja wohl wieder ‚rechts‘ zu sein… ja, ja, sich nur nicht festlegen, denn das macht einen ja angreifbar.

        Man könnte hier noch viel schreiben, mir fällt bei Ihrem Vorgehen nur dieser Artikel von Heiko Schrang dazu ein:
        http://www.macht-steuert-wissen.de/219/der-geheimplan-hinter-markus-lanz-skandalsendung/

        Hier nur ein paar Punkte – aus dieser wahrscheinlich auch wieder neuen ‚Verschwörungstheorie’–, wie unliebsame Talkgäste ausgeschaltet werden:

        – Sollte die Diskussion entgleiten, ist der Talkgast mit inakzeptablen Gruppen in Verbindung zu bringen: Rechtsradikale, Rassisten, Verschwörungstheoretiker und sonstige Fanatiker usw.

        – Sollte der Kontrahent sich nicht rhetorisch einwandfrei ausdrücken können, ist ihm mangelnde Sachkenntnis zu unterstellen.

        – Unbedingt muss die gesellschaftliche Position mit Glaubwürdigkeit gleichgesetzt werden, um Argumente zu entkräften.

        – Sollte sich der Talkgast als zu hartnäckig in der Argumentation zeigen, dann soll die Position des Gegners mit der Begründung entkräftet werden, das Thema sei schon tausendmal durchgekaut und daher nicht der Diskussion wert.

        – Gegebenenfalls ist der Kontrahent so lange zu provozieren, bis er emotionale Reaktionen zeigt. Daraufhin sollte er als nicht kritikfähig dargestellt werden.

        – Wie im Fall des 11. September 2001 soll darauf verwiesen werden, dass große Verschwörungen pauschal unmöglich durchführbar sind, da viele Menschen daran beteiligt sein müssten und die Sache nicht geheim gehalten werden könnte.

        – Sollte der Talkgast bei den vorstehenden Punkten noch standhaft bei seiner Meinung bleiben, müssen von ihm Beweise verlangt werden, die er nicht erbringen kann und jede offene Frage soll als argumentative Bankrotterklärung gewertet werden.

        +++++++

        Sie erwarten von den Anhängern oder auch nur von denen, die sich einem Gedanken an eine evtl. andere Form der Erde auch nur mal hypothetisch öffnen, daß sie Ihnen Beweise erbringen, dafür daß ihre Annahmen richtig sind, dazu ist aber niemand verpflichtet und das ist auch einfach so nicht in jedem Punkt möglich, da einem schlichtweg die Mittel und Möglichkeiten dazu fehlen.! Keiner muß Sie überzeugen und diejenigen, die Sie angreifen, haben auch nicht das Gespräch mit Ihnen gesucht.

        Außerdem scheint es Ihnen schwer zu fallen, mit gleichem Maß zu messen. Sie unterstellen, daß alle diese FE-Vertreter ‚unfreundlich‘ und schnell eingeschnappt sind, verallgemeinern und diffamieren aber selber, ziehen sich ja auch nur Ihnen dienliche Äußerungen heran und behandeln die Gruppe als Ganzes alles andere als fair oder eben ’sachlich‘.

        Und zu welcher Antwort sind Sie jetzt hinsichtlich der nicht unbedeutenden Frage gelangt, daß es KEIN EINZIGES ECHTES FOTO DER ERDE AUS DEM WELTRAUM GIBT? Ich meine nicht nur ein Foto von weit oben, sondern von eben der Strecke zwischen der Erde und dem Mond, auf dem die National Space Actors aus der Agency ja angeblich waren? (Oder natürlich auch mal ein Foto von einer der Marsmissinoen usw.. Wo sind da eigentlich die Hunderttausende von Fotos geblieben, die es doch eigentlich geben müsste und die die NASA doch uns stolz präsentieren müsste??)

        „Als letzte Vorbemerkung muss ich dann noch jene machen, dass ich etlichen Flache-Erde-Videos in einem Punkt Recht gebe: Es scheint keine echten Fotos der Erde als ganzer von einem Satelliten aus zu geben. Halten wir diese Frage fest für weitere Klärungen. (Waren Menschen jemals auf dem Mond? Gibt es unüberwindliche Hindernisse zumindest für Menschen, weite Reisen durch das All zu machen? Gibt es engere Grenzen als uns allgemein bekannt, Flugobjekte wie Satelliten in große Höhen zu schießen sowie größere als die bekannten Schwierigkeiten, sie zu navigieren? Sind wesentliche technische Leistungen, die Satelliten zugeschrieben werden, auch durch Installationen auf dem Erdboden zu erbringen?) „

        Es gäbe noch vieles dazu zu sagen. Und warum beleuchten Sie denn nicht mal das geistige Weltbild des FS3? Ist das etwa weniger verdächtig als ein Weltbild von jemandem, der bei der Beschäftigung mit der Flachen Erde evtl. sogar wieder gläubig wird? Ist das die Gefahr daran, die sie bei diesem Thema sehen?

        Jeder von uns muß mache Dinge einfach GLAUBEN, egal ob man der Tageschau GLAUBT, Ihnen GLAUBT, den geistige Kompassnadel des FS3 teilt und dessen zugegebenermaßen beeindruckendes Wissen über den ‚Weltraum‘, was auch erklärt, weshalb es ganau für solche Menschen noch schwerer wird, mal alles bisher Gelernte über Bord zu schmeißen und noch mal offen an alles heranzugehen – übrigens eine Forderung, die das FS3 ja sonst auch selber stellt, aber in diesem Punkt geht es ihm dann wohl doch zu weit.

        Das Thema Jesuiten bedarf wirklich mal einer gesonderten und aufrichtigen Betrachtung. Die alten Jesuiten halte ich zumindest für unverdächtig, was für die neueren allerings nicht gilt. ‚Papst‘ F. ist ja auch nicht mehr katholisch, sondern antikatholisch, weshalb er auch kein echter Jesuit mehr sein kann.

