8UNG! … 11.5.


Christian-Kern-Credit-ÖBB-Sabine-Hauswirth.jpg
Christian Kern, Bildnachweis: ÖBB Sabine Hauswirth

„Kern“-Kompetenz: Wer beerbt Faymann?

Kurz: Die Auswahl sieht relativ mager aus und spiegelt die derzeitige Situation in der ehemaligen „Arbeiter“-Partei Österreichs wider. Zur Qual stehen ein farbloser Zügemanager (Er gäbe vielleicht eine gute Hauptrolle für den Bösewicht im nächsten 007-Streifens ab und erinnert auch irgendwie an Paradevampir Christopher Lee) und ein gut vernetzter Medienapparatschik, während der Katastrophenkanzler der II.’epublik wohl gen Brüssel weggelobt werden wird.

…Dass Time Warner-Manager Gerhard Zeiler ebenso bejubelt wird wie ÖBB-Chef Christian Kern und dafür angeführt wird, dass sie „Unternehmer“ sind, die „von außen“ kommen, ist bezeichnend für die Verfaßheit vieler, die sich Veränderungen nicht nur in der SPÖ wünschen. Beide haben zwar früher für die SPÖ gearbeitet, waren aber nie auf Regierungsebene tätig. Während Time Warner den US-Think Tank Council on Foreign Relations unterstützt und man dadurch auch die Spitzenmanager des Konzerns einschätzen kann, war und ist Kern ein Vertreter der erfundenen „Willkommenskultur“. Er transportierte (auf unser aller Kosten) Einwanderer mit Zügen durch Österreich, die er an Wiener und Salzburger Bahnhöfen Station machen liess, sodass sich dort eine Willkommenswinker-Szene entwickeln konnte…

Grüne fordern Studienbeihilfe für Flüchtlinge…

Bevor anerkannte Flüchtlinge sich regulär an einer Uni einschreiben können, müssen sie Ergänzungsprüfungen etwa für Deutsch machen. Während sie sich in Vorstudiengängen darauf vorbereiten, stehen sie aber ohne finanzielle Unterstützung da. Die österreichische „Melonenfraktion“ (außen grün – innen rot) fordert nun, dass Flüchtlinge künftig ebenfalls Anspruch auf Studienbeihilfe haben und damit schneller auf dem Arbeitsmarkt integriert werden können…

Also noch mehr Facharbeiter, Raketenspezialisten und Gehirnchirurgen?

Befugnisse der EU-Polizeibehörde werden erweitert…

Die Befugnisse der EU-Polizeibehörde Europol zur Bekämpfung von grenzüberschreitender Kriminalität und Terrorismus werden ausgeweitet. Dies machten Sprecher der großen Fraktionen im Europaparlament am Mittwoch in Straßburg klar. Noch im Laufe des Tages wollten Christdemokraten, Sozialdemokraten, Liberale, Grüne und Konservative eine entsprechende Verordnung beschließen. Sie sieht vor, dass Europol künftig rascher als bisher spezialisierte Einheiten für bestimmte Aufgaben gründen kann. Europol kann auch mit privaten Unternehmen – beispielsweise Facebook – zusammenarbeiten, um Aufrufe zu Straftaten zu entdecken.

Während die medial verspinten Gutmenschen europaweit gegen die Nationalstaaten wettern, erkennen sie offenbar nicht, dass gerade ein neuer, noch größerer „Nationalstaat“ geschaffen werden soll. Das ist insofern „praktisch“, da die Lobbyisten (Ist das Neusprech für gewerbsmäßige „Bestechung“?) nicht mehr 30-oder-so Interessensverterter abklappern und „überzeugen“ müssen, sondern nur noch eine Ansprechperson – in Brüssel – zu becircen haben. Eine bemerkenswerte Aufwands Ersparnis zu einem hohen Preis, den aber sowieso die Sklavenränge berappen sollen…

NATOd treibt Raketen-„Abwehr“ voran …

Trotz russischer Proteste treibt die Nato den Aufbau ihres Raketenabwehrsystems in Europa voran. Am Donnerstag wird in Anwesenheit von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg im rumänischen Deveselu die erste von zwei Raketenabschuss-Stationen eingeweiht. Eine zweite Abwehrbasis entsteht bei dem nordpolnischen Dorf Redzikowo nahe der russischen Exklave Kaliningrad. Offizieller Baubeginn ist am Freitag…

