8UNG! … 30.6.


$€Ein Wunschtraum aus Brüssel

Die USA haben die EU zu den Sanktionen gezwungen …

Die Amerikaner haben erstmals öffentlich eingeräumt, die EU gegen ihren Willen zu Sanktionen gegen Russland gezwungen zu haben.

Das FS3 schrieb bereits anfang März vorigen Jahres darüber Klartext, so wie es meist über die wirklichen Zusammenhänge in unserer Welt lange vor den Bauchsprechpuppen, Lohn- und PR-Schreibern in der „Einheizphresse“ berichtet.

US-Vizepräsident Joe Biden sagte, Obama habe darauf bestanden, dass die EU wirtschaftlichen Schaden in Kauf nehme, um die Russen zu strafen. Die Ausführungen Bidens machen klar, dass Angela Merkel und ihre EU-Kollegen auf Druck der USA ihren eigenen Völkern Schaden zugefügt haben. Wer sich diesem Bündnis anschließt, wird zum Papagei der US-Interessenspolitik. Merkels schöne Worte von der freien Selbstbestimmung klingen in diesem Kontext wie der blanke Hohn…

Während die Politruks in der Brüsselburg, samt angeschlossenen 28 27 Protektoraten vor den USA schön brav den Kotau machen, hat das Handelsvolumen Amerikas gegenüber Russland kräftig zugelegt. Da seht ihr wieder, welche Interessen unsere Volksver-Treter wirklich vertreten und welche sie nur treten.

Befohlene Multikulti – ein gescheitertes Konzept …

Die Idiotie eines staatsbefohlenen „Multikultes“ – frei nach den abstrusen Ideen der Frankfurter Schule –  wird zur Zeit den Bürgern in ganz Europa vor die Augen geführt. Sei es in Österreich, Deutschland, Frankreich, Schweden oder Dänemark, weigern Immigranten aus dem Nahen Osten und Afrika sich entsprechend in unsere Gesellschaft einzugliedern und lieben es offenbar, in Europa jene (Un)Sitten hochleben zu lassen, wegen deren Konsequenzen sie ja erst aus ihren Ländern flohen.

Vor dem Gesetz müssen alle Menschen gleich behandelt werden – unabhängig von Religionen, Geschlecht, Kultur oder Rasse. Dies sollte selbsterklärend- und verständlich sein, keine Diskussion. Nur wenn uns so ein Imbezilchen einreden will, dass diese Gleichheit auch für verschiedene, kulturelle Werte gelten müsse, hört der Spass mit Lustig auf! Ein jeder sollte das für sich entscheiden können, und keineswegs von scheinheiligen Moralaposteln per Dekret vorgesetzt bekommen. 

Sind Genitalbeschneidungen bei Frauen in beinahe 30 Subsaharaländern ein „kultureller Wert“? Im Nordsudan ist Sklaverei ganz „normal“. In vielen Ländern des Nahen Ostens gibt es zahlreiche Beschränkungen für Frauen, die für uns in Europa undenkbar wären. Da werden zu Strafe Hände abgehackt, es wird ausgepeitscht, Schwule ins Gefängnis gesteckt und Menschen gesteinigt. Sind diese „kulturellen“ Werte mit jenen unseres Europas der verschiedensten Nationen gleichzusetzen?

Eine der bedeutendsten Errungenschaften des Westens war die individuelle Freiheit, festgeschrieben erstmals in der Magna Carta 1215. Unsere Befehlsgeber haben offenbar derart Angst vor ihren Untertanen (Oder vor ihren wahren Anschaffern – und die haben Angst vor dem Volk?), dass sie individuelle Einzigartigkeit und Größe fortwährend mutwillig demontieren wollen.

 

US Marine arbeitet an Überschall Unterseebooten …

Die US-Navy hat ein Antriebssystem entwickeln lassen, das Hochgeschwindigkeits-Unterseeboote ermöglichen soll. Zugrunde liegt eine Technologie namens Superkavitation. Erreicht das U-Boot eine bestimmte Geschwindigkeit, bildet sich eine Gasblase, die den Reibungswiderstand im Wasser minimiert, und Reisegeschwindigkeiten von 100 Knoten, also rund 185 Kilometern pro Stunde, möglich machen soll. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von „Superkavitationsflug“.

dwo-u-berschall-u-boot-aufm

Superkavitation ist keine neue Technologie. Sie wird von Russland längst schon bei Torpedos eingesetzt, wie das FS3 berichtete.

Das Problem mit der Technologie bei bemannten Unterwasserfahrzeugen war ihre mangelnde Ausdauer und Manövrierfähigkeit, da in der Blase natürlich kein Ruder wirksam ist. Durch ihre Formveränderung wurde dieses Problem gelöst. Die Blase selbst, die sich um das Boot bilden sollte, musste bisher mittels mitgeführtem Gas erzeugt werden. Die Methode eignete sich jedoch nicht für längere Reisen, da zu große Mengen benötigt werden. Dieses Problem wurde einfach gelöst, indem man das Gas aus dem Wasser gewinnt.

Moderne Atom-U-Boote fahren nur bis zu 25 Knoten schnell.

Libyen Bericht: Schwere Vorwürfe gegen Fr. Clinton …

Die Republikaner im US-Kongress haben der demokratischen Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton schwere Versäumnisse im Zusammenhang mit dem tödlichen Anschlag auf das US-Konsulat im libyschen Benghasi im Jahr 2012 vorgeworfen. Der am Dienstag vorgelegte 800 Seiten starke Bericht dürfte die Clinton, die damals Außenministerin war, weiter unter Druck setzten.