        Und was sagen Sie zu Moses 1? War auch der Ihrer Meinung nach ein ‚Vertreter der extremen Rechten‘?

        +++++++++++++++++

        Erstes Buch Moses

        Im Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde. 2 Die Erde war wüst und leer,
        Finsternis lag über der Urflut, und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.
        3 Da sprach Gott: „Es werde Licht!“ Und es ward Licht. …
        … Es ward Abend, und es ward Morgen: ein Tag.

        6 Dann sprach Gott:
        „Es entstehe ein festes Gewölbe inmitten der Wasser, und es bilde eine Scheidewand zwischen den Wassern!“
        7 Gott bildete das feste Gewölbe und schied zwischen den Wassern oberhalb und unterhalb des Gewölbes, und es geschah so. 8 Gott nannte das feste Gewölbe Himmel.
        Es ward Abend und es ward Morgen: zweiter Tag. …

        ———————————-
        Die Bibel hat Recht!

        Und Galileo hat seine Theorie zu seinem Lebensende widerrufen, aber das passt wohl auch nicht in Ihr Weltbild. Und Kopernikus war ein Esoteriker!
        –>> Vortrag von Dr. Robert Sungenis in Texas

        Aussagen des wirklichen Ausnahmewissenschaftlers Nicola Tesla (Earth is not a planet, it’s a realm oder: The stars are attached to the firmament…) nehmen Sie komischerweise nicht auseinander, sondern nur die Aussagen von schwachen Laien.

        Auch die Aussage der Autorität oder des Eingeweihten George Orwell, der sagte, daß die Frage nach der Flachen Erde keine Frage des Verstandes und der Vernunft, sondern eine Frage der AUTORITÄT sei, lassen Sie unerwähnt, wie auch vieles andere…

        … dann doch lieber zum guten Schluß noch ein wenig musikalische Erbauung 😉

        —————————-

        Merci

        Gefällt 1 Person

  2. Und noch etwas für’s FS3.

    Was sagen Sie dazu, was Nicola Tesla, der wohl begnadetste Erfinder über unsere Erde sagte?
    Meinen Sie auch allen Ernstes, daß auch er versucht hatte mit seinen Aussagen und Erkenntnissen, die/Ihre ‚Lamestrammedien-Gegenspieler“ (s.u.) zu diskreditieren…?!

    The Earth Is A Realm Not A Planet — It’s A System Environment And Machine…

    Ich glaube das nicht!

    Und wenn Sie es noch wissenschaftlicher mögen, dann ist das vielleicht was für Sie:
    http://www.thegeocentricgnostic.com/?p=1132

    Zitat FS3:

    „Plötzlich hört die Matrix auf, ein starrer Monolith zu sein. Sie wird dir als laufendes Gewebe offenbart, in der du den Prozess beim Werden beobachten kannst.

    Dann arbeiten deine neuen Einsichten plötzlich für deine eigene Befreiung von deinen eigenen Beschränkungen. Und auf einmal erkennst du völlig neuartige, spannende Möglichkeiten für dich.

    Du hast deine Opferrolle mit jener der Inspiration vertauscht…“

    Sie predigen Wein und trinken ja Wasser… 😉

    Cheers!

    Gefällt 1 Person

      • Natürlich sollten wir alles in Frage stellen dürfen und es auch tun. In diesem Spiel begründet dir das FS3 auch gerne, wieso die Erde „flach“ ist. Du mußt jedoch dann dem FS3 glasklar darlegen, wieso es unrcht hatte…

        😉
        FS3

        Gefällt mir

        • Ich stelle nicht ALLES in Frage, sondern momentant nur in erster Linie genau das, was man uns zeitlebens als ‚Realität‘ verkauft hat, nämlich das schwindelerregende sonnenanbeterische (‚heliozentrische‘) Konzept, daß sich die Erde in einem irren Speed um sich selber dreht, derweil sie sich mit einem noch höheren Speed um die Sonne dreht und sich der ganze Spaß dann auch noch in der ‚Weite des Universums‘ verwirbelt…

          Und all das macht ja erst recht Sinn, wenn man alle Puzzelteile zusammenfügt!

          Ich meine nur, die Dinge liegen die ganze Zeit vor unseren Augen, doch wir sehen sie nicht!

          Der Heliozentrismus und der Sonnenkult sind ja klassische Bestandteile der Illuminaten-Okkultur, bzw. der Freimaurerei. Und obwohl wir das wissen, schlucken wir deren Kröten…

          Ich muß oder will niemandem etwas beweisen, sondern dachte nur, da das FS3 doch ständig dazu aufruft alte Ansichten und Beschränkungen aufzugeben und sagt, daß dann unsere neuen Einsichten plötzlich an unserer eigenen Befreiung arbeiten… usw. –>> (siehe unten oder oben 😉

          „Dann arbeiten deine neuen Einsichten plötzlich für deine eigene Befreiung von deinen eigenen Beschränkungen. Und auf einmal erkennst du völlig neuartige, spannende Möglichkeiten für dich. …“

          … und nun, da sich einem durch neue Einsichten völlig neue Möglichkeiten eröffnen, da sperrt sich das FS3 oder Sie oder Du für genau diese Möglichkeiten.

          Ich sage auch nicht, daß das FS3 ‚Unrecht‘ hat; mich würde es vielmehr interessieren, ob Sie mittlerweile ein paar Filme in YouTube über die flache Erde angeschaut haben, oder ob Sie sich dem Thema noch nach wie vor verweigern (wie ich es auch jahrelang getan habe, da ich das Thema für absurd hielt, in erster Linie auch wegen der Frage mit dem Rand…)?
          Allerdings ging es bei mir, nachdem ich endlich meinen Widerstand aufgegeben habe einen Film über das Thema anzuschauen, sehr schnell und ich war fast schockiert, wie es sein konnte, daß wir des normale Denkens nicht mehr fähig waren und uns haben so einen Bären aufbinden lassen!

          Ich wollte nicht überzeugen, sondern hatte eher auf einen Funken gehofft, der überspringt… 😉

          Ich finde das Thema inspirierend, auch wenn manche meinen, daß das mittlerweile unwichtig sei, da ja die Welt eh bald untergeht… Sei’s drum!

