ERZWUNGENE EINWANDERUNG: DER STAAT ERKLÄRT DEM INDIVIDUUM DEN KRIEG …


Hieronymus Bosch (1450 – 1516)  DAS NARRENSCHIFF

Europa und Amerika werden gerade von Einwanderern überflutet. Die Strategie der Globalisten und der FI dahinter ist offensichtlich: Nur eine globale Lösung darf zählen! Verursache zuerst ein Chaos, um gleich danach mit der „Lösung“ aufzuwarten: Bessere Planung (von wem?), bessere Organisation (von wem?), internationale Vereinbarungen (von und mit wem?) – kurz, eine künstlich konstruierte Gesellschaft in einer Welt ohne Grenzen…

„Globale Lösungen“ bedeuten, dass das Individuum – du – in dieser Gleich(mach)ung nicht vorkommt. Du zählst nichts. Du bedeutest in diesem großen Gesamtbild nichts. Du sollst nur ein Bauer mit einer Nummer sein, der auf dem Schachbrett in diesem verrückten Gemälde von Hieronymus Bosch nach Gutdünken hin- und hergeschoben wird.

Je mehr irregeführte Menschen sich dieser Agenda unterwerfen, desto unwichtiger wird das Konzept des Individuums, bis es schließlich zur Nebensache wird.

Dies ist die Absicht hinter all dem, was nun in Europa und Amerika abläuft! Die künstliche Schaffung von allerlei „Problemen“, deren einzige und alleinige „Lösung“ im Kollektiv gefunden werden muß.

Dir sollen deine eigenen Vorstellungen von deinem Leben, deinen Wünschen, deinem Bewußtsein und deinen Sehnsüchten gestohlen werden, um sie in die Gruppe (der gesamten Menschheit) zu verpflanzen. Deine gewachsenen Wurzeln sollen von deiner angestammten Erde abgeschnitten werden. Dafür erhältst du psychologisches, geistiges und spirituelles Substrat und wirst in ein staatlich gefördertes Gewächshaus mit künstlichem Licht und Schaumstoff als „nährendes“ Surrogat verfrachtet, wo dann irgendeine administrative Nanny für dich sorgt.

Propagiere die Idee, dass jeder Einzelne, der sich nicht mit dieser Gruppe identifizieren will, als selbstsüchtig, gierig und inhuman gebrandmarkt wird. Letztendlich wird er als Krimineller bezeichnet.

Kinder werden heute in diesem Mindset erzogen.

Das große „WIR“ wird ihnen wie eine billige Straßendroge verdealt. Sie kaufen und glauben tatsächlich, dass dieses „WIR“ real ist – und nicht etwa jener hohle Trichter, der sie tiefer und tiefer in die globalistische Matrix hineinsaugt, welche von Megaunternehmen, Banken, Stiftungen, Regimen und den üblichen Rothschild-Interessen aufgespannt wird.

Und was geschieht mit dir als Individuum, mit deinen einzigartigen Wünschen, deinen unnachahmlichen Ideen, deiner Originalität und deiner Lebenskraft? Du musst alles an der Kassa eines Versprechens „für eine bessere Welt“ abgeben – und bezahlst auch noch dafür – mehrfach.

Es ist typisch für ein betrügerisches Geschäft, dass du deine Vorleistung sofort erbringen sollst, du deine „bessere Welt“ jedoch erst morgen erhalten sollst, möglicher Weise. Unsere heutige, „westliche“ Politik funktioniert so. Am auffälligsten ist es immer vor Wahlen…

Es gibt ein tolle Neuigkeit!

Unsere Erde ist KEIN „Raumschiff“ und wir sind nicht seine Mannschaft. Wenn unser Planet ein Schiff wäre, hätte es einen schwerwiegenden Konstruktionsfehler, denn es fährt auf der selben Route im Kreis um unsere Sonne – immer und immer wieder,  jedes Jahr aufs Neue.

Niemand von uns hat eine vorbestimmte Rolle, einen vorgegebenen Rang und festgelegte Aufgaben, wie es bei einer echten Mannschaft der Fall wäre.

