KUNST ALS BEDROHUNG VON AUTORITÄT …


Pablo-Picasso_Guernica

1891 schrieb Oscar Wilde: „Kunst ist Individualismus, und Individualismus ist eine beunruhigende und zersetzende Kraft. Darin liegt ihre gewaltige Wertigkeit, denn sie stört die Monotonie der Art, die Sklaverei des Brauchs, die Tyrannei der Angewohnheit und die Verringerung des Menschen auf das Niveau der Maschine.“

Die Autorität will begrenzte Wahrnehmung.

Sie will die „Dinge, wie sie sind“, um den Tag zu beherrschen.

Sie will, dass das Feuer der kreativen Erforschung ausgeht und sich in Asche verwandelt.

Kunst ist gefährlich. Sie drängt Menschen dazu, sich aus den standardisierten Antwort-Kanälen weg zu bewegen.

Sie sehen nicht mehr das, was sie gefälligst sehen sollen. Sie stellen keine „richtigen“ Fragen.

Das ist auch mit ein Grund, warum auf Hochschulen hirnbefreiende Kurse in Kunstgeschichte gelehrt werden. Es wird alles versucht, um die Reaktionen der Schüler zu schubladifizieren.

Wir sprechen hier nicht etwa nur von politischer Kunst. Hier geht es um die Kontrolle von allem, das aus der ehemaligen Vertrautheit deiner eigenen Vorstellungskraft entstammt.

Diejenigen, die den Laden führen – samt ihren willigen, dummgebolzten Nachläufern – wollen unbedingt, dass du die Realität in einer ganz bestimmten Art wahrnehmen, erleben und fühlen sollst. Dieses vorgegebene, begrenzte Spektrum bilden dann den kleinsten, gemeinsamen Nenner.

Sogar spirituelle Erfahrung wird dir vorgegeben. Das wird dann organisierte Religion genannt. Nennen wir es „Wirf gefälligst dein Geld hoch gegen die Decke“. Du wirfst es hoch zu ihnen, und sie sagen dir dann, wie hoch die Decke deiner Erfahrung sein darf und erklären dir was du vorfindest, wenn du dort ankommst.

Kunst kennt keine dieser Einschränkungen. Sie wird von Menschen erschaffen, die über den schrumpligen, offiziellen Bestellkatalog aus Emotionen, Gedanken und Wahrnehmungen hinausgeflogen sind.

Kunst, also Vorstellungskraft, schießt jegliche Vorsicht in den Wind. Sie erfindet Realitäten, die wiederum neue Reaktionen und Welten hervorbringen, welche nie zuvor erfahren wurden. Kunst heilt.

Der Hammerschlag und die weichgespülte Propaganda der gemeinsam akzeptierten Kultur installiert nur immer wieder neue Schichten von Gedankenkontrolle: „Sieh die Dinge und erlebe sie gefälligst in der dir vorgeschriebenen Weise.“

Das FS3 hat im Laufe der Jahre eine Reihe von Menschen dazu ermutigt, sich ihrer eigenen Kreativität bewußt zu werden. Abgesehen von den tollen Werken, die sie erfinden durften, veränderte sich ihr gesamter Zugang und ihre Wahrnehmung zum Leben radikal. Ein Gefühl für ihre Vitalität, ihren Mut und Abenteuergeist kamen zum Vorschein.

Gedankenkontrolle, ob extern angewandt oder selbst verursacht, will einen Deckel auf deine kreative Kraft stülpen. Das ist ihre Zielsetzung.

Technokraten wollen, dass du glaubst, dass ein Ankoppeln deines Gehirns an irgendeinen dieser Super-Computer deine innigsten Bedürfnisse und Wünsche erfüllen werden. Sie versuchen zu beweisen, dass alle Erfindung, jede Schöpfung, jegliche Kunst, alle Phantasie nur eine Reihe von Berechnungen innerhalb eines geschlossenen Systems darstellt.

In all ihren Bemühungen verraten sie ihre eigene Verzweiflung: Sie selbst sehen offenbar keinen Weg wirklich zu erschaffen!

Es ist jenes Vakuum, in dem alle Eliten leben. Sie bauen ein tiefgefrorenes, totes Etwas aus Modellen, Algorithmen und „Lösungen“ auf, nennen es „Bewußtsein“ und versuchen, dies als Realität in die Köpfe der Menschen einzuhämmern.

Eigentlich meinen sie: „Wenn uns eine seelische Krankheit plagt, musst auch du eine haben.“

Diese Krankheit heißt Hass auf das Leben.

