TRUMP: KEHRTWENDE ODER SCHACHZUG?


putin trump chess

All diejenigen, die ihre Hoffnung auf Trumps Wahlversprechen setzten, einen dritten Weltkrieg durch eine Annäherung zu Russland zu verhindern, gerieten vorige Woche am Freitag angesichts des spektakulären Raketenüberfalls auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt Al-Shayrat vermutlich in Schockstarre. Das FS3 schmunzelte, denn es sieht weiter und veröffentlichte sofort nach dem Showangriff folgende Schlussfolgerungen:

Vergeßt einfach, was ihr aus euren liebgewonnenen Käseblättern lesen könnt! Der Clue für die Schlussfolgerungen zum größeren Bild sind immer in der Abfolge im Umfeld eines solchen Ereignisses zu finden. Die Müllstrommedien (MSM) zeigen dir immer nur einen kleinen Ausschnitt der Realität aus dem Rückspiegel eines fahrenden Autos.

US Präsident Trump mußte sich im eigenen Haus ein wenig Spielraum verschaffen, nachdem die anhaltende Hetze der globalistisch-sozialsozialistischen Medienmeute schier unerträglich geworden war. So ist es unter anderem bemerkenswert, dass der US-Angriff auf Syrien mit dem Besuch des chinesischen Staatschefs Xi Jinping zusammenfiel, und Trump angekündigt hatte, als erster US-Präsident überhaupt, die Finanzgebarung der Privatbank FED näher durchleuchten zu wollen.

Kurz und bündig zusammengefaßt:

  1. Nach dem Bombenangriff der syrischen Luftwaffe auf ein Giftgaslager der ISIS/Al-Nusra/Alk Aida/Halsabschneider wurde irgendein Reizmittel freigesetzt. Es war keinesfalls „Sarin“, wie die Westpresse unisono, reflexartig aus dem ihnen vorgelegten Skript behauptet hatte! Dieser Vorfall wurde von den ISIS-Anschiebern sofort dazu benutzt, wieder einmal „Assad, Giftgas!“ zu rufen. Eine Strategie, die bereits 2013 in Ghouta in die eigene Hose gegangen war, und den Wendepunkt im syrischen Umsturzversuch anzeigte.
  2. In der Nacht auf Freitag starteten 59 Cruise Missiles von zwei US-Zerstörern in Richtung Syrien. Zwei Drittel der Marschflugkörper erreichte ihr einprogrammiertes Ziel in Al-Shayrat nicht. Wieso spricht kaum jemand über diese exorbitant hohe Ausfallsrate? Die Raytheon Cruise Missiles waren aus neuester Produktion! Die Zerstörungen auf dem Militärflughafen hielten sich in Grenzen. Die syrische Basis war am Wochenende wieder voll einsatzbereit. Russland wurde von den USA vorgewarnt und setzte erfolgreich seine EW-Systeme zur Abwehr ein. Jene 23 CMs, die bis zum Ziel durchkamen, wurden absichtlich durchgelassen!
  3. China wurde ebenfalls (hw. beim Treffen von Xi Jinping mit Trump) informiert. Wer nicht verständigt wurde, war die globalsozialistische EU-Bande, die sofort nach dem Fake-Gaszwischenfall in ihr eingetrichtertes Russland-Bashing Geheule einstimmte. Die gedungenen Komiker von den „westlichen“ Presstituten heulten natürlich brav mit.
  4. Trump hat sich mit diesem Schachzug im eigenen Land etwas Luft verschafft und jenen Militärs und Rüstungskonzernen, die nach mehr und mehr Waffengängen lechzen, etwas zum Nachdenken gegeben. Sie hatten ihre Chance bekommen und durften ihre 59 ‚Luftballons‘ abfeuern! Doch wird es ihnen nicht entgangen sein, dass ihr „Angriff“ durch Russlands Militärtechnologie vereitelt wurde. So hat sich Trump auch bei den Hardlinern im US-Militär ein wenig Luft verschafft.
  5. Russland und Syrien können eine Flugverbotszone über dem eigenen Land einrichten, Assads Luftabwehr wird – nach diesem klar Völkerrechts-widrigen Angriff – legitim aufgerüstet, und kann sich in Zukunft die Türkei und Isreal vom Hals halten. Die Luftwaffen Deutschlands, Frankreichs und Englands, usw. können von Syriens Grenzen ohne Gesichtsverlust abgezogen werden.

Heute veröffentlichte Alexandra Bader einen ausgezeichneten Beitrag, der all dies hervorragend zusammenfasst. Das sollte allen Mitsehern des FS3, die sich über den konzertierten Fake-Tratsch aus den MSM noch immer verunsichert fühlen, genügend Raum zum selbständigen Nachdenken geben.