Dieses „Abwehr“-Märchen wurde einst den betroffenen Bürgern auf Basis einer hypothetischen und äußerst phantasievollen „iranischen“ Raketenbedrohung für Europa schmackhaft gemacht. Heute sollte jeder mit mindestens zwei funktionierenden Gehirnzellen geschnallt haben, dass diese NATOd-Osterweiterung mit militärischem Getöse ausschließlich dem vorbereiteten Aufmarsch zur Bedrohung Russlands dient. Die Finanzielle Internazionale (FI) benutzt somit Europas Bürger als Faustpfand und mögliche Bauernopfer im Falle eines Atlantiker-Angriffes gegen Moskau und einem NWO-unkooperativen Putin.

iskander20truck_0_0

Die zu stationierenden NATOd-Raketensysteme sind ERSTSCHLAGSWAFFEN! Kein Wunder, wenn nun Russland im Gegenzug seinerseits in der Enklave Kaliningrad entsprechend „aufrüstet“ und modernste ISKANDER-Raketensysteme positoniert.

 

Advertisements

8UNG! … 21.3.


trump

Donald Trump und Sheldon Adelson: Ein interessantes Paar …

Was läuft da zwischen Multimilliardär Sheldon Adelson (Glücksspieltycoon, Casinos in Macao, Las Vegas,…) und US Präzi Kandidat Donald Trump? Adelson hatte fortwährend sämtliche Annäherungsversuche zwischen Isreal und Palästina torpediert und gehört zum inneren Kreis der alten, zionistischen Schlägertruppe um Netanyahus Vater. Er ist seit den 90ern regelmäßiger Spender für die AIPAC in den USA. Bildet sich da eine mögliche Allianz zwischen der khasarischen Mafia und Trump?

Neulich erst ließ Adelson vernehmen, dass er sich durchaus vorstellen könnte mit Trump zu kooperieren:

„…Trump ist Geschäftsmann, ich bin einer. Trump beschäftigt viele Leute – ich 50.000. Wieso nicht?…“

Hatten etwa Muslime die Kriege im Irak, in Libyen, Afghanistan und Syrien begonnen? Wieso nimmt Trump nicht einfach Mearsheimer und Walt’s „The Israel Lobby and U.S. Foreign Policy“ in die Hand und bezieht auch zu diesem Thema Stellung?

Trump könnte sich als eine Neuauflage von FDR herausstellen, der damals schwor, dass er „Amerikas Söhne nie in fremde Länder schicken würde, damit sie dort sterben“ – um dann genau das Gegenteil zu machen.

Gibt es eine universellen, moralische Instanz – eine Art metaphysischer Wahrheit – nach der wir Politiker messen können? Ohne eine solche Instanz wäre es eigentlich entbehrlich sich überhaupt darüber zu unterhalten. Denn dann reduzieren sich Moral und Anstand auf das jeweilig vorherrschende Stimmungsbild, könnten – je nach persönlichen Bedarf –  immer entsprechend „angepasst“ werden und würden derart nur als Feigenblatt für selbstüchtige Taten egoistischer Frauen und Männer dienen. Ohne einen solchen gemeinsamen Nenner der universellen Moral erübrigte sich auch jegliche Diskussion darüber, inwieweit etwa ein Bush oder ein Obama miteinander verglichen werden könnten! Für das FS3 waren beide Heuchler – Obama noch mehr als Bush.

Jede moralische Wahrheit muß größer sein, als nur etwa ein „sozialer Vertrag“, wie vielleicht Jean-Jacques Rousseau argumentieren würde, oder Bertrand Russel mit seiner „Gemeinschaft von Individuen“ – und nicht einmal eine getroffene „Vereinbarung“ zwischen dir und mir kann dieses Regulativ ersetzen…

___

Jean Jacques Rousseau, Social Contract (Cambridge: Cambridge University Press, 1997).
Bertrand Russell, Human Society in Ethics and Politics (New York: Routledge, 2010).

