MANCHESTER „DIVIDED“ …


Manchester 22

Montag nachts explodierte im Foyer der Manchester Arena während des POP-Konzerts irgendeines NWO Aushängepüppchens (Sind diese künstlich gehypten Plastikstars nicht alle irgendwie austauschbar?) eine Bombe. Frei nach dem Narrativ jener, die diesen unsäglichen Aktionismus erfunden und propagiert hatten, mußte es natürlich wieder ein „Selbstmordbomber“ gewesen sein, der am 22ten des Monats, gegen 22:22 Uhr mit seinen 22 Jahren, 22 – Großteils Jugendliche – in den Tod gerissen hatte. Die Polizei hatte ja einen entsprechenden Ausweis gefunden, und der Überbringer der grausigen Botschaft war logischerweise weder befrag-, noch auffindbar…

Kurz nach Premier Theresa May’s Statement zur beabsichtigten Kontrolle des Internets in Großbritannien geschah also das Unvermeidliche. „Unvermeidlich“ ist ein etwas komischer Ausdruck in diesem Zusammenhang, denn kein Land der Welt wird angeblich besser überwacht, als Grossbritannien. Dieser Overkill an Ausspitzelung wurde den bequem gewordenen Bürgern unter dem Aspekt von „mehr Sicherheit“ verkauft. Irgendwann könnte nun der Dümmste langsam dahinter kommen, dass es hier immer nur vorgeblich um den Schutz von Bürgern ging, sofern diese sich brav verhalten und jeden Unfug ihrer Führer mit folgsamen Kopfnicken akzeptieren. Mit anderen Worten geht es bei der Überwachung immer ausschließlich um die Einzementierung von Machtinteressen und dem Schutz der Geldeliten vor jenen, die ihnen wirklich gefährlich werden können: Der Masse unzufriedener Bürger.

Benjamin Franklin meinte dazu einst: „Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, verdient nichts davon und wird am Ende beides verlieren…“ – und er wußte wovon er sprach, als er mit einem einzigartigen Regelwerk die Macht eines überufernden Staatsbürokratismus zu beschneiden suchte.

Nicht einmal vier Stunden nach dem Attentat, konnten wir bereits in der Washington Post lesen, dass es die ISIS (sic!) gewesen sei:

“U.S. officials, speaking on the condition of anonymity, identified the assailant as Salman Abedi. They did not provide information about his age or nationality, and British officials declined to comment on the suspect’s identity.

Was von der ‚Einheizphresse‘ als „Indiskretion“ und „Zerwürfnis“ zwischen Britischen und US Ge’eimdiensten interpretiert wurde, ist nur die halbe Wahrheit, wenn wir uns die tatsächliche Quelle dieser „Indiskretion“ ansehen: Das SITE Institut der amtsbekannten Fr.Rita Katz, zur Beobachtung von ‚erroristen und offenbar auch zur Streuung von Zwist und Zwiespalt zwischen Regimen, wenn es nur irgendeinem isrealen Ge’eimdienst in den Kram paßt. Und der „Kampf der Kulturen“ – also eine geplante Auseinandersetzung zwischen Pseudoislam und Pseudochristentum mittels der Asylforderer-Keule – steht definitiv ganz oben auf der Agenda der „Schafe im Schildkrötpelz“, die ja auch die Bürger Isreals (sic!) in ihre ideologische Geiselhaft genommen haben.

Was war wirklich geschehen? Nur wenige Minuten nach dem Anschlag (mit oder ohne Se’bstmo’dbombe‘) veröffentlichte „11shoeshine“ Bilder von vor Ort, als weder ein Journalist von Sky News oder der BBC auch nur in die Nähe des systematisch abgesperrten Tatortes kommen konnte. Ein gewisser Andre Walker (New York Observer) übernahm die Bilder und bezeichnete sie seltsamer Weise als „Fake“. Laut einem gut informierten Blogger steht André auf der Lohnliste von Donald Trump’s Schwiegersohn Jared Kushner.

Es ist nichts so, wie es scheint.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 22: “Die Vier der Manifestation”

8UNG! … 26.10.


