BITTE KEINE HEISSE ASCHE EINFÜLLEN! Gebrauchsanleitung für das FS3


Asche

Ein herzliches Helau an all die vielen, neuen Mit-Seher hier! Was hat das nu‘ mit Asche zu tun? Keine Ahnung, es klang einfach geiler, als nur zu schreiben „Ein Tipp in eigener Sache“. Also – nachfolgend eine kleine Hilfestellung und ein paar nützliche Tipps, um das Erlebnis auf diesen Seiten für dich noch interessanter und lehrreicher zu gestalten. Dieses Manual dient nur als Service für dich, und wird deshalb ‚on top‘ gehalten. Die eigentlichen Spiegelungen unserer Zeit im FS3 beginnen gleich danach:

Wenn du auf die Startseite gelangst, siehst du die chronologische Abfolge aller FS3-Sendungen, mit der neuesten ganz oben (abgesehen von dieser ‚Gebrauchsanleitung‘). Die letzten fünf Beiträge werden angezeigt, die älteren können ganz unten aufgerufen werden, wobei dann wieder nur die nächsten sechs Sendungen zusätzlich geöffnet werden. Desto mehr Artikel in deinem Browser geöffnet sind, desto länger dauert das Laden auf deinem Gerät.

In der Seitenleiste (bei Mobile Fones, hintangestellt) kannst du nach Stichwörtern im gesamten Blog suchen (SUCH-BAR) oder eine Spende an das FS3 überweisen (DANK-BAR). Geht auch direkt über die Menüleiste.

Unter LIKE-BAR siehst du eine Hitliste der aktuell meistgelesenen Sendungen. Dort kannst du direkt draufklicken, worauf du sofort zur entsprechenden Seite weitergeleitet wirst:

FS3_BAR1

Unter LES-BAR sind die jeweils letzten FS3 Sendungen nach ihrem Erscheinungsdatum aufgelistet. Auch hier kannst du draufklicken, worauf du wiederum zur entsprechenden Seite gelangst. Unter DISKUTIER-BAR findest du die letzten Beiträge von Mit-Sehern, die immer interessante und lesenswerte Ergänzungen zu den FS3 Sendungen darstellen:

FS3_BAR2

Unter FOLG-BAR kannst du deine E-Mail Adresse eingeben, um bei neuen FS3-Sendungen sofort eine Benachrichtigung zu erhalten. Versäume auch nicht die FS3-Tweets, wo täglich auf brandaktuelle Themen aufmerksam gemacht wird. Durch Klicken auf @FarSight3 gelangst du direkt zu Twitter, wo du alle FS3-Tweets einsehen kannst:

FS3_BAR3

Unter AUFFIND-BAR gelangst du zu oft besprochenen Themenkreisen, welche die selben Schlagwörter beinhalten. Je größer ein Wort, desto öfter war das im FS3 ein Thema. Beim Klicken auf so ein Schlagwort öffnen sich alle Sendungen zu diesem Begriff:

FS3_BAR4

Du findest übrigens auch in jeder FS3-Sendung unter dem Titel eine KATEGORIE, hier KOMMUN-NICKATION, die beim Draufklicken ebenfalls alle Beiträge unter der selben Kategorie in einer Timeline öffnet.

Dir sind sicher schon die blau unterlegten Wörter in den FS3-Sendungen aufgefallen. Diese enthalten Links zu weiterführender Info oder genaue Referenzen zu dem Geschriebenen. Du wirst beim Draufklicken in einem neuen Fenster/Tabulator zu dieser Seite weitergeleitet.

