8UNG! … 13.4.


ZIB Assad

Propaganda im Ösi Staatsfunk: „Assad hat angefangen“ …

Roman Rafreider in der österreichischen ZIB liest lupenreine Propaganda vor:

„…Diktator Assad läßt wählen…, …Das ist Betrug, eine Farce…, …Mitten im Bürgerkrieg…, …den er angezettelt hat…, …was soll das bringen?…“

Vielleicht sollte einmal jemand den verantwortlichen Lohn-und PR Textern beim ORF erklären, dass es die westliche Bankencamarilla war, die in AlkAida-Manier die ISIS/DAESH ausgedacht, erschaffen und finanziert hatte, um Staatspräsident Assad durch einen VERDECKTEN PUTSCH aus seinem Amt zu jagen und Syrien zu destabilisieren.

Statt den Öffentlich-Rechtlichen PR-Anstalten die GIS und GEZ in ihren nimmersatten Rachen zu werfen, wäre dein Medienbeitrag besser beim andere Fern-Seher (FS3) angelegt! Mit deiner Spende trägst auch du dazu bei, dass unterberichtete Tatsachen veröffentlicht und mit.geteilt werden, die sonst nur wenige Menschen erfahren. Im Gegensatz zu Geld wird Wissen mehr, wenn wir es untereinander teilen.

Lynchjustiz isrealer Schergen in Hebron …

Zwei Palästinenser werden nach einer Messerattacke auf einen isrealen Soldaten am 24. März festgenommen. Während der angegriffene IDF Soldat verarztet wird, richtet ein isrealer Recke einen der beiden – bereits festgenommenen und am Boden arretierten Attentäter – per Kopfschuß hin. Abu Shamsiyeh, ein Freiwilliger bei der  israelisch-palästinensischen Menschenrechtsgruppierung B’Tselem konnte den Vorfall mit der Kamera aus seinem Versteck heraus dokumentieren.

Das ist offenbar kein Einzelfall. Erst im Oktober dokumentierte das FS3 die Vorgangsweise isrealer Agents Provocateurs, die mit den Palästinenser demonstrierten, um zur rechten Zeit ihre Maske fallen zu lassen und einem arretierten Palästinenser mit aufgesetzter Waffe ins Bein zu schießen. Mutige Kerle, diese Charlies Tanten – und sooo „kreativ“…

Pillenindustrie zensuriert Wissenswertes über Krebs und Impfungen …

Es kommen immer mehr Bücher und Infos über die Machinationen der Impf– und Krebsindustrie auf den Markt, die den Patienten von der Tatsache informieren sollen, dass sich nicht immer alles so verhält, wie es der Todeskult der Pillenindustrie suggerieren will. Die Pharmabranche setzt zum Teil manchmal sogar unlautere – wenn nicht kriminelle – Mittel ein, um die Wahrheit vor den Konsumenten so gut es geht zu verstecken…

infographic-sloan-foundation-nazi-science-600Die Sloan Foundation, zum Vergrößern draufklicken! Grafik von Natural News

Robert De Niro „bedauert“ die Absetzung des Filmes VAXXED  …

Vor zwei Wochen ließ der Schauspieler Robert De Niro die Aufführung des impfkritischen Dokumentationsfilmes VAXXED bei seinem TriBeca Filmfestival absagen. Der Hollywood Star hat einen Sohn, der an Autismus erkrankt ist.

Nach diversen Interventionen und gehörigem Druck entschloß sich De Niro zu diesem Schritt, der für einiges Aufsehen sorgte. Nun bedauerte die Filmikone im Today-Show Interview das Absetzen von Andrew Wakefield’s Doku beim Film Festival im Bundesstaat New York…

Advertisements

8UNG! … 17.1.


Aufregung bei jüdischen Organisationen nach Veröffentlichung des Gurlitt Berichtes …

Im Februar 2012 beschlagnahmten deutsche Behörden in München einen Schatz, bestehend aus 1.280 Kunstwerken: Er befand sich im Besitz des damals beinahe 80-jährigen Kunstsammlers Cornelius Gurlitt, der zwei Jahre später verstarb. Weitere 238 Gemälde kamen aus Gurlitts verwahrlostem Haus in Salzburg zum Vorschein…

Wie man damals vernehmen konnte, bestand angeblich bei Hunderten davon Verdacht auf Nazi-Raubkunst! – Heute wissen wir wohl, dass diese Kampagne gegen den alten Mann höchstwahrscheinlich unberechtigt und Teil einer Strategie war: Durch gezielte Indiskretionen und Leaks, die sogar zur Steuer- und Zollfahndung reichten, war versucht worden, einen öffentlichkeitswirksamen Skandal um Gurlitt zu entfachten und damit wohl die deutschen Behörden unter Druck zu setzen. Wollte ein gewisser, potentieller Käuferkreis günstig an wertvolle Exponate gelangen? Sogar ein Theaterstück um das Gurlitt-Thema wurde aufgeführt!

