FICKILEAKS UND DIE SEX-APP …


HR Giger

Illustration: H.R. Giger

Marshall McLuhan hat gern darauf hingewiesen, dass alles, was im gegenwärtigen Moment geschieht, bereits Vergangenheit ist. Wir erleben aktuell gerade eine globale Welle der „Enthüllung“ von Sexualvergehen mehr oder minder Prominenter, die oft bereits vor Jahrzehnten verübt wurden. Einmal abgesehen vom immer wieder passenden Zeitpunkt dieser „Geständnisse“, knapp vor Wahlen, gerade bei Politikern, was folgt danach? Offenbar geht es dabei um den Versuch einer weiteren FORMALISIERUNG von sexuellen Beziehungen.

So etwa könnte diese Kampagne durchaus in detailliertere Verträge zwischen Menschen – genauer gesagt – Personen, münden, mit denen sie eine einvernehmliche Vereinbarung eingehen, wenn sie miteinander ins Bett gehen wollen. Klingt bizarr? Ja, es ist schräg. Wieso? Weil Sex niemals ein Vertrag sein kann! Trotzdem wird die Angst vor Anschuldigungen bleiben.

Sex wird so in den Trend von maschinellen Verbindungen von Menschlichkeit einbezogen. Der Cyborg beginnt zuerst in deinem Kopf. So wie Facebook mit seinen abgezählten „Likes“ zu einem reduktionistischen Begegnungs-Surrogat eines beschränkten Ausdrucks von „Gefühls“-Normen geworden ist, und versucht das unendliche Feld zwischenmenschlicher, sozialer Beziehung in abgezählte sechs Kategorien zu zwängen, soll Sex zu einem ähnlich reduzierten Vorgang gemacht werden. Das ist kein Zufall. Die Technokraten – das ist die führende Clique der Globalisierung – wollen Gesellschaften je nach Funktionalität und Ort in einer Art Blaupause planen. Die NWO glaubt, im Sex ein größeres Betätigungsfeld vorzufinden. Muss sie auch, denn nur durch die Reduzierung der Sexualtiät auf reine Bedürfnisse wird der spirituelle Zugang des Individuums zu sich selbst versteckt und verschlossen. So wird es leichter lenkbar. Dies passt den Controllern, welche die Spontanität – also unvorhersehbare Ereignisse – zugunsten von lenkbarer Organisation eliminieren wollen.

Die „Begründung“ könnte dann folgendermaßen lauten:

„Sie sehen, was alles geschah, als Sex mit Freiheit verbunden war! Missbrauch und Gewalt. Um diesen Missbrauch zu beseitigen, müssen wir Sex definieren und regulieren. Wir müssen mehr Regeln und Gesetze einführen… „

Wenn Sex auf ein „Verfahren“ oder eine „Technik“ reduziert wird, wird es wiederum einfacher, den Akt der Fortpflanzung als etwas zu fördern, das in einem Labor oder einer Fabrik stattfinden sollte, wie Aldous Huxley in „Brave New World“ beschrieben hat. Der Begriff von „Missbrauch“ wird dabei je nach Gutdünken der Controller definiert, und kann so auch viel weitläufiger ausgelegt und gegen die „gefährliche“ Spontanität des Individuums eingesetzt werden.

Ein weiteres Beispiel:

„Da haben wir ein paar psychisch kranke Menschen, die Menschen in Schulen und Kirchen erschießen. Deshalb müssen wir die gesamte Bevölkerung schon in sehr jungen Jahren auf mögliche psychische Störungen untersuchen. Weiters müssen wir Waffen von allen Bürgern wegnehmen!“

Außer natürlich von Kriminellen, da geht’s halt nicht – und auch nicht von der Polizei, die braucht sie ja als Arbeitsbehelf…

Ein weiteres Beispiel aus der Geschichte:

„Es gab weltweit 20 bestätigte Fälle von Schweinegrippe. Deshalb sind wir gezwungen zu erklären, dass dies eine globale Pandemie ist und mindestens einige hundert Millionen Menschen sofort geimpft werden müssen… „

Einzelfälle werden so absichtlich zu einer massiven Allgemeingültigkeit aufgebläht. Neue Regeln werden auferlegt, und die Freiheit wird durch noch mehr Kontrolle verschlungen. Wenn sich jemand dagegen zur Wehr setzen will, wird er an all die Gefahren und Missbräuche erinnert, und er wird zu einem „gefährlichen“ Außenseiter erklärt.