Und dass es sehr wohl einen „Deal“ gab, sollte uns ein recht unterberichtetes Ereignis verraten: Am Donnerstag anerkannte Russland Jerusalem als Hauptstadt Isreals. Genauer gesagt, nur den Westteil. Man braucht offenbar noch mehr entsprechenden Verhandlungsspielraum.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 3333: „Да, мы можем! – Yes, they can…“

Advertisements

5 Gedanken zu “TRUMP: KEHRTWENDE ODER SCHACHZUG?

  1. lüders ohne will:

    ein stück zeitgeschichte, das meiste davon kann ich aus eigener kritischer medienbeobachtung genau so bestätigen…

    mit ausnahme der „anschläge“ am 11.9.2001. denn das waren keine…

    Gefällt mir

  2. dazu das zitat der woche:

    „Wir schließen aber nichts aus“, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters.

    aus:

    https://kurier.at/chronik/weltchronik/anschlag-auf-bvb-bus-polizei-prueft-islamistischen-hintergrund/257.897.639

    die botschaft lautet offenbar: seit 5Uhr45 wird zurückgeschossen, oder so…

    interessant fand ich die doppelte bedeutung die das zitat haben kann, also selbst für nicht eingeweihte… 😉

    Gefällt mir

  3. Ergänzende, interessante Diskussion (wieso nicht hier? 😦 ) im aktuellen Thread bei der PROPAGANDASCHAU:
    https://propagandaschau.wordpress.com/2017/04/08/offene-diskussion-142017-eure-medienkritik-ist-gefragt/comment-page-1/#comment-116805

    Beachtet überdies den aktuellen Spin:

    Da wird – aufgrund von nebulosen Twitter-Meldungen – plötzlich der „Tod des syrischen Giftgas-Todespiloten“ durch eine Autobombe verkündet (Thx, hlg): https://farsight3.wordpress.com/2017/02/16/inszenierung-white-helmets/#comment-4062

    Zeitgleich schwirren Meldungen durch die üblichen Presstituten, dass Deuschland(!) „Giftgas an Syrien“ geliefert hätte, womit das Narrativ von einem tatsächlichen Einsatz durch das Assad-Regime wohl unterstützt werden soll. Dazu werden alte Meldungen ausgegraben (bis 2011) und Pressemachinationen aus 2013 (vom Ghouta-Anschlag, der eindeutig den Halsabschneidern zuzuordnen ist) wiederholt. Nach der reisserischen Headline kannst du dann lesen, dass eigentlich nur Giftgas-Komponenten geliefert wurden, die ohne weiteres auch anderswo (etwa in der Landwirtschaft) eingesetzt werden können.

    Ah ja, an unsere Freunde bei der Presse: Es war keinesfalls „Sarin“:
    http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5197494/Woher-hat-Syriens-Regime-seine-GiftgasBestaende

    Apropos Sarin, reloaded!

    „…1992 krachte der El-Al Fug LY1862 kurz nach dem Abheben v.Schiphol in zwei Wohnblöcke in Amsterdam. 92 Menschen starben. Isreale Sicherheitskräfte übernahmen sofort die Aufräumarbeiten. -An Bord der Maschine befanden sich UNDEKLARIERTE Raketenteile, Munition u.240kg DMMP, aus dem das Nervengas Sarin produziert wird…“

    http://derstandard.at/permalink/p/26504711

    FS3

    Gefällt mir

    • leider muss man dort wieder mit email einloggen. darum. aber interessante diskussion dort, stimmt. danke für den link (bzw die erinnerung an diesen, denn das ist ja nicht das erste mal, dass mein lieblingssender dorthin verweist)

      also bitte nicht traurig sein.

      interessante links aus der diskussion dort und dazu:

      http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5197494/Woher-hat-Syriens-Regime-seine-GiftgasBestaende

      die presse mit einem verschwommenen atemlosen weiss-helm retter-engel…

      „Damaskus gebe irreführende Informationen, beklagte in einem internen Bericht OPCW-Chef Ahmet Üzümcü. Man habe daher versucht, „den Syrern unter die Arme zu greifen und ihnen zu helfen, ihre Meldung zu vervollständigen. Das hat aber nie zu Ergebnissen geführt“, bestätigte der Gründer von OPCW, der Chemiewaffen-Experte und Toxikologe Ralf Trapp, gegenüber dem Deutschlandfunk.

      Zudem ist nach seinen Worten unklar, „ob nicht inzwischen versucht worden ist, neue Kampfstoffe oder zumindest neue Vorstufen für Kampfstoffe zu bevorraten“. Es ist eine Ansicht, die auch die israelische Experten teilen, die Syrien besonders auf dem Radar haben.“

      israelische experten und ihr radar, irreführende informationen und ein interner bericht, soso…

      http://thebulletin.org/ahmet-uzumcu-getting-rid-chemical-weapons-syria-and-beyond7713

      und was sagt der nobelpreisträger so im interview?

      BULLETIN: Within the year ending in September, your organization had overseen destruction of some 97 percent of Syria’s declared chemical weapons, an extraordinary accomplishment. But now it seems that there are stocks and infrastructure that were undeclared, including a ricin factory. What is the next recourse?

      UZUMCU: We are confident that destruction of the chemicals will be over soon.

      The remaining issue is the destruction of 12 production facilities, of which five are underground and seven are aircraft shelters. The equipment in them has already been destroyed; now, according to the Chemical Weapons Convention, the above-ground facilities have to be razed to ground level and the underground facilities have to be filled and plugged. Planning for those activities will be over soon, but the actual work will take six to seven months.“

      jeder bilde sich selbst seine meinung, so er kann…

      http://www.free21.org/wp-content/uploads/2015/08/03-Transcript-Mausfeld-Laemmer-2.pdf

      prof mausfeld, hier schriftlich… das schweigen der lämmer, zuerst gesehen auf fs3.

      Gefällt 1 Person

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s