Schau in der uns bekannten Geschichte so weit du willst zurück und du wirst erkennen, dass jede „Verknappung“ oder jeder „Mangel“, welche einer Krise vorangingen, entweder von den damaligen Eliten erzeugt oder von ihnen absichtlich am Köcheln gehalten wurde. Mit dem alleinigen Zweck, jeglichen Widerspruch zu unterdrücken und so eine „kollektivistische Lösung“ zu erzwingen. Eine „Lösung“, die von der Spitze ihrer Pyramide kam. Eine Lösung, die jegliche, individuelle Freiheit einschränkte.

Plötzlich kam eine neue Idee auf: Wir erschaffen eine Art behindertes Regime, um das Individuum vor ihm zu schützen.

Leider hielt dieser Einfall in seiner Grundidee nur so lange bis die Tinte auf dem Papier trocknete, mit der diese Konstitution unterzeichnet worden war. Die Eliten hatten erkannt, dass manche ihren Reichtum dazu benutzen mußten, um den Einfluß des Regimes, seiner Verwaltung und der Banken zu vergrößern um die Bevölkerung wieder in den Sumpf jener Abhängigkeit zurück zu leiten, aus dem sie gerade befreit worden waren.

Wie gesagt, unsere Reise um die Sonne wiederholt sich – Jahr für Jahr, Jahrhundert um Jahrhundert.

Doch das Individuum kann selbst zum Autor seines eigenen Stücks, seiner eigenen Freiheiten werden. Jeder kann für sich in seiner eigenen Welt täglich in neuen Landschaften wandern und seine Möglichkeiten erforschen. Er kann abwägen, was es bedeutet seine eigene Realität zu erschaffen und seine größten Wünsche wahr werden zu lassen.

Und dann beginnt er jene Reise, die niemand und keine Gruppe stoppen kann.

Zivilisationen kommen und gehen – das Individuum bleibt jedoch bestehen. All diese irreführenden Definitionen von angeblichen „Oben“ und „Unten“, so wie all die falschen Beteuerungen des Staates und seiner Verbündeten vergehen, doch der Einzelne währt ewig. Das Individuum ist immer der Mittelpunkt.

Doch wozu bis morgen warten, um endlich aufzuwachen?

Der Begriff „Imagination“ beinhaltet all die magischen Möglichkeiten, sich etwas vorstellen zu können und Zukünfte zu erschaffen, die niemals vorher existierten – bis du sie erfindest und entsprechend umsetzt. Als Kinder beherrschten wir dieses Spiel perfekt – bis es uns irgendwann aberzogen wurde.

Imagination und deine Kreativität sind das Gegenteil von „provinziell“, „verboten“, „beschränkt“, „bekannt“ und „akzeptiert“.

Sie repräsentieren DIE Bedrohung für den status quo und alle kontrollierbaren Systeme.

Der „moderne“ Staat basiert auf der Behauptung, dass du dein Leben und dein „ICH“ von ihm gleichsam mietest. Er benimmt sich auch wie ein Vermieter, dessen – vorgebliche –  Sorge um dein Wohlergehen nur dein Denken und dein Verhalten in eine bestimmte Richtungen lenken soll.

Die in „1984“ beschriebenen Schrecken sollen dir als „Schöne neue Welt“ schönerklärt werden. Leid ist der Prügel und Spaß deine Karotte.

Bald werden uns offizielle Statistiken zu „Glücklichkeits-Quotienten“ unter unsere Nase gerieben werden – inklusive neuer Versprechungen, diese Quotienten steigern zu wollen. Zum Wohle „Aller“ (ALLER, hervorgehoben).

So lautet der Verkaufsslogan. Das ist der USP.

Der Erfolg dieser PR-Kampagne hängt davon ab, dass du aufhörst als eigenständiger Mensch zu agieren und nicht eigenständig denkst. DU bist Gruppe!