Netzwerk der Milliardäre hinter Anti-Trump Kampagne …

Neben den üblichen Koch Brüdern und dem „Philanthropen“, Währungshasardeur und Flüchtlingsanschieber Georg Soros eine illustre Liste von Personen, die offenbar über genügend Geld verfügen, dieses völlig sinnlos beim Fenster hinauszuwerfen. Trump konnten sie jedenfalls nicht stoppen und auch die seit Wochen medial kolportierten „Handgreiflichkeiten“ bei trumpschen Wahlveranstaltungen sind das Werk gedungener Agitatoren, die den (bei der Elite) unbeliebten Präzikandidaten auch in der Öffentlichkeit in ein schlechtes Licht setzen sollen…

Die Statistiklügen der Refugees Propaganda …

Wir hatten in der Migrationsdebatte eine gefälschte Kostengraphik. Wir hatten die Oktoberfestlüge. Wir hatten eine Bilderlüge. Dinge, die immer mal passieren können, wenn übereifrige Aktivisten unseriöse Quellen wie Internetbildchen oder die taz als glaubwürdig betrachten – andere glauben auch dem, was beim Kopp-Verlag steht. Wir alle machen Fehler. Aber manchmal kann man sich wirklich nur wundern. Wie über den Mediendienst Integration:

mediende

Dieser Mediendienst bringt nach Eigendarstellung Zahlen und Fakten zur Einwanderung, und pustete heute diesen Beitrag ins Netz und die sozialen Medien.

Vom Staat reichlich privilegierte Organisationen wie die Amadeu Antonio Stiftung, beklatschen diese Statistiklügen auch noch eifrigst.

Schon im vorletzten Jahr blieben von den offiziell 42.000 Antragstellern in Ungarn nur 535 im Land. Schon damals hielt sich die Regierung Orban an das Dublin-III-Verordnung und registrierte die Flüchtlinge auf der Balkanroute beim Erreichen des Schengenraumes. Wer hier aufgegriffen wurde, musste in diesem Land Asyl beantragen. Das haben die Flüchtlinge bis ins letztes Jahr zwangsweise getan – die allermeisten haben ihre Papiere dann weggeworfen und sind mit Schleppern weiter nach Mitteleuropa. Erst die Aufhebung von Recht und Gesetz durch Angela Merkel im Spätsommer des letzten Jahres versprach den in Ungarn festsitzenden und noch nicht registrierten Flüchtlingen, dass sie nach Deutschland weiter reisen konnten…

Bombenanschläge in der Türkei: 2 Israelis unter den Opfern …

Nach dem Selbstmord(?)-Anschlag im Zentrum Istanbuls vergangenen Samstag, bei dem zwei Israelis getötet und weitere verletzt wurden, äußerte sich der israelische Ministerpräsident Benayamin Netanjahu am Abend im Außenministerium wie folgt zu den Vorfällen:

„…Heute erreichten uns schreckliche Nachrichten aus Istanbul. Mit großem Bedauern müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass bei einem Selbstmordanschlag zwei Israelis ums Leben gekommen und weitere verletzt worden sind.  Ingesamt sind elf Personen betroffen, darunter mehrere Schwerverletzte …“

Wie BILD mit der Sarrazin-Wurst nach der AfD-Speckseite wirft …

Endlich sagt einer, wer oder was die AfD wirklich ist. Zwei Kaufimpulse auf einmal. Es ist –  wie öfter in letzter Zeit – nur ein weiterer, mieser und billiger Taschenspielertrick! BILD wirft mit der Sarrazin-Wurst nach zwei möglichen AfD-Speckseiten. Auch die Überschrift auf Seite 2 mogelt den Leser-Bluff leicht abgemildert aber konsequent  weiter. Da muss Sarrazin für BILD seufzend klagen: »Man hätte die AfD verhindern können…«
Im weiteren Interview fragt BILD scheinbar ratlos, besorgt: Welche Fehler machen CDU und SPD im Umgang mit der AfD?
Sarrazin messerscharf auf den Punkt:
»Zwischen CDU, SPD, GRÜNEN und LINKEN gibt es … keine … Unterschiede… ( alles ist) … de facto eine nationale Einheitsfront. Viele (Bürger) hatten zudem das Gefühl, ihre Meinung nicht offen sagen zu können.«