Das alles ist Teil des Propagandaprojekts.

Die Beschränkungslenker fragen sich: „Welches grausige Ereignis könnten wir noch nutzen, um daraus eine Allgemeingültigkeit zu konstruieren, welche die individuelle Freiheit schrumpfen lässt?“ Wir könnten Kinderehen „legalisieren“, Pädophilie hoffähig machen oder ein neues Geschlecht zu den bereits 25 bestehenden dazuerfinden. Gendergaga wird plötzlich zur Staatsaufgabe!

Da staatliche Schulen die Denkfähigkeit ihrer Schüler gerade auf Erbsengröße ‚aufzublasen‘ versuchen, sind gerade Jugendliche dort anfällig für alle möglichen irrationalen Argumente, wie etwa: „Wenn ihr gegen das Screening von 300 Millionen Bürgern wegen psychischer Störungen seid, seid ihr dann auf der Seite von schizoiden Mördern, die in der Kirche Gemeindemitglieder massakrieren?“

Neulich in der Stadl-Bar:

„Gehen wir zu dir oder zu mir?“

„Zu dir, wenn es für dich O.K. ist – Moment noch, ich muß vorher bloß noch die Sex-App meines Geschlechtsanwaltes mit deinem Fingerabdruck bestätigen und dein Blut mit meiner Google-Vampiruhr auf deinen Status abtesten. Es dauert nur einen Augenblick…“

Lächerlich? – Ja.

Unmöglich? Sei dir dessen nicht so sicher.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 66: „Ficken für die NWO“

 

Hat Tip an Mitseher Jon Rappoport

Advertisements

8UNG! …2.7.


from-russian-manuscript-the-tax-collectorsDie Steuereintreiber

Bankgeheimnis still und heimlich abgeschafft…

Während sich die deutsche Medienwelt um die „Ehe für alle“ künstlich echauffierte, wurde klammerheimlich der nächste Sargnagel in die Holzkiste der angestellten Leibeigenen der Bundes-GmbH geschlagen: Das seit 400 Jahren bestehende Bankgeheimnis wurde per 25.6. ausgehebelt!

Als das Bankgeheimnis 2005 ausgehöhlt wurde, hieß es, die danach möglichen Abfragen sollten und würden nur in Ausnahmefällen geschehen. Im letzten Jahr lag die Zahl der Zugriffe allerdings schon bei über 300.000 – das waren etwa doppelt so viele wie 2013. FDP-Präsidiumsmitglied Volker Wissing sah das „Indiz dafür, dass die Kontenabfrage nicht mehr ein Instrument im konkreten Verdachtsfall, sondern zu einem Standardinstrument der Behörden verkommen ist“. „Der Staat“, so der promovierte Jurist, „schnüffelt, was das Zeug hält“

Knapp 8% aller Deutschen sind Homosexuell, während 99% ein Bankkonto besitzen. Zur obskuren Ehe-Abstimmung (verstößt übrigens gegen das Grundgesetz!) war der Bundestag gesteckt voll, während zur weitaus wichtigeren Entscheidung zur nächsten Demontage der Bürgerfreiheiten nur mehr knapp eine Handvoll Abgeordneter im Plenum saßen. Nach dem Netz Durchsuchungsgesetz und dem Bundestrojaner das nächste Glied für die Kette durch deine Nase!

Das Regime, samt den gleichgeschalteten MahlStromMedien (MSM) bringen dich dazu, auf all jene einen Hass zu entwickeln, die Steuern „hinterziehen“. Dabei wird die Tatsache unter den Tisch gekehrt, dass mindestens 50% deiner dir vom Staat entwendeten Abgaben als eine Art Schutzgeld in dubiose Finanz-Kanäle und Bankenschemen verschwinden und nie und nimmer für das direkte Wohl der Gemeinschaft der Bürger verwendet werden (Stichwort: „odiose Schulden“).

