8UNG! … 22.9.



Die Erleuchtung Amerikas: Der Papst möge erscheinen…

Als Teil jener internationalen Clique, die in letzter Zeit gerne und häufig mit dem (falsch verwendeten) Begriff „Kapitalismus“ um sich wirft, erscheint der Jesuit vom Heiligen Stuhl nun in Amerika. Seine Botschaft ist einfach: Eliminierung des Profites für den Mittelstand, Abschaffung „abtrünniger“ Nationen und eine Rückkehr zu den glorreichen Tagen und Werten des Mittelalters. Seine Institution weiß, wie sie mit einer Misere umzugehen hat – vor allem, weil sie ihr wieder verstärkten Zulauf bringen soll. Beim Kapitalismus-Bashing geht es immer um die Demontage rechtschaffener Unternehmer, von KMUs – aber nie um die Megakooperationen, Bankenzocker und internationalen Multis – die im Schulterschluss mit den Staatsagenten (Poly.Ticker) jegliche humane Gesellschaftsform und Moral zerstören.

In einem seiner ersten öffentlichen Kommentare sprach Franziskus: „Ich will eine arme Kirche für die Armen“. – 1,2 Milliarden Mitglieder, ein eigener, souveräner Staat Namens Vatikan und ein globales Budget von geschätzt $ 170 Milliarden per Jahr zeugen von der angebliche „Armut“ dieser Institution. Wo der Papst aber zweifelsohne Recht hatte, ist der zweite Teil seines Sagers, denn diese „Armen“ werden tagtäglich mehr. Nicht zuletzt wegen der Unterstützung globalistischer Schemen, wie der gelenkten Einwanderung. Was solls? – Desto schneller die Grenzen fallen, desto eher werden wir unser persönliches Himmelreich erlangen. Dass dieser „Himmel“ nur für die einen da sein soll – für 99% der Weltbevölkerung aber Chaos und Verlust aller noch verbliebenen Freiheiten darstellt, kann dem „Ponzifux Maximus“ egal sein.

Beachtenswert auch die Massen an verblödenden Kommentare in so manch Presstituten zum Besuch bei Fidel Castro in Kuba. Wer weiß schon, dass der „Paraderevolutionär“ selbst höchstwahrscheinlich ein hochrangiger Jesuit ist, eben einer im roten Schafspelz…

GSK entsorgt lebende Polio-Viren in belgischem Fluss…

Angeblich alles ein „Versehen“ – oops – ‚tschuldigung…

Obama entsorgt seinen General für alles Islamische…

Nachdem die Russen für ein wenig frischen Wind im Kampf gegen die ISIS sorgen wollen, läßt der nobelbepreiste Lügenzar sicherheitshalber einen voraussichtlichen Sündenbock zurücktreten. Wäre ja peinlich, wenn noch mehr Menschen dahinter kämen, dass die ISIS US- und ISREAL-gemacht ist, wie auch die angeblichen „Angriffe“ gegen diese Halsabschneider meist nur dazu dienten, Syriens Infrastruktur systematisch dem Erdboden gleich zu machen. Auch ganz ohne „Flugverbotszone“. Die Entsendung russischer Militärs nach Latakia/Syrien droht nun diese – dem FS3 seit Jahren bekannte – Vorgangsweise auffliegen zu lassen…

Türken gegen Kurden in Stockholm – das ist Brutaliät (VIDEOS)…

Nein – kein Fußballmatch – sondern die beinahe schon alltäglichen Auseinandersetzungen zwischen diversen Migrantenstämmen, die für Europa tatsächlich eine „Bereicherung“ darstellen – in Martial Arts. Die schwedische Polizei wollte am 13.9. als Schiedsrichter mitmischen, und fand sich inmitten von Handgranaten, Steinen und Stöcken wieder.

Diese Typen wollen angeblich dem Krieg in ihrer Heimat „entfliehen“, wie es uns eine beinahe schon „pathologisch“ anmutende Medientröte tagtäglich einzuimpfen versucht?