Putin zieht Bilanz: Syrien Einsatz hat $ 480 Mill. gekostet …

Nachdem Russland den Großteil seiner Truppen aus Syrien abgezogen hat, informierte Präsident Wladimir Putin am vergangenen Donnerstag die Öffentlichkeit über die Kosten der Operation. Außerdem sei der Einsatz in Syrien eine Feuertaufe für die russischen Streitkräfte gewesen, so Putin.
Damit entsprechen die Gesamtkosten etwa 480 Millionen US-Dollar. Diese Summe gaben das US-Verteidigungsministerium und die CIA jeweils pro Jahr nur für ihre Söldner in Syrien aus. Allein die Operation „Timber Sycamore“ kostet seit 2012 jährlich eine halbe Milliarde Dollar…

 

 

8UNG! … 7.3.


rths

Rothschild Privatbank wird untersucht …

Die Privatbank „Edmond de Rothschild“ in Paris muss gerade eine Untersuchung betreffend angeblicher finanzieller Machenschaften in Zusammenhang mit ihrem Schweizer Ableger in Genf über sich ergehen lassen. Das Geldhaus, das von Baron Benjamin de Rothschild und seiner Frau Ariane geführt wird, streitet sämtliche Beschuldigungen ab…

„Rothschilds profitieren vom Asyl“ ist angeblich „antijüdisches Gerücht“ …

Genauer geht es um die ORS Service GmbH, die in Österreich 27 Flüchtlingsheime betreut. In der versuchten Weißwäsche werden reihenweise Firmenkonstrukte und Verschachtelungen angeführt, deren Zweck auch darin besteht, die wahren Besitzverhältnisse nicht allzu offenkundig werden zu lassen. Wie damals bei YUKOS, wo Rothschild seine Anteile vom Strohmann Khodorkowsky halten ließ. Hier und hier Diskussionen von FS3-Mitsehern zum Thema: Wahnsinn, heute ist nichts geschehen!

Dann folgt ein Rundumschlag, inklusive der Tatsache vom versuchten Patentklau in Zusammenhang mit dem Verschwinden von Flug MH370, wie das FS3 hier bereits berichtet.

Die Tatsache, dass offizielle, jüdische Vertreter die Flüchtlingswelle ankurbeln und gutheissen ist jedoch unbestritten und kann auch durch halbseidene Argumentation im letzten Absatz – indem der Verfasser des Standard-Artikels abstrus klingende Postings evoziert – nicht aus der Welt geschafft werden. Weiß der Verfasser dieses Artikels eigentlich auch, dass Isreal seine unerwünschten Flüchtlinge  – nach Schweden(!) abschiebt?

Und was hat nun der Rothschild genau mit den Juden zu tun, dass er sich für seine Machinationen hinter der Floskel „antijüdisch“ verstecken darf? …

„Die Balkanroute ist geschlossen“ …

…klang es gerade noch von den Staats- und Regierungschefs der EU. Die wollten bei ihrem Krisengipfel am Montag die Balkanroute für gesperrt erklären. „Diese Route ist jetzt geschlossen“, heißt es in der vorbereiteten Gipfelerklärung, die der Deutschen Presseagentur vorlag. Die EU-Chefs werden auch zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten mit dem türkischen Regierungschef Ahmet Davutoğlu zusammentreffen. Die Türkei soll Flüchtlinge ohne Asylanspruch rasch zurücknehmen.

merkelschatten

Frau Merkel hat es im Interview gerade jetzt etwas anders ausgelegt: Muddi denkt nicht daran ihre Schlepperroute schließen zu lassen …

Freiwillige Feuerwehr Quarnbek rettet Mossad Agenten…

640px-ins_tanin_dolphin_ii_class

Der israelische Geheimdienst Mossad hat mehrere Agenten nach Deutschland geschickt, welche ein in Kiel für Israel gebautes U-Boot auf dem Weg nach Haifa begleiten sollten. Von Kiel bis zur Nordsee fuhren die Schlapphüte dann per Fahrzeug über Land und steckten bei Quarnbek auf einem Damm im tiefen Schlamm fest…

IMMIGRATION, EINFACH ERKLÄRT …


Uns wird oft erzählt, dass wir mit jedem Einwanderer (oft auch als „Flüchtlinge“ verkleidet) in Europa oder Amerika die Not in der Welt bekämpfen. Der Autor und Reporter Roy Beck zeigt uns auf eindrucksvolle Weise, dass dies nur leere Beteuerungen jener sind, von denen wir – fälschlicher Weise – annehmen, dass sie um unser Wohl besorgt sind.

