8UNG! … 29.10.


hillary_cartoon_counterpunch-org

Bild: Counterpunch

Der wahre Grund für Hillary’s Nachuntersuchung …

Wieso hat es eigentlich derart lange gedauert, bis die FBI Spitze den Fall Hillary erneut „aufrollen“ will? Der Pädo Skandal um den schwanzgesteuerten Ehegespons von Hillary’s Busenfreundin und engster Mitarbeiterin Huma AbedinAnthony Weiner – hat also jede Menge „verschwundener“ E-Mails hervorgebracht. Für die tolle Erkenntnis, dass diese E-Mails nun auch für den Hillary Fall wichtig sein könnten, hat das FBI also mehr als ein Monat gebraucht?

Fast ein jeder weiß bereits, dass Hillary eine äußerst unglaubwürdige Figur ist. Was liegt also näher, als knapp eine Woche vor der Wahl eine Showuntersuchung anzuleiern, deren Ergebnis nie und nimmer bis zum Wahltermin feststehen wird, geschweige denn, dass irgendwelche Vorabmeldungen kommen werden. Ein Blitzableiter, denn immerhin, es läuft eine Untersuchung. Damit soll an manche Skeptiker wohl ein Valium verabreicht werden und wahlfaule Clintonanhänger per Mitleidseffekt mobilisiert werden. Weiters hat Direktor James Comey seinen Mitarbeiter-Stab damit ruhigstellen können.

Wie das FS3 bereits berichtete, hatte nach dem Abwürgen des Hillary-Falles ein Großteil der FBI-Leute gegen ihre Chefs rebelliert. Schließlich hatte man ja in akribischer Kleinarbeit fast ein Jahr lang Puzzlesteinchen zusammen zu tragen, um den Fall wirklich profund und wasserdicht vorzubereiten. Glaubt ihr, dass irgendeine Untersuchung gegen diese Patin Amerikas ohne handfeste Dokumente überhaupt in die Nähe einer Bewilligung kommen kann? Die Kacke über der „Hexe des Westens“ muß bereits derart gestunken und gedampft haben, dass es nicht mehr möglich war, eine Voruntersuchung gegen diese illustre Figur abzuwenden…

FBI führt Untersuchungen gegen Hillary Clinton weiter …

Im FBI gab es einen ziemlichen Aufstand in den unteren Etagen, als die Obrigkeit entschieden hatte, den laufenden Fall gegen die „Hexe des Westens“ und ihr kriminelles Netzwerk einfach abzuwürgen. Die mutmaßliche Paradepsychopathin ging sofort in den Angriff über:

…Als Reaktion auf neue Ermittlungen in ihrer E-Mail-Affäre hat Hillary Clinton das FBI aufgefordert, unverzüglich alle relevanten Informationen zu veröffentlichen. „Das amerikanische Volk hat das Recht, alle Fakten sofort und vollständig zu kennen“, sagte die demokratische Präsidentschaftskandidatin am Freitag im Bundesstaat Iowa…

Wenn wir nun ein wenig hinter die gespinte ‚Schalgzeile‘ im Spiegel blicken, wo halblustig „Hillary fordert Klarheit vom FBI“ zu lesen ist, und weiters wissen, dass die deutsche Presselandschaft nur zu einem weiteren Machtmittel der Finanzglobalisten verkommen ist, dürfen wir gespannt auf die nächste Woche blicken.

Es wäre durchaus möglich – wie das FS3 bereits vor zwei Wochen andeutete – dass die Präsi-Wahlen in den USA ganz einfach verschoben werden, wobei die dazu vorgeschobene „Ursache“ ziemlich drastisch ausfallen muss, damit die Illusion von „demokratischen“ Wahlen für die verbliebenen Schafe noch halbwegs glaubwürdig sein soll…

BlackSheep

Prof.Mausfeld: Warum schweigen die Lämmer?

Aus gegebenem Anlaß ein Reminder vom FS3!

Es geht um die Erzeugung von politischer Lethargie! Wenn das Volk sich selbst als Herde fühlt, rebelliert es nicht.

Die Erzeugung von Falschidentitäten: was heißt das? Sie identifizieren sich nicht mit einem linken Projekt, sondern mit einem Fußballverein.