Mitnichten!

Die bringen ihn zu uns…

NACHGEWIESEN: Asylkrieg gegen Deutschland aus UK und USA…

Die Tatsache, dass die hereingelockten Flüchtlinge fast ausschließlich nach Deutschland gehen wollen, gab mir von Anfang an zu denken. Eine statistische Analyse von Tweets zeigt uns relativ leicht die Manipulation der Massen durch Lenkung von Information und Flüchtlingsströmen.

Warum ausgerechnet Deutschland? Es ist reine Geopolitik und nichts anderes.

Es stellt sich heraus, dass die „Welcome Refugees“-Tweets hauptsächlich aus den USA und England stammen, …

Nur einer von fünf Asylforderern ist tatsächlich Syrer…

Die nächste Lüge der Medien und des von pathologischen Empathikern erzeugten, allgemeinen Durcheinanders zur Sympathieheischung für die Sozialeinwanderer platzt! Das FS3 berichtete von Anfang an über den Ick-bin-een-„Syrer“-Schwindel…

 

Advertisements

7 Gedanken zu “8UNG! … 22.9.

  1. Der Stern im Auge des stinkenden Fischkopfes ist bezeichnend [auch für Franziskus]!

    Das Pentagramm als Zeichen der Verschwörung gegen Gott.

    So schreibt Ploncard d’Assac in dem Kapitel „Die Einweihung“ auf S. 121 in seinem Buch DAS GEHEIMNIS DER FREIMAURER:

    „… Der Neophyt wird aufgefordert, die fünf Stufen des Tempels zu besteigen und den fünfzackigen flammenden Stern zu betrachten.

    – Was bedeutet dieser Stern?

    – Er ist unser Polarstern. das Gestirn der Gedankenfreiheit.
    Es ist das Zeichen, das durch seine fünf Zacken die ‚fünf Organe‘ ausdrückt, die uns helfen, unsere Fähigkeiten auszuüben, das heißt unsere fünf Sinne (die der Neophyt nun aufzählt, als sei er gerade in ein unerhörtes Geheimnis eingeweiht worden).

    – Enthält dieser Stern kein anderes Emblem?

    Der Neophyt muß antworten:

    – In der Mitte sieht man den Buchstaben G, der Geometrie bedeutet, eine der höchsten Wissenschaften, die der Menschengeist jemals hervorgebracht hat. Deshalb sehe ich in diesem symbolischen Buchstaben auch noch ganz besonders die menschliche Intelligenz.“

    Sind Sie Geselle? fragt der Meister vom Stuhl in der Instruktion des Grand Orient.

    – Ich kenne den Buchstaben G, antwortet der Neophyt.

    – Was bedeutet dieser Buchstabe?

    – Dieser Buchstabe ist das Monogramm für Gravitation, Geometrie, generation [Zeugung], Genie und Gnosis. …

    ………………………………………………………………………

    Das Naheliegendste, nämlich daß ‚G‘ für Gott steht, den Schöpfer, der alles so wunderbar nach Maß und Zahl geordnet geschaffen hat und daher folglich auch die Ursache der ’schönen Wissenschaft‘ der Geometrie ist, anhand derer der Mensch dann nur noch staunend vor der Großartigkeit der Schöpfung und dem Schöpfer ’niederknien‘ kann, wird bei der ‚Einweihung‘ ziemlich gekünstelt umgangen.

    Dem Eingeweihten wird subtil versucht klar zu machen, daß es auch ohne einen ‚Gott‘ geht – denn daran würde bei dem ‚G‘ wohl jeder als erstes denken – sondern daß die Größe des Menschen verehrungs- und anbetungswürdig ist. Der Humanismus ist die Wurzel des Satanismus.

    Und diese Pentagramme ist heute allgegenwärtig geworden. Es ist das Zeichen derer, die eine antichristliche Weltrevolution durchführen wollen. (Christus als der eigentlicheMorgenstern</b [auf lateinisch tatsächlich Lucifer!] wurde durch die jüdisch kabbalistisch geleiteten Logen durch den Teufels-Luzifer–’Morgenstern‘ einfach ersetzt! Ein diabolischer ‚Trick‘, der noch heute für Verwirrung sorgt.)