Die üblichen Hirnforscher werden dir dann erklären, dass keine messbaren Aktivitäten in den Myriaden von Hirnzellen gefunden wurden, die auf das Konzept eines Individuums schließen lassen. Diese ganze Idee wäre nur Einbildung, irgendwas „Esoterisches“ und könnte gegebenenfalls medikamentös behandelt werden. Soziologen, Anthropologen, Psychologen und andere Scharlatane werden dann ins selbe Horn stossen und „unwiderrufliche“ Beweise für die Impotenz und Gefährlichkeit des Individuums liefern und dass es sowieso für alle Probleme unserer modernen Zeit verantwortlich sei. Doch wir können dich von all deinen Bürden befreien und dir Glück und Zufriedenheit – „schenken“:

Kauf unsere Karotte!

Gegen all dies steht das Individuum, hoffentlich auch du.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 1: “ICH BIN”

Hat Tip an Jon Rappoport, aus dem Englischen inspiriert

Advertisements

13 Gedanken zu “ERZWUNGENE EINWANDERUNG: DER STAAT ERKLÄRT DEM INDIVIDUUM DEN KRIEG …

  1. „Das Theaterstück wurde von der unabhängigen Menschenrechtsexpertin Gudrun Rabussay-Schwald gestaltet und gespielt, es ist keine Premiere, sondern wurde schon öfter aufgeführt, etwa im Rahmen von Amnesty-International-Veranstaltungen. Neu ist dagegen der Austragungsort Kindergarten.“

    aus:

    http://derstandard.at/2000021906114/Menschenrechte-gelten-auch-fuer-Kasperl-und-Pezi

    den „austragungsort“ des „kasperltheaters“ muss man allerdings mittlerweile zwangsweise aufsuchen, soweit ich weiß…

    „Die Handlung des Stücks und die falschen Werte des bösen Zauberers werden in der Folge mit den Kindern bearbeitet.“

    ein schönes stück prosa, wie ich finde. könnte von einem ganz grossen stammen…

    Gefällt 2 Personen

    • 😉 Jetzt werden sie langsam unheimlich! Sind gar sie derjenige, der den Standard regelmäßig liest?

      Warnung des Verschwörun’sministers:
      „Regelmäßiges Lesen von MSM
      kann dauerhafte Schäden verursachen“
      – und das FS3 weiß, wovor es warnt!

      Die Fehlleistungen beim Lesen dieser unentgeltlichen Werbesendung für Drogen:

      „Eigentlich will er nur seinen Großmufti besuchen.“

      „Zum Glück gibt es die gute Fee Amnesia*), die alle befreit …“
      *) Sponsor: PAXIL/GSK

      „Der Betriebskindergarten, der mit gerade etwa 20 Kleinkinder im Kasperltheater des Innenministeriums (BMI)…“

      „…und als einen Beitrag zur Lösung der aktuellen Flüchtlingskrise.“ (häh?) – Schickt das BMI diese Psycho-Truppe gar auf eine Tournee durch alle NATOd-Länder?

      Und last but not least eine Frage: Ist der „Zauberer“ eigentlich unser Staat? Weil, wer hat sonst schon die Möglichkeit Leute einzusperren…

      Aberrrr nun zu etwas ganz andärrrrräm:

      Aber unser Kinder sind sicher klug genug, ihre eigenen Lehren aus alldem zu ziehen: Trau keinem, der auf einer Bühne steht, blöd herumquatscht und letztendlich vor den Vorhang kommt und dir die Hand schütteln will…

      Gefällt 1 Person

  2. Es gibt aber ein tolle Neuigkeit!

    Die Hoffnung stirbt zuletzt!! +

    Siehe 1:11:49 —>>

    They must never, ever find
    out what we have done, for
    if they do, we shall have
    no place to run, for it
    will be easy to see who
    we are once the veil has
    fallen. Our actions will
    have revealed who we are
    and they will hunt us down
    AND NO PERSON SHALL GIVE US
    SHELTER.

