BREAKING: PUTSCH IN AMERIKA!


obama-coup

Vorgestern gab es einen Staatsstreich in den USA. Es war ein leiser Coup d’état, ganz ohne Militärs auf den Strassen und ohne Ausgangsbeschränkungen. Deshalb hat ihn unsere amerikaabhängige (wohl eher Globalisten-hörige) „Einheizphresse“ wohl auch verschlafen!

Das Staatssicherheitsministerium (DHS) übernimmt per Dekret des scheidenden Globalistenwurschtels ‚Obomba‘ ab sofort alle wahlspezifischen Agenden auf Bundesebene. Die lächerlichen Phantasien der letzten Tage über eine angebliche „Einflußnahme“ Russlands auf die US Wahl wird verständlicher und ihr Sinn erschließt sich uns nun. Die Verfügungsgewalt der einzelnen Bundesstaaten wird somit hin weiter beschnitten und Wahlen mutieren zur absoluten Bundessache. Wahlen lagen im Rechtsbereich der einzelnen Länder, wie auch die Institution von Wahlmännern die Sicherstellung ihres Einflusses auf das Zentralregime garantierte. Die UdSSA mutiert zum ausufernden, zentralistischen Nanny Staat ohne Sinn für die ursprüngliche Konstitution! – Aus ABC News:

„…Präsident Barack Obama hatte erst in der vergangenen Woche Sanktionen als Antwort auf die (Anm.d.V.: angebliche) russische Einmischung in die US Wahl verhängt. Er ergänzte und erweiterte nun seine vorherige Exekutivverfügung, um sie im Falle eines Cyberangriffs auf kritische Infrastrukturen von Wahlabläufen oder gegen die Störung von Einrichtungen auch anwenden zu können. “ Mit der Entscheidung die Wahl-Infrastruktur als kritisch zu bezeichnen, könnte nun ein Angriff auf das System ebenfalls mit Sanktionen gegen den Verursacher beantwortet werden.

Bennie G. Thompson von Mississippi, der Vertreter der Demokraten im Heimatschutzkomitee, lobte Johnsons Aktion und sagte: „Langfristig wird das unsere Wahlsysteme auf eine sichere Grundlage stellen und das öffentliche Vertrauen in Wahlen in unserem Land festigen…“

Klingt schön, ist aber im Klartext nur ein weiteres Danaergeschenk an Trump. Sollte der neue Präsident diese Anordnung widerrufen, kann die Globalistenpresse erneut gegen ihn hetzen: „Seht her, der Diktator hat das DHS daran gehindert unsere geheiligten, freien Wahlen zu beschützen! Er will seinen russischen Einflüsterern weiterhin Zugang in unser geliebtes Land ermöglichen…“

Mit dieser Anordnung hat der schwarze Ohrwaschlpotus die Möglichkeit erschaffen, im Hinterzimmer ohne den Rest irgendeiner Transparenz Wahlen zu beeinflussen. Gerade rechtzeitig zum Wochenende und im Schatten eines Anschlages am Fort Lauderdale Airport wird die Macht des Superministeriums ausgeweitet.

Jeh Johnson vom DHS sieht das alles naturgemäß ganz anders. In einer Aussendung betonte er die „freiwillige“ und „benevolente“ Vorgangsweise seiner Organisation und bestätigte, dass sich die Bundesbehörde „keineswegs in die Angelegenheiten der Länder“ einmischen werde. Dennoch, die Möglichkeit bestünde…

„…Johnson said election infrastructure included storage facilities, polling places and vote tabulation locations, plus technology involved in the process, including voter registration databases, voting machines and other systems used to manage the election process and report and display results.

The designation allows for information to be withheld from the public when state, local and private partners meet to discuss election infrastructure security — potentially injecting secrecy into an election process that’s traditionally and expressly a transparent process…“

Die Ergebnisse einer Wahl kommen dann direkt aus dem Wahrheitsministerium, welches einst Heimatschutzministerium genannt wurde. Sieht nur das FS3 hier einen Parallelkurs zu den Dingen, die sich gerade in Europa abspielen? Die Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung Amerikas jedenfalls rotieren gerade in ihren Gruften…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 1984: “Linksfaschisten, wir schaffen das”

Advertisements

8UNG! … 30.8.


Wohin gehört das gefundene Flügelteil nun wirklich? Doch nicht zu MH-370…
Kurz nachdem am 29.7.2015 die Flügelklappe irgendeiner Boeing 777 am Strand der französischen Insel La Réunion im Indischen Ozean angeblich “angeschwemmt” worden war, beeilte sich der malaysische PM Najib Razak zu versichern, dass dies ein Stück der vor über einem Jahr verschwundenen MH370 gewesen sei. Die Mainstreamprostituten überschlugen sich sogleich in Beteuerungen, dass dieses Teil tatsächlich von der malaysischen Maschine stammte – obwohl für diese vorauseilende Behauptung noch keinerlei Beweise existieren konnten.

Nur kurz danach ruderte der französische Untersuchungsexperte Serge Mackowiak zurück und meinte, dass „noch einige Tests notwendig seien“, um die tatsächliche Provenienz des guten Stücks nachzuweisen. Die Ergebnisse der Untersuchungen würden „noch einen Tag“ auf sich warten lassen.

Aus diesem einem Tag wurden dann mehrere Tage und schließlich sind es bereits Wochen.

Noch immer gibt es kein offizielles Ergebnis, vor allem weil die Plakette mit der Seriennummer fehlt, wie das New York Magazine berichtete. Vielleicht sollte ja irgend jemand im Hangar bei Tel Aviv nachsehen, ob bei der dort geparkten Schwestermaschine von MH370 noch alles dran ist…

Bedroht die GcMAF-Therapie die globale Krebsindustrie?
Während holistische Ärzte in Florida seltsamer Tode sterben, hören wir immer mehr von einer Krebstherapie, welche möglicherweise die Provisionen mancher Schulmediziner gefährdet, die ihre ihnen Anvertrauten mittels Chemotherapie langsam vergiften…

Wieso machen die Agenten des Staates genau das, gegen was sie eigentlich eintreten sollen?
Am Beispiel Amerikas sollten wir erkennen, dass diese Dreibuchstaben-Agenturen meist für jenen Unfug verantwortlich zeichnen, den sie ursprünglich eigentlich verhindern sollten: Die EPA (Umweltschutzamt) vergiftet die Umwelt, die DEA (Drogenermittler) handeln mit Drogen, die ATF (Waffen) handelt mit Waffen und das FBI ist für 90% aller ‚erroranschläge im Lande selbst verantwortlich. Über das DHS (Department of ‚omeland Sekkirity) wollen wir überhaupt schweigen…

Ein „moderner“ Todeskult: Unser Krankheitssystem…
Das allopathische „Gesundheits“-System hat jährlich weitaus mehr Tote auf dem Gewissen, als Verkehrsunfälle, Waffendelikte und – nach Belieben einsetzen – zusammengenommen! Abtreibungen, Impfung und Chemotherapie sind nur einige der Eckpfeiler eines Prinzips, das im aufkeimenden Materialismus des alten Kontinents erwachte und  – dank der Hilfe des geschäftstüchtigen Rockefellers-Clans (Flexner Report) – letztendlich auch die traditionellen, gesamtheitlichen Kliniken Amerikas vernichtete.

Der Standardzugang zur medizinischen Betreuung des „Westens“ ist es, den Körper mit allerlei Drogen zu bombardieren und so die Symptome eine Zeit lang zum Verschwinden zu bringen, statt Krankheiten – die dir eigentlich immer ein Ungleichgewicht in deiner Lebensweise aufzeigen soll – zu verhindern. So wird dir die gottgegebene Eigenverantwortung für deine Gesundheit (=Gesamtheit) weggenommen und in die Hände von Spezialisten gelegt, die derart lang indoktriniert werden mußten, dass ihre Scheuklappen nur noch chirurgisch entfernt werden können. Löbliche Ausnahmen – von denen es immer mehr gibt – bestätigen diese Regel…

8UNG! … 13.6.