    Fünfzackige flammende Sterne auf der Flagge der USA, Pentagrammen auf den kommunistischen Kasernentoren und Panzern, fünfzackige flammende Sterne als Zeichen der EU und nicht zuletzt ist der fünfzackige flammenden Stern das Zeichen des Islam. Als Weihnachstern und auf Klamotten und allem möglichen wird er uns auch zuhauf um die Ohren gehauen.

    Unter den falschen Päpsten hatte anscheinend schon der schwulePaul 666 einen solchen Augenstern…

    Gefällt 1 Person

      • Hm. Ich weiß nicht, ob die Form der Mitra in diesem Fall der entscheidende ist, sie ist ja ’nur‘ das Zeichen der Bischöfe…

        Die Tiara hingegen, also das Zeichen oder die ‚Krone‘ des Papsttums wurde jedenfalls schon von dem besagten Konzils- und Freimaurer- ‚Papst‘ (Paul 666) an die UNO überreicht! Was das bedeutet, kann sich jeder denkende Mensch vorstellen. (Die neuen ‚Päpste‘ tragen sie ja auch deshalb nicht mehr. Die geistige Führung also auch symbolisch wurde der UNO übertragen.)

        Selbst die, die meinen, daß die katholische Kirche per se ein schlimmes Übel sei, begreifen noch immer nicht, daß diese Kirche den schwersten Angriffen der ‚Dunkelmächte‘, der Logen, der Freimaurerei, des B’nai Brith oder wem sonst noch standhalten musste, bzw. diesem Sturmangriff nicht mehr stand halten konnte und das folglich das, was wir heute als ‚katholische Kirche‘ wahrnehmen nicht mehr die wahre Kirche ist, da sie in allen Punkten, der Lehre der Kirche zuwiderhandelt! Ist das 1789 in der katholischen Kirche von der Masse unbemerkt geblieben? Kardinal Suenses, obwohl er selber zu den Umstürzlern zählt(e), hat das 2. Vatikanisch Konzil selber so bezeichnet. Den meisten modernen ‚Katholiken‘ sind die ‚konzillaren Neuerungen‘ auch noch sehr recht, machen sie doch das ‚Christ sein‘ um so vieles einfacher…

        Der alte Widerstand ist längst vergessen und auch der Rest der heutigen ‚Traditionalisten‘ ist schon ‚eingesäckelt‘ – selbst „Ecône“ wurde mit Gelder des Bankhause Rothschild aus Paris aufgebaut und die letzten ‚traditonalistischen‘ Bischöfe erkennen sogar den ‚Papst‘ an – also noch sehr traditionell, diese ‚Traditionalisten‘. …

        Dabei gab wohl (früher) niemanden, der das Wirken der Freimaurerei (und heute würde man sagen: Das Wirken der NWO) besser erkannt und schärfer verurteilt hat, als eine Reihe von Päpsten!

        Am 29.Mai 1875 spricht Pius IX von dem „satanischen Geist der Sekte, der sich besonders gegen Ende des vergangen Jahrhunderts in den gewaltsamen Revolutionen Frankreichs gezeigt hat, die die ganze Welt erschütterten und die bewiesen, daß man sich auf die vollständige Auflösung der menschlichen Gesellschaft gefaßt zu machen hat, wenn man nicht die Macht dieser verbrecherischen Sekte niederringt„[163 – Revue Internationales des Societés secrets, 1930, S. 824]

        Am Ende seines Lebens wird der große Papst des „Sylabus“ sagen, daß die Menschen, die sich anstrengen, eine Allianz zwischen Licht und Finsternis herzustellen, gefährlicher sind, als die erklärten Feinde„[164 – 6.3.1873, in La Viegie, 24.4.1913]

        (Zitat nach DAS GEHEIMNIS DER FREIMAURER, S. 180)