    Gefällt 2 Personen

  3. Wollte diesen Kommentar eigentlich zum Beitrag vom 6.9. schreiben, aber mein Rechner ist mal wieder kolabiert, aber zum Glück gibt’s ja Notizzettel (kenne das Problem 😉 – daher ein neuer Anlauf

    Wenn aber diese Völkerwanderung, Version Zwopunktnull, tatsächlich eine perfide Strategie der Globalisten ist, um Europa weiter unter Druck zu setzen…

    … Nichts, was in der Politik passiert, passiert zufällig… oder wie war das?

    Es geht UM UNSEREN GENOZID! Um nicht mehr und nicht weniger.

    Aber das hypnotisierte Volk heißt die Siedler herzlich willkommen und merkt nicht, welche Sargnägel sie da selber einschlagen. Wer denkt angesichts all der Not noch an Strategie?

    Aber wie jemand immer sagen pflegt, unsereins kann gar nicht so schlecht denken, wie diese ‚Strategen‘ handeln.

    Die ‚Flüchtlinge‘ sind ein Mittel zum Zweck, welche in erster Linie die Drecksarbeit erledigen dürfen. Man erinnere sich noch mal der Worte aus dem Manuskript der Bilderbergerkonferenz vom Jun 2012:

    „Wenn sich die Hinweise auf religiös-militante Ausschreitungen muslimischer Migranten auch häufen, es sei angemerkt, dass diese uns doch viel mehr nützen als schaden. Trägt ihr Einfluss nicht dazu bei, den Identitätsverlust der Deutschen zu beschleunigen? Entsteht nicht dadurch ein weitaus gemäßigteres Volk, als wie es uns in der Vergangenheit die Stirn bot?… „

    Und ja, Schweden muß schon lange bluten!

    In der FAZ wetterte der türkische Ministerpräsident Davutoğlu heute gegen den ‚lächerlichen Anteil‘ den die EU (er meinte wohl Deutschland, Österreich und die Nordländer…) zur Lösung des Flüchtlingsproblems beitrage und klagte in diesem Zusammenhang, daß eine «christliche Festung Europa» errichtet werde! Dabei ist gerade das Gegenteil der Fall! Wir werden ständig und massivst ENT-christlicht und islamisiert (nicht zuletzt dank der ach so islamisierten katholischen Kirche und ihrem schon 1965 alle Unterzeichner exkommunizierenden Dokumentes über die – freimaurerische – Religionsfreiheit!) und gewisse Länder ‚helfen‘ auch noch weit über die Kraft ihrer Liquidität hinaus.

    Unsere HOCHVERRÄTERISCHEN PO-litiker samt all der anderen Verschwörer und ihr Heer an Helfershelfer sind die Schuldigen. Und Geld spielt für diese keine ‚elitäre‘ Truppe keine Rolle, das haben sie wie Dreck und drucken es selber. Und dennoch sind die eigentlichen Drahtzieher sehr wenige… deren Namen immer mehr kennen und die man sich gut merke[l]n sollte.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. +

    Siehe 1:11:49 —>>

    They must never, ever find
    out what we have done, for
    if they do, we shall have
    no place to run, for it
    will be easy to see who
    we are once the veil has
    fallen. Our actions will
    have revealed who we are
    and they will hunt us down
    AND NO PERSON SHALL GIVE US
    SHELTER.

    Gefällt mir

    • Sorry, sie sind mit diesem – und noch einem Teil – glatt im Spamordner gelandet – und niemand hat nachgesehen. Vielleicht haben sie aber auch nur zu viele Links reingepackt.

      Mea culpa – mea maxima culpa (wg. dem Nichtschauen)

      Bitte um Nachsicht. Computer sind eben auch nicht immer das, was sie vorgeben zu sein.
      FS3

      Gefällt mir

      • Ich habe mich zu entschuldigen – für die Unannehmlichkeiten! 😉
        Ihr Spam-Filter ist schon i.O.! Was weg muß, kann weg 😉

        Vielen Dank für Ihre wachmacher Artikel!

        Gefällt 1 Person

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s