Auf der anderen Seite startet die individuelle Schaffenskraft von einer Plattform der Freiheit und steigt Schicht um Schicht in größerere Freiräume auf.

Aus dieser Perspektive sieht die autoritäre Macht wie ein zum Sterben verurteilter, todkranker Witz aus.

Es gibt zwei Ebenen von FakeNews: Die erste erkennen und kennen bereits viele Menschen. Eine falsche und irreführende Information, die von den großen Medien verbreitet wird, um die Öffentlichkeit davon abzuhalten, zu entdecken, was wirklich unter der Oberfläche und hinter jenem Schleier, wo brutale Macht angewandt wird, tatsächlich abläuft.

Die zweite Ebene kennen hingegen nur wenige Menschen. Nennen wir sie den „Zauberer von EsIst“. Der Mann hinter dem Vorhang spricht: „Jetzt ist das hier, dann ist jenes, und hier ist etwas anderes, das IST … Hör ja nicht auf, hinzuschauen und denke gefälligst über das nach, was ist, was bereits existiert.“

„Mach dich mit allem, was bereits existiert, vertraut. Wir versorgen dich endlos mit allerlei Dingen und Ideen, die du durchlesen und feiern kannst. Wir geben dir das, was existiert. Schau dir alles gut an und akzeptiere es. Mach weiter so!“

Die logische Konsequenz lautet: Es gibt für dich nichts mehr zu erschaffen!

Alles, was erschaffen werden kann, wird erschaffen. Du selbst hast keinerlei Kraft zu erschaffen.

Das ist die darunter liegende Lüge. Hier endet die Schlacht und der Einzelne kapituliert. Hier wird das Individuum, welches wachsen und größer werden könnte, plötzlich klein gemacht.

Hier beschließt der halbgeborene Künstler fortan im Halbdunkel zu leben.

Dies ist auch der Punkt, wo lebenswichtige Energien verpuffen und im Treibsand des Systems versickern.

Ab hier übernimmt nun die Maschine.

…ODER…

 

Das Individuum erwacht und setzt seine Phantasie ein.

Ohne Limit.

Hier beginnt eine neue Schlacht.

Hier setzt der Künstler alle Standardreaktionen und kleinlichen Emotionen ab und wird stattdessen zum Schöpfer.

Hier wird deine Angst fortgeblasen.

Hier vereinigt sich das Individuum mit seinen tiefsten Wurzeln.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 11: “Superkalifragilistischexplikalidorisch”

Hat Tip an Jon Rappoport

JENSEITS DER GEDANKEN.Con.TROLLE …


SeaOfLove

Jede Gesellschaft, die nur noch von Mustern, Regeln und Systemen besessen ist hat ihren Weg verfehlt, weil sie jeglichen Kontakt mit dem Individuum verloren hat und nicht mehr berücksichtigt, was jeder Einzelne tatsächlich finden will: Den Ausweg aus der mechanischen Kontrolle einer „Matrix“ – hinaus in den Sonnenschein freigesetzter Energien.

Die Phantasie ist jene menschliche Fähigkeit, die den Deckel von der unterdrückten Energie hochhebt.

Die Matrix ist eingesperrte Phantasie.

Die Nach.Richten sind eingefrorene Desinformation (Was letztendlich auch etwas mit Phantasie zu tun hat).

Die Realität des verordneten „Konsens“ ist: Wir malen alle an ein und demselben Bild.

In gewisser Weise sind es kosmische Witze, die von uns handeln und die wir uns selbst erzählen. Sie können zum tödlichen Ernst werden, wenn wir uns zu sehr in sie verstricken.

Fülle und Überfluß sind wahr gewordene Phantasie.

Mangel ist vergessene Phantasie.

Unsere technokratische Zivilisation ist darauf bedacht, Phantasie von Wahrnehmung zu trennen – alles immer schön im Namen der Wissenschaft. Diese Strategie ist eine schlechte Wahl, denn so fließt jegliches Leben aus der Wahrnehmung heraus. Sie verkommt zum Kino, das sich gefälligst auch noch in unserem Kopf zu befinden hat.

Wie viele Jahrhunderte wir auch zurückgehen – auf dieser Erde gab es immer eine Tradition der Phantasie. Es gab und gibt immer einzelne Männern und Frauen, die diese pflegten und weitergaben – weil sie es geschafft hatten, Zwänge und Dogmen zugunsten der Freude am Neuentdecken und einem Leben aus der eigener Kreativität heraus abzustreifen.