          Außerdem habe auch ich für viele Fragen KEINE Antwort, dennoch muss das einen nicht davon abhalten das Konzept (der Kugelerde) als Ganzes in Frage zu stellen.

          Und die Profilügner sind eben nun mal wohl in der Mehrheit intolerante* Freimaurer, die auf ihrem Dogma beharren und sozusagen die Mau(r)er des Schweigens bilden, die die Oberen aufrecht zu erhalten wünschen. (Ich meine z.B. all die NASA-Mitarbeiter oder ‚Astronauten‘, die den Schwindel ja kennen, aber nicht darüber reden dürfen, sonder dann eben bei unbeqemen Fragen auch mal einfach zuschlagen. Siehe auch as Viedeo unten.)

          ++++++++++++++++++++++++++++

          *bezieht sich auf: DAS GEHEIMNIS DER FREIMAUREREI von Ploncard d’Assac, Stuttgart 1990, 9. Kapitel „Die Einweihung“, S. 119:

          Zitatanfang:

          „… Am interessantesten ist die Erklärung, die sich im Ritual der Pariser Loge „La clemente amitié“ findet: Die Toleranz der Ideen hat NICHT die Toleranz der Taten zur Folge (sic), und wir sind unversöhnliche Gegner aller Organisationen, die dazu neigen, dem Menschen seinen freien Willen versagen zu wollen, namentlich der religiösen Organisationen, die uns knechten wollen. Wir erklären uns als Gegner aller Priester und Mönche. WIR LASSEN NUR EINE EINZIGE REGIERUNGSFORM für Frankreich zu, DIE REPUBLIK.“

          Zitatende.

          Nun knechtet uns die Republik aber weitaus mehr, als es die (wahre) Kirche jemals tat, bzw. als es ihr unterstellt wird. Die Revolutionäre schlachteten hunderttausende von Priestern und Klerikalen, Mönche und Nonnen oder auch nur normale Bürger ab (wie es auch heute noch mittels Kriegen der Fall ist, nur tragen sie ein anderes Gewand und andere Namen… die ‚FED‘, ‚NWO‘, Weltrepublik**, etc.), aber Priester und Christen schlachten keine Menschen, sondern geben eher ihr eigenens Leben hin, so sie noch Glauben haben. Aber alles was das Thema Glauben betrifft, scheint ja für das FS3 auch nur eine Narretei zu sein, weshalb man geneigt ist, sich zu fragen, wie sehr es das FS3 dann eigentich auch mit den Ideen der Freimaurerei hält…?

          Die Kirche war es immerhin, die die Bosheit der Freimaurerei so gut erkannte, wie kaum ein anderer und die Gesellschaft eindringlich vor ihr warnte! Wer ist also schlimmer? Kirche oder Gegenkirche?

          ** Dr. Friedrich Wichtl – Weltfreimaurerei, Weltrevolution, Weltrepublik —Teil 1von2—

          Gefällt mir

        • Hier nur noch mal ein Film über die flache Erde, ein Interview mit Eric Dubay von Veritas Radio – falls das FS3 ihn nicht schon kennt:

          Gefällt mir

    • Das FS3 trinkt sowohl Wein als auch gerne Wasser und dir geht es offensichtlich darum uns einzureden, dass die Erde flach sein könnte. Oder du willst dich didaktisch reiben. Bitte, seis darum…

      Der andere Fern-Seher will deinen Glauben bis zu einem gewissen Grad gerne mit dir teilen, wie „strange“ dieser auch sein möge.

      Das FS3 und einige Mitseher haben dir einige rationale Begründungen zur Kugelform von Planeten geliefert, was jedoch nicht ausschließt, dass du ruhig weiterhin deiner Tellererde frönen darfst – und es auch sollst. Wenn es für dich paßt – die Wege des Herrn sind unergründlich und liebevoll. Die Abtlg. „WISSEN-SCHAFFEN“ hier handelt von Naturphilosophie und Erkenntnissen über unsere Umwelt. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn der Missionierungsgedanke einmal überhand nimmt, kann das FS3 eben nichts mehr dazu sagen und läßt dich deinen Weg gerne gehen.

      Tesla hier ins Spiel zu bringen ist auch interessant, denn wenn er von einer „realm“ spricht, meint er – neben der Erde, die viel mehr, als nur eine tot Kugel ist, eben ein bewußtes Wesen – das verbunde System Sonne, Planeten, Monde. – Eine Auffassung, die das FS3 mit ihm vorbehaltslos teilt und seit langer Zeit mit dem Wissen aus dem ELEKTRISCHEN PLASMAUNIVERSUM auch aktiv unterstützt. Ihm wg.einer Flacherde zu bemühen, haftet ein Hauch von Strohmann-Geruch an.

      Physik – oder besser die alte, präzisere Bezeichnung Naturphilosopie – handelt von der Lehre des Mehrens von messbaren Erkenntnissen, und genau damit möchte das FS3 es auch bewenden lassen.

      Hinter der Gravitation steckt hw. die Elektrizität – wobei wir weder gelernt haben, WAS denn G ist, wiewohl auch die Beschreibung, was denn Elektrizität sei, noch sehr in den Kinderschuhen steckt. Die schrulligen Referenzen seitens der Freimaurerei auf G sind ganz einfach als traditionell gewachsen zu verstehen (das G war damals State of Art), beinhalten den Versuch (wie du korrekt erkannt hast) den Gottesbegriff für manche Volldeppen zu eliminieren und zeugen eher von beschränkter Auffassungsgabe (s.o.) in ihrer eigen Welt der Manipulation. Geschenkt!

      Das FS3 ist bewußter Schöpfer.

