DER „UNSICHTBARE“ LKW …


ISIS-CIA-Israel-300x230

Nun hat auch Isreal sein eigenes LKW-Attentat. Bei einem Anschlag mit einem Lastwagen im Osten Jerusalems sind am Sonntag mindestens vier Menschen getötet und rund 15 verletzt worden. Der Lastwagenfahrer sei Polizeiangaben zufolge in dem Stadtteil Armon Hanaziv in eine Gruppe von Soldaten gefahren, die gerade aus einem Autobus gestiegen waren. Israel will nun ebenfalls „entschlossener“ gegen Anhänger der ISIS vorgehen. 

Hatte sich das FS3 vor einiger Zeit noch gewundert, wieso die einzige Demokratie im Nahen Osten (Eigendefinition) noch nie so wirklich ins Visier der ISIS Halsabschneider geraten war, so wurde es nun eines Besseren belehrt. Nach den Scharaden in Nizza und Berlin war das offenbar nur noch eine Frage der Zeit.

Es verbleibt jedoch eine seltsamen Beigeschmack!

Abgesehen von der bekanntgewordenen Unterstützung des isrealen Regimes für die „moderaten“ Halsabschneider in Syrien, und der o.e. Bedenken ob der Sonderstellung, stellt sich die Frage, wieso hier gerade jetzt offenbar eine Art „Imagetransfer“ zur weltweiten Solidarisierung mit Isreal stattfinden soll? Oder wollte da jemand gar von den wahren Verursachern all diesere‚error-Aktionen in Europa ablenken, und sich in ein gemachtes Bettchen legen? „Schaut her -auch wir sind Opfer.“

Doch, seht selbst. Hier die Bilder aus der Ü-Kamera von dem gestrigen Vorfall:

Repost 11.1.2017/12:34 – mit neuer YouTube Adresse:

Der von links heranbrausende LKW rauscht vor dem grauen Bus im Hintergrund vorbei – und verschwindet zeitweilig – wie, als ob eine schlechte Maske bei einem FX-Effekt gesetzt wurde.

Natürlich gibt es auch digitale Artefakte bei niedrig auflösenden Kameras . Dennoch regt diese Entdeckung etwas zum Nachdenken an. Auch Isreals Regime sind seine eigenen Bürger offenbar entbehrlich. Oder?

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.
War on ‘error, Folge 0815: “Gleiwitz auf Ivri”

5 Gedanken zu “DER „UNSICHTBARE“ LKW …

  1. kurz zusammengefasst: was „wir schaffen das“ wirklich bedeutete (und ich schon von anfang an wusste):

    http://www.krone.at/welt/deutscher-bundestag-gedachte-der-terroropfer-berlin-anschlag-story-549654

    „Jeder von uns ist gemeint, jeder von uns ist betroffen“

    „Die Opfer mahnten, „dass sich der weltweiten Terrorgefahr nur gemeinsam entgegentreten lässt“, betonte der deutsche Bundestagspräsident. „Deshalb müssen wir endlich zu einer effektiven sicherheitspolitischen Zusammenarbeit in Europa und darüber hinaus kommen.“

    „Die Bevölkerung reagiere vielmehr mit „bemerkenswerter Besonnenheit“ auf den Terror und demonstriere damit, dass sie ihr Leben nicht von Angst diktieren lassen wolle.“

    „Und schon gar nicht sollten wir vortäuschen, einem unkalkulierbarem Gegner mit scheinbar einfachen Mitteln begegnen zu können.“

    „Terror ist nie religiös, Terror ist politisch – und die Antwort darauf muss auch politisch sein“

    „drängende Fragen“. Die Umstände des von dem Tunesier Anis Amri begangenen Anschlags „zwingen uns, unsere Sicherheitsarchitektur zu überdenken“

    „Als Staat, der Religionsfreiheit als Menschenrecht garantiere, „dürfen und müssen wir die Auseinandersetzung der Muslime mit ihrer Religion und dem verhängnisvollen Zusammenhang von Glaube und fanatischer Gewalt mit Nachdruck einfordern“, sagte der Christdemokrat.“

    dazu ist zu sagen, dass das recht auf diese garantie VOR ALLEM FÜR DIE GELTEN hätte sollen, die dafür lebten und arbeiteten.

    unsere staatenlenker hätten auf sie aufpassen sollen, dadurch dass sie alle damals verfassungsrechtlich erlaubten und gebotenen mittel aufbringen diese freiheit und ordnung zu verteidigen, als sie noch bestand hatte…

    aber jetzt, wo die menschen angst haben auf der strasse niedergewalzt, abgestochen, beraubt oder vergewaltigt zu werden, lässt sich natürlich viel besser eine lückenlose totalüberwachung AN STELLE der vormaligen GARANTIE auf freiheit nicht nur des glaubens umsetzen.

    danke angie.

    Gefällt mir

  2. witz artikel des tages: heute die österreichische bild, äh… krone mit:

    http://www.krone.at/digital/so-macht-der-is-aus-drohnen-toedliche-waffen-im-eigenbau-story-549320

    also falls die gehirnchirurgen noch nicht wussten wo sie nachschauen müssen, jetzt wissen sie es.

    dank bebilderter anleitung dürfte es selbst für den durchschnitts-minderjährigen schutzsuchenden nicht allzu schwer sein auch ohne besuch des integrationskurses die botschaft zu entschlüsseln.

    für all die anderen heißt es: fürchtet euch!

    den hinweis mit dem giftgas könnten die nicht-lesekundigen vielleicht nicht verstehen, da sollte man sich beim geheimdienst bzw bei der würstelbude in london noch um ein schaubild umschauen…

    Gefällt mir

  3. die grenzen des wachstums und der fachkräftemangel:

    „Er verdingte sich jahrzehntelang als Hilfsarbeiter auf Baustellen und zeugte mit seiner ersten Frau sieben Kinder. Als die Frau 2012 überraschend starb, bestattete er ihre sterblichen Überreste in der Türkei. Verwandte rieten ihm nach der Trauerfeier, sich nach einer neuen Gefährtin umzuschauen, zumal der Mann Angst vor dem Alleinsein hatte. 15 Tage später hatte man eine junge Frau gefunden, die vom Vater ihres kleinen Kindes verlassen worden war. Sie willigte daher aus Vernunftgründen ein, den wesentlich älteren Mann zu heiraten und nach Österreich zu begleiten.

    http://www.krone.at/oesterreich/achtmal-auf-ehefrau-eingestochen-15-jahre-haft-wegen-mordversuchs-story-548506

    solange unsere parallelgesellschaften aus dem vollen schöpfen, ist alles gut. geschöpft wird hier.

    geglaubt, gelebt, kommuniziert, geheiratet und gestorben wird für die heimat. und das sind nicht die, die nachfüllen…

    Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s