Sie tragen die Fackel. Sie entdecken im Prozess ihrer eigenen Erneuerung, dass die akzeptierte Realität der meisten Menschen nur eine Art Titelgeschichte über deren wahre Lebenskraft ist, die sich wie Regen über ein Feuer ergießt.

Wir hatten uns nie für diese Realität erschaffen.

Es existiert keine hochorganisierte Gesellschaft, die es sich leisten kann individuelle Phantasie als eine ihrer höchsten Tugenden anzuerkennen. Sie wäre viel zu schädlich für den verordneten Konsens. Es steckt einfach viel zu viel Lebenskraft in ihr. Sie unterliefe mit Leichtigkeit jeden Versuch einer Unterdrückung.

Unsere Vorstellungskraft lebt auch in der Unendlichkeit aller jener Zukünfte, die noch nie erschaffen wurden.

Manche Menschen hören plötzlich großartige Musik in ihren Köpfen und Herzen, wenn sie diese Idee verinnerlichen. Andere, die in ihrem Erkennen bereits gestorben sind, bemerken sie nicht einmal.

Unser Universum, unsere Gefühle und Gedanken vollführen eine Art Stepptanz, in dem viele neue Räumlichkeiten – eine nach der anderen – erschaffen werden. Dann gehen wir durch all diese Säle um nachzusehen, wohin ihre Türen führen. Schließlich werden die Räume zu immer kleineren Zimmern. Etwas fehlt.

Irgendwo ging unsere Vorstellungskraft verloren und damit die Fähigkeit fortwährend Neues zu erschaffen.

Inhalt ist das Ergebnis dessen, was wir erschaffen.

Wir existieren. Und wir erschaffen ohne Ende unsere Ziele aus den gegangenen Wegen. Deshalb ist auch der so gewonnene Inhalt keineswegs der letztendliche Faktor. Er ist eben nur das Ergebnis, ein weiterer Ableger…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge MJ12: „mKULT.RA“

 

HatTip an Jon Rappoport

DIE BANKROTTERKLÄRUNG DES KOLLEKTIVISMUS …



Die Bevormundung und Bevorzugung eines künstlich erzeugten Kollektivs (per Anordnung von „oben“ das Wohl der Masse über jene des Individuums zu stellen) haben immer nur einem einzigen Zweck gedient: Den Machterhalt einer selbsternannten, inzestiösen Elite für weitere Generationen zu sichern.

Ein Kollektiv kann nur dann reibungslos funktionieren, wenn es durch unterschiedliche Individuen freiwillig und per Konsens zustande kommt. Es braucht einen gemeinsam akzeptierten Leitgedanken, dem sich alle Individuen unterordnen wollen. Der „gefälschte“ Kollektivismus – unter dem wir heute wieder einmal zu leiden haben – ist von oben herab verordnet und produziert Auswüchse, wie etwa Neusprech, Genderbending, Minderheitenbevorzugung, Sommerzeiten, obskure Regulative, Verbote, Überwachung und andere Sekkiergesetze.

Als Altruismus bezeichnen wir  jene Einstellung, die Belange und das Wohlergehen anderer Menschen für wichtiger erachtet, als deine eigenen, naturgegebenen Bedürfnisse. Dieses „gemeinsame Gute“ einer Volksgruppe, eines Staates, einer Religion oder einer politischen Strömung dient Tyrannen immer wieder als Rechtfertigung für ihre eigene Agenda. Jeder erdenkliche Horror in der Geschichte der Menschheit wurde immer im Namen altruistischer Motive verübt. Erinnert sich jemand irgend einer „selbstsüchtigen“ Tat, deren Ergebnis sich mit den Untaten der Mitläufer von solchem Altruismus messen kann?

Als aktuelles Beispiel können wir die „moderne“ – oft als „westlich“ missinterpretierte – Ausbildung von Soldaten und Polizisten heranziehen: Der Skandal um die „30. Division“ der USA in Syrien, ausgebildet von instrumentalisierten Militär-Apparatschiks, die vergessen haben, was wirklicher Krieg und Kampf eigentlich bedeuten. Übrig blieben ganze fünf (!) Terror-Azubis. Der Rest dieser Falafelrambos ergab sich sofort nach Überschreiten der türkischen Grenze den Islamisten der An-Nusra Front. Ähnliches geschah auch in Georgien und in der Ukraine. Einzelheiten dazu könnt ihr aus dem hervorragenden, oben verlinkten Beitrag entnehmen. Sittenbilder eines zum Sterben verurteilten Systems der programmierten Unmenschlichkeit, welches auch uns in Europa aufs Auge gedrückt werden soll. Hauptsache, es ist „amerikanisch“…