Der Frosch im Topf (Du!) wird langsam und sicher weich gesotten…

CUM-EX Geschäfte: € 32 Milliarden an Steuern hinterzogen…

Mehr als 30 Milliarden Euro sind „verschwunden“. Steuergeld, mit dem der Staat hätte Brücken sanieren können oder Hartz-IV-Empfänger unterstützen. Doch stattdessen kassierten Banken, Börsenmakler und Anwälte über Jahre das Geld, das dem Fiskus zugestanden hätte. „Es ist der größte Steuerskandal in der Geschichte der Bundesrepublik“, sagt der Finanzwissenschaftler Christoph Spengel.

geldzange_123rf

Du zahlst bereits +90% der gesamten, von dir erwirtschafteten Arbeitsleistung an Steuern und verdeckten Abgaben! Diese benötigen die – als Agenten für die FI (Finanzielle Internazionale) eingesetzten – Poly-Ticker in erster Linie, um die Schulden und Zinsen der Staats-GmbHs aus dem Fiat-Geldsystem gegenüber den gelderzeugenden Zentral- und Geschäftsbanken bedienen zu können, um so wiederum ihre eigenen Pöstchen ein paar Jahre weiter zu behalten…

Zur aktuellen Situation zum Himmel über Syrien…

Russland hat nach dem Abschuss eines syrischen Militärflugzeugs und einer iranischen Drohne durch die US-Luftwaffe, eine quasi-Flugverbotszone, westlich des Euphrat verkündet. Interessant dabei ist es die Strategie von Russlands Militärs zu beobachten, welche ihnen größtmöglichen Handlungsspielraum gewährt und sie zugleich nicht in Bedrängnis bringt, ihre Drohung in letzter Konsequenz umsetzen zu müssen. Amerikas Militärs reagieren oft wie Pitbulls, während Russland nie den gesamt-strategischen Blick für den letztendlichen Erfolg aus den Augen verliert.

Nachdem der westliche Proxy und Al-Kaida Nachfolger ISIS so gut wie ausgerottet wurde, wächst die Gefahr einer direkten Eskalation zwischen den USA und Russland.

Blockchain&Bitcoins:  machen Smart Contracts Banken überflüssig?

Noch wird lebhaft darüber diskutiert, ob die Banken angesichts der wachsenden Konkurrenz durch die großen Internetkonzerne und FinTech-Startups aus dem Blickfeld des Kunden, und damit quasi in den Hintergrund gedrängt werden, da taucht am Horizont mit der Blockchain-Technologie bereits die nächste Herausforderung auf, welche die Banken als Vermittler, als Finanzintermediäre weitgehend obsolet machen könnte. Wie Blockchain (das Bitcoin-Rückgrat) und Smart Contracts funktionieren – und welche Chancen und Bedrohungen von ihnen ausgehen.

Sex als Machtinstrument zu deiner Unterückung…

Sex als Machtinstrument wird heute noch intensiver genutzt als je zuvor! Warum sind derzeit Gender-Wahn und Fundamentalismus so hoch im Kurs?

Die Gender-Philosophie soll die gebildeten Schichten vom eigentlichen Wert der Sexualität ablenken, der Fundamentalismus, wie er derzeit vom Steinzeit-Islam propagiert wird, soll das leisten, was die katholische Kirche für Jahrhunderte gewährleistet hat: Die vollständige Unterdrückung des weiblichen Elementes in der Gesellschaft. Beides (!) bewirkt dasselbe:

Die Entwertung der Sexualität als „Heilige Beziehung zum Göttlichen“ und die Blockade einer der stärksten Energiequellen des Universums…

pent a mary.jpg

Besonderheiten bei der Entwicklung des weiblichen Lichtkörpers…

Es ist heilsam, wenn Frauen im Sinne einer Schulung von Körper, Geist und Seele, jedoch auch im Sinne der selbstständigen Erinnerung an ihr eigenes Mysterium von Frauen begleitet werden, die dieses Wissen schon erinnert haben.

Das Mysterium des weiblichen Körpers zeigt sich erfahrungsgemäß im Schoßraum, im Nabel und in der Kraft des Herzens. „Der Sitz der Göttin“ oder „Das Heiligtum der Isis“ werden diese biologischen Regionen auch gerne genannt. Der Wohnort der Schlange, welche das Bewusstsein des Mannes erhellt und ohne den dieser seine Vollendung als Lichtwesen nicht erreicht – auch dies sind Bezeichnungen für das Schöpfungszentrum im Mysterium der Frau. Je älter die Seele (Reinkarnationszyklen) einer Frau, welche heute ihr Leben hier lebt, umso tiefer gehen die Symptome in den Körper, der seine dichtesten Zellen zu verwandeln versucht.