Sie identifizieren sich mit Produkten…

Ferner die Erzeugung von Unsicherheit und Angst…

Eine Bevölkerung, die in Unsicherheit und Angst ist, ist zur politischen Partizipation und zum freien Denken nicht mehr in der Lage. Das ist gewollt. Dieser Bereich wurde in den letzen 80 bis 100 Jahren in einer Subtilität entwickelt, von der Sie sich keinen Begriff machen können – dank der Psychologie und der Sozial-„Wissenschaften“…

Falls dir die FS3-Sendungen gefallen, bittet dich der andere Fern-Seher um Unterstützung seiner Arbeit. Danke für deine Mithilfe, mehr Wahrheiten in diese Welt zu bringen.

Nach Aufnahme in Weltwährungs-Korb verliert Chinas Yuan an Wert …

Es ist noch nicht lange her, da wurde Chinas Währung Yuan in den Kreis der Weltreservewährungen aufgenommen. Der Yuan (oder „Renminbi“) wurde vor knapp einem Jahr neben Dollar, Pfund, Yen und Euro zur fünften Welt-Reservewährung. Die Währung verliert jedoch immer weiter an Wert. Am Montag fiel der Yuan im Verhältnis zum US-Dollar um ein halbes Prozent auf den schwächsten Stand seit 2010…

Damit gewinnen die von China gehaltenen US$ T-Bonds (Schuldverschreibungen) einfach noch mehr an Wert für das chinesische Regime. Die Bestrebungen der Finanziellen Internazionalen (FI) sind es, Amerika nicht zu mächtig und eigenständig werden zu lassen, sodass seine Militärs weiterhin im ureigensten Interesse der Globalisten benutzt werden können. Der Haushalt der „USA Ltd“ ist von der Privatbank FED abhängig, die dem Finanzministerium in Washington das Geld über ihr assoziiertes Netzwerk an Großbanken erzeugt und verleiht.

Überdies stehen am 8. November die US-Präsi Wahlen ins Haus, wobei die Globalisten fürchten müssen, dass nicht ihre Bauchsprechpuppe, sondern Trump gewinnt. Das FS3 erwartet im schlimmsten Falle eine Verschiebung der Wahlen – ähnlich wie in Österreich, wo auch ein „Outsider“ am Nimbus der ineinander verflochtenen Bruderschaften kratzt.

UFOs und die Medien …

Seine arte-Dokumentation „UFOs, Lügen und der Kalte Krieg“ von 2005 gilt noch heute als Standardwerk: Dirk Pohlmann arbeitet seit Jahrzehnten für die großen Fernsehsender Deutschlands: ZDF, arte und Co. Der investigative Journalist fasst gern die ganz heißen Eisen an: „Täuschung – Die Methode Reagan“ beschreibt etwa perfide US-Geheimdienstoperationen während des Kalten Krieges.

Seine Recherchen im US-Nationalarchiv förderten auch UFO-Dokumente zu Tage. „Man kann nicht über den Kalten Krieg recherchieren und dabei nicht auf das UFO-Thema stoßen“, erklärt Pohlmann, „sobald man anfängt, sich ernsthaft mit den Fakten zu beschäftigen, kann man nicht länger annehmen, dass UFOs Unsinn sind – zumindest als Qualitätsjournalist.“

 

Advertisements

8UNG! … 1.12.


 hole

14.000 zur Abschiebung vorgesehene Asylforderer „verschwunden“ …

In Schweden sind 14.000 zur Abschiebung vorgesehene Flüchtlinge einfach untergetaucht und können demnach nicht deportiert werden. Ähnliches erfahren wir aus Dänemark, wo der Aufenthaltsort von (offiziell) 4.000 Personen „unbekannt“ ist und auch aus Deutschland, wo „hunderte“ (wer es glaubt) Asylwerber nicht mehr in die ihnen zugewiesenen Lager zurückgekehrt sind. Das FS3 liegt nicht unbedingt falsch in der Annahme, dass die Größenordnungen bei weitem höher liegen

Nur EIN dokumentierter Fall aus Isreal …

Der IDF-Soldat wirft der jungen Palästinenserin etwas (ein Messer?) hin und drängt sie es aufzuheben, offenbar damit er sie erschießen kann. Doch jemand filmt die Szene aus einem nahen Bus und der isreale Scherge bemerkt es – was wahrscheinlich für das völlig verstörte Mädchen lebensrettend ist. Sie wurde abgeführt