Cartoon: Marian Kamensky

„Das Soldax“: Neuer Gender-Sprachleitfaden beim Bundesheer …

Rechtzeitig zum Nationalfeiertag kreißte der österreichische Verteidigungshügel Manfred Klug und gebar ein weiteres Gendermäuslein. Nachdem der oberste Verteidiger österreichischer Werte nun solcherart die Wehrkraft des Bundesheeres gestärkt hat, bleibt zu hoffen, dass er sich nun den Themen Einsatzbereitschaft, Finanzierung und Sicherheit widmen kann. Dr. Tassilo Wallentin (Kolumne „Offen gesagt“, Krone, 25.10.2015) thematisiert ein weiteres, wesentliches „Problem“ unserer Gesellschaft: 

…Um diese Probleme zu lösen, hat die bundesdeutsche Gender-Gemeinde das Binnen-I und die Paar-Anrede durch ein geschlechtsneutrales „x“, oder in der Mehrzahl „xx“ ersetzt. Statt die „SoldatIn“, „AusbildnerIn“ oder „KameradInnen“ sagt man dort das „Soldax“, „Ausbildnex“ oder „Kameraxx“. Wer also richtig gendert, verwendet künftig beim Österreichischen Bundesheer statt dem Wort „man“ das Wort „max“ und statt „jemand“ oder „niemand“ die Wörter „jemax“ oder „niemax“ (wobei schon festgehalten sein soll, dass das Wort „man“ mit einem „Mann“ gar nichts zu tun hat; es klingt nur so. „Dämlich“ kommt ja auch nicht von „Dame“)…

Obelix und Asterix hätten wohl gemeint: „Die spinnen, die ‚omerInnen“…

Die Frankfurter Schule: Ein Leitfaden zur Zerstörung unserer Zivilisation …

Die Grundlagen der gewollten und gelenkten Konfusion in unserer westlichen Wertegemeinschaft finden sich in den Doktrinen des Frankfurter Instituts für Sozialforschung – besser bekannt als “Frankfurter Schule” – einer Ansammlung von utopistischen Intellektuellen quer durch alle Nationen. Diese neomarxistische Philosophie war von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno begründet worden.

Die Frankfurter Schule war einer der wichtigsten Träger der Umerziehung und ideologischer Grundstock der 68er-Bewegung. Horkheimer selbst arbeitete direkt für den amerikanischen Geheimdienst an der Planung der Umerziehung. Als 1945 die Entnazifizierung über Deutschland rollte, als eine von den Siegern lizensierte Presse, getragen von deutschen Kollaborateuren, wütete, wurden auch die Universitäten von Nationalsozialisten – oder was man dafür hielt – gereinigt. Diejenigen, die vor 1933 ins Ausland gingen, kamen als Diener der Umerziehung nach Deutschland zurück. Die Frankfurter Schule wurde zur wichtigsten philosophischen Strömung nach 1945.

Das erklärte Ziel dieser Globalisten ist die Zerstörung der Gesellschaft mittels einer „stillen“ Revolution zum Zwecke einer „kommunistischen“ Weltordnung – also Vorrang eines technokratisch orientierten Kollektivs vor dem Individuum – durch…

  1. Generierung von rassistisch motivierten Straftaten…
  2. kontinuierliche Veränderungen, um Verwirrung zu stiften…
  3. gelenkte Erziehung von Kindern zu Sexualität und Homosexualität…
  4. Untergrabung der Autorität von Schule und Lehrern…
  5. massenhaft Einwanderung und Multikulti, um die nationale Identität zu zerstören…
  6. Förderung übermäßigen Drogenkonsums…
  7. Leerung der Kirchen (Zerstörung von Religionen)…
  8. Eine unzuverlässiges Rechtssystem mit Voreingenommenheit gegenüber Opfern von Straftaten…
  9. Abhängigkeit vom Staat oder staatlichen Leistungen…
  10. Steuerung und Trivialisierung von Medieninhalten…
  11. Zerstörung der Familie…

Das größte Feindbild dieser Sozialsozialisten im Auftrag der Finanziellen Internationalen (FI) ist und bleibt aber das Individuum mit seinen unermesslichem, kreativen Potential (meist ungelehrt – denn dies wäre eigentlich Aufgabe wahrer Religionen und verantwortungsvoller und wissender Eltern), weshalb seine Unterdrückung im Brennpunkt der Bemühungen der Technokraten der FI stehen muß: Solange einzelne Personen daran glauben, dass ihre Vernunft die Probleme der Gesellschaft lösen könnte, kann die „sozialistische Revolution“ nie stattfinden. Wenn der Zustand von Hoffnungslosigkeit und Entfremdung nicht erreicht wird, kann der Wunsch nach globalistischer Veränderung nie „provoziert“ werden! Das Individuum und seine gottgegebene Macht müssen also unter allen Umständen zerstört werden…

