SCHAFE IM SCHILDKRÖTENPELZ …


Europas Bürger stöhnen unter einer Flut an Einwanderern, die ausgerechnet durch jene aggressive Aktionen von gewissenlosen Einflüsterern des EU-Regimes aus ihrer Heimat vertrieben wurden, welche in diesen Regionen angeblich für „Frieden, Demokratie und Eierkuchen“ sorgen sollten. Dazu gehören auch verdeckte, gladioähnliche Operationen, wie etwa diverse Verbrecher und Söldner bewaffnen und zu unterstützen, welche in der Folge dann Mord und Terror in den so aufs Korn genommenen Ländern verbreiten. Wir erkennen das gleiche Muster in Libyen, Sudan, Jemen, Tunesien, Algerien oder Syrien und aktuellst in der Ukraine…

Jene sozialen Spannungen, die von diesen „Flüchtlingen“ in den Einwanderungsländern als logische Folge mitgetragen werden, dienen dann weiters als beliebtes „Argument“ des Regimes die Überwachung und den Polizeistaat auszubauen und die mühsam erkämpften Freiheiten ‚freiwillig‘ abzugeben. Den ahnungslosen Bürgern wird also von den politischen Bauchsprechpuppen, Meinungsbildnern und gleichgeschalteten Medien in perfider Manipulation eingeimpft, wo sich der aktuelle „Feind“ befindet. Als Vehikel dienen gerne Religion, Hautfarbe oder nationale und politische Einstellung. Diverse zugelassene und in Eigenregie veranstaltete ‚erroraktivitäten mit im vornherein feststehenden Schuldigen verstärken das so vermittelte Feindbild. Selbst die parallel dazu einhergehenden Aufrufe nach Toleranz, Verständnis und Menschenfreundlichkeit dienen dieser geplanten Konfrontation, indem sie das THEMA vorgeben und überdies noch die Zielbevölkerung praktischer Weise in zwei diametrale Lager spalten, die sich in der Folge gefälligst gegenseitig befetzen sollen.

So spricht niemand von den eigentlichen Ursachen, wie und von wem das „Problem“ überhaupt erst erschaffen wurde und die Anstifter dieses künstlichen „Konfliktes“ dürfen gefahrlos weiterhin beide Seiten manipulieren und je nach Bedarf die im Hegel’schen Modell erschaffenen Antagonisten mit passender Munition versorgen.

Schaffe zuerst eine These, sowie die dazugehörige Antithese
und biete dann die von allen zu akzeptierende Lösung – die Synthese – an.
Alles stammt dabei aus der selben Hand, die – im Idealfall –
niemand als solche erkennen sollte.

Zu diesem Zweck werden unverdächtig klingende Institutionen geschaffen, die meist aus Steuergeldern oder mit im 1%-Boot befindlichen ‚Philanthropen‘, samt angeschlossenen NGOs finanziert werden. Wie etwa bei den barbusigen FEMEN, der Pussy-Riot PsyOps, oder auch im Falle des unverdächtig klingenden PAIDEIA-Institutes [Griechisch für „Bildung“, (Um)“Erziehung“] in Schweden, mit der netten Omi Namens Barbara Spectre am dialektischen Schlagring:

So matronenhaft, unbedarft die Dame auch wirken mag, so voller Sprengstoff ist ihre Botschaft an die staunenden Schafe, was sie denn unter „Bildung“ eigentlich versteht, und welche Agenda sie da genau vertritt:

„…Ich denke es gibt ein Wiedererstarken des Antisemitismus, weil Europa an diesem Punkt der Zeit noch nicht gelernt hat multikulturell zu sein. Und ich denke, wir werden teilhaben an den Geburtswehen dieser Transformation, die stattfinden muß. Europa wird nicht jene monolithische Gesellschaft bleiben, die es im letzten Jahrhundert gewesen ist. Juden werden im Zentrum des Geschehens sein. Europa muß eine ungeheure Transformation durchmachen. Es geht jetzt in den multikulturellen Zustand über und man wird es den Juden übelnehmen wegen unserer führenden Rolle. Aber ohne diese führende Rolle und ohne diese Transformation wird Europa nicht überleben…“

Der Rest dieser Propagandaflut ist hier nachzusehen, wiewohl das obige Interview mit Frau „S.P.E.C.T.R.E.“ seltsamer Weise daraus entfernt wurde. Das FS3 will dieser wunderlichen Evokation irgendetwas Unbegreifbaren nicht unbedingt gratis Nachhilfestunden gewähren, rät ihr jedoch – ganz kostenfrei – zum Anfang doch ein klein wenig darüber zu meditieren, welche vielfältigen und unterschiedlichsten Kulturgüter Europa in den letzten Jahrhunderten tatsächlich hervorgebracht hat…