Klar, denn wir haben sie ja gewählt.

Haben wir das tatsächlich? – Nun, meist haben wir nur eine Organisation gewählt, deren Herrscher dann ihrerseits darüber entscheiden, wer dieser Ehre tatsächlich teilhaftig werden kann. Mit dieser Ventilfunktion kann sichergestellt werden, dass nur jene Personen zu politischen Entscheidungen zugelassen werden, deren Wohlwollen sich diese Organisation – manche sagen auch „Partei“ dazu – gesichert hat.

Wen vertreten nun diese „Gewählten“ tatsächlich?

In erster Linie wohl die Interessen jener, die sie erst wählbar gemacht haben – also kaum die Wähler selbst.

Demokratie, echte Mitsprache und Verantwortlichkeit bei Entscheidungen, welche mehrere Menschen betreffen, kann nur in kleinem Rahmen funktionieren, wo ein persönlicher Bezug vom Vertreter zum Vertretenden gegeben ist. Im Falle von Stellvertretern von stellvertretenden Stellvertretern, die ihrerseits nur stellvertreten, geht auf dem Weg einer Stillen Post so ziemlich alles verloren, was am Anfang vielleicht noch recht interessant klang und zum Wohle aller gedacht war.

Die Gewaltentrennung nach dem Drei Säulen Modell der Amerikanischen Konstitution mit Präsident, Volkskammer und Gerichtsbarkeit unter der Anleitung weniger, für alle leicht verständlicher und nachvollziehbarer Gesetze wäre dann der nächste, mögliche Schritt, gefolgt vom undelegierbaren Recht eine eigene Währung aufzulegen. Diese muss an eine reale, endliche Leistung (Stromerzeugung, Arbeitsstunden, BIP, usw.) gebunden sein. Maximale Freiheiten für jedes Individuum – strenge Befolgung weniger Verbote!

Das Seerecht (TTIP!) wird dorthin zurück verbannt, woher es kam – nämlich einzig und alleine aufs Meer. In Staaten muß das Landrecht wieder Geltung erlangen. Das Individuum muss über der „Masse“ sehen. Eine immense Gefahr für die derzeitigen, heruntergekommenen Eliten!

Unsere Welt ist wie ein Körper, wobei die Staaten wie Organe sind. Alle Grenzen zu öffnen und den „Frei“-Handel (ein Oxymoron!) zu bejubeln, wäre ähnlich, wie wenn die Leber plötzlich mit dem Magen „gleich“ sein wollte – nur weil sie sich nach einem durchsoffenen Samstag abend einbildet, „frei“ sein zu müssen.

Der Staat ist wie ein Feuer: Ist es klein, wärmt es. Wird es zu groß, verzehrt und zerstört es alles…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 13: “Eingesperrte Freiheiten sterben schnell”

8UNG! … 26.1.


Dieses Video wurde leider am 27.1. gegen 07:00 von YouTube entfernt. Dank aufmerksamer Mitseher hier das selbe Video mit neuem Link.