Obamas „Schnellspur“-Freihandelsfahrplan scheitert im US-Senat… US-Präsident Barack Obama hat gestern bei der Abstimmung im Senat zu den geplanten Freihandelsabkommen TTIP (mit der EU) und TPP (Pazifikraum) eine Schlappe erlitten: Dabei verweigerten ausgerechnet die Demokraten die Gefolgschaft und blockierten das Gesetz, welches Obama ein beschleunigtes Verhandlungsmandat („Fast Track“) gewähren sollte. Die Abgeordneten sorgen sich vor allem um eine Auslagerung von US-Arbeitsplätzen ins Ausland. Das alles bedeutet zwar noch nicht das Ende des Gesetzentwurfes, sondern eher nur einen neuen Versuch durch den republikanischen Mehrheitsführer Mitch McConnell, frühestens im Juni. Bei der Abstimmung sprachen sich nur 45 von 100 Senatoren dafür aus, die Debatte über die sogenannte Trade Promotion Authority (TPA) für Obama zu eröffnen…

UPDATE: Wir werden HINTERGANGEN, die TPA ist durch:
Offenbar ist die von den Medien absichtlich generierte Verwirrung Teil des Plans, diesen totalitären „Handels“-Dingsbums unter allen Umständen durchzuboxen! Die TPA wurde genehmigt, während die TAA abgelehnt worden war. So gesehen, war auch die Absetzung der Debatte um den TTIP im EU-Parlament eher eine „Notbremse“. Diese ganze Geheimhaltung, sowie die Aufsplittung in 3 oder 4 verschiedene Bezeichnungen für ein und das selbe, globalistische Knebelvertragswerk dienen dazu, ganz bewußt Gegenstimmen zu erzeugen, die letztendlich in heissem Dampf verpuffen sollen, weil irgendwann einmal kein Kritiker mehr eine Ahnung hat, gegen was er da eigentlich aufsteht.

In Wyoming ist es ab sofort illegal, Daten über Umweltverschmutzung zu sammeln…
Weiters benötigte man noch die Zustimmung des Landeigentümers, um eventuell erhobene Meßdaten vor Gericht zu verwenden…

EZB Chef-„Ökonom“ Peter Praet im abgehobenen Interview voller Phantastereien…
Der stellvertetende Hohenpriester aus der Abteilung des weltfremden Elfenbeinturms „Einsacken-Zores-Beschwichtigung“ meint, dass niedrige Zinsen „die Wirtschaft förderten“ und „die Inflation außergewöhnlich niedrig sei“. Offenbar meint er die Lügenzahlen der offiziellen Statistiken, die genau, wie bei den Arbeitslosenzahlen immer so hingebogen werden, dass sie jene Phantasiezahlen ergeben, die uns dann unhinterfragt vor die Nase gehalten werden.
Fakt ist, dass die reale Inflation (Das ist eigentlich eine verdeckte Steuer!) in den meisten „westlichen Demokraturen“ Jahr für Jahr so um die +10% beträgt. „Langfristig seien die derzeitigen Niedrigzinsen für alle ein Gewinn“, augurt der Nixseher weiter und scheint gefliessentlich zu übersehen, dass Negativzinsen zwar den Konsum beim steuerlich Geknechten eine Zeit lang ankurbeln mögen, dieser aber fürs Sparen bestraft wird und so gleichsam gezwungen wird, vor dem kommenden Megacrash auch noch seine letzten Notgroschen zu verhökern und auf „die Märkte“ zu werfen. Weiters folgt  todsicher, dass Mieten und Immobilienpreise steigen müssen, womit der Konsument weiter in die gewünschte Knebelung getrieben wird. „Sicherheit“ – eines der Hauptargumente, mit dem sich Zentralbankster einst die Lizenz vom Staat zum Gelddrucken erschummelten – sieht anders aus. Was herauskommt sind Unsicherheit und gefährliche Volatilität im gesamten Finanzsystem. Dazu ein – diesmal aber wirklich aussagekräftiges – aktuelles Interview mit Dr. Pippa Malmgren auf RT – „GOING UNDERGROUND“ (ab ca. 20:00) mit Afshin Rattansi…

NACHLESE: „Die Privatisierung des Weltgeldsystems“ (Lupo Cattivo)…
Angesichts all dieser o.e. Ereignisse wäre es an der Zeit, sich noch einmal mit der Entstehung jenes Ringes zu beschäftigen, der uns alle knechten soll: Das passende Weltbanksystem zum Schuldgeld mit der BIS in Basel als „Zentralbank der Zentralbanken“…
Alle Kriege sind Bankenkriege und haben nur vordergründig mit Glaube, Religion oder sonstigen Weltanschauungen zu tun!

Was haben Saudi Zivilschutz-LKWs in den USA verloren?…
In Texas fotografierten besorgte Bürger einige seltsamen Gefährte: Die Sorge ist begründet, besteht doch ein Plan der FI ausländische Truppen bei möglichen Aufständen in den USA einzusetzen. Und Aufstände, Rassenunruhen und vom washingtoner Regime provozierte Übergriffe waren von Anfang an eine der zu erledigenden Aufgaben des Obamarama-Zirkusses, wie das FS3 berichtete

saudi trucks Bildquelle: Intellihub/All News Pipeline

8UNG! … 10.5.2015


d2bce-obamalongnose2

Die Gemeinsamkeiten zwischen dem Ermächtigungsgesetz 1933 und dem US-Patriot Act…
Am 24.3.1933 wurde der Reichstag ausgeschaltet und die deutsche Verfassung de facto außer Kraft gesetzt. Das Parlament in Berlin stimmte sowohl der Änderung der Geschäftsordnung wie auch dem „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“ zu und schaffte sich somit selbst ab. Sehen wir nun ein ähnliches Szenario in den USA?

Schottlands nationalistische Partei SNP warnt Cameron…
Cameron’s Konservative haben bei den Wahlen in GB eine überwältigende Mehrheit eingefahren! In Schottland, jedoch konnten sie nur einen Sitz erlangen, während die SNP 56 von 59 Sitzen im Nationalparliament errang. Nur neun Monate nach dem – äußerst fragwürdigen – Referendum zur Schottischen Unabhängigkeit stellte SNP-Vorsitzender Nicola Sturgeon eine inhaltschwangere Ansage in den Raum: „My message today to Westminster is this: Scotland’s voice will be heard in Westminster now more loudly than it has ever been before,…“

Interview mit Ex-Goldman&Sachs Geschäftsführerin und Bestsellerautorin Nomi Prins…
Der „Dunkle Journalist“ im Gespräch mit der Autorin von „All The President’s Bankers”. Nomi beschreibt die dunklen Machinationen in der Finanzwelt und erklärt wie eine Banksterelite die Welt an den Rand des Ruins treibt. In Englisch…

Rechtzeitig vor der Verlängerung des US Patriot Acts: „Warnungen“ vor Einzeltätern…
Anfang Juni muss der befristete Patriot Act für eine weitere Zeitspanne verlängert werden. Heute warnte Jeh Johnson vom Heimatschutz (DHS, „Department of ‚omeland Sekkierity“), dass die USA angeblich „einer neuen Aera entgegengingen“, wo einsame Terroristenwölfe, „jeden Augenblick zuschlagen könnten“.  Als mögliche ‚erroristen wurden speziell die gedungenen Söldner von der ISIL/ISIS benannt. Es ist also anzunehmen, dass das FBI wiederum einige Verrückte infiltriert – oder gar selbst zusammengeführt – hat, um seine eigene Daseinsberechtigung weiterhin mit entsprechendem Getöse rechtfertigen zu können…