Habt ihr nun verstanden, wie das mit Hegel funktioniert? Das FS3 meint, dass die Chuzpe dieser schummrigen Lichtgestalt kaum noch zu übertreffen ist, wenn wir uns nur die letzten Ereignisse aus Paris vergegenwärtigen, wo die Fluchtautos der üblichen „Jihadisten“ justament vor einer koscheren Bäckerei getauscht wurden und dort die notwendigen „Zeugen“ ihren einstudierten Mumpitz zum Besten gaben. Ja, genau dort in der 45, Rue de Meaux wo auch die passenden Ausweispapiere noch schnell im zurückgelassenen Citroën „vergessen“ wurden…

Und wenn die NGOs einmal versagen sollten, gibt es ja noch immer die diversen Ge’eimdienste, die – ebenfalls von unseren Steuern finanziert – uns die „Wahrheit“ schon noch erklären werden, inklusive der jeweilig dazupassenden Echtheitszertifikate…

Das Spiel selbst ist keineswegs neu und wird von den jeweiligen Machthabern immer gerne angewendet. Seit den ollen Römern, über die East India Company, Zio- und Nazionisten werden derartige False Flags gerne dazu benutzt das gerade angesagte Weltbild mit malerischen Bumms-und Rummsattacken gegen die eigene Bürger argumentatorisch zu untermauern. Desto platter der Vorfall, desto glaubhafter die Propaganda dazu, meinte schon sinngemäß der Herr Göbbels. Nach ein paar Monaten hat der Otto Normalverbraucher sowieso bereits vergessen, was da wirklich geschah und so bleibt oft nur das ewig wider- und vorgekaute Standardbild übrig. – Wer erinnert sich auch schon an den Paneuropa-Gründer Graf Coudenhove-Kalergi und seinen „Praktischer Idealismus. Adel–Technik–Pazifismus“, geschweige denn dass es jemand gelesen haben mag? Während der kolportierte Mitbegründer der EU etwas total Gegenteiliges in seinem Hauptwerk niederschreibt, werden in der Öffentlichkeit hingegen irgendwelche „christliche Werte“, „Demokratie“, und ähnliche Worthülsen als Aushängeschilder propagiert. Diese Tragikkomödie trägt ja beinahe schon Breivik’sche Züge.

Dabei sind Verständnis für Andersdenkende und Toleranz zutiefst menschliche Eigenschaften, die keiner selbsternannten „Elite“ bedarf, die diese Selbstverständlichkeiten nur anderen vorschreiben will, ohne selbst danach zu handeln. Es bedarf bloß einer guten Bildung, den Möglichkeiten sich in einer entsprechenden Gesellschaft tatsächlich ohne Ressentiments offen auszutauschen, inklusive sofortiger Abschaffung des pseudoliberalen, neoconnonistischen Raubtier-Ellbogen-Geldsystems um so unsere Menschlichkeit wiederentdecken zu dürfen. Kein Wunder, wenn da irgendwelche ewiggestrigen Eliten aus Angst um ihren wackeligen Status immer das Instrument der Unterdrückung und damit einhergehender Falschinfos für sich benutzen! In so einer aufgeklärten Welt wären ihre angestammten Fressplätze gefährdet.

Doch scheint es, dass noch Hoffnung besteht, vor allem wenn wir uns ein Beispiel aus dem Jahr 2013 ansehen. Da wird die -tatsächlich – „rechtsext…“, pardon – rechtskonservative – Melanie Phillips in der britischen TV-Sendung Question Time vom Saalpublikum zu ihren abgehobenen Ansichten und Forderungen zum Iran argumentatorisch geradezu gegrillt:

Irgendwie erinnert die Art und Denkweise dieser Frau frappant an jene von Barbara L. Specter. Fast scheint es, als ob beide die gleiche Indoktrinierung eingebrummt bekommen hätten. Ohne dass es ihnen auf den ersten Blick klar zu sein scheint, agieren beide zutiefst „antisemitisch“, indem sie – bar jeglichem Realitätsbezug – das Märchen vom anderen Mitmenschen „überlegenen“ Irgendwas heraushängen lassen.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‚error, Folge 999-17+4: „Größenwahn ist fehlgebildetes Selbstbewußtsein“

