(5) GERMANWINGS FLUG 4U9525: EIN HANDEL AUF ZEIT IM HANDELSBLATT ? …


Interessierte Handelsblatt Leser sind immer schneller und besser informiert! So konnten sie auch – nur sieben Minuten nach der vermutlichen Absturzzeit (10:41 Uhr) von Germanwings Flug 4U9525 – äußerst prompt, die ungewöhnlich reaktionsschnelle Stellungnahme von Präsident Hollande bestaunen. Sogar noch bevor irgendwelche, offizielle Stellungnahmen des betroffenen Flugunternehmens selbst veröffentlicht waren, denn die hatten bis etwa eine Stunde nach dem Absturz keinerlei Ahnung was mit ihrer Maschine und den Passagieren tatsächlich geschehen war.

Hier ein Screenshot vom besagten Beitrag, der ursprünglich mit dem Zeitstempel  24.03.2015 – 10:49 Uhr als erster Veröffentlichungszeitpunkt markiert war. Also nicht einmal 10 Minuten nach dem Crash um 10:41 Uhr! Hatten die bereits eine „Konserve“ vorrätig? Das FS3 weiss, dass die besten Hinweise immer kurz nach einem Ereignis selbst zu finden sind, weil da der Spin noch relativ anfällig für Fehler ist. Weshalb wir sofort nach dem Fund am 10.4.2015 ein Bildschirmfoto von der Seite des Handelblattes machten:

Hollande PK

Dieser Bericht war vielen anderen im Internetz aufgefallen, wie etwa ANONYMOUS, BIRDFLU666 oder dem – immer lesenswerten – POLITAIA Blog. Auch das FS3 wies im Teil (4) seiner Berichterstattung um Flug 4U9525 auf diese ‚merkelwürdige‘ Tatsache hin:

…Ist sein [Hollandes] mögliches Wissen um die Vorgänge vielleicht eine Erklärung für die ungewöhnlich schnelle Reaktion seiner Kanzlei, wie auch der reflexartige “Schulterschluss” seitens der deutschen Kanzlerin? Ohne jegliche Möglichkeit zur Kritik an der Vorverurteilung, noch bevor irgendwelche gesicherten Untersuchungsergebnisse bekannt waren? “Ermittler schließen Explosion vor Absturz aus”, hieß es da sofort kategorisch…

Hier geht es nun zu diesem Link vom HANDELSBLATT, für jeden nachlesbar:

Präsident Hollande: „Es ist eine Tragödie“

Das Interessante ergibt sich nun nur insofern, dass am 11.4.2015, kurz vor 7:00 Uhr morgens, der besagte Zeitstempel von 10:49 Uhr auf 24.03.2015 – 13:43 Uhr geändert wurde. Nachdem also Beiträge wie etwa – „Fragen an das Handelsblatt“ im Internetz ihre Runden machten, beantwortete sie das Blatt auf seine Weise.

Wenn wir also die Reaktionszeit beim Germanwings Absturz für ein Medium als wirklich vorbildlich schnell bezeichnen können, haben sie nun fast eine Woche benötigt?

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 24.3.2015.13.43: “ Cleanbot? Jackpot? Crackpot? Teap’ot? – 7777″

Advertisements

4 Gedanken zu “(5) GERMANWINGS FLUG 4U9525: EIN HANDEL AUF ZEIT IM HANDELSBLATT ? …

  1. @ farsight3

    Ja, das passt!

    Der Barschel-Mord war demnach keine Tragödie im klassischen Sinne, der Mord an Lady Diana aber schon. In welcher Machtposition ihre Täter sich befunden haben und noch befinden, läßt die ganz unverhohlen offene Platzierung von Symbolen mit ältestem okkulten Inhalt (zu ihrem Andenken wohlgemerkt!) deutlich werden, auch daß Dianas Mörder sie noch über ihren Tod hinaus mißbrauchen, bzw. zeigen, wer auf dieser Erde wirklich Macht über sie hat(te).

    http://vigilantcitizen.com/vigilantreport/princess-dianas-death-and-memorial-the-occult-meaning/

    Der Flugzeugabschuß war dagegen eine äußerst nüchterne Angelegenheit.