Isreal kauft das von ISIS geklaute Rohöl …

Während Erdogans Clique wegen der offenbaren Zusammenarbeit mit den Halsabschneidern gerade im Kreuzfeuer der medialen Kritik gelandet ist, hört man über den Hauptabnehmer des aus der Türkei reexportierten, schwarzen Schmuggelgutes recht wenig: Isreal…

Diktatur der Konzerne: Klimavertrag OHNE Zustimmung der Parlamente ratifiziert …

Der TPP macht es uns vor, wie das mit dem TTIP weitergehen wird: Die noch verbliebene legislative Macht der nationalen Parlamente wird ausgehebelt, womit jegliche Gesetzgebung, unter der wir Bürger in Zukunft zu leiden haben, ausschließlich von den Konzernen diktiert werden wird …

submeetsship_0

Will das türkische Regime den Bosporus sperren?

Der Vertrag von Montreux aus dem Jahre 1936 regelt die militärische Schifffahrt durch türkisches Hoheitsgebiet vom Schwarzen- ins Mittelmeer. Nach dieser internationalen Vereinbarung hat die Türkei das Recht, die Dardanellen und den Bosporus zu sperren, wenn sie „bedroht“ würde. Wirtschaftssanktionen – von Russland nach dem Abschuss eines ihrer Kampfflugzeuge durch eine türkische Jagdmaschine verhängt – können als „kriegerischer Akt“ ausgelegt werden. Das Erdogan-Regime lässt nichts unversucht, durch ihre Aktionen den Konflikt um Syrien nun weiter zuzuspitzen. Russland kann sich diese Provokationen schwerlich gefallen lassen.

aktuelle S-400 Abdeckung aus Syrien und Armenien

Als erste Reaktion hat Moskau angekündigt, weitere (120?) Kampfflugzeuge nach Syrien zu verlegen, eine zweite und dritte Luftwaffen-Basis bei Homs und Hama zu eröffenen, wie ab sofort auch alle Maschinen der RuAF mit Luft-Luft-Raketen zur Abwehr derart hinterhältiger Angriffe, wie dem am 24. November, bestückt werden. Nach der Stationierung des hochmodernen russischen S-400 Luftabwehrsystems hat die US-Luftwaffe schlagartig alle Einsätze über syrischem Gebiet eingestellt. Interessanter Weise lässt sich Washington aber von Deutschland und Frankreich ersetzen, wie auch die hirnkranke Aktion der türkischen Luftwaffe ganz klar auf die Kappe der Anschaffer aus den USA geht. Das Pentagon hat also seine europäischen NATOd-Vasallen, samt den entbehrlichen Türken in eine mögliche Konfrontation mit dem Bären hineinmanövriert und lehnt sich vorerst genüsslich zurück.

Die Kriegsschiffe Russlands im Mittelmeer werden von türkischen und US U-Booten beschattet – und das sind nur die, von denen wir wissen. Sicher liegen auch französische, deutsche und isreale Einheiten unter Wasser vor der Lauer. …

¥

Chinas Yuan ist seit gestern die 5.Welt-Reservewährung …

Chinas Währung Yuan (oder „Renminbi“) wird neben Dollar, Pfund, Yen und Euro zur fünften Welt-Reservewährung. Das beschloss der Internationale Währungsfonds IWF am Montag in Washington. China, hinter den USA, mittlerweile zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, bemüht sich seit Jahren um die Aufnahme in den Kreis der weltweit wichtigen Währungen.…

8UNG! … 26.8.



China verkauft 100 Mrd. an US$-Schatzanleihen…
Die chinesische Nationalbank hat alleine in den letzten beiden Wochen mindestens $ 106 Milliarden zur „Stützung“ des Yuan auf den Markt geworfen! Zusammen mit den Verkäufen von US Schatzanleihen durch die PBoC im ersten Halbjahr ($ 107 Mrd) ein beachtlicher Schachzug, hält doch China gesamt $ 1.271 Mrd. (Stand Juni) an US-Schuldverschreibungen und hätte für die nächsten 18 Wochen noch genügend Luft um weitere T-Bonds zu veräußern. Damit will die chinesische Nationalbank den eigenen Markt stützen und attackiert gleichzeitig die Vormachtstellung des US$ als weltweite Paritätswerbung.