      Freude&Liebe
      FS3

      Gefällt mir

      • Mit Verlaub, aber woher weißt du, wie Tesla das Wort ‚realm‘ gemeint hat. Im Collins GERMAN DICTIONARY wird ‚realm‘ mit (liter: kingdom) Königreich; die zweite Bedeutung (fig.) mit Reich übersetzt.
        Das ist die klassische Übersetzung von ‚realm‘. Ich verstehe das Wort nur wörtlich. Als ‚bewusstes Wesen‘ habe ich es nicht aufgefasst. Aber vielleicht weiß das FS3 ja eher, wie man Tesla zu verstehen hat.

        Allerdings sagte er auch, daß die Sterne an dem Firmament ‚befestigt‘, also ‚attached‘ sind. Das klingt nicht nach riesigen Galaxien und weiteren Universen, die wie einzelne Lampen durch das Firmament hindurchleuchten, sondern eben ganz banal so, wie er es gesagt hat: The stars are attached to the firmament.

        Aber vielleicht bin ich ja zu einfach gestrickt um das zu verstehen.

        Es klingt eben nur nach Schöpfungsbericht. Und das scheint wieder mal jemandem nicht zu gefallen.

        Und ich will dem FS3 nix einreden, geschweige denn mich an irgend etwas reiben‘ °° Mit der Didaktik habe ich es auch nicht, also was soll das?
        Aber lassen wir das.
        … es kam mir nur so vor, als siehst du den Wald vor lauter Bäumen nicht und das gerade angesichts dessen, was Du selber schreibst…

        … weshalb mit dem Wasser trinken und Wein predigen, auch nur gemeint war, daß das FS3 seine Chance (scheinbar) nicht ergreift, sich eben auch für neue Perspektiven zu öffnen…

        Und bei gewissen Themen steige ich sowieso aus.
        Dachte nur, daß da wiederum das FS3 ansetzen und mit seinem (Hintergrund) Wissen mal dieses
        neue alte Weltbild überprüfen könnte. Vielleicht passt da ja mehr zusammen, als man sich zuerst vorstellen kann…? War nur eine Idee. Und gut gemeint.

        +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
        Und für den- und diejenigen, die meinen, daß die Bibel ständig umgeschrieben worden wäre und nichts weiter als ein reiner Märchenroman sei, diejenigen sollten sich mal informieren, WER denn ganze Bibelkommissionen einberief um gewisse ‚antisemitsche‘ Stellen, bzw. natürlich nur ‚antisemitische Kommentare‘… und Stellen aus der Bibel zu entfernen… Man informiere sich nur mal z.B. über die ‚Arbeit‘ von Jules Isaac… Einige mögen es als verdienstvoll bezeichnen, daß sich jemand die Mühe machte, die Hl. Schrift endlich so zu überarbeiten, daß dieses so anstößige Werk nun endlich ‚jugendfrei‘ ist… Aber nein, uns erklären mittlerweile schon die ‚Wahrheitssucher‘, erfolgreich geirngewaschen von der Wühlarbeit der Logen, daß die ganze Bibel eine einzige Lügengeschichte sei.

        Komisch auch, daß sich von dieser ‚Märchenbuch‘ bisher so vieles bewahrheitet hat und noch weiter wird.

        Gefällt mir

        • Realm = Gefielde, Reich, Einflußsphäre ist mMn besser, da „Königreich“ vielleicht falsche Assoziation aufkommen ließe. Vielleicht wollte Tesla mit diesem – eher metaphysischen – Spruch uns auf etwas hinweisen, das er für unser Verständnis bewußt „unwissenschaftlich“ formulierte. Er war Mystiker, Wissender und WissenSchaffer in einem und er wußte mehr über unsere Welt, als wir heute wissen dürfen.

          Unsere Erde ist im bewohnten Kosmos eine Art geschützter Bereich, mit einem außergewöhnlich reichhaltigem Genpool an biologischer Vielfalt. Wer hat das so vereinbart, wann und wieso?

          Das FS3 findet auch keinesfalls, dass die Bibel ein „Märchenbuch“ ist. Sie ist eine Sammlung von – z.T.weitaus ältern Geschichten und historischen Vorkommnissen, die später bewußt verfällscht wurden.

          Es ist klar, dass wenn wir hier innerhalb gewisser, festgelegter Kategorien (Natur-Wissen-Schaffen) diskutieren wollen, uns irgendwann auf didaktische Glatteis begeben müssen um in unserer Erfahrung voranzuschreiten. Klar ist auch, dass ohne weiteres ALLES in Frage gestellt werden kann, wiewohl im Sinne eines für unsere Mitseher nachvollziehbaren Gesprächs zuerst die Grundlagen klar sein sollten, bevor wir uns auf unerforschtes Terrain begeben.

          Können wir es einstweilen dabei belassen, dass das FS3 deine Meinung nachvollziehen kann, jedoch dennoch in manchen Dingen aus o.e.Gründen (noch) unterschiedlicher Auffassung ist?

          Freude&Liebe
          FS3

          Gefällt mir

          • Entscheidender ist ja eher, daß er sagte, daß die Erde KEIN Planet ist (sondern eben ein Reich…).

            Und ich frage mich auch, wessen Glauben denn hier in Wirklichkeit ’strange‘ ist, bzw. ob die Überzeugung derjenigen, die an dem offiziellen heliozentrischen Weltbild festhalten, denn in Wirklichkeit nicht das weitaus bizarrere ist…? 😉

            Hier der gewünschte ‚Beweis‘ (bzw. sind, wie auch in den div. anderen Filmen, auch hier wieder viele Aspekte beinhaltet, die unser logendiktiertes schwindeleregendes Weltbild in Frage stellen und neue Möglichkeiten aufzeigen), oder zumindest ein Anfang.
            Auch der Aspekt „The stars are attached to the firmament“ wird hier verdeutlicht.

            (Doch wer sich auf das Thema nicht einlässt, wird auch niemals unerforschtes Terrain erkunden können.
            Und ‚didaktisches Glatteis‘ braucht es dazu auch nicht. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?)

