8UNG! …5.9. …KIM KOCHT


Die kreative Pause des FS3 vom August ist vorüber. Wie sich das so verhält, könnt ihr HIER äußerst irrelephant nachlesen. ‚Relephante‘ Neuigkeiten gab es regelmäßig bei den FS3-Tweets und dank des tollen Mitseher-Teams in den Kommentaren, siehe unter DISKUTIER-BAR.

Die FS3-Gebrauchsanleitung wurde in ein eigenes Untermenü (ANWEIS.UNG) abgelegt, sodass die neueste Sendung wieder auf der Startseite ganz oben erscheint. Erfolgreiches Stöbern bei den neuesten Ereignissen in dieser Welt, die das FS3 speziell für euch gespiegelt und ausgewählt hat!

 

KimTrump(Daniel Holland)

Bild: Daniel Holland

Was dir zu N-Korea verschwiegen wird…

Es gab also wieder so einen Atombombentest in Kims Reich. Was die „Qualitätsmedien“ schlichtweg vergessen haben ist die Tatsache, dass während Nordkoreas Führer Interkontinentalraketen testen ließ, riesige Militärmanöver von den USA, S-Korea und Japan direkt vor Kims Haustüre abgehalten wurden.

„Northern Viper 17“ dauerte drei Wochen und endete am 28. August. Übungsschauplätze waren S-Korea und die japanische Insel Hokkaido, über die ja auch so ein nordkoreanisches Raketerl geflogen war, um nachher – mit gehörigem Sicherheitsabstand – im Meer aufzuschlagen. Ganz ohne Nuklearbewaffnung.

Im österreichischen DerStandard liest sich das Ganze folgendermaßen:

…Südkorea hat mit einer Militärübung auf den jüngsten nordkoreanischen Atomtest reagiert

…Der Druck solle verstärkt werden, bis die Regierung in Pjöngjang bereit zum Dialog sei

Kim Jong-un war immer zum „Dialog bereit“, vor allem, nachdem Trump den verlogenen Schleimbeutel Obama abgelöst hatte und Hoffnung aufkam, dass sich der Schlägerkurs der USA ändern könnte. Nur eben nicht als Bittsteller, denn Kim kennt seine Optionen nur zu gut, und er will nicht wie ein Gaddafi oder Saddam enden. Wer will es ihm verübeln?

Wie würden sich Amerikas Regime wohl fühlen, wenn an der Grenze zu Mexiko 75.000 chinesische Soldaten mit schwerem Gerät, Artillerie und Panzern herumballerten und drei Meilen vor San Francisco die russische Marine Lenkwaffen abschießt? Wie verhielte sich das Pentagon, wenn die russische Luftwaffe in Sichtweite vor New York Atombombenattrappen ins Meer fallen ließe? Diesen Aufschrei könnten wir wohl noch am Mond hören!

„Diktator“ Kim ist keinesfalls der durchgeknallte Dummkopf, wie er von unseren FakeNews gerne dargestellt wird. N-Korea hat eben keine Rothschild Zentralbank und vermißt noch immer jenes Gold, samt koreanischen Krönungsschatz, das im WWII von den Japanern und den USA(!) geklaut wurden, und deren Rückerstattung bis heute vergeblich gefordert wird!

…Nordkorea verlangt offiziell 363 Tonnen Gold von Japan zurück, das während des Zweiten Weltkriegs gestohlen und geplündert wurde. Südkorea beklagt die Plünderung unter anderem der koreanischen Königsgräber des Landes und hier insbesondere den Verlust der goldenen koreanischen Königskrone sowie unersetzliche Schätze aus Edelmetallen, die überall im Lande geraubt wurden…

…Japan und die Vereinigten Staaten schweigen zu diesen und anderen Kriegsverbrechen, als ginge sie die ganze Sache nichts an – obwohl selbst in den „Reports of General Douglas MacArthur“ unter anderem Edelmetalle – Gold, Platin und Silber – sowie Unmengen Diamanten aufgelistet sind, die in Japan 1945 vorgefunden wurden und angeblich nicht zugeordnet werden konnten. „Restitutionen“, so schrieb der nach Japan entsandte Truman-Berater Edwin Pauley 1946 an den „Dear Mr. President“, „liegen nicht im Interesse der Vereinigten Staaten“…

S-Korea ist, ähnlich wie Deutschland, seit 64 Jahren noch immer besetztes Land. Dieser Stützpunkt ist für die Umzingelung Chinas viel zu wichtig, um die Besatzungstruppen abzuziehen, und so der Region endlich Frieden zu gewähren.