Der Kongressabgeordnete und Ausschussvorsitzende Trey Gowdy veröffentlichte den Bericht am Dienstag begleitet von einer Würdigung der vier US-Bürger, die damals getötet worden waren. Darunter war auch Botschafter Chris Stevens.

Das FS3 berichtete um die wahren Hintergründe, wobei der wesentlichste Teil die Pipeline aus Libyen zum nächsten Aufenthaltsort der US-„Friedens“-Mission in Syrien gewesen sein dürfte. Nach getaner Mordarbeit verlegten die ISIS-Gründer über Benghasi die üblichen Halsabschneider nach Syrien, wie auch jede Menge Waffen aus Gaddafis Beständen mitgeliefert wurden. Der US-„Friedens“-Präsident selbst musste einen „Standdown“ befohlen haben, nach welchem die Entsatzkräfte, die bereits per Hubschrauber zum Konsulat unterwegs waren, unverrichteter Dinge umkehren mussten. „Killary“ deckt mit ihren abstrusen Lügeng’schichterln Obama. In der Folge wurden hochrangige US-Militärs – unter ihnen ein Konteradmiral – vom POTUS entlassen

US Regime bezahlt Puerto Ricos Schulden …

Der Angestelltenvertreter des vom Bankenclan abhängig gemachten Wirtskörpers der Firma U.S.Ltd. – mit Hauptsitz im District of Columbia – unterzeichnete heute die „Gesetzes“-Vorlage zur Bezahlung einer Rate von $ 2 Mrd. für die Dependance seines Unternehmens in Puerto Rico. Da unser Fiat-Geld sowieso nur eine leicht zu erzeugende Fiktion des Bankenclans darstellt, ist dies nur ein Buchungsvorgang. Während unsereiner hart für dieses „Spice“ arbeiten sollte, nur um 90% seiner Arbeitsleistung erst wiederum an die Mittlerfirma „Staat“ abzuliefern – wird in den hochrangigen Kreisen Geld nach Belieben erzeugt oder vernichtet, um den Bürgersklaven in de Folge gewisse „wirtschaftliche“ Ereignisse vorzutäuschen – wie etwa „Krisen“ oder „Wohlstand“…

Advertisements

5 Gedanken zu “8UNG! … 30.6.

  1. doch nun zu etwas völlig anderem:

    http://derstandard.at/2000042673289/Kampf-um-die-Quellen-des-libyschen-Wohlstands

    „Kampf um die Quellen des libyschen Wohlstands“

    „Westliche Länder verlangen von Milizen Übergabe der Ölanlagen an anerkannte Einheitsregierung“

    diese schlagzeile zeigt doch perfekt wie westen, wohlstand, anerkennung und einheit in unseren leitmedien auszusehen haben, oder?

    „Am Mittwoch verlangten sechs westliche Länder – Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, England und die USA – in einer gemeinsamen Erklärung, dass alle Öleinrichtungen unverzüglich in die Hände der legitimen nationalen Autorität…“

    also im wesentlichen, die die den wohlstand in libyen durch den bombenhagel, die gedungenen mörderbanden und die goldtransport-hubschrauber jäh beendeten…

    und die damalige legale regierung unter dem „verrückten“ revolutionsführer um die kontrolle um eben jene ölhäfen und ölfelder brachte, weil diese nur beteiligungen bis 49% in diesen joint ventures zuließ.

    „Dem libyschen Ölreichtum droht nicht nur Gefahr von den Jihadisten des IS, sondern auch von anderer Seite. Das Öl ist aber ein wichtiger Grund für das militärische Engagement der westlichen Länder im Anti-IS-Kampf – und auch der Schlüssel im Machtpoker der beiden rivalisierenden Regierungen.“

    diese andere seite, die dem ölreichtum mit gefahr droht, ja die sogar nackte gewalt und chaos über das vormals reiche land brachte sind eben jene 6 oben genannten westlichen länder…

    ein überraschend offener bericht über die wahren hintergründe des „war on terror“

    Gefällt 1 Person

  2. … Es wäre schön, wenn der- oder diejenige, der (oder die), hier immer wieder (anonym) mittelmäßige Punktzahlen verteilt, auch mal anmerken würde, aus welchem Grunde dies geschieht, bzw. wo die Schwäche des Gesagten seiner/ihrer Meinung nach zu suchen sind.

    Allein das Verfassen eines Artikel erfordert schon ‚etwas‘ Denkleistung, Mühe, Zeit und Einsatz und daher fände ich es nur fair, wenigsten dem Verfasser und den Mitlesern die eigene Sicht der Dinge zu vermitteln. Dafür gibt es ja den Blog/das Forum. Kritik ist legitim, aber nur immer einen ‚Daumen runter‘ zu verteilen, ist auch kein Verdienst.

    Nix für ungut + mfG

    Gefällt mir

    • 😉 Hallo, ich drück einfach auf das was ich gelesen habe. Sowas, wie ein zur-Kenntnis-genommen. Im grossen und ganzen gefällt mir hier sowieso alles ausgezeichnet – inklusive der Kommentare. Echt erfrischend, nicht nur das übliche Hick-Hack präsentiert zu bekommen.

      MlG
      Fredi

      Gefällt mir

    • das mit dem bewerten ist glaub ich so zu sehen, dass da jemand bei den mitlesern dabei ist, der denn sinn des spieles mensch ärgere dich nicht nicht richtig erfasst hat…

      denn zum ärgern gehören zwei. einer der ärgert und einer der sich ärgert. hört einer damit auf genügt das also.

      sehen sie die bewertung positiv: wenigstens hat den beitrag jemand gesehen…

      Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s