4 Gedanken zu “SCHAFE IM SCHILDKRÖTENPELZ …

  1. Im Zusammenhang mit dieser irren Barbara Lerner Spectre ist auch der Absatz in dem Artikel über Merkels aufgeschnappte Bemerkung bei der Verabschiedung des israelischen Präsidenten Reuven Rivlin gegen Mittag des 12. Mai 2015 in Berlin interessant. Nach einem vertraulichen Gespräch der beiden schnappte ein israelischer Reporter vor dem Kanzleramt ein paar Worte von Merkel auf, die sie in einem vermeintlich unbeobachteten Augenblick gegenüber Rivlin geäußert hatte. Demnach sagte sie: „…this is all what I still can do for us, I am very sorry.“

    „… das ist alles, was ich noch für uns tun kann, es tut mir sehr leid.“ Was sollte das bedeuten, wen meinte sie mit „uns“? Seltsam diese Aussage: „das ist alles, was ich noch für uns tun kann.“ …


    Damit könnte sich die kryptische Aussage Merkels gegenüber Reuven Rivlin von selbst erklären. Da sie die wichtigsten Erwartungen des Machtjudentums nicht erfüllen konnte, versprach Merkel offenbar, die Deutschen mit Hilfe der von ihr angefachten Flut zu vernichten, also das alte Ziel des Macht-Hass-J[ zensiert!] zum Erfolg zu führen. Immerhin steht Merkel mit dem Ayn-Rand-Institut, das sich als Schlepper für die Millionen-Massen aus Afrika verdingt, in Kontakt. Der israelische Chef von Ayn-Rand, Yaron Brook, soll Merkel den „Rat“ gegeben haben, der ganzen fluchtbereiten Welt mitzuteilen, dass jeder in der BRD willkommen sei und nie mehr arbeiten müsse. Genau das hat sie getan, wie wir wissen, und der „Erfolg“ ihres Aufrufes lässt sich sogar am Pegel der täglich steigenden Flutzahlen messen.

    Auch mit dem Rabbiner-Ehepaar Spectre, das in Stockholm das Völkerabschaffungs-Institut PAIDEIA betreibt, steht sie in Kontakt.

    Auch der folgense Absatz aus dem Artikel könnte uns endlich erklären, woher der für uns Arglose bisher nicht nachvollziehbare Hass und der Vernichtungswillen Deutschland, Österreichs und Ungarns, also den ehemaligen ‚Kernländern‘ der deutschen Nation (s.u.), stammt:

    „Als zum Beispiel Kaiser Wilhelm II. 1898 seinen berühmten Besuch in Jerusalem abstattete, wurden alle führenden Geistlichen der Stadt eingeladen, an einem ausgiebigen Empfang teilzunehmen. Die ultra-orthodoxen Rabbiner jedoch verweigerten ihre Teilnahme. Einer von ihnen war der leidenschaftliche Anti-Zionist Joseph Hayyim Sonnenfeld. Als er Jahre später gefragt wurde, warum er abgesagt hatte, trotz der seltenen Gelegenheit nach dieser Begegnung mit einer kaiserlichen Persönlichkeit seinen ritualen Segen zu geben, antwortete Rabbiner Sonnenfeld wie folgt: „Ich habe von meinem Lehrer Rabbiner Leib Fiskin über die Tradition erfahren, die dem Rabbiner Elija, dem Goan von Vilna, zugeschrieben wird, dass die deutsche Nation von Amalek abstammt…und wie sollte ich einen Monarchen, der ein Volk beherrscht, dessen Andenken uns befohlen wurde auszumerzen, mit dem heiligen Namen segnen?“ [3] „Amalek“ ist die Bezeichnung des Judentums für den zur Ausrottung gebrandmarkten „ewigen Feind des Judentums“ [4]

    Der ganze Artikel ist hier zu lesen.

    Gefällt 1 Person

    • Lassen wir unser jüdischen Freunde in der Sache doch selbst zu Wort kommen! Aus dem „VORWÄRTS“ vom 25.7.2015:
      „Jüdische Gruppen führen den Stoss an, um die Türen für syrische Flüchtlinge aufzureißen“

      – Die Involvierung des Konstruktes „Isreal“ in die Unterstützung für Syrische Söldner und Alk-Aida/Nusra/ISIS gegen Assad ist bekannt und Fakt.

      – Isreal hat viele Motive, Syrien zu destabilisieren.

      – Isreal nimmt natürlich keine Flüchtlinge aus Syrien auf, da es „subersive“ Elemente befürchtet.

      Und natürlich gilt dieses pervertierte Mindset nicht für alle Juden, von denen eine Mehrzahl selbst die Betrogenen sein werden.

      Es gibt nur meghr eine, einzige Alternative: All jene Bauchsprechpuppen in der EU, die vollmündig vorgeben ihre Wähler – ihre Nation – zu vertreten und dann derart unverantwortlich und heimtückisch gegen ihre Mitbürger handeln, sofort wegen Hochverrates ihrer Ämter zu entheben und lokale Volksregierungen aufstellen.