Ein Beispiel an Gehirnwäsche: Der Sommerzeit Blues …

Die Idee zur Einführung einer künstlichen Sommer-Winterzeit geht auf den Beginn des industriellen Zeitalters in Frankreich zurück, ist ein ausgezeichnetes Beispiel für eine weitere, subtile Entfremdung des Menschen von der Natur und Demonstration der Macht „regulierender“ Mächte über das Individuum, welches all diese kleinen Nadelstiche oft als „viel zu geringfügig“ erachtet um sich darüber wirklich aufzuregen. Wie ein Frosch, der langsam gekocht wird und so nicht aus dem immer wärmer werdenden Topf springt – bis es letztendlich für ihn zu spät ist…

1784 schlug der damalige Botschafter Amerikas in Paris, der Freimaurer Benjamin Franklin, die Einführung einer Zeitumstellung vor, um „Kerzen zu sparen“. Materielle Werte werden also über menschliches Wohlergehen gestellt. Was später als „Satire“ gespint wurde, zeigte bereits schön die Symptome jenes Geistes auf, der die angebliche technologische „Überlegenheit“ des Menschen über die Natur (deren Teil er ja eigentlich ist) demonstrieren soll. Eine typische, geistige Behinderung der üblichen Freimaurer, die immer „Fortschritt“ vortäuschen, während es ihren Oberen aber um Verschleierung wahren Wissens um die Zusammenhänge in der Natur geht.

Im Westen also weiterhin nichts Neues…

Wie manipuliere ich eine ganze Nation?

Ein Interview mit dem ehemaligen KGB Agenten Juri Bezmenow aus dem Jahr 1985. Die Kontrolle der Sprache ist ein wesentlicher Faktor beim Versuch, das Denken und Handeln der Menschen zu beeinflussen. Abgesehen von der Verunsicherung bei immer neuen Änderungen eines gewohnten Umfeldes – aus welchen, meist vorgeschobenen Gründen auch immer – soll das völlig frustierte Individuum schließlich seinen Widerstand aufgeben und  sich dem Unvermeidbaren ergeben. Dies ist ein subtiler, hinterhältiger Terrorismus der Obrigkeit gegen die Untertanen…

Das Ende des Kommunismus in der UdSSR war das Ende der Demokratien des Westens 

„Willkommen“ in der gehirngewaschenen Realität unserer Zeit! Was die MSM (Lahm-Strom-Medien) bei uns verbrochen haben, konnte nicht einmal die Pravda während der Sowjetzeiten verbuchen: Millionen von Menschen, die keine Ahnung von der Wirklichkeit aufweisen, in die sie gestoßen wurden.

Was uns wiederum einen Hinweis auf die Strippenzieher hinter (angeblichem) Kapitalismus und Kommunismus geben sollte: Die Eigentümer der Banken…

Alexander Zinowiew (1922-2006) war neben Solschenizyn und Sacharow einer der großen Denker der Sowjetunion. Lest die bemerkenswert weitsichtigen Aussagen im obigen Interview aus 1999 vom französischen Figaro Magazin:

…Wir leben in einer Welt, die von einer einzigen Macht beherrscht wird, von einer einzigen Ideologie und von einer einzigen globalen Partei. Die westlichen Nationen sind scheinbar dominant, werden aber ebenfalls beherrscht und verlieren schrittweise ihre Souveränität. Diese geht an etwas über, was ich die „Übergesellschaft“ nenne. Diese planetarische Übergesellschaft besteht aus kommerziellen Unternehmen und nicht-kommerziellen Organisationen, welche die Nationen usurpieren…

…Die zur Zeit herrschende Weltmacht zermalmt die souveränen Staaten (auch die USA!). Auch der Prozess der europäischen Integration bewirkt das Verschwinden von Pluralismus und Demokratie innerhalb des neuentstandenen Konglomerats zu Gunsten der neuen supranationalen Macht…

Diesen „Kosmos des Bösen“ bilden für diese Macht nicht etwa Russland, China oder „Islamisten“ an sich, sondern zu ihm gehört alles, was an souveräner Nationalität zum Schutz seiner Bürger vor dem alles-verschlingenden Zugriff dieser wirtschaftlichen „Übergesellschaft“ – inklusive noch vorhandener demokratische Mitbestimmung – noch übrig geblieben ist. Diese Übergesellschaft – also eins Konglomerat der Führungspersönlichkeiten in den Spitzenunternehmen, Banken und NGOs (Das FS3 nennt sie FI, Finanzielle Internationale) – kennt nur noch einen „Wert“: eine immer größere Geld- und Wertekonzentration zur eigenen Verfügung…