Vom damaligen Verdacht, es handele sich um eine der größten Raubkunstsammlungen in der Geschichte der Bundesrepublik, ist wenig geblieben. Nun stellte die vom Freistaat Bayern aufwändig vor zwei Jahren ins Leben gerufene „Taskforce“ ihren Bericht vor: Von 1.500 Werken wurden gerade einmal fünf restituiert, was diverse, jüdische Organisationen sofort zu Protesten veranlasste, da sie bei der Herkunft von 499 Werken „Unstimmigkeiten“ sahen.

Gurlitt hatte die Exponate von seinem Vater – einem Kunsthändler in Nazi-Deutschland – geerbt und nach seinem Tod dem Kunstmuseum Bern vermacht, was von Gurlitts Cousine rechtlich belangt wurde.

Zusammenfassend könnten wir die Aussage von Sepp Dürr heranziehen, für die Grünen im Landtag im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst tätig: Wo andere von „Raubkunst“ sprachen, sah er eine „sehr dubiose Aktion der Staatsanwaltschaft“…

1.318 globale Superfirmen bestimmen unseren Alltag …

Ein Netzwerk von gerade einmal 1.318 Unternehmen mit eng ineinander verwobenen Besitzstrukturen erwirtschaftet 60% aller globalen Erträge.

„…Die acht größten U.S. Finanzfirmen (JP Morgan, Wells Fargo, Bank of America, Citigroup, Goldman Sachs, U.S. Bancorp, Bank of New York Mellon und Morgan Stanley) werden zu 100% durch zehn Anteilseigner kontrolliert – und wir haben vier Firmen, die immer in alle Entscheidungen eingebunden sind: BlackRock, State Street, Vanguard und Fidelity…“

Holocaust Bewahrer schlagen in Ungarn zu …

Ein 38-jähriger Ungar wurde von einem Gericht zu 400 Tagen Haft – oder zur Zahlung einer Geldstrafe über HuF 800.000 (€ 2.500) verurteilt, nachdem er vergangenen August ein den Holocaust leugnendes Posting auf Facebook veröffentlicht hatte. Auch in Ungarn sind seit 2010 „genozidleugnende“ Veröffentlichungen bei Strafe verboten.  Die in Ungarn ansässige, jüdische Organisation TEV (Action and Protection Foundation) hatte das Verfahren in Gang gebracht. Damit erreichte sie seit ihrem Bestehen in bereits fünf von 50 Nachstellungen eine entsprechende Verurteilung…

GELEAKT: Sauds fordern isreale Luftschläge im Jemen …

Aus einem veröffentlichen Gespräch des Chefberaters vom Saud König zur Behebung der Wirkungslosigkeit der Saud-Luft’affe bei ihrem Genozid gegen die antiquierte, jemenitische Luftabwehr, die zum Teil noch aus Sowjetzeiten stammt.

Gerade neulich war bekannt geworden, dass auch britische Militärberater an den Bildschirmen und Knöpfen in den Schaltzentralen der Saud-Kriegsmaschinerie sitzen …

„Scheibenschießen“ auf Palästinenser …

Isreale Soldatskas feuern sich in diesem Video gegenseitig an und beglückwünschen einander zu Treffern bei protestierenden, palästinensischen Jugendlichen…

Isreals Regime fuchsteufelswild über UN-Report zur Folterung von Kindern …

Das UN-Komittee zu Wahrung der Rechte von Kindern hat dem isrealen Regime eine Rüge betreffend dessen Umgang mit palästinensischen Kindern erteilt:

“…The Committee expresses its deepest concern about the reported practice of torture and ill-treatment of Palestinian children arrested, prosecuted and detained by the military and the police, and about the State party’s failure to end these practices in spite of repeated concerns expressed by treaty bodies,…”

8UNG! … 1.12.