Kein Wunder, wenn die derzeitigen „Machthaberer“ mit Ablaufdatum echtes Wissen geheim halten wollen und die Entwicklung eigenständiger Persönlichkeiten hintan zu halten versuchen. Gleichgeschaltete Kollektive sind einfach besser zu kontrollieren. Die versuchte, Jahrtausende alte Unterdrückung der weiblichen Energien durch die Regulatoren in den Fake-Religionsstrukturen ist ein Türöffner…

ÜBER DIE KLUGHEIT …


mirror sans

Das Argument des Ungläubigen und des Logikers hat mich niemals beeindruckt, der mir sagt: „Zeige mir doch das Landgut oder das Reich oder Gott, denn ich sehe und berühre die Steine und Stoffe und glaube an die Steine und Stoffe, die ich berühren kann.“

Ich habe mir aber noch nie angemaßt, ihn durch die Offenbarung eines Geheimnisses belehren zu wollen, das dürftig genug wäre, um sich auf eine Formel bringen zu lassen. Genauso wenig kann ich ihn auf einen Berg hinauftragen, um für ihn die Wahrheit einer Landschaft zu entdecken, die er sich nicht selber erobert hat, oder ihn eine Musik genießen lassen, die er sich nicht selbst erst erarbeitet hat. Er wendet sich an mich, weil er mühelos belehrt werden möchte, so wie ein anderer die Frau sucht, die ihm die Liebe vor die Füße lege.

Wenn ich einen der Liebe öffnen will, werde ich das Fundament für die Liebe in ihm legen durch Übung im Gebet.

Der Irrtum rührt daher, dass sie gesehen haben, wie ein Liebender das Antlitz entdeckt, das ihn entflammt. Und so glauben sie an die Macht des Antlitzes. Oder sie sahen, dass einer, der sich ein Gedicht zu eigen gemacht hat, durch das Gedicht entflammt wurde, und so glauben sie an die Macht des Gedichts.

Ich aber wiederhole dir abermals: Wenn ich Gebirge sage, so bezeichne ich das Gebirge dir, der du dich an seinen Dornen gerissen hast, dich unversehens in seinen Abgründen fandest, deinen Schweiß auf seinen Steinen ließest, seine Blumen pflücktest und dich sodann auf seinen Graten von allen Winden umwehen ließest … Wenn ich zu einem fetten Krämer vom Gebirge spreche, so berühre ich nichts in seinem Herzen.

Ich habe die Beziehungen zwischen den Menschen mit wirklicher Aufmerksamkeit verfolgt und deutlich die Gefahren einer Klugheit wahrgenommen, die in dem Glauben lebt, dass die Sprache oder die Antworten in einem Wortwechsel etwas zu erfassen vermöchten. Denn das, was in mir ist, lässt sich keineswegs auf dem Weg der Sprache übermitteln. Es gibt kein Wort, um das auszusprechen, was in mir ist. Ich kann es nur in dem Maße bezeichnen, in dem du es schon auf anderen Wegen als durch das Wort verstehst, etwa durch das Wunder der Liebe…

Du kannst nicht die Frau lieben, du kannst nur durch die Frau hindurchlieben. Du kannst nicht das Gedicht, sondern nur durch das Gedicht hindurchlieben. Du kannst nur durch die Landschaft hindurchlieben, die du von der Bergeshöhe erspähst. Und die Zügellosigkeit entsteht aus der Angst, dass du dein Dasein verfehlen könntest. So wälzt sich der Schlaflose auf seinem Lager hin und her, weil er die kühlende Schulter des Bettes sucht. Aber kaum hat er sie gefunden, ist sie auch schon wieder lauwarm und verweigert sich. Und so sucht er anderswo nach einem Quell, der ihm ständige Kühlung spenden könnte. Der ist aber nicht zu finden, denn kaum rührt er daran, so ist der Vorrat schon vergeudet.

So ist es auch mit dem Mann oder der Frau, die nur das Leere in allen Wesen sehen, denn diese sind leer, wenn sie nicht als Fenster oder Luken zu Gott führen. Deshalb liebst du in der gewöhnlichen Liebe nur das, was vor dir flieht, denn sonst bist du schon gleich gesättigt und ekelst dich über dein Befriedigtsein.

Die wirkliche Frucht findet sich nur hinter den Dingen.

Es kann geschehen, dass eine Frau, die schöner, vollkommener, edelmütiger ist, dir Gott doch nur in weiterer Ferne zeigt. Denn es ist nichts in ihr, was du beruhigen, sammeln, vereinigen könntest. Und wenn sie dich bittet, du möchtest dich ihr allein widmen und dich in ihrer Liebe einschließen, will sie dich nur zu einer Selbstsucht zu zweien verleiten, die man fälschlich Licht der Liebe nennt, während es sich dabei nur um eine sinnlose Feuerbrunst und ein Plündern der Speicher handelt.

Ich habe meine Vorräte nicht angesammelt, um sie in einer Frau einzuschließen und daran Gefallen zu finden.

Mit all ihrer Untreue, ihrer Lüge, ihren Fehltritten lockte daher eine andere weit mehr aus mir heraus; sie drang tiefer zum Quell des Herzens vor. Sie zwang mich in der Stille zu leben, die ein Ausdruck der wahren Liebe ist, und ließ mich so die Ewigkeit kosten…

 

Antoine de Saint-Exupéry, „Die Stadt in der Wüste“

ZUM WELTFRAUENTAG …


rose_feucht.png

Heute ist Weltfrauentag. Als kleines Geschenk an alle Frauen und Männer ein Auszug aus dem FS3 Buch in Arbeit „Spiegelspiele“:

…Ich habe jede Menge Artikeln gelesen – immer nur von Frauen für Frauen geschrieben – wo gefragt wird, was Frauen eigentlich in ihrem Leben erwarten. Es sind durchwegs wunderschöne Beiträge, in denen Männer aufgefordert werden, doch endlich Krieger zu sein, mehr Präsenz zu leben, oder Tapferkeit zu zeigen. Ich frage mich, wieso ich denn nicht mehr Artikel von Männern lesen kann, wo sie davon schreiben, wie sie sich ihre Frauen vorstellen?

Hast du je so einen Beitrag in der Motorsport Revue oder im Elefantenjagdjournal gelesen? Wir erwachen gerade aus einem Albtraum von tausenden von Jahren, in denen Männer Frauen und die archetypische Weiblichkeit unterdrückt haben. Eines der Nebenprodukte dieser alten Entzweiung ist es, dass wir einfach vergessen haben kraftvoll nachzufragen, was wir wirklich wollen.

Liebe Frauen, wir wollen weniger – das jedoch öfter! Unser Nervensystem kann nicht mehr verarbeiten, so wie ihr mit diesem Mehr umgehen könnt. Deshalb fühlt bitte zuerst, was wir wirklich brauchen, bevor ihr uns Männer mit etwas beschenkt, von dem ihr glaubt, das wir es unbedingt bekommen müßten.

Es ist ganz einfach! Wir lieben die Weite, wir mögen grenzenlose Skalen. Speziell im Bett, wollen wir sowohl eine göttliche Mutter, sowie die verspielte Schlampe. Findet euren eigenen Weg, dies im Spiel mit uns zu teilen. Wir werden dann nie an andere Frauen denken.

Nun ja, fast nie.

Jerry Hall blies Mick Jagger angeblich jeden Morgen einen, und wie man sieht – scheint es gewirkt zu haben. Eine Zeitlang, zumindest.

Versucht bitte nicht die Methoden, mit denen ihr im Geschäftsleben Erfolg habt, in eure Beziehung anzuwenden! Das geht sicher in die Hose. Männer wollen mehr Verletzlichkeit, mehr von eurer Angst und mehr, um für euch der Held sein zu können, den ihr euch so sehr wünscht. Wir wollen nicht von euch wissen, welches Buch gelesen werden muss, oder welches Seminar wir besuchen sollten. Wir wollen durch euch erleben, wie sehr es schmerzt, wenn wir einmal nicht für euch da sind.

Der Trick ist, dabei mit eurem Herzen verbunden zu sein. Zeigt es, wie sehr ihr euch nach Liebe sehnt, unsere Liebe braucht.