Geheim-Memo zeigt, dass Obama US-Arbeitsmarkt absichtlich mit Illegalen überschwemmt 

Die Finanzielle Internazionale (FI) setzt alles auf eine Karte: Dies ist das Endspiel! Während Europa mit Einwanderern platt gemacht werden soll, wird das was von Amerika noch übrig ist, ebenfalls durch das eigene Regime vernichtet. Wer erfährt bei uns auch schon, dass etwa Illegale aus Honduras in die USA geflogen werden, damit sie nicht den „beschwerlichen Weg durch Mexiko“ auf sich nehmen müssen. Egal, aber erzählt das bitte nicht auch noch der Merkel, damit sie nicht auf noch dümmere Ideen kommt…

8UNG! … 24.9.


Auch China will Assads Regime „notfalls“ mit Truppen unterstützen…

Während die vergangenen und aktuellen Versuche von Blödspin und Irreführungen der „westlichen“ Medien zu diesen ganzen „Frühlingen“ oder färbigen Revolutionen von Tag für Tag offensichtlicher werden, hat das chinesische Regime klar dargelegt, wie es zum versuchten Umsturz in Syrien steht. Nach der Entsendung von russischen Truppeneinheiten bezieht nun auch China klar Stellung. Nach dem verdeckten Angriff auf Chinas Finanzwirtschaft mit einem dieser neumodischen Nukleargeräte kann der neuen chinesischen Führung diese Entscheidung auch nicht verübelt werden. Beachtenswert war auch, dass Frau Merkel als eine der ersten westlichen Regime die mandatorische Forderung nach Assads Rücktritt zurückgezogen hatte.

Und siehe da: Auch Isreal kooperiert plötzlich militärisch mit Russland! Das US-Regime – das nun offenbar weltweit den „schwarzen Peter“ gezogen zu haben scheint – blockierte Russlands Vorschlag die ISIS/ISIL in die Liste der vom UN-Sicherheitsrat geächteten Terrororganisationen aufzunehmen! Warum wohl?

Es wird für Russland schätzungsweise nur zwei Monate dauern, um in Syrien für Ruhe zu sorgen. Während Obama gepokert hat, spielte Putin Schach. Und all die netten ISIS-Söldner können sich gefahrlos als „Flüchtlinge“ nach Europa absetzen. Praktisch, nicht wahr?

Dank der jahrzehntelangen Propaganda und Indoktrinierung durch „westliche“ Medien kann der Otto-Normalverbraucher in diesem politischen Ränkespiel von internationalen Konzernen, Zentralbanken und Regimen als Erfüllungsgehilfe keinen Sinn mehr erkennen.

Das Gerüst der Matrix bröckelt…

EU-Taskforce gegen russische „Propaganda“ nimmt Arbeit auf

Regelmäßige Mitseher des „anderen Fern-Sehers“ (FS3) werden über diese Absicht sicherlich genauso schallend lachen, wie das FS3. Wir sollten uns nur an die – in die eigene Hose gegangene – Lügenpropaganda betreffend der angeblichen „Trollfabrik Putins“ erinnern – oder auch an die lustige Truppe von „Bellingcat“.

Im übrigen gibt es in Deutschland bereits so eine Einrichtung! Sie nennt sich „Propagandaschau“ und ihre Betreiber stellen Tag für Tag äußerst gekonnt die Lügen und Propaganda der deutschen Medien bloß. Aktuellst gibt es dort gerade eine Studie zur Hetze gegen alles Russische …

US Kinder hungern wegen verpflichtender Michelle O Menues

Im US-Bundesstaat Georgia wurden die Kleinen dazu verdonnert, den von der FLOTUS (First Lady Of The US) „empfohlenen“ Gemeinschaftsfraß zu konsumieren, während von zu Hause mitgegebene Jausenpakete verboten wurden.

Du weißt, dass du in einer Diktatur lebst, wenn die Frau des Diktators vorschreiben kann, was deine Kinder zum Mittagessen bekommen …

Die Frankfurter Schule: Wie zerstören wir ein Land von innen?

Nach der „bolschewistischen“ Revolution in Russland und den geplatzten Träumen der kommunistischen Internationalen (Comintern = Capextern) von einem globalen Selbstläufer wurde in den 20ern an Alternativkonzepten zur Weltherrschaft gebastelt: Die Frankfurter Schule entstand – und aus Liebe, Freiheit, Eierteig wurde ein Kuchen gebacken, nach dessen Genuss sich Nationen von innen her ganz von selbst auflösen würden…