      Es reicht! Niemals wieder!

      Gefällt mir

      • Vollkommen richtig!

        Nach klassischem Verständnis handelt es sich hier eindeutig um HOCHVERRAT!

        Liest man aber unsere modernen Gesetzestexte, so schwant einem, daß die Juristen des ‚Bundes‘ einen Verrat am Volk überhaupt nicht vorgesehen haben! Es gibt nur den Hochverrat gegen diesen mysteriösen ‚Bund‘ (womit wohl sicher nicht das noch fortbestehende Deutsche Reich und dessen Menschen, die heute noch auf dessen Boden, aber unter der Knute des BRD-Regimes leben, gemeint sind. Und ist nicht die BRD die Rechtsnachfolgerin des 3.Reiches? – Was bestätigen würde, daß wir Nazis an der Regierung haben!) und der muß wohl mit eigenhändiger Gewalt durchgeführt werden oder wie soll man das verstehen?

        Wer oder was ist mit diesem Bund gemeint? Denke dabei irgendwie an die Söhne des Bundes, an B’nai Brith

        https://de.wikipedia.org/wiki/Hochverrat

        Tatbestandsmerkmale[Bearbeiten]

        Geschütztes Rechtsgut ist der physische und verfassungsmäßige Bestand der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Länder. Dieser umfasst die staatliche Einheit von Bund und Ländern, deren Gebietsintegrität und die völkerrechtliche Souveränität des Bundes (Bestandshochverrat) gemäß § 81 Abs. 1 StGB:

        Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt |IM Erika und IM Larve drohen ja nicht, sie handeln ja nur auftragsgemäß. Was also dann?]

        1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
        2. die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,
        wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

        Der Verfassungshochverrat bezeichnet sämtliche Änderungen und Beseitigungen des Wesensgehaltes der Verfassung wie die freiheitliche Demokratie, den Rechtsstaat und die Grundrechte.

        Tatmittel sind die Gewalt und die Drohung mit Gewalt und entsprechen im Wesentlichen dem Gewaltbegriff bei der Nötigung. [Auch dabei ist bei ‚unseren‘ Hochverrätern kein Einsatz von Gewalt nötig. Zum einen haben wir gar keine Verfassung und zum anderen ändern sie die bestehenden (Grund-) Gesetze ohne großen Widerstand…

        Der Hochverrat ist kein Sonderdelikt, das nur von Deutschen begangen werden kann. Auch Ausländer können Hochverrat begehen, der aber auf Grund von Völkerrecht gerechtfertigt sein kann.[!!!!!!!!!! Sind Merkel und der Gauckler Ausländer? Ich nehme es an 😉 ]

        Als Vorbereitung nach § 83 StGB gilt schon die objektive Förderung des Unternehmens nach §§ 81, 82 StGB. Eine konkrete Gefährdung für den Bund oder das Land muss zwar noch nicht eingetreten, ein gewisser Gefährlichkeitsgrad soll jedoch nach der Rechtsprechung notwendig sein.

        Aber man braucht gar kein Jurist zu sein, um zu verstehen, daß die, denen eine lebenslange Freiheitsstrafe gebührt, schnell vorsorgen müssen:

        Die GroKo wird Hochverrat aus Strafgesetzbuch…

        … entfernen.[!!!!!!!!!!!] BRDigung: Die Politik wird immer undurchsichtiger, intransparenter und gleitet vermehrt ins Geheime ab. Zwar bemüht man sich immer noch redlich all diese Geheimniskrämerei mit dem Schutz der Demokratie (vermutlich vor dem Bürger) zu rechtfertigen, aber die strafrechtliche Luft wird mit erkennbarem Verrat am Volk zunehmend dünner. Deshalb ergibt sich alsbaldiger Handlungsdruck innerhalb der Regierung (große Koalition), um ganz üble Fehlinterpretationen durch die Justiz gar nicht erst zu aufkommen zu lassen. Da gilt es in Windeseile Gesetze zu korrigieren, die unseren Politikern auf lange Sicht zum Verhängnis werden könnten.

        Artikel von gestern!
        GroKo wird Hochverrat aus Strafgesetzbuch…
        Mittwoch 16 Sep. 2015 20.09 · von Ursula van der Rosten
        http://www.focus.de/immobilien/mieten/groko-wird-hochverrat-aus-strafgesetzbuch-zwangsvermietung-kommentar_id_6783677.html

        +++++++++++++++++++++

        Wir können nur Anzeige bei ausländischen, weil noch souveränen Justizbehörden stellen – gegen Faymann dann gleich mit?!

        Gefällt 1 Person

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s