            Nix für ungut + eine klare Sicht! 😉

            Gefällt mir

            • Danke. Langsam wird eine FS3-Sendung zu diesem Thema fällig, denn die Befürworter der „flachen“ Erde tauchen immer öfter auf. Was da in dem Video tw. behauptet wird, ist schlichtwegs falsch und rel. leicht zu widerlegen.

              Prinzipiell versucht das FS3 seine Mit-Seher dort abzuholen, wo sie sich gerade befinden. Aus diesem Grund lest ihr hier auch nichts über allerlei mehr oder weniger abgehobene Geschichterln, wiewohl manche von ihnen durchaus interessant wären. Das hier ist ein künstlerisches Projekt, bei dem der Künstler SEINE Impressionen unserer Welt wiederspiegeln will, gepaart mit profundem Wissen und Insiderinfos.

              Dennoch startet unsere gemeinsame Reise dort, wo sich die Mehrzahl unserer Freunde noch befinden: Bei eingelenten Ansichten, wobei nicht jede von ihnen falsch sein muß. – Das mit der Scheibenerde ist definitiv Mumpitz und das FS3 wird demnächst gerne seine Ansichten dazu näher erörtern. Es bleibt vorläufig dabei: Eine geschickt gespinte Behauptung, die hw. nur zum Zweck der Diskreditierung „alternativer“ Webauftritte erfunden wurde…

              Danke jedenfalls nochmal für deine „Munition“ und Anregung.
              FS3

              Gefällt mir

              • Wie gesagt, da befinden Sie sich ja in bester Gesellschaft (der Okkulten) 😉

                Selbst George Orwell wusste, daß die flache Erde keine Frage der Vernunft oder des Verstandes, sondern eine Frage der Autorität ist:

                (ab Min. 17:05)

                ———
                Aber wer nicht will, der hat schon.

                Gefällt mir

  3. Noch ein ‚Present‘ für’s FS3, daß doch die Suche nach der Wahrheit liebt und uns zu eigenständigem Denken ermutigen will. Hier eröffnen sich neue Welten.

    Eine ermutigende Antwort, oder glauben auch Sie, daß wir ‚verloren im [endlosen] Raum‘ sind?

    Wir sind wichtig! Wir sind im Zentrum des Universums und Galileo hat einige Jahre vor seinem Lebensende seine Theorie widerrufen.

    Doch man weigert sich lieber diesen Denkansatz auch nur zu prüfen, da er zu sehr nach ‚Glauben‘ stinkt…, nach Religion, nach Kirche…?

    Dann eben nicht. Dann erleiden Sie (hoffentlich nicht) den Tod durch Mathematik.

    Gefällt mir

    • Natürlich ist es nur Harald Lesch, der zu den Killern durch Mathematik (s.u.!) gehört!

      All das, was Sie hier und auch in ‚Tod durch Mathematik‘ schreiben, führt doch fast geradlinig auf genau diese Art von (bisher unerlaubten und nicht eingeübten) Gedanken. Doch den Sprung erlauben Sie sich nicht, verurteilen aber andere, die sich mal erlauben auszubrechen und wieder zurückzukehren zum normalen Menschverstand. Ich denke, daß er Hauptgrund der ist, daß diese Art der Gedanken und Weltsicht gefährlich an ein Gebiet heranreichen, welches dem FS3 nicht ganz geheuer ist, nämlich das Gebiet des Glaubens. Und das scheint mir dieses mal auch wieder genau der Punkt zu sein, der die Geister scheidet.

      Mit ist es vollkommen egal, ob die Erde eine Kugel oder eine Scheibe ist, doch Tatsache ist, daß genau diese ‚Okkulten‘ uns ein gewissen Weltbild verkaufen wollen und dafür vor keinem Betrug und Verbrechen zurückschrecken und ihre ‚Killer‘ (durch Mathematik) dazu mit dazu beitragen lassen, ihr (heliozentrisches) Weltbild, welches die Erde (und mit ihr uns) in der unerfassbaren Größe des Universums verloren gehen lässt, zu propagieren und es uns in unsere Köpfe einzuhämmern.

      Und jetzt erheben ein paar einzelne Individuen ihre Köpfe aus der Box und können auf einmal weiter sehen als zuvor und komischerweise sehen sie Objekte, die sie nach Maßgabe der Okkulten eigentlich nicht sehen dürften. Davon, daß die Erde still steht, gehe ich schon seit längerer Zeit aus. Auch diese Erkenntis traf mich ‚wie ein Blitz‚ 😉

      Ich behaupte nicht, daß die Modelle, auf die ich hingewiesen habe, vollkommen richtig sind. Auch Dr. Robert Sungenis geht noch von der Kugelform der Erde aus! Es ist nur so, daß mein Empfinden schon immer so war, daß die Erde still steht und doch wird einem ein Leben lang beigebracht, daß man seiner Empfindung nicht trauen darf (unwissenschaftlich!) und unser ‚Planet‘ sich mit einem irren Speed, mit einer Geschwindigkeit von über 1000 Kilometern pro Stunde um sich selber dreht! Ja, wie konnte ich nur…

      Wasser bleibt nur in einem Eimer, den man kreisförmig durch die Luft schleudert, weil der Eimer das Wasser zurück hält. Die Erde besteht aber aus losen Partikeln, und da ist keine solide Glocke aus Titanstahl drum herum, die alles auf der Erde davon zurückhält von ihr wegzufliegen, nein, statt dessen bringt man uns bei, daß es sich um die ‚Schwerkraft‘ (wissenschaftl.: „Gravitation“!) hält, die dieses Wunder vollbringt! 😀

      Aber ich muß dazu sagen, daß ich schon in der Schule große Schwierigkeiten hatte, diese Formeln zu lernen! 😉
      Ein Klassenkamerad, der mir mal eine Nachhilfestunde in Physik gab und den ich fragte, WARUM diese Kräfte denn so wirken, sagte, daß das keine Rolle spiele und er es auch nicht wisse, ich müsse nur die Formel lernen und so gab ich meinen Widerstand auf und schrieb eine etwas bessere Note…(Auch wenn ich armer Tor, genau so klug da stand, als wie zuvor…) So funktioniert das eben.
      Schule ist ein Belohnungssystem. Wenn man das, was man lernen soll, brav schluckt und reproduziert gibt’s zur Belohnung gute Noten.