Zwischenrufer bei Merkel Rede am Frauenhofer abgeführt …

Angela Merkel hat in einer der schlimmsten Zeiten für Deutschland seit 1945 so wichtige Aufgaben in ihrem Terminkalender wie die Einweihung des neuen Fraunhofer-Instituts. Klar, so etwas muss Chefsache sein, egal ob es Wichtigeres gäbe. Doch wenn sie schon einmal für normal Sterbliche zugänglich ist, warum sollte man ihr dann als Bürger dieses Staates in Auflösung und als Familienvater nicht sagen dürfen, dass man aufgrund ihrer Politik Angst um die Zukunft seiner Kinder hat? Das dachte sich wohl Prof. Dr. Thomas Rödel (E-Mail Link) auch. Er stand während der Rede der Kanzlerin auf und sagte:

„Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder. Meine Kinder sind zwei, vier und neun Jahre alt. Sie machen einen Versuch und wissen nicht wie das Experiment ausgeht. Ich mache mir ernsthaft Sorgen. Von Ihnen als Physikerin erwarte ich eigentlich verantwortungsvollere Entscheidungen.“

Dann wurde der mutige Professor vom Sicherheitsdienst hinausbegleitet. Sein Auftritt soll noch ein juristisches Nachspiel haben…

Grippe Epidemie wütet in Russland …

Kurz nachdem Gerüchte über eine „undichte“ Stelle in einem Bio Waffen Labor in der Ukraine die Runde machen (Des FS3 berichtete gestern), kommt die Meldung aus Russland, wonach weite Teile des Landes von einer heftigen Grippewelle heimgesucht werden…

 

EJACULATIO PRAECOX: Kein „Amokschütze“ im Marinehospital …

Die üblichen Waffenwegnehmer, samt pseudopazifistischer Mitjubler waren natürlich sofort auf diese Falschmeldung aufgesprungen, die von der AFP auch gleich unter „BREAKING“ in die Welt hinausgezwitschert worden war.

NMCSD Shooter

So leicht erzeugt man heute Panik: Per Falschmel-Dung

In Zeiten einer Agenda der versuchten Entwaffnung von Bürgern durch die – über alle Ufern getretenen – Staatsapparate ist es natürlich klar, dass sich die sozialsozialistische ‚Einheizphresse‘ in vorauseilendem Gehorsam auf so ziemlich alles wirft, was der Absicht ihrer Finanziers entgegenkommt. Auch wenn es totaler Mumpitz ist, schlichtweg gelogen, das nächste Massaker unter Psychopharmaka-Einfluss, eine staatliche PsyOp – oder eben – wie gerade hier im Falle des NMCSD im Balbo Park:

Keine Opfer, kein Schütze – doch jede Menge Aufregung und feuchte Höschen und Bärtchen bei den Waffenklau-Unterstützern.

Nur – das sagten wir bereits, oder?

Der geweissagte Untergang der Welt ist ansatzlos gestrichen …

Die Gallionsfigur der Carbonatsies „Al Bore“ hatte vor zehn Jahren für morgen den „Untergang der Welt“ angekündigt – wenn, ja – wenn wir nicht brav in die Kassen der Goldmum&Sucks dominierten Ablassbörsen unsere letzten Ersparnisse einzahlen würden.

AlGoreDOOMSDAY CLOCK.jpg

Gerade läuft auf PHOENIX auch wieder so ein apokalyptisches Endzeitfilmchen, wo Klimaerfüllungspapst Hans Joachim Schellenhuber vom „Potsblitz“ Institut für „Klimafolgenver’orschung“ öffentlichkeitswirksam von „vier bis acht Metern Meeresspiegelanstig bis 2032“ phantasieren darf, wenn nicht gar von ein bisserl mehr. Jedoch – der Papst, der den Papst berät ist aufgeflogen, oder wie es WATTSUPWITHTHAT formulierte – Schellenhuber sei voll gegen die Wand der Realität gekracht!

Die Schlangenölverkäufer vom Klima-Beirat der Lügenregime haben hoch gepokert – und verloren. Es gelang ihnen nicht, an der Demokratie vorbei zu tricksen. Bisher lebten sie jedoch recht gut von ihrem Zubringertum für die Finanzielle Internationale (FI), welches sie gerne als „Wissenschaft“ tarnen…

„Den Schulterschluss zwischen Staat und Industrie nennt man FASCHISMUS. Wenn dann auch noch die Wissenschaften zusätzlich politisch gelenkt werden, kommt man nicht umhin, von einem TOTALITÄREM SYSTEM zu sprechen…“ (FS3)

8UNG! … 20.1.