Oder auch das Ding mit den auf Europa losgelassenen Flüchtlingen, wo sich eine Handvoll weltfremder Poly.Ticker im Gleichschritt mit unverantwortlich agierenden Medien – im Auftrag einer Pseudoelite von moralisch Ahnungslosen – anmaßen, uns Bürger belehren zu wollen, was „Menschlichkeit“ zu bedeuten hat. Es ist höchste Zeit, dass wir diesen Unfug einstellen und den Agenten in den verantwortlichen Regimen klar machen, dass sie ausschließlich im Sinne jener handeln müssten, die ihre Gehälter per Steuern zahlen.

Ihre Politik des von oben herab Regierens funktioniert nicht mehr, egal wie viele Spindoktoren sie sich (ebenfalls mit Steuergeldern) leisten mögen. Jede ihrer Lügen, oder Auslassungen von Tatsachen vergrößert die Kluft zur menschlichen Realität nur noch mehr und sie werden ihre „neue Weltordnung“ nie so bekommen, wie sie es vielleicht noch glauben. Sie können also nur mehr hergehen und den Großteil der Menschheit vernichten – was aber ihr eigenes Problem nicht lösen wird. Ihre Endabrechnung wird dann derart hoch werden, dass sie auf keinem Papier dieser – oder anderer – Welten Platz haben wird, und sie werden dieses Karma nicht mehr auf andere abwälzen können,so  wie sie es bisher immer taten. Das Allerbeste aber wird sein, dass sie sich in der Folge auch gegenseitig vernichten werden – bis auf den Letzten.

Warte also nicht auf irgend jemanden, der es für dich „richten“ wird. DU bist derjenige, auf den du schon die ganze Zeit wartest! – Gib deine eigene, individuelle Kraft nicht an jemanden weiter, der es nicht verdient über sie zu verfügen. Tausche dein Gold nicht für die Glasperlen der Realitätsverdreher ein und nimm keine Bonbons von Leuten, die du nicht persönlich kennst.

Und lerne wieder zu lachen über all die dummen Leute, die derart viel über Sachen gelernt haben, die absolut nichts mit den Dingen des Lebens zu tun haben.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 1: “Eins und eins ist zwei und eins macht drei und eins…”

8UNG! …14.8.


Vom $ 50 Schimpansen bis zum $ 100 Killer: Der komplette Preisführer zum globalen Schwarzmarkt…
Voriges Jahr überholte Großbritannien seinen „Rivalen“ Frankreich im globalen Wirtschaftsranking. Der Grund dazu war einfach, dass die Lords die im Jahr erwirtschafteten Umsätze für Drogen und Prostitution mit in ihre Wirtschaftsleistung einbezogen hatten, während die Franzmänner sich für diesen Schritt zu fein waren. Sie sahen Prostitution und Drogenhandel nicht in den – von der EU 2014 neu formulierten Vorgaben zur Erstellung des GDP – „freiwilligen, kommerziellen Aktivitäten“ inkludiert.

Tatsache bleibt, dass die weltweite Schattenwirtschaft ein wesentlicher Faktor für den Motor des Handels darstellt. Um es mit der nachfolgenden Formulierung aus dem WSJ auf den Punkt zu bringen:

„…Wenn Drogenkäufe in einem Land, wo 50% des Einkommens für Narkotika ausgegeben werden, nicht erfaßt werden, könnte man zur Schlußfolgerung gelangen, dass dort die Menschen die Hälfte ihres Einkommens sparen…“

Auf Havocscope findest du alle „schöne“ Dinge des Lebens, für die du dich immer interessiert hast, aber es nie gewagt hast, sie auch zu erwerben. Ein Auszug aus der Liste der erhobenen Kategorien nach Umsätzen, weltweit:

Interessant ist etwa, dass ein AK-47 Sturmgewehr im Süden Mexikos $3.000 kostet, nahe der US-Grenze jedoch bereits um wohlfeile $1.400 erworben werden kann. Im Sudan gibt es dieses Teil sogar  für nur $ 86,- während Kinder(!) um knapp ein Drittel dieses Preises gehandelt werden. In Afghanistan kostet eine Wahlstimme $1 -$18, während man – um Polizeichef zu werden – schon $ 100.000 hinblättern müsste. Ihr seht also, wie „erfolgreich“ „unsere“ Demokratie bereits am Hindukusch verteidigt wurde! In den USA wird es bereits teurer, wenn etwa ein Menschenschmuggler für einen Grenzpolizisten $ 15.000 löhnen muß, damit dieser einmal kurz wegsieht…