Viel Spass beim Stöbern – und Information wird mehr, wenn wir sie untereinander teilen, ganz im Gegensatz zu Geld.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge AAA: “Bitte zuerst die Gebrauchsanweisung lesen”

Advertisements

26 Gedanken zu “BITTE KEINE HEISSE ASCHE EINFÜLLEN! Gebrauchsanleitung für das FS3

  1. hmmm….

    http://www.mimikama.at/allgemein/fake-news-moselkurier2/

    Das ist natürlich eine satte Fake-News, die man zwar recht einfach enttarnen kann, aber dazu auch ein wenig Köpfchen beweisen muss. Sprich:

    „Ein Gegencheck der Schlagzeile zeigt, dass niemand anderes darüber in einem eigenen aufbearbeiteten Text dieses Thema behandelt. Ferner fällt schnell auf, dass es die Politikerin, sowie den Twitter Account nicht gibt. Ganz zu schweigen davon, dass ein Tweet maximal 140 Zeichen lang sein kann. Insofern merkt man recht zügig, sofern man das überhaupt will, dass es sich hier um eine Falschmeldung handelt.“

    wollt ich nur auf einen einschlägigen retweet meines lieblingssenders einwenden…

    Gefällt 1 Person

  2. main-splaining at its best:

    der aluhut wird langsam zur standard-kopfbedeckung, wie es scheint.

    hat jemand gestern talk im hangar 7 verfolgt? wir ngos wollen den staat vor uns hertreiben!

    ist gestern den nachttopfträgern mit trump offenbar wieder gelungen…

    vielleicht sollt er sich noch obiges aufklärungsvideo anschauen 😉

    Gefällt mir

    • Willkommen,
      😉
      die ZPZ sehen die Teile hintan angehängt…

      Sorry wg.des Delays. Die Newbes (noch nie was gepostet) werden manuell freigeschaltet.

      Und bei den „1-2 Minuten Verweilzeit“ pro Tag, die das FS3 für seine Site zur Verfügung hat, kann es schon vorkommen, usw…

      Happyness
      FS3

      Gefällt 1 Person

      • Ja, ist bei mir ja auch nicht anders. Bloss sollte ich dann den Kommentar noch sehen, einfach mit Vermerk, dass er noch moderiert werden müsse. Wenn er ganz weg ist, deutet das auf Verschiebung in den Spam, oder Papierkorb hin.

        „Und bei den „1-2 Minuten Verweilzeit“ pro Tag, die das FS3 für seine Site zur Verfügung hat, kann es schon vorkommen, usw…“

        *lol* Der ist gut! 😀

        Gefällt 1 Person

  3. Wo ist jetzt mein Kommentar hin? Hat der Akismet-Trottel mal wieder zugeschlagen??? Kenn ich übrigens auch… mit die gehaltvollsten Kommentare werden von dem Drecksbot wegzensiert…

    Gefällt mir

  4. Das ist ja mal ne ganz chique WP-Nutzungs-Anleitung für heutige Kalbtanz-Doofies. Hoffentlich bringen die hübschen, anschaulichen Printscreens etwas mehr als blosse Erklärungen in textualer Form. Meine Erfahrung mit dem Duchschnittskalbtänzer von heute (siehe auch https://dudeweblog.wordpress.com/2017/02/23/kalbtanz/ ) ist da nach gut vier Jahren WP eher erbärmlich. Kein Wunder bei 1-2 Minuten Verweilzeit pro Seite…. 😉

    Gefällt mir

  5. kommuni… oder so:

    „Das heißt: Man muss die nationale Demokratie bekämpfen, um die nachnationale Demokratie erst zu ermöglichen.“

    aus:

    https://kurier.at/politik/ausland/robert-menasse-ueber-60-jahre-eu-schleierhaft-was-das-bedeuten-soll-nationale-identitaet/254.298.361

    „Die österreichische Demokratie hatte ja auch viele Defizite und Konstruktionsfehler. Was sollen wir da verteidigen? Ich erinnere nur an die Sozialpartnerschaft und den Widerspruch zwischen Verfassung und „Realverfassung“_“

    tja: staatsfeind zu sein ist populär in letzter zeit. manche schaffen es sogar bis ins kanzleramt der verhassten konstruktionen. andere müssen ihr dasein als staatskünstler dieses verhassten staates zu fristen.