Der Hintergrund das derzeitigen Säbelrasselns dürfte beim Friedenskurs von Südkoreas Präsident Moon Jae-in liegen. Anfang Mai diesen Jahres war der linksliberale Politiker, der auf Dialog und Deeskalation mit N-Korea gesetzt hatte, mit deutlichen Mehrheit ins Amt gewählt worden. Nun muss er militärische Signale setzen, um gegen die konservative Opposition bestehen zu können. Wir sehen das Handeln einer weiteren Marionette. Die THAAD-Raketen warten bereits auf ihre Aufstellung, und auch Japans Shinzo Abe beeilte sich – trotz immer neuer Proteste von friedenswilligen Bürgern – der USA zu versichern, dass ehschowissen, usw.. Fukushima ist ja noch allzu lange her.

Ein kleines Trivia am Rande: Sehen wir in der „westlichen“ Be’ichterstattung über Nordkorea tatsächlich die Realität, oder werden uns bloß nur wieder Bilder aus der CGI-Matrix vorgegaukelt, wie am 11. September 2001? Urteilt selbst, und wundert euch nicht, wenn Hochhäuser plötzlich verschwinden oder Gebäude seltsame Farbschattierungen annehmen:

nkorea building

Ein weiteres Fundstück zu dem Spiegelgefecht in N-Korea tauchte bei der ‚gestrigen‘ HEUTE-Postillie auf, die schön aufzeigt, wie Journaillismus heutzutage gehandhabt wird. – Was in der HTL als seismische Anomalie registriert wurde, erhielt dank der reißerischen Aufmachung einen irgendwie anderen Geschmack:

Der Test in N-Korea verlief unterirdisch und nicht – wie das Bild suggeriert (übrigens von einem A-Waffen Versuch der USA) – an der Oberfläche. Der KURIER berichtete hingegen etwas präziser.

Deutschland: Pest oder Cholera?

MerkelSchulz

Es war kein „Duell“, sondern maximal ein Duett, was das langweilige Duo Merkel-Schulz da vor laufenden Kameras ablieferten. Bestenfalls ein Nichtangriffspakt mit Wattebäuschchen. Der Gewinner? Maximal die AfD…

Mauerbau in Wien …

Bunkermentalität in Österreichs Regime. Der wiener Amtssitz wird von einer neuen Stadtmauer umgeben. Bei den historischen Türkenbelagerungen waren zumindest alle Menschen in der Stadt geschützt. Heute, na ja.

Bereits 2015(!) geplant, Bauanfang 2017 – und nun plötzlich Baustopp! Geht’s noch durchsichtiger? Denen waren die Risiken der gewollten Einwanderung völlig bewußt.

Der Trick mit der Briefwahl …

Viele Bürger sind ob des beabsichtigten Chaos der Politkaste unwillig geworden überhaupt noch bei Wahlen mitzuspielen. Durch das bequemlichkeitsfördernde System der Briefwahl wird nun Manipulationen Tür und Tor geöffnet.

Wie wir bereits 2016 in Österreich miterleben konnten, wurde der neue Bundespräsident, gleichsam wie eine „Phönix aus dem Aschenbecher“ durch einen statistisch nicht gerade schlüssig erklärbaren „Vorsprung“ bei den Briefwählern nach wiederholten Anläufen gekürt.

In NRW gab es nachweislich „Unstimmigkeiten“ bei der Stimmenauszählung, die beinahe schon an „Betrug“ erinnern. Zu den bevorstehenden Wahlen in Deutschland wurden – justament wieder im NWO-Flaggschiff NRW – eine „Rekordzahl an Briefwählern“ angemeldet.

Offenbar wurde gerade ein neues Jobprofil wiedergeboren: Der Stimmenverkäufer…

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “8UNG! …5.9. …KIM KOCHT

  1. Vor den Wahlen noch ein wenig aufgeräumt und den Honigmann ins Off befördert.

    Betrachte Euro-Med auch öfter mal mißtrauisch, doch finden sich in dem Beitrag ein paar nützliche Fakten über Word-Press (hoffe ich zumindest).

    Wenn Sie Ihren Blog bei WordPress.com hosten, sind ihre Nutzungsbedingungen (TOS) ganz klar, dass WordPress.com “Ihren Zugang zu allen oder einem Teil der Website jederzeit mit oder ohne Ursache, mit oder ohne Vorankündigung beenden kann, sofort Wirksam.”

    ……. im Gegensatz zu WordPress.org, einer open-source org.

    https://new.euro-med.dk/20170902-das-blog-der-honigmann-sagt-seit-048-uhr-am-01-sept-2017-von-wordpress-wegen-ungegebenem-regelverstoss-gesperrt-und-archiviert-facebook-gesetz-folge-wahrscheinlich.php

    Gefällt 1 Person

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s