Hier eine Analyse zum ähnlichen – wenn auch viel kleineren – Aktivismus von vor zwei Jahren und ein Kommentar aus 2010, an dessen Grundaussage sich bis heute nicht viel geändert hat. Es tobt ein Krieg:

…Beharrlich weigert sich China, den seit Juli 2008 praktisch an den US-Dollar gekoppelten Yuan aufzuwerten – aus Angst, seine ohnehin durch einen Rückgang im vergangenen Jahr um 16 Prozent gebeutelte Exportwirtschaft zu schaden. Doch der Druck auf China wächst. US-Experten halten den Yuan um 20 bis 30 Prozent unterbewertet. «Chinas Währungspolitik trägt entscheidend zu den Problemen der Weltwirtschaft bei – zu einem Zeitpunkt, wo diese Probleme schon sehr schwerwiegend sind», klagte der Ökonom Paul Krugman jetzt in der New York Times. «Es ist Zeit, Position zu beziehen.»…

Im Angesicht des offensichtlichen Anschlages(!) auf das Finanz-und Wirtschaftszentrum Tianjin vor zwei Wochen, die nächste Episode um die Machtkämpfe zwischen dem größten, staatlichen Kreditgeber der USA und dem chinesischen Regime, als auch einem internen Machtkampf zwischen Jiang Zemin, dem 89-jährigen Ex-Staatschef – der angeblich sogar unter Hausarrest gesetzt wurde – und dem amtierende Staatspräsident der Volksrepublik China, Xi Jinping.

Jiang und sein der „westlichen“ Bankenwelt anhängiges Netzwerk versuchen seit drei Jahren hartnäckig, Xi und seine Regierung zu schwächen oder zu stürzen…

Der Börsenmarkt ist NICHT „die Wirtschaft“…
Als kleiner Reminder, für all jene, die das vergessen haben sollten. Echte Wertschöpfung basiert auf der Erzeugung und dem Verkauf von Waren. Der Rest ist eine bloß eine mehr oder weniger aufwändiger gestaltete Lotterie.

Das GDP (oder Bruttoinlandsprodukt BIP) ist die Summe aller im Inland produzierten Waren und Dienstleistungen nach Abzug aller Vorleistungen und Importen. Es ist ein Maß für die Wertschöpfung eines Landes. Die EU weist ein BIP von etwa $18,5 Billionen, die USA $17,5 Bill., China $10,5 Bill. – die gesamte Welt etwa $77 Bill.auf. Eine Billion (Englisch Trillion) entspricht 1.000 Milliarden (Englisch Billions).

Der weltweite Derivatenmarkt (=Wetten) bewegt sich in Größenordnungen von $700 Bill. wiewohl bei einer Umrechnung auf die reale Wirtschaft nur Bruttobeträge herangezogen werden, die den Ersatzwert des Derivates repräsentieren. Diese betragen dann tatsächlich um die $20 Bill.

Die Zentralbanken sind voll verantwortlich für das, was jetzt kommt…
Ja mehr noch – die fünf großen, in privatem Eigentum befindlichen ZBs haben auf diesen Punkt ganz bewußt hingesteuert und ihn sorgfältig vorbereitet. Im Augenblick wird gerade versucht, noch schnell die letzten, verfügbaren Werte einzukassieren, um sich des bedruckten Papiers zu entledigen.

Die Zwangseingliederung von potentiell 50 Millionen Menschen aus anderen Kontinenten in die „demokratischen“ Wertegemeinschaften soll dann – laut EU-Paneuropa-„Vordenker“, wie dem Sozialutopisten (Dieses Gedankengut war vor 100 Jahren offenbar üblich)  Graf Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi – gefälligst eine „Mischrasse“ (Praktischer Idealismus, 1925) hervorbringen…

Ein Asyl-Bischofsbrief und die entsprechende Antwort…
Nicht mehr ganz taufrisch, aber von Tag zu Tag aktueller!

„Ich bin Fluchthelfer“ – Wasserträgeraktivismus für eine programmierte Überschwemmung …
Das „Berliner“ Peng-Kollektiv hat eine Kampagne gestartet, die – unter Nachforschung zur Webadresse – zuerst dem Ayn Rand Institute zugeschrieben wurde. Verteter dieses Thin Tanks bestritten aber jegliche Mittäterschaft bei diesem – eigentlich strafrechtlich relevanten – Aufruf. Nichts desto Trotz gibt es aber bereits Stimmen, die eine konzertante Aktion der Globalisten hinter dieser – offenbar gesteuerten – Völkerwanderung 3.0 vermuten…