Findet jeden Tag etwas an uns, auf das ihr stolz sein könnt und – bitte – ergebt euch uns gegenüber. Dazu gehört sehr viel Mut, den wir gerne achten und respektieren.

Lasst uns das Universum durch euren Körper fühlen.

Bitte, seid langsamer. Sprecht langsamer und bewegt euch langsamer. Sei dir dessen klar: selbst wenn du nur einen Tee zubereitest, mache es ganz bewußt. Die Art wie du dich dabei bewegst, kann unseren ganzen Tag beeinflussen. Es heißt eben nicht „Something in the way she thinks“, sondern „Something in the way she moves…“.

Schenkt uns auch die gleiche Aufmerksamkeit, wenn wir euch gefallen, so wie ihr es uns jedes Mal spüren läßt, falls wir wieder einmal in die Scheisse gegriffen haben. Trainiert uns, wie wir euch führen dürfen und zeigt es uns auch, wenn ihr mit uns zufrieden seid.

Ähnlich wie Hunde sind wir Männer einfach. Wenn ihr etwas gefunden habt, was funktioniert, benützt es einfach immer wieder…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 77: “LOVE EVOLve”

TRUMPS TRIUMPH IM VOLLMOND …


trump_-hair-force-1

Donald Trump wurde vorige Woche als 45.Präsi der Vereinigten Staaten gewählt. Ein Entertainer, Unternehmer, Freak und Provokateur, der sichtbar macht, wie tief unsere Gesellschaft gespalten ist. Donald Trumps Bestimmung ist es jedoch, zu stören, damit veraltete gesellschaftliche Strukturen aufgebrochen werden und wir uns mit all dem, was wir bisher ausgeblendet und in den Schatten gelegt haben, versöhnen und Frieden finden können. Und dies bedeutet Heilung der Spaltung. So gesehen ist Donald Trump ein Wegbereiter in eine neue Zeit des Friedens.

Hier beschrieb das FS3 diesen Vorgang, der mit dem Ende der Rolle als Vampirkönigin (Danke an Mitseher „Fred“) einhergeht. Niemand glaubt deinen alten Lügen mehr!

Doch was bedeutet dieser Spiegel für dich? Vergiß nicht – wenn du dich von der „Lügenphresse“ gegen Trump hast instrumentalisieren lassen – reflektiert er nur DEINE EIGENEN, ungelösten Ängste.

Mit dem heutigen Vollmond kommen viele unangenehme Dinge ans Tageslicht. „Unangenehm“ für dich, weil du dein wahres Wesen bisher vor anderen verschlossen hast und dich vielleicht für sie geschämt hast. Scham blockiert dein Sonnenchakra. Die Tage deiner kindlichen Heimlichkeiten sind nun gezählt. Lilith bringt ein neues, wirklich „emanzipiertes“ Frauenbild an den Tag, und diese Erweckung hat nichts mit Alice Schwarzer oder anderen, politisch motivierten Kindereien mancher grünlichen Gutmenschen zu tun, denn sie wissen nicht, was sie tun.

„ISIS“ (Ishtar) verkörpert dieses veraltete, ausschließlich den Mann nährende Bild der Eva, während Lilith die selbständige Feuerfrau symbolisiert. Zusammen mit einem erwachten Mann könnten sie Wunder bewirken und das gesamte, ewiggestrige System des Kontrollwahns zum Einsturz bringen.

Hoppauf Mädels, das ist eure Zeit! Wir warten bereits auf euch.

Die Unterdrückung der wahren weiblichen Energie war eine der Hauptaufgaben der katholischen Institutionskirchen, einhergehend mit aufgemalter „Schuld“ – deren alleiniger Zweck es ist, dir deine persönliche Macht über dein Sexualchakra – deine gelebte Kreativität – zu stehlen und  zu kontrollieren. Ehrlich und offen gelebte Sexualität ist unser direkter Draht zur Göttlichkeit.

Alle Ressentiments gegenüber Trump werden nun von jenen Mächten ausgenutzt, die Angst davor haben, dass ihre Melkkühe plötzlich aufwachen. Dafür zahlen sie Berufs – und jugendlichen Freizeitprotestierern gerne einmal $ 18,- pro Stunde, damit sie Radau machen, und das Land weiterhin spalten. Sie rechnen mit landesweiten Unruhen (Plan B), um den Notstand auszurufen und so den Lügenzaren „Obomba“ weiterhin als ihren potjemkinschen Präsidenten vor den Schirmen eurer Illusion tanzen zu lassen. Doch es gibt auch humorvolle Ansätze, wie etwa der „offene Brief“ von John Cleese an Trump, in dem er die Rückkehr Amerikas in die Arme der Queen anbietet.