      Aber egal.
      Ich habe nur gewagt, die Dinge und somit die Schöpfung mal anders zu sehen, auch wenn manche behaupten, daß diese Gedanken dazu dienen würden ‚die Wahrheitsbewegung zu diskreditieren‘! Was für ein Unsinn! Nichts könnte weiter entfernt sein! Welche U-Boote und Einäugige zählen sich denn zur ‚Wahrheitsbewegung‘??
      Aber lassen wir das, das führt zu weit. Doch noch: Wahrheitsbeweger, die an der Wahrheit nicht wirklich interessiert sind, sondern lieber dem offiziellen NASA-Weltbild folgen, sind für mich auch nicht gerade glaubwürdig 😉

      Für mich macht es Sinn and it feels good! 🙂

      „Are we really living in a Truman-Show?“ (Beste Grüße! 🙂

      (Von diesem da erwähnten – ach so tollen – Buch ‚Schlüssel des Enoch‘ distanziere ich mich! Auch das Buch ist eine Nebelkerze für die Esos!)

      Gefällt 1 Person

      • Da stimme ich Dir zu, daß die Vorstellung der superschnellen Eingenrotation der Erde etwas „schwierig“ ist.
        Obwohl: In frühester Jugend habe ich, wenn es mir nicht so gut ging, gesagt: „Was soll ich mich überhaupt ärgern oder aufregen? Schließlich sitze ich da auf einer Kugel, die mit einem Affentempo durchs All saust.“
        Und diese Vorstellung hat mich dann irgendwie „angeturnt“.

        Jetzt sagst Du vielleicht: „Siehst du. Das ist der springende Punkt. Wir sollen uns klein und unbedeutend fühlen.“

        ???????

        Andererseits kann ich mir aber auch keineswegs vorstellen, die Erde stünde still.
        Ist nicht alles Bewegung?

        Vielleicht ist alles eine einzige Simulation, ein Hologramm.

        Hier noch ein Posting aus dem „Standard“ (Artikel war von @hlg verlinkt)

        • advancedbiology
        25. Februar 2016, 12:38:25

        Das menschliche Gehirn ist ein Quantencomputer und Einstein-Bose-Kondensator (https://de.wikipedia.org/wiki/Bose-…Kondensat), d.h. es ist in der Lage Elementarteilchen zu synthetisieren. Gemäß dieser Theorie geht (emaniert) so die Wirklichkeit aus uns selbst hervor. (Siehe Platons Emanationslehre).

        Gefällt mir

        • Wenn man das jetzt so liest, welche Theorien man den kleinen Kindern so aufgetischt hat und noch auftischt, so drängt sich einem förmlich das Bild von Baron Münchhausen auf der fliegenden Kanonenkugel auf… 😉

          Ich meine, ich habe das Motiv früher (als Kind) auch mal gemalt und fand das schon damals dreist, wie man so lügen kann…

          +++++++++++++++++++++++

          … und WER hat wohl das menschliche Hirn und alles so unglaublich gut erschaffen?
          Bestimmt kein Urknall!
          Wenn man den Schöpfer oder Gott aus der Sache ausschließt, dann wird man die Teile niemals zusammen bekommen.

          Ich selber muss noch mal die Genesis lesen, denn man vergisst so schnell. Aber er sah, daß es gut war…!

          In all den Filmen wird aber mehr gesagt, als man es hier sagen kann oder erwünscht ist. (Siehe z.B. auf YT: Ist die Erde wirklich rund?

          Gefällt mir

          • sie können die genesis so lange lesen, bis sie sie auswendig können…

            und doch ist die wortwörtliche auslegung jahrtausende alter händisch kopierter und x-fach in andere sprachen übertragener werke schwachsinnig.

            das begreift jeder, der als kind mal stille post gespielt hat (und das dabei erfahrene abstrahieren und auf die umwelt übertragen kann).

            die texte geben jetzt mehr die intentionen und fehler der übersetzer und abschreiber wieder…

            und das gilt für ALLE dieser büchlein.

            wer glaubt, dass diese bücher noch immer wort für wort als betriebsanleitung für menschsein heranzuziehen sind, der ist in meinen augen ein „fundamentalist“, wobei das fundament aber aus einer sandburg aus dem kindergarten besteht…

            Gefällt mir

      • Das heliogeozentrische Weltbild hatte wirklich einen „vernünftigen“ Grund: Das Individuum in den Mittelpunkt zu stellen, während das heliozentrische Modell die Demontage und Relativierung des „Ich bin“ vorantreiben sollte. Mit kleinen, unbedenklich scheinenden Schritten wird die Demontage deiner individuellen Macht vorangetrieben. DAS war eine wesentliche Abkehr von der ursprünglichen Aufgabe der Religion, nämlich den Menschen zu sich selbst zu leiten. Eine klassische PsyOps: Sie versuchen dir deine persönliche Macht auszureden und wegzunehmen. Abgegeben an der Kassa der Kirchenfürsten. Nachdenken unerwünscht…

        Da jede Bewegung relativ ist ist es eigentlich egal, wie wir es – vom rein wissenschaftlichen Standpunkt aus gesehen – in ein mathematisches System des Materialismus bringen. Es ist aber nicht einerlei, dass dem Menschen suggeriert wird, er sei ein „unwichtiges“ Sandkorn in einer Sandkiste. Wir sind keine Bienen oder Ameisen, wo das Kollektiv – der Bee-HIVE – über dem Individuum steht. Wieso hat der Papst eigentlich einen Bienenstock am Kopf?

        Ganz einfach: Weil die „Lenker“ wollen, dass wir den Honig für sie herankarren…

        Das mit der Rotation der Erde ist rel.einfach (Lufthülle dreht sich mit), schließt jedoch – zusätzlich zur Gravitation – elektrische Wechselwirkungen mit ein, die von den Gravitationsaposteln der heiligen Nachbeterkirche gerne unter den Tisch gekehrt werden, da sie sonst eingestehen müßten, uns Jahrhunderte lang mit unvollständigem Unfug abgespeist zu haben.

        Das mit dem Formeln lernen fällt ebenfalls unter die Kategorie Kontrolle: Universitäten züchten keinesfalls Wissen-Schaffer heran, sondern Spezialisten, die technische Geräte planen, bauen und betreiben können. Das sind Technokraten und keine Wissenschafter, deren Aufgabe nicht etwa darin besteht, uns etwas zu erklären, sondern uns mit Gebrauchsanweisungen abzuspeisen.

        Astronauten unterliegen der Geheimhaltung, vor allem da 99% aller Raumfahrt dem militärischen Fortschritt diente.

        Das FS3 hält dennoch das mit der Scheibchenerde für Unfug.

        FS3

        Gefällt mir

        • Das FS3 hält dennoch das mit der Scheibchenerde für Unfug.
          … und hält es also doch mit Harald Lesch 😉

          (Für die, die den Film noch nicht in der ZDF-Mediathek gesehen haben oder falls der Film da nicht mehr verfügbar ist.)

          Und dieser trottelige Töpfer merkt noch nicht mal, daß, wenn man einen Batzen Ton auf eine Drehscheibe legt und die Scheibe antreibt, sich durch die Drehung allein sich durchaus keine Scheibe bildet, sondern der Batzen Ton ihm justamente um die Ohren fliegt, so denn nicht die HAND des Töpfers den Ton formbildend unterstützt…

          Konsequentes Denken war noch nie Leschs Stärke, er liebt scheinbar „die harte Nummer“ und will auch andere mit in den Tod durch „Mathematik“ treiben … 😉

          Und das, was das FS3 über die Kirche sagt, stimmt auch nicht! (Fortsetzung folgt… evtl. später… ) Wie gesagt, Galieleo hat seine Theorie ein Jahr bevor er starb widerrufen und sich drei Jahre zuvor angeblich auf dramatische Weise bekehrt, nachdem er zuvor Teil einer subversiven Untergrundbewegung war, welche das Ziel hatte die Christenheit und die Kirche zu unterminieren…(laut Vortrag Sungenis, s. o.), was aber unsere heutige ‚katholische‘ Kirche und Menschheit geflissentlich ignoriert.

          Gefällt mir

  4. Für das FS3,
    das doch so gerne alle Glaubenssysteme hinterfragt. Hinterfragen Sie auch unser ‚wissenschaftlich‘ untermauertes Weltbild?

    „The sense of science is to discredit the words of god.“

    Und: Stellen Sie auch Ihr Glaubenssystem in Frage? 😉

    Cheers – s

    ++++++++++++
    Sorry noch, wg. der ganzen fehlenden ‚d’s, habe hier ein Problem mit der Tastatur…

    Gefällt 1 Person

    • Tja, das würde mich auch brennend interessieren, wie denn die ‚Herren der Schöpfung‘ zu diesem Thema stehen. 🙂

      Ich jedenfalls sehe mich aus mehreren Gründen außerstande, die Argumente der beiden „Lager“ nachzuprüfen. Und plausible Statements gibt’s von beiden Seiten.

      Gefällt mir

      • Warum siehst du dich außerstande die Dinge zu prüfen?

        Die Tatsachen/Fakten sprechen doch für sich, doch man traut seinem eigenen natürlichem Empfinden und seinem gesunden Menschenverstand nicht, weil es uns seit Kindertagen anders beigebracht wurde.

        Allein anhand der Sonnenstrahlen muß die Sonne viel näher an uns dran sein, als es behauptet wird.

        Gefällt mir

    • Stellen Sie auch Ihr Glaubenssystem in Frage?

      Ja, jeden Tag aufs neue. Und was die Wissenschaften als neumodischen Torwächter statt den Religionen betrifft:

      TOD DURCH MATHEMATIK … …u.a…

      Wie das FS3 zur in letzter Zeit zu einer durch die Blogosphäre geisternden Vorstellung einer „flachen Erde“ steht?

      Wir sollten vorsichtig sein, Komikaden nachzubeten, die ursächlich zu einem Zweck erschaffen wurden – nämlich um die – immer stärker vertretenen – Gegenspieler der Lamestreammedien zu diskreditieren…

      Gefällt mir

      • sehr schöne antwort! ich habe auch überlegt, aber mir ist nichts dazu eingefallen…

        jedenfalls:

        die kügelchen, die beim elektroschweissen davonspritzen sind aber immer rund und rollen weit am fussboden der werkstatt.

        scheiben sind dabei noch nie entstanden…

        und das habe ich selbst gesehen.

        Gefällt mir

      • „Wir sollten vorsichtig sein, Komikaden nachzubeten,…“?

        Komischerweise beten ja genau die Abgsandten der höchsten Wissenschafen uns genau das gegenteilige Mantra der Kugelerde vor, welches ich bisher NIE HINTERFRAGT habe. Doch nun, wo man es sich einmal erlaubt, anders zu denken, bzw. seiner eigenen Wahrnehmung und Erfahrung zu mehr Gehör zu schenken und einfach mal weiterzudenken, da heißt es auf einmal: Nein, nein, wir sollen den Sonnen-Kult der NASA doch bitte weiterhin unkritisch nachbeten.

        Komisch auch, daß ja ausgerechnet all die auserwählten ‚Jungs und Mädels‘ (die in die Raketen steigen dürfen) durch die Bank weg im Club der Freimaurer sitzen, also untereinaner loyal sind und sogar unter Androhung des Todes zum SCHWEIGEN verpflichtet sind!

        Das FS3 redet wie Harald Lesch. 😉

        http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2766822/Die-Erde-ist-flach%2521-Wirklich%253F?setTime=36.64#/beitrag/video/2766822/Die-Erde-ist-flach!-Wirklich%3F

        Cheers!

