TODESURTEIL GEGEN GADDAFIS SOHN …


Saif al-Islam [„Schwert des Islam“] al-Gaddafi, ist der zweitälteste Sohn des libyschen Revolutionsführers Muammar al-Gaddafi und seiner zweiten Frau Safaja Farkash und wurde einst als dessen wahrscheinlicher Nachfolger gehandelt. Er sitzt seit 2011 in einer Zelle in der Stadt Zintan in den Nafusa-Bergen, wo er von den lokalen Milizen festgehalten wird. Der heute 43-Jährige hatte während seiner Studienzeit zeitweise in Österreich gelebt und sorgte vor allem an der Seite Jörg Haiders für Aufsehen.

Gestern früh verkündete der vorsitzende Richter eines Femegerichtes (kangaroo court) in einer vom Fernsehen übertragenen Sitzung die Urteile in dem seit über einem Jahr laufenden Verfahren. Der vor Gericht nicht anwesende Saif und acht Mitangeklagte in einem Käfig erhielten die Todesstrafe durch Erschießen, wiewohl die Urteile noch von einer höheren Instanz bestätigt werden müssen.

Neben Saif al-Islam wurden der ehemalige Geheimdienstchef Abdullah al-Sanussi und der letzte Ministerpräsident Baghdadi al-Mahmudi zum Tode verurteilt. Der langjährige Chef des militärischen Abwehrdienstes, General Mustafa al-Charubi war vor zehn Tagen in der Haft verstorben, nachdem ihm medizinische Hilfe verweigert worden war. Gegen weitere 36 hochrangige Regimemitglieder wurden Haftstrafen verhängt, während vier Personen freigesprochen wurden. Die Verurteilten waren für schuldig befunden worden, „friedliche“ Zivilisten getötet, zum Bürgerkrieg „angestiftet“, Söldner rekrutiert, Korruption begangen und bewaffnete „Banden“ gebildet zu haben.

Die Vereinten Nationen und diverse Menschenrechtsorganisationen kritisierten die Urteile scharf. Während europäische Politiker den Übergangsrat in Tripolis dazu aufforderten, Gaddafi an den Internationalen Strafgerichtshof zu überstellen, wollte ihn die libysche Übergangsregierung in seiner Heimat verurteilen. Das Gericht stand unter Druck diverser bewaffneter Milizen (ISIS/ALK.AIDA/GRÜNER.PIMPERNELL/usw., samt ihren westlichen Unterstützern). Im Vorfeld der Verkündung waren Richter entführt und ermordet worden, Justizpersonal wurde bedroht und Said hatte nur „beschränkten“ Zugang zu seinen „Verteidigern“.

Alles in allem also ein äußerst „demokratisches“ und „faires“ Verfahren, wie wir es von den Handlangern und Erfüllungsgehilfen der Finanziellen Internazionalen“ (FI) ja bereits seit geraumer Zeit gewohnt sind. Manche könnten es auch als Akt der Zeugenbeseitigung auffassen, wiewohl das zutiefst undemokratisch klingt, vor allem, da sich „die Mehrheit“ (sic!) in diesem Fall äußerst dumm verhält.

Alle oben angeführten „Gründe“ für eine Verurteilung träfen auf mindestens – wenn nicht mehr – Poly-Ticker der westlichen (sic!) „Werte.Gemein.schafft“ zu. Und zwar als Wiederholungstäter…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 11011: “Hillarious! We Came, We Saw, He Died – You Lied”

Advertisements

4 Gedanken zu “TODESURTEIL GEGEN GADDAFIS SOHN …

  1. https://kurier.at/politik/ausland/gaddafi-sohn-saif-al-islam-in-libyen-aus-der-haft-entlassen/269.143.265

    wo sind die 200to gold eigentlich hingekommen, die man im tausch gegen öl eingenommen hatte?

    „Der Gaddafi-Sohn war im Juli 2015 zum Tode verurteilt worden. Ihm wurden Kriegsverbrechen im Zuge der Aufstände gegen seinen Vater vorgeworfen.“

    zuerst wurden ihm aber ein paar finger gekürzt. laut seiner worte durch nato-bomben, irgendwie…

    der aufstand war ein von drittstaaten gesteuerter einmarsch von diesmal bewaffneten illegalen…

    das nato-bombardement ein klar völkerrechtswidriger angriffskrieg gegen einen souveränen staat ohne uno-mandat…

    und ob das gericht legitim war bezweifle ich auch ganz stark.

    aber sonst. top recherchiert leute! das nenn ich echte fact-news. ein bisserl alter-naiv eben… 😉

    Gefällt mir

  2. im rosa blatt ergeht sich ihr interviewer mal wieder in geschichtsverzerrung:

    http://derstandard.at/2000020069737/Der-Mann-der-ein-Konzept-fuer-die-neue-Zeit-hatte

    was hier fehlt ist mehr als das, was drinsteht.

    von kreiskys aussenpolitik, die den NEUTRALEN staat österreich als basis für gespräche zwischen ost und west etablierte, und revolutionsführer und solche die es gerne geworden wären mit ihren gegnern an einen tisch brachte und so den islamischen terrorismus für 20 jahre zum schweigen brachte…

    von kreiskys finanzpolitik, die damit begann kreditfinanziert einen aufschwung in der ölkrise auszulösen, was natürlich dann, als der aufschwung sich einstellte sofort hätte zurückbezahlt werden müssen, was aber die immer neolibera(a)leren kaltblütig unterließen…

    und uns stattdessen der inzwischen turbofinanzmarktgesteuerten eu auslieferten.

    kreisky und seine zeitgenossen arafat, rabin, gaddafi und brandt werden im grab rotieren…

    ich hätte damals niemals geglaubt, dass es wieder möglich sein würde reine propaganda als zeitung unter die leute zu bringen…

    Gefällt 2 Personen

    • Danke.

      😉 Es ist klar, dass sich ein entwurzelter Wannabegutmensch einen Kreisky schönschreiben muß, um nicht den letzten Rest Illusion an seinem Weltbild zu verlieren. Das macht ihn menschlich. Auch das FS3 führt Kreisky als einen der beiden Ausnahmepolitiker, die Österreichs seltsames Politsystem hervorgebracht hat. Dies deshalb, weil beide Österreich vor die Aganda der Internazionalisten stellten. Dies sagt aber nichts über die Wertung dieser beiden Herren aus, wiewohl eben beide nur Poly-Ticker waren, mit all den Kreuzen der Wahrheitsverdrehung, die diese Spezies zu tragen hat. Kali Yuga fordert halt seinen Tribut. Den anderen der beiden scheint RAU wie die Pest zu hassen.

      Mit Propaganda verhält es sich folgendermaßen: Wiederhole eine Aussage genügend oft, verpacke sie schön – und sie erscheint der Mehrheit der Nach.Richt.Konsumenten glaubhaft. In den heute praktizierten „Wissenschaften“ wird dies besonders klar, wenn dir das Prinzip nur einmal klar geworden ist. Um ca. 1900 übernahmen die Naturwissenschaften die ehemalige Rolle der Religionen als Lenkungsmechanismen.

      Zu Kreisky (geben sie ihn als Suchbegriff ein) eine etwas anders gefärbte Darstellung und Ergänzung zum Gesamtbild: http://www.andreas-unterberger.at/AU-detailansicht/categorie/sozialsystem/page/6/

      PS:
      2009 und danach ff. erklärte das FS3 wie Sterne und Planeten tatsächlich funktionieren. Vorige Woche gab es wieder einmal eine wunderschöne Bestätigung des FS3, die auch im Standard erschien.

      Gefällt 1 Person

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s