PSYOPS_flucht

Österreich führt die „Obergrenze“ ein – bis 2019 …

Während Bayerns CSU-Chef Seehofer einen Schwächeanfall bei der Klausur in Wildbad Kreuth erleidet, beschließt Österreichs GROKO – wohl auf anhaltenden Druck aus der Öffentlichkeit – eine „Obergrenze“ für Asylwerber: Bis 2019 sollen maximal 127.500 Flüchtlinge kommen, heuer nur 37.500 –inklusive Familiennachzug. Offenbar hat die Achse Merkel – Faymann nicht so recht halten können – was ja auch vorhersehbar war .

Obwohl Werner Faymann, Reinhold Mitterlehner & Co. lustige Wortschöpfungen, wie „degressiv ausgerichtete Richtwerte“ und „Planungsgrößen“ von sich geben, zeigt sich eine absehbare Wende in der abgehobenen Politik der letzten Jahre, bei der auffälliger Weise gleichzeitig diverse Geheimbünde und – ausgerechnet – jüdische Vereine das Tempo und die Marschrichtung vorgegeben hatten. Manchmal wundert es einen, wem gegenüber demokratisch gewählte Politiker tatsächlich Rechenschaft schuldig sind, und was denn dieser „große, geniale (sic!) Plan“ sein soll, über den sich niemand zu sprechen traut – und wenn, dann nur hinter vorgehaltener Hand.

Das FS3 wundert sich nur noch – denn die Zeichen und die Strategie sind bereits allzu offensichtlich geworden. Wir haben nun jede Menge durchgeknallte, potentielle Extremisten in Europa, die in der nächsten Zeit für allerhand Wirbel sorgen könnten. Die nunmehrige „Beschränkung“ ist demnach nur mehr Kosmetik, denn der Schaden in unserer Gesellschaft wurde bereits angerichtet. Es wird demnach vermehrt am Bürger selbst liegen, für Ordnung in seinem Viertel zu sorgen, während Großkonzerne weltweit ungestört ihren Konsumplunder produzieren werden (TTIP) und ohne lästige Zölle die Nationalstaaten weiter obsolet machen. 

Frankreich hat es uns vorgezeigt, wie es uns ergehen kann – inklusive Militärs auf den Straßen und „Obedienzen“ auf aller Linie. Und weil dort gerade aktuell von Ze’ev Jabotinsky die Rede war, und irgendein isrealer Ge’eimdienst beim Charlie Hebdo Spektakel allem Anschein nach kräftig mitmischte – anbei ein Pamphlet von diesem wirklichen „Verhetzer“, das wir in unserem behübschten und sanifizierten Geschichtenunterricht aber kaum lesen durften. Der Gründer der zionistischen Organisation „Irgun“, schrieb im Januar 1934 in Mascha Rjetsch folgenden Aufruf:

„…Seit Monaten wird der Kampf gegen Deutschland von jeder jüdischen Organisation, von jeder jüdischen Gemeinde, auf jeder Konferenz, auf jedem Kongreß, in allen Gewerkschaften und von jedem einzelnen luden auf der Welt geführt. Es liegen Gründe vor zu der Annahme, daß unser Anteil an diesem Kampf von allgemeiner Bedeutung ist. Wir werden in der ganzen Welt einen geistigen und materiellen Krieg gegen Deutschland entfachen. Deutschland hat das Ziel, wieder eine große Nation zu werden und seine verlorenen Gebiete sowie auch seine Kolonien zurückzugewinnen. Unsere jüdischen Interessen verlangen die vollständige Vernichtung Deutschlands. Das deutsche Volk ist kollektiv und individuell eine Gefahr für uns Juden…“

Vielen Juden in Deutschland gefielen damals diese schrillen Töne natürlich gar nicht, und sie protestierten mit Recht gegen deratig perfide Hetzerei der Globalisten und der Finanziellen Internazionalen (FI). Leider hatten sie kein Ahnung von der Tatsache, dass damals die Gruppe der Labor-Zionisten (eine von drei Zionistenorganisationen) mit einigen hochrangigen Nazis Hand in Hand zusammenarbeiteten, wobei heute gerne behauptet wird, dass viele Unterlagen dazu angeblich „unauffindbar“ seien. Der Rest ist Geschichte…

Ist die Migranten-Krise eine zionistische Verschwörung gegen Europa?