        Gefällt mir

      • Früher war es genau umgekehrt, da nannte man diejenigen, die die Erde für eine Kugel hielten für die Leichtgläubigen!

        „Heutzutage sind wir viel leichtgläubiger und abergläubischer, als wir es im Mittelalter waren und ein Beispiel für unsere Leichtgläubigkeit ist der weitverbreitete Glaube, dass die Erde rund ist. Der durchschnittliche Mann kann nicht einen einzigen Grund benennen dafür zu glauben, dass die Erde rund ist“

        George Bernard Shaw

        ++++++++++++++++++++++++

        Und noch was.
        Es ist geradezu absurd, diejenigen, die sich mit der flachen Erde befassen, als solche zu bezeichnen, die die Gegenspieler der ‚Lamestreammedien‘ diskreditieren wollen, denn was beten denn die ‚Lamestrammedien‘ vor? Etwa das mittelalterliche Bild der flachen Erde? Dann wäre ich ab heute auf der Seite des ‚Mainstrams‘ 😉

        Und von einheitlichen Gegenbewegungen gegen den ‚Mainstream‘ kann man ja wohl auch nicht sprechen! Ich gehöre jedenfalls keiner Bewegung an, auch nicht dieser sogenannten ‚Wahrheitsbewegung‘. Wo ist da denn Einigkeit?

        In der perfekten Gesellschaft gibt es aber Einigkeit.

        Gefällt mir

    • Hier noch was, hier zeigt sich erfrischend, wie Menschen, die sich frei gemacht haben von jeglicher Gehirnwäsche ganz unvoreingenommen und praktisch selber und experimental überpfrüfen, was die Wissenschaft uns zu glauben vorgibt: ;-))

      (Ab Minute 9:57! „People spinning about 20 mph; Und das ist ein Fliegenschiss, gegen die ‚Wirklichkeit‘! ;-))

      Enjoy!

      Gefällt mir

    • natürlich bitte auch teil 1 lesen:

      http://www.vice.com/alps/read/gottfried-helnwein/page/0

      damals gab es in wien so ein plakat, das hat mich so um 1985 fasziniert…

      es zeigte einen mann, der den kopf eingebunden hatte, als wäre er gebrochen worden und trotzdem weiter schrie, statt klein beizugeben…

      ich weiß nicht mehr wer damals wofür dieses plakat verwendete…

      es sah etwa so aus:
      http://diepresse.com/home/leben/events/1409127/Helnwein-in-der-Albertina_Blutende-Kinder-morbide-Micky-Maus

      aber auch damals schon sah ich das als versuch die kritiker weg-zu-kaufen…

      Gefällt mir

    • Sehr interessanter Beitrag von Dir. Und auch, daß Du ihn gerade hier placiert hast. Die Erscheinung Helnwein und sein Werk hat echt auch etwas Okkultes. Seine Bilder haben sich auch in mein und wahrscheinlich in jedes Gedächtnis für immer „eingebrannt“. Und er selbst ist realtiv rasch zu einer richtigen „Trademark“ geworden.

      aber auch damals schon sah ich das als versuch die kritiker weg-zu-kaufen Hast Du das auch so ähnlich gemeint?

      Er läßt sich jedenfalls schwer einordnen. In dem Interview äußert er sich, als wäre er einer von „uns“. Ich glaube es ihm auch. Er kann sich das mittlerweile auch leisten. So wie sein Schloß in Irland.
      Auch dieses Bild ist mir unvergeßlich, weil es der Inbegriff von „archaisch“ ist und völlig entrückt von Zeit und Raum, möchte man meinen.. Das Schloß muß man gesehen haben – zumindest am Foto 🙂 !!

      Was noch auffällig war: Anläßlich einer Geburtstagsfeier von Deix hat sich dieser mit Helnwein und L.Resitarits getroffen u. der ORF hat einen Film gemacht. Die drei erzählen von ihrer Jugend und wie sie als Landeier Wien erlebt haben. Sie hatten eine Mords-Gaudi ob dieser Erinnerungen und es war glaube ich Deix, der sagte: „Uns haben damals hauptsächlich Juden und Huren interessiert.“ Das fand ich ein wenig auffällig… oder ungewöhnlich.

      PS: Vielleicht sollten wir auch zu „zwitschern“ beginnen, ist ein wenig einsam geworden hier…

      Gefällt mir

      • ad ps: na. ich hab glaub ich keinen vogel, also zwitschere ich auch nicht. auch das gfriesbuch ist nichts für mich…

        deix, helnwein und die resetarits waren damals mit den echten populisten (blecha, streicher, zilk etc…) auf einem packerl…

        dadurch waren extrem linke positionen, gesunder hausverstand und gewisse volksnähe in schlagdistanz zur gesetzgebung…

        und das hat dem kleinen mann auf der strasse gutgetan und den künstlern ihre freiheit eingeräumt…

        heute wäre ein deix undenkbar. drei fussballer mit zumpferl führen schon zu volksaufständen in der parallel-zivilisation in unserer stadt…

        Gefällt mir

  5. einspruch 😉

    „Das Bewusstsein ist dynamisch, weil es erschafft. Es generiert fortwährend neue Realitäten.“

    das bewusstsein suggeriert uns lediglich, dass es sich bei dem um die realität handelt, was es uns präsentiert…

    soetwas wie „die realität“ gibt es nicht. jeder lebt in seiner eigenen…

    je nachdem wie weit man in diese situation einblick erreicht und es schafft das zu „realisieren“, umso besser kann man sich in die „realitäten ;-)“ anderer hineindenken…

    und umso weniger handelt man als idiot:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Idiotes

    also einfache soldaten ohne befehlsgewalt.

    die definition find ich nett…

    Gefällt mir

    • EInspruch!
      „soetwas wie „die realität“ gibt es nicht. jeder lebt in seiner eigenen…“

      Es gibt eine Realität jenseits unseres Ereignishorizonts und unserer Vorstellungskraft!
      Wir werden dereinst staunen denke ich und werden uns fragen wie wird es hier in der Fremde
      solange aushalten konnten.

      Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s