 hole

14.000 zur Abschiebung vorgesehene Asylforderer „verschwunden“ …

In Schweden sind 14.000 zur Abschiebung vorgesehene Flüchtlinge einfach untergetaucht und können demnach nicht deportiert werden. Ähnliches erfahren wir aus Dänemark, wo der Aufenthaltsort von (offiziell) 4.000 Personen „unbekannt“ ist und auch aus Deutschland, wo „hunderte“ (wer es glaubt) Asylwerber nicht mehr in die ihnen zugewiesenen Lager zurückgekehrt sind. Das FS3 liegt nicht unbedingt falsch in der Annahme, dass die Größenordnungen bei weitem höher liegen

Nur EIN dokumentierter Fall aus Isreal …

Der IDF-Soldat wirft der jungen Palästinenserin etwas (ein Messer?) hin und drängt sie es aufzuheben, offenbar damit er sie erschießen kann. Doch jemand filmt die Szene aus einem nahen Bus und der isreale Scherge bemerkt es – was wahrscheinlich für das völlig verstörte Mädchen lebensrettend ist. Sie wurde abgeführt

Isreal kauft das von ISIS geklaute Rohöl …

Während Erdogans Clique wegen der offenbaren Zusammenarbeit mit den Halsabschneidern gerade im Kreuzfeuer der medialen Kritik gelandet ist, hört man über den Hauptabnehmer des aus der Türkei reexportierten, schwarzen Schmuggelgutes recht wenig: Isreal…

Diktatur der Konzerne: Klimavertrag OHNE Zustimmung der Parlamente ratifiziert …

Der TPP macht es uns vor, wie das mit dem TTIP weitergehen wird: Die noch verbliebene legislative Macht der nationalen Parlamente wird ausgehebelt, womit jegliche Gesetzgebung, unter der wir Bürger in Zukunft zu leiden haben, ausschließlich von den Konzernen diktiert werden wird …

submeetsship_0

Will das türkische Regime den Bosporus sperren?

Der Vertrag von Montreux aus dem Jahre 1936 regelt die militärische Schifffahrt durch türkisches Hoheitsgebiet vom Schwarzen- ins Mittelmeer. Nach dieser internationalen Vereinbarung hat die Türkei das Recht, die Dardanellen und den Bosporus zu sperren, wenn sie „bedroht“ würde. Wirtschaftssanktionen – von Russland nach dem Abschuss eines ihrer Kampfflugzeuge durch eine türkische Jagdmaschine verhängt – können als „kriegerischer Akt“ ausgelegt werden. Das Erdogan-Regime lässt nichts unversucht, durch ihre Aktionen den Konflikt um Syrien nun weiter zuzuspitzen. Russland kann sich diese Provokationen schwerlich gefallen lassen.

aktuelle S-400 Abdeckung aus Syrien und Armenien

Als erste Reaktion hat Moskau angekündigt, weitere (120?) Kampfflugzeuge nach Syrien zu verlegen, eine zweite und dritte Luftwaffen-Basis bei Homs und Hama zu eröffenen, wie ab sofort auch alle Maschinen der RuAF mit Luft-Luft-Raketen zur Abwehr derart hinterhältiger Angriffe, wie dem am 24. November, bestückt werden. Nach der Stationierung des hochmodernen russischen S-400 Luftabwehrsystems hat die US-Luftwaffe schlagartig alle Einsätze über syrischem Gebiet eingestellt. Interessanter Weise lässt sich Washington aber von Deutschland und Frankreich ersetzen, wie auch die hirnkranke Aktion der türkischen Luftwaffe ganz klar auf die Kappe der Anschaffer aus den USA geht. Das Pentagon hat also seine europäischen NATOd-Vasallen, samt den entbehrlichen Türken in eine mögliche Konfrontation mit dem Bären hineinmanövriert und lehnt sich vorerst genüsslich zurück.

Die Kriegsschiffe Russlands im Mittelmeer werden von türkischen und US U-Booten beschattet – und das sind nur die, von denen wir wissen. Sicher liegen auch französische, deutsche und isreale Einheiten unter Wasser vor der Lauer. …

¥

Chinas Yuan ist seit gestern die 5.Welt-Reservewährung …

Chinas Währung Yuan (oder „Renminbi“) wird neben Dollar, Pfund, Yen und Euro zur fünften Welt-Reservewährung. Das beschloss der Internationale Währungsfonds IWF am Montag in Washington. China, hinter den USA, mittlerweile zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, bemüht sich seit Jahren um die Aufnahme in den Kreis der weltweit wichtigen Währungen.…