    Gefällt 1 Person

  2. Das Wort „TRAGÖDIE“ war auch das erste, was mir bei der Berichterstattung ziemlich unmittelbar nach dem Absturz – habe zufällig um 12:00 Uhr mittags am 24.3.2015 auf N24 den ersten Bericht über den Absturz auf einem öffentlichen Monitor im Wartebereich eines Krankenhauses gesehen – aufgefallen ist.

    Und genau dieses Wort hat eine BEDEUTUNG. Leider erinnere ich mich nicht mehr daran, in welchem Buch ich über diese „Anwendungsgebiete“ des Wortes „TRAGÖDIE“ etwas gelesen habe. Ich erinnere mich nur noch daran, daß es im Zusammenhang mit dem Barschelmord verwendet wurde und daß es einer Art Exekution gleichkommt, wohlgemerkt als Schlag-oder „Code“-Wort in und für gewisse „Insider“-Kreise[n]…

    Wer weiß mehr darüber?

    Immerhin würde es auch in diesem Fall die Thesen und Theorien mancher Nach-oder Vordenker 😉 dahingehend unterstützen, daß Deutschland wirkungsvoll und zur „Abschreckung“ eines vor den Latz bekommen hat, ob wegen zu großer Friedfertigkeit im Ukraine-Konflikt, um die deutsche Flugindustrie zu schädigen, wegen Ungehorsam oder anderer uns unbekannter oder unglücklicher Faktoren, das sei mal dahin gestellt…

    Gefällt 1 Person

    • Codewörter:

      1) In der Griechischen Tragödie bringt das Schicksal den Akteur in eine unauflösliche Situation, den für die griechische Tragödie typischen Konflikt, welcher den inneren und äußeren Zusammenbruch einer Person zur Folge hat. Es gibt keinen Weg, nicht schuldig zu werden, ohne seine Werte aufzugeben. Die Tragödie wurde immer im Freien, nie in geschlossenen Räumen aufgeführt…

      Klar, dass Hollande einen Konflikt hatte.

      2) Carroll Quigley, „Tragödie und Hoffnung“, 1966
      Der Historiker Carroll Quigley lehrte an der Georgetown Universität/Washington. Sein bekanntester Schüler war Bill Clinton, der ihn einmal als einen der „wichtigsten Professoren seiner Studienzeit bezeichnete“. Quigley war als Berater für amerikanische Institutionen wie das Verteidigungsministerium, die US-Marine, das Smithsonian und den Vorläufer der NASA tätig. Er beschäftigte sich auch mit den Zusammenhängen von Finanzwelt und Politik. Dabei richtete er sein Augenmerk auch auf Eliten wie zum Beispiel das Royal Institute of International Affairs und den Council on Foreign Relations. Sein Hauptwerk ist das Buch Tragedy and Hope, das die Weltgeschichte von 1913 bis 1964 zusammenfasst…

      3) Der Turm (16=7)
      …Der Turm – oder auch Tragödie/Katastrophe genannt, ist zunächst als Gefängnis gedacht. Er erzeugt Illusionen von Vertrauen und Sicherheit. Es handelt sich dabei um eine gut strukturierte Lüge, eine Überzeugung oder eine illusionäre Hoffnung. Diese Illusion kann durch eine Gruppe von machthungrigen Menschen, selbst im engeren Freundeskreis aufgebaut worden sein. Es sind Unwahrheiten, die unsere Selbstwahrnehmung an Energien binden sollen, mit denen wir eigentlich gar nichts zu tun haben wollen…
      16

      Herzlichst,
      FS3

      Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s