Die Wahl Trumps ist auch ein vernichtender Schlag gegen die gedungenen Apparatschiks in Europa und Deutschland, die bisher willfährig an den Titten der Atlantikbrücke gesaugt haben und dir die Phantasterei einer globalistischen Neuen Wirtschafts-Weltordnung (NWO) verkaufen mußten. Eine „Ordnung“, die keine ist, sondern nur den großen Multis den Weg in eine Orwellsche Diktatur ebnen sollte. Der Einwanderungskrieg ist nur eines der Instrumente dieser Scharade.

Laß dich nicht instrumentalisieren und bleib in deiner Energie. Überdies wäre es nun an der Zeit, deine alte Zwistigkeiten und vergangenen Verfehlungen zu korrigieren, sowie den Konsens und das Gespräch zu suchen. Vergißt nie: Derjenige, den du als deinen „Feind“ siehst, spiegelt nur deine eigene Einstellung wider. Mit der Ausgrenzung dieses wertvollen Menschen nimmst du dir die Gelegenheit, mit dir selbst ins Klare zu kommen.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 45: “Endgame”

LIEBST DU DICH SELBST?


hands-of-light

Jede Seele sehnt sich nach dem Frieden jener ozeanischen Einheit, die wir im Mutterleib neun Monate lang erfahren haben. Dann landest du – einer spektakulären Dramatik der Evolution geschuldet – isoliert in einem Fleischklöpschen.

Du versuchst dich, tapfer zu arrangieren, bis dir wieder einer dieser Menschen über den Weg läuft, die den Schlüssel zur geheimen Kammer deiner tiefsten Sehnsüchte besitzen. Und da ist er wieder, dieser gewaltige Drang nach Nähe, nach Vereinigung. Du versuchst, ihn über diesen Menschen zu stillen, doch er ist nur der Köder.

Er entflammt deine Sehnsucht. Er öffnet dein Herz. Und dann tut dieser Mensch in seiner unvollkommenen Menschlichkeit etwas, was dich wieder in das Loch eines fürchterlichen Urschmerzes schleudert. Wenn du seine heilige Aufgabe nicht verstehst, wirst du ihn an dieser Stelle anklagen und wieder alle Verteidigungsmauern hochfahren. Dann war sein Dienst umsonst.

Denn sein Job ist es nicht, dich zu trösten, sondern dein Herz für die wahre Suche deines Lebens offen zu halten. Er erinnert dich daran, dass du auf einer Reise bist und dein verloren gegangenes Zuhause suchst.

Solange du nicht weißt, wer du wirklich bist, wird dich jede echte, starke Beziehung wieder und wieder enttäuschen.

Und das… ist gut so!

Aus „Liebe Radikal“, von Veit Lindau

Das FS3 dankt all jenen wundervollen Menschen, die es der Mühe Wert finden, seinen FernSichten hier zu folgen um so Teil eines größeren Ganzen werden. Diese Seiten verstehen sich als Anregung, um über die diversen, alltäglichen Reflexionen unserer Welt zu sich selbst zu finden. Der andere Fern-Seher ist nur die Leinwand, ihr alle seid der Inhalt.

Ein besonderes Dankeschön auch an alle Unermüdlichen, die hier regelmäßig ihre Beiträge dazuschreiben und so mithelfen, die Leinwand der Spiegelung zu erweitern, indem sie uns neue – ihre – Einsichten vermitteln. Wenn das FS3 manchmal seltener sendet, solltest du unbedingt immer auch die Kommentare lesen (siehe: DISKUTIER-BAR), denn sie sind gleichermaßen wertvoll und komplettieren dein persönliches Puzzle.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 11: “Seelengevögelt”

…………………………………………………………………

Falls dir die FS3-Sendungen gefallen, bittet dich der andere Fern-Seher um Unterstützung bei seinen Einsichten. Danke für deine Mithilfe, mehr Wahrheiten in diese Welt zu bringen.