        Genau das aber (daran arbeiten, eine Allianz zwischen Licht und Finsternis herzustellen…) taten nicht nur ‚Päpste‘ wie der ‚große Versöhner zwischen Kirche und Freimaurerei‘ Roncalli alias Johannes, der 23., selber Hochgradfreimaurer und auch Homosexueller, bis hin zum heutigen Fischkopf Franziskus, sondern genau das tun auch all die blinden Gutmenschen – und übrigens auch nicht weniger der heutigen ‚Wahrheitssucher‘, die nicht erkennen, mit welchem Ausmaß der Verschwörung und der Umerziehung wir es zu tun haben.

        Im ‚Sylabus‘ wird übrigens sogar unter dem § 10, „Irrtümer, welche sich auf den Liberalismus unserer Tage beziehen“, Punkt 78 die Idee verurteilt, daß Es daher gut getan [war], in gewissen katholischen Ländern den Einwanderern gesetzlich die freie Ausübung ihres Kultus zu garantieren.

        Das wäre unser Schutz gegen die Islamisierung des Abendlandes!

        Pegida sollte also lieber mal einen katholischen Papst fordern! 🙂 Denn der (heutige falsche Fufziger) ist der Erste, der laut gegen die (noch immer gültigen!) Kirchengesetze aufheulen würde, wie (er) auch gegen fast jedes andere, von der (wahren) Kirche festgelegtes (Sitten)Gesetz fortlaufend verstößt, wie etwa nicht mehr die Einheit zwischen Kirche und Staar zu fordern! 😉 😀 Gruß an die Umerzogenen, Aufheuler und Stirnrunzler!

        Wäre die Kirche heute noch katholisch, würde ihr Hirte Obama, Merkel und den ‚amerikanischen‘ Denk-und ‚Flüchtlings’fabrikanten einen ordentlichen Tritt in deren Hintern versetzten – natürlich nur verbal, aber das mit allen gebotenen Mitteln und sein Heer Sturm gegen sie laufen lassen! … Und damit wären wenigstens schon mal ein paar Milliarden Katholiken wieder ‚reanimiert‘ und reaktiviert, ein Zustand von dem man allerdings wohl nur träumen kann.

        Statt dessen läßt sich der stinkende Fischkopf wieder mal zum Mann des Jahres ausrufen!

        Papst Pius X. sagte einmal, als er in der Presse positiv erwähnt wurde: Was haben wir falsch gemacht, daß wir gelobt worden sind?“ Die wahre Kirche MUSS verfolgt werden. (Das jedenfalls ist auch eines ihrer Merkmale…)

        MfG

        ein Reaktionär 😉

        …………………………
        http://www.kathpedia.com/index.php?title=Geheime_Gesellschaften

        Gefällt 1 Person

        • Auch das Design der Tiara entstammt aus der Gegend des Zwischenstromlandes – wo die Männlein mit den schwarzen Frauenkleidern erfunden wurden. Der dreiteilige Bienenstock („be HIVe“).

          -Kein Wunder, dass die ISIS solche und ähnliche Dinger gerne zerstört, denn

          …- entweder betreibt man hier aktive „Vergangenheitsbewältigung“ (aka Vernichtung, Beseitigung von Beweisstücken)

          ….- oder die wahren Anführer der DAESH/ISIS/ISIL verhökern das Zeugs an private Sammler. Hauptsache, es ist aus den Augen der Öffentlichkeit entschwunden. Wie bereits in Kairo, während des „andersprager Frühlings“ gesehen und auch im Irak paraktiziert, wo ganze Museen ausgeräumt wurden, während die kulturell anscheinend hochgebildeten GIs die – Ölfelder bewachten.

          Das „dreigehörnte“ Ding wurde bereits bei den Sonnengöttern Shamash and Ashur gesehen. Dem Vernehmen nach „persisch“, aber genau genommen Zoro-Aster. Immer Zores mit den Sternen? Ist der Papst katholisch?

          Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s