    aus einer festrede anlässlich der bekehrung: herr steinbrück im wortlaut aus:

    http://library.fes.de/pdf-files/akademie/10416.pdf

    „Aber dieses Europa ist ein Zivilisationsmodell, und zwar ein fantastisches Zivilisationsmodell. Der deutsche Historiker Heinrich August Winkler schreibt von dem „normativen Projekt des Westens“. Natürlich bezieht er hier die USA mit ein. Er bezieht sich als Ausgangspunkt dieses normativen Projekts des Westens auf die beiden grundlegenden Revolutionen: die Französische Revolution und die amerikanische Revolution. Europa ist als Zivilisationsmodell unendlich viel mehr als eine ökonomische Größe. Es ist Rechtsstaatlichkeit, die Unabhängigkeit von Gerichten, Sozialstaatlichkeit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Bewegungsfreiheit, die Trennung von Staat und Kirche und kulturelle Vielfalt. All dies in einem Ausmaß, wie es kaum auf einem anderen Kontinent verwirklicht ist. Und: Menschenrechte! Frieden und Wohlstand, unbenommen der unglückseligen Ereignisse, die wir in den 90er-Jahren noch mal im alten Jugoslawien erlebt haben! So etwas gibt es nach wie vor, jedenfalls in dieser Konzentration, in dieser Ausprägung auf der ganzen Welt nicht.

    Und allein dies ist ein Grund, dieses Zivilisationsprojekt Europa zusammenzuhalten und zu verteidigen. Auch wenn es uns Deutsche Geld kosten sollte…“

    und weiter menasse:

    „Warum gibt es verschiedene Steuersätze, verschiedene Sozialsysteme? Europa muss eine Fiskalunion und eine Sozialunion werden.“

    „Mit der Verteidigung nationaler Arbeitsmärkte sitzt die österreichische Sozialdemokratie in der Nationalismusfalle…“

    „Wir brauchen gleiche Rahmenbedingungen, einen gemeinsamen Rechtszustand. Auf dieser Basis soll jeder entsprechend seiner Mentalität, seiner Kultur und seinen Traditionen sein Glück suchen, wo immer er auf diesem Kontinent lebt und arbeitet. Es geht um die Souveränität der europäischen Bürgerinnen und Bürger, nicht um die Souveränität von Nationen. „

    früher mal hießen diese menschen VOGELFREI

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vogelfreiheit

    Gefällt 1 Person

    • die gedanken sind frei.

      und weil das so ist, darf man das auch ruhig zu protokoll geben:

      http://derstandard.at/2000056814520/Politologin-Guerot-Wir-brauchen-die-Nation-nicht-mehr

      oder so ähnlich…

      Guérot: Ich glaube, wir wollen die europäische Idee und die Werte, die wir damit verbinden, retten: Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Rule of Law, Good Governance, Marktwirtschaft, Frieden, Freiheit, Sicherheit – alles, worauf wir in Europa stolz sind, dass wir es 60, 70 Jahre bewahren konnten.“

      rule of law?
      https://en.wikipedia.org/wiki/Rule_of_law

      „Rule of law implies that every citizen is subject to the law, including lawmakers themselves. In this sense, it stands in contrast to an autocracy, dictatorship, or oligarchy where the rulers are held above the law.“

      aha, bei uns heißt das glaub ich immunität… 😉

      good governance?
      http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/archiv/187863_Merkmale-von-Good-Governance.html

      „Der Begriff Governance ist noch sehr konfus, er wird in verschiedenen Zusammenhängen sehr unterschiedlich gebraucht. Zum ersten Mal hat ihn 1989 die Weltbank verwendet: Governance heißt „to manage a nations affairs“, also alle Angelegenheiten einer Nation zu managen, zu gestalten.“

      aha, die weltbank, alles klar. wer hat’s erfunden? 😉

      Guérot: „Die meisten Bürger wollen ein starkes Europa in der Welt und den europäischen Wertekanon absichern und bei den großen Themen wie Klimaschutz gemeinsam aufgestellt sein.“

      die meisten? wirklich? ein starkes europa in der welt, so mit flugzeugträgern und so? und zertifikathandel?