Was auch immer dahinter stecken mag, ist es Tatsache, dass manche – bei denen Ethik durch Reichtum an Geld ersetzt wurde – gerne auf diesen und ähnlichen – Tastaturen spielen, um sie für ihre eigene Bereicherung auf Kosten der Allgemeinheit schamlos einzusetzen. Es ist wichtig zu verstehen, dass es NICHT „Die Juden“ sind, die all diesen ideologischen Müll über uns ausleeren, genau so wenig, wie „Die Muslime“ oder die Schlauchbootfahrer.

Auffällig jedoch ist die stetig steigende Entfremdung so ziemlich aller Poly.Ticker der „westlichen“ Welt von ihren Wählern, sofern es um die Darstellung einer angeblichen „Realität“ geht. Aus den Medien erfahren wir meist nur die oberflächlichen Symptome – aber nie die Ursachen, die zum Niedergang gewachsener Traditionen führen sollen…

Mazedonien schließt für Asylanten die Grenze zu Griechenland …

Nach Ungarn und anderen Ländern des ehemaligen Ostblocks schließt nun auch Skopje seine Grenzen für unkontrollierte Flüchtlingsströme…

Reisewarnung für US-Bürger in Mexikos Grenzprovinzen …

Hier sehen wir das Ergebnis einer zerstörten Infrastruktur, nachdem die FI das US-Regime dazu gebracht hatte mit Mexiko das NAFTA Freihandelsabkommen zu unterzeichnen und so jegliche, natürlich gewachsene Wirtschaft nachhaltig vernichtete. Wo früher ein florierender Gemüsehandel und lebhafter Tourismus war, herrschen heute Drogenbarone und Faustrecht.

Dies auch als Lehre für das bevorstehende TTIP Abkommen…

Die Augenauswischerei vom „Frei“-Handel …

Der Freihandel ist nur für jene Megafirmen „frei“, die sich ihn auch leisten können! Donald Trump ließ wieder einmal aufhorchen als er meinte, dass Apple seine Computer gefälligst in den USA zusammenbauen sollten. „Freie“ Märkte ergeben nur Sinn in einer nationalen Wirtschaft, während sie – global angewandt – ausschließlich jene bevorzugen, die über genügend Mittel verfügen, diese „Vorteile“ (Sklavenarbeit) auch nutzen zu können.

Keynes war entweder ein Idiot oder bloß ein weiterer, gedungener Handlanger…

Wer hat Österreichs „Kanzlerdämmerung“ herbeigeführt? …

…Viele Menschen sind verunsichert, weil sie begreifen, was es bedeutet, wenn die Blaupause von Serbien, von der Ukraine, von Lybien, von Syrien auf ihr eigenes Land angewendet wird.  Sie haben das Gefühl, dass egal wie sie reagieren, sie nur dazu beitragen, dass alles nach einem vorher feststehenden Schema abläuft.

Es scheint gleichgültig zu sein, ob man für oder gegen die “Willkommmenspolitik”, für oder gegen Angela Merkel auftritt. Doch es gibt einen dritten Weg, der dafür sorgen soll, dass bei einem Wechsel an der Spitze (wieder) im Interesse des eigenen Landes regiert wird.

Diesen Weg zeigt die Verfassungsdebatte auf, (1) die den Menschen klarmachen soll, dass das Asylrecht mitnichten anderen Rechten übergeordnet ist, sondern gegen Rechtsstaatlichkeit, öffentliche Ordnung und Sicherheit, gegen den Sozialstaat abgewägt werden muss. In jedem Fall gehen die Rechte der eigenen Bevölkerung vor, was ja auch logisch ist, da ein Staat dadurch definiert wird, dass er ein Staatsvolk, ein Staatsgebiet und Staatsgrenzen hat. In der Praxis wird dies aber von den Asyl-LobbyistInnen ebenso ignoriert wie die tatsächlichen Bestimmungen in der Genfer Flüchtlingskonvention, die für politisch Verfolgte gelten, die sich jedoch an die Gesetze des Gastlandes zu halten haben; zudem sieht auch die GFK vor, dass die Sicherheit des Gastlandes Priorität hat…