Das globale Programm der NWO das Individuum auszulöschen…
Individualität ist der größte Feind der neuen, wirtschaftlichen Weltordnung, weshalb auch Horden von Psychopa… – pardon, -logen – an der Agenda mitarbeiten das Individuum – den unverwechselbaren, einzigartigen Menschen – …

  • …zu kriminalisieren,…
  • …als Teil einer Gruppe (Ethnie, Geschlecht, Religion,…) darzustellen,…
  • …oder ganz einfach entweder den 1% oder den 99% „zugehörig“ zu brandmarken.

Aus dem Schlamm der Pseudo-„Wissenschaft“ Soziologie entstammen Phantasten, wie Émile Durkheim (ein Individuum!), Peter Callero (auch ein Individuum!) oder Niklas Luhman (ebenfalls ein Individuum). Es war nur noch ein logischer Schritt zu hochgeförderten Einrichtungen, wie etwa das TAVISTOCK INSTITUT

„(2)…Die geographische Nähe zu Freuds Standpunkt kam nicht von ungefähr, da Tavistock auf Sigis Lehren basierend fortan jene entsprechenden Strategien und Techniken mit wissenschaftlicher Systematik zu entwickeln half, um die psychologische Kraft des Individuums zu unterdrücken und Widerstand gegen die Welt’errscher für sinnlos erscheinen zu lassen… „

„(3)…Der Zweck der von den Rothschilds und Warburgs finanzierten Paneuropabewegung war es offenbar, die oligarchische Kontrolle über Europa wiederzuerlangen. Zu diesem Zweck mußten erst jene republikanischen Strömungen demontiert werden, die ihren Ursprung in der Renaissance hatten.

Diese Bewegung mit Betonung auf die Freiheit des Individuums, die sich im nationalistischen Ausdruck widerspiegelte und die vererbbare Kontrolle des Adels über Freiheiten und Leben der Bürger beenden wollte, gab den größten Anstoß zu jenen phantastischen Errungenschaften, die bislang in der Geschichte der Menschheit einzigartig waren und in der amerikanischen Konstitution ihren ultimativen Ausdruck fanden… „

…welches im Fahrwasser eines Sigi Freud oder Edward Bernays ursächlich dabei mithalf, unsere Gesellschaft zu indoktrinieren. Die ureigenste Eigenschaft von Menschlichkeit ist eben individuelle Kreativität! Es ist nun einmal das Symptom von lebendiger „Individualität“, dass auch außerhalb der Reihe getanzt werden darf. Jede gesunde Gesellschaftsform sollte diese Art von Ausdruck innerhalb ihrer – möglichst weitläufigen – Spielregeln ermöglichen. – Ein altes Thema, welches aber immer mehr an den Rand unserer Aufmerksamkeit gedrängt werden soll. Wieso? Na, dann lest diesen Beitrag doch noch einmal von vorne – und erfindet ein „verrücktes“ Projekt, wie Noah mit der Arche…

Die meisten „westlichen“ Medizinstudien sind nicht vertrauenswürdig …
…und Betrug an der Sache, wie Insider immer öfter verraten. „Es ist ein offenes Geheimnis“, dass Umsätze und Marktanteile vor dem Wohl der Patienten stehen. Weshalb auch ein entsprechender Druck auf solche Ärzte ausgeübt wird, die nicht in Reih‘ und Glied mit dem Ober’ommando der Pharmastabschefs mitmarschieren wollen…

Die U.S.Ltd. zerstört Europa…
Durch das Anzetteln immer neuer Kriege, Schüren von latenten Zwistigkeiten, gefixeltem Terror und künstlichen „Revolutionen“ werden Millionen unschuldiger Bürger aus diesen Ländern zu Auswanderern nach – Europa. Der Verdacht liegt nahe, dass diverse NGOs und untergeordnete Organisationen dieser Ges.m.b.H. mit Sitz in Washington/DC – die auch nur wiederum ein Erfüllungsgehilfe am Gängelband der FI (Finanziellen Internationalen) ist- auch für die entsprechende Entlohnung von Schleppern sorgen…