      „Gleichzeitig wollen sie eine Identität, die im Regionalen verankert ist. Also ein starkes Bayern in Europa oder siehe Katalonien oder Schottland, wo Regionen eine gewisse Eigenständigkeit für sich beanspruchen – jenseits von Nationen, die aber gleichzeitig europäisch sind und sein wollen. Darum schlage ich vor: Nehmen wir die mittlere Ebene, die Nationen, heraus.“

      ja. vereinte nationen ohne nationen!. eine brilliante idee.

      es bleibt: ein verein!

      so wie beim fussball, nur eben mit sturmgewehren und ohne schiedrichter.

      STANDARD: „Sie haben mit dem österreichischen Schriftsteller Robert Menasse das „Manifest für die Begründung einer Europäischen Republik“ verfasst. Sie möchten also der Nation den Garaus bereiten?“

      ja, und der standard auch, sieheauch post weiter oben… 😉

      Guérot: „Wir brauchen die Nation nicht mehr. Wenn sich Bürger darauf einigen, in einem politischen Projekt zusammen zu sein, dann gründen sie eine Republik.“

      zu republik habe ich mal die englische und die deutsche wiki-waschi abgespeichert. jeder der mag, möge die beiden seiten einer medaillie vergleichen. (man beachte zb: ukraine auf der deutschen seite)

      https://archive.is/VMP0q
      https://archive.is/PwRWg

      aaaber wir haben ja schon eine republik, oder? und polnisch, rumänisch, ungarisch kann ich nicht, also wie soll ich mich mit denen einigen und warum?

      „Das ist eine ganz andere Annahme als Vereinigte Staaten von Europa. Wir sehen ja seit einigen Jahren, dass die EU-Staaten immer nationaler werden.“

      die eu-staaten sind ja nationen, oder waren es zumindest mal, das gegenteil ist der fall: die staaten werden zunehmend durch interkontinentale migration unter druck gesetzt…

      „Dazu wollte ich mit Robert Menasse zwei Sachen klarstellen: Souveränität, das Recht auf Nichteinmischung, heißt im Grunde letzte Entscheidungsgewalt. Entweder entscheidet die EU, etwa in der Flüchtlingsfrage, dass wir einen Verteilungsschlüssel haben, dann kann aber Orbán nicht sagen, ich bin souverän und mache nicht mit. Die Antwort ist:

      >>Keiner ist souverän, weder der ungarische Nationalstaat noch die EU.
      Souverän sind immer nur die Bürger. Wir geben vor, unsere Werte zu verteidigen, dabei sieht es eher so aus, als ob wir sie verraten um den Preis von Sicherheit. <<

      Die ist etwas Schönes und Angenehmes, und wir sollten sie verteidigen, aber auch in einem Gefängnis kann man sehr sicher sein, man ist nur leider nicht frei. De facto verteidigen wir in der Flüchtlings- und Terrorfrage nicht so sehr unsere Werte, sondern unsere Sicherheit und unser Geld bzw. unseren Wohlstand.

      also genauer gesagt schützten die grenzen von den nationalstaaten in europa einen gewissen wohlstand, den uns die herrschende schicht einfach nicht mehr zuzugestehen bereit ist.

      die zinsschuld muss getilgt werden und die gewinne gehören nur ganz oben immer stärker konzentriert.

      notfalls muss man eben zur wahrung seiner interessen als gläubiger eben auch mal seine religion verraten, falls man einer zugehört…

      dasselbe gilt natürlich auch für die nation…

      oder die union, deren gesetzliche grenzen sich nach den letzten bahnbrechenden erweiterungen einfach nicht mehr schnell genug gegen den willen der mehrheiten ausdehnen ließen.

