WAS KÜMMERT ES DIE STEINE?

Origami von Sipho Mabona

Während sich die vorgekaute Realität der ‚Einheizmedien‘ immer weiter von der gefühlten Welt jedes Einzelnen zu entfernen scheint, erleben wir gerade live, wie sich Geschichte selbst schreibt. Es tobt ein globaler Krieg – und der andere Fern-Seher ist sich nicht sicher, ob er nur auf dieser Welt, oder nicht auch in allen anderen stattfindet. Etwa in deinem Kopf, der sich als das Hauptschlachtfeld herausgestellt hat. Nebelgranaten werden allerseits gezündet. Irreführungen und Lügen bauen irrwitzige, potjemkinsche Landschaften, die sich wie von selbst in unsere Realität twittern.

Niemand kann sich dieser Schlacht entziehen. Es ist, als ob der Himmel seine Perlentore geöffnet hätte, und die Hölle alle Dämonen mitten in unser Leben ausspuckt. Egal, ob König, Politsatrape, Geldverleiher, ‚InterNazi‘-Terminator, oder Stiefelknecht – alle ringen mit allen. Viele tanzen noch immer um das goldene Kalb, das sich immer mehr als origamigleich gefalteter Papierochse entpuppt.

Die Spiegel zerbersten, während die Spiegelungen immer vordergründiger werden. Die Brücken und Tore brechen und stürzen in endlosen Schlunde, in denen dienstfertige Teufelchen fleißig Lügen im Kreise rühren und nicht einmal mitbekommen, dass dieser Abyssus sie selbst verschlingt.

Dabei ist alles ganz einfach! Je mehr du dich von deiner angestammten Natur entfernt hast, desto schlimmer und verwirrender scheint dir die Fahrt in dieser Geisterbahn, für welche doch die gesamte Menschheit Schlange gestanden hat, um ja eine Fahrkarte zu ergattern. Das kleine Kind weiß nicht, dass die Teufel aus Pappe und die wahrgenommenen Fratzen im Halbdunkel nur Spiegel seines eigenen Wesens sind. Instinktiv begreift es, dass aller Schrecken und aufregender Grusel nur Tore zu sich selbst sind. Deshalb sucht es auch so gerne das ‚Böse‘, das eigentlich nur entsprechend verkleidetes Erleben ist.

All-das-was-ist-und-was-nicht-ist lächelt nur milde und stellt den Fahrthebel auf WARP-SPEED. Es hat schon lange keinen Bart mehr, und sitzt auch nicht auf einer Wolke. Er ist die Wolke. Sie ist die Fahrt, wie auch der Schatten, den die ins Leben geträumten Figuren an die Höhlenwand werfen.

Technokratischen, Dystopie-geilen Typen, die sich gern an Kontrollwahn und eingebildeter Autorität begeilen, scheint die Zeit davonzulaufen. Doch wenn sie glauben, dass ihre Zeit nun endlich gekommen ist, ist ihre Zeit bereits abgelaufen. Macht will nur derjenige anhäufen, der keine Ahnung von Macht hat. Sie wollen nur ihre Speicher damit anfüllen und betrügen sich selbst damit, indem sie vorgeben, für die Menschheit zu handeln, ihr zu dienen. Es ist nur ein weiterer Spiegel, denn in ihrer grenzenlosen Einfalt erkennen sie nicht, dass sie eben immer nur ihre eigenen Speicher füllen wollen, indem sie alle anderen Speicher plündern. Letztendlich bestehlen sie sich selbst. Und um sicher zu gehen, dass ihre Pläne, die sie vor hunderten von Jahren ersonnen haben, auch umsetzbar sind, geben sie diesen lustige Namen:

Agenda 2030 etwa, um sicher zu gehen, dass sie von jetzt an noch genügend Zeit haben. Sie denken, geben wir halt zehn Jahre dazu, das wird schon halten. Es ist typisch für diese Betrugschemen, dass sie dir immer eine bessere Welt in der Zukunft versprechen, für die du gefälligst jetzt deinen Beitrag leisten musst! Don’t pay the ferryman! Während sie mit rasender Geschwindigkeit durch das Panoptikum dieser Welt rauschen, sehnen sie sich immer nur nach dem Ende der Fahrt und sind bitter enttäuscht, wenn sie endlich angekommen sind. Sie hatten den Fährmann vor der Geisterbahn umsonst bestochen. Dann stampfen sie mit ihrem Füßchen und wollen schon wieder eine Freifahrt.

Das sind nur langweilige Spiele der Danach- und Vorher-Menschen.

Sie sehnen sich nach Veränderung und versuchen alles so lange zu ändern, bis sich in ihrem Erleben nichts mehr verändern kann. Fühlen sie sich dann sicher? Fühlt man sich als Toter sicher? Haben sie dann alles unter Kontrolle? Glauben sie? Hatten sie deshalb vor geraumer Zeit ihr Projekt Agenda 21 getauft? Die Ziele sind immer die Gleichen! Statt vorgeblichem ‚Umweltschutz‘ wird heute eben eine Sau Namens STUPID19 durchs globale Dorf getrieben. Der Abstand betrug nicht einmal die Zeitspanne eines Elefanten. Doch der Schaden im menschlichen Porzellanladen beträgt nun eben ein Vielfaches. Sie werden es nie lernen.

Die Meister der Zeit lächeln milde, weil sie wissen, dass ihre Schöpfung niemals linear verläuft. Ein Herr Schwab wird das vielleicht in 1000en Inkarnationen noch nicht geschnallt haben, weil sich eben Ereignisse in der Zeit wie Steine verhalten, die gleichzeitig in einen stillen Bergsee geworfen werden und ihre Wellen miteinander vereinen, die dann vergnügt miteinander tanzen.

Da kann er noch so lustige Pyjamas des Bruders von Darth Vader tragen.

Was kümmert es die Steine?

FS3

2 Gedanken zu “WAS KÜMMERT ES DIE STEINE?

  1. Das Problem an diesen ganzen Irrläufern ist eben, dass sie auf ihren Irrwegen anderen & unserer Umwelt schaden zufügen. Wenn es nur sie selbst wären, die sich im Geschacher um alles & nichts gegenseitig Veraschen, bestehlen und bekriegen, bräuchte man ihnen nur gute Besserung wünschen & hoffen, dass sie alsbald dahinter kommen was es bringt. So einfach ist es aber leider nicht. Denen gehört ins Lenkrad gegriffen – bzw. es gehört denen schon Fahrverbot erteilt. Irgendwann reichts ja auch mal. Das ist doch hier kein Irrenhaus.

    Gefällt mir

    • Genau das bedrückt mich schon monatelang. Was dazukommt, ist meine kaum zu unterdrückende Wut auf jene Zeitgenossen, die aus schierer Dummheit bzw. Feigheit die Lokomotive beheizen, die auf den Abgrund zurast. Und wir sitzen im Zug, aussteigen kann keiner. Der immer wieder zu hörende Rat, man möge Geduld und Milde mit den Coronajüngern walten lassen, ist was für Heilige und Märtyrer, aber nicht für für das Individuum, das nur eines möchte: frei und ohne Fremdbestimmung sein Leben gestalten, nicht mit todbringenden Maßnahmen bedroht werden, wie es Wegsperren, Arbeitsverbot, evtl. Verhungern oder eine gefährliche medizinische Behandlung ist.

      Gefällt mir

DISKUTIERE MIT:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.