      so wurden und werden eben schnell einmal die gesetze ausgehebelt, um die agenda durchzusetzen.

      die frage bleibt, ob die gesetze auch für die gelten, die solche verstöße ermöglichen.

      die verstöße sind neben unkontrollierter bevölkerungsinflation eine unkontrollierte umschuldung durch die ezb unter der federführung von goldman-sachs auf die zahlerstaats-bürger bei gleichzeitigem privatem boni-abschöpfen durch die manager.

      diese beiden saldi werden leider nur noch durch eine ähnlich massive tilgungskampagne wie vor 80 jahren gelöscht werden können, fürchte ich…

      mit nationalstaaten wird das alles wieder nur sehr am rande zu tun haben.

      Gefällt 1 Person

      • Danke, großartiger Beitrag.

        Die Nationalstaaten werden abgeschafft, um eine gößere NATION (EU) zu generieren. Die Lobbyisten, Gewinnler und Gesetzesproduzierer müssen sich danach nicht mehr mit 27 Bestechlichkeiten herumschlagen, sondern nur mehr mit einer, einzigen Anlaufstelle in Brüssel verhandeln und Angebote überreichen, die niemand ausschlagen kann.

        Das ist ein ähnlicher „Fortschritt“, wie im Parlamentarismus, wo ein Mandatar seine Wahler vertritt. Zumindest dem Papier nach, theoretisch, halt. Und das ist bekanntlich geduldig, so wie die Wahlschafe.

        FS3

        Gefällt mir

      • also genauer gesagt schützten die grenzen von den nationalstaaten in europa einen gewissen wohlstand, den uns die herrschende schicht einfach nicht mehr zuzugestehen bereit ist.

        Jo, des stimmt. — Andererseits zeigt sich hier die Crux des verschleppten Konkurses von $ und €, welcher mit allen Mitteln und Schmähs und natürlich mit weiterer Schuldenanhäufung betrieben wird. Die Staatsverschuldungen müssen daher exorbitant wachsen, um die beiden Währungen zu stützen. Daher „hilft“ die Masseneinwanderung kurioserweise momentan sogar, unseren Wohlstand zu wahren. Wie lange? Bis eine Trick-Alternative gefunden wird oder sonst…. Supergau! Und noch kurioser ist, daß wir Bürger ja eigentlich die Gläubiger von diesem ganzen Finanzwahnsinn sind ……. aber welcher Bürger ist sich dessen schon bewußt? Eventuell die Staatsverweigerer 🙂

        Gefällt mir

        • nein. wir bürger sind einfach die bürgen. wie der name schon sagt…

          der gläubiger ist ja der, die (privatisierten!) gewinne aus dem zins-pyramidenspiel einstreift.

          wir bürgen mit unserer arbeitsleistung und unserem vermögen (sic!) dafür, dass die schuldner (das sind die, die die kontostände für die wir haften, erhalten haben und sich damit ein nettes leben ermöglichen und/oder mit dem hebel 100:1 selbst als o.g. gläubiger auftreten) ihre außenstände nicht selbst zurückzuzahlen brauchen.

          ein gläubiger hätte ja ANSPRUCH auf ERTRAG.

          ein BÜRGER bürgt einfach nur für den SCHULDNER OHNE ANSPRUCH AUF GEGENLEISTUNG

          herr bernd senf und herr hans werner sinn erklären das (zweiterer zumindest implizit) schön…

          Gefällt mir

          • Herrn Senf und Herrn Sinn (sic!) will ich nicht widersprechen; auch dir nicht – das ist die eine Ebene, doch ich will auf etwas Anderes HINAUS…!

            Ein gläubiger hätte ja ANSPRUCH auf ERTRAG.
            Tja, der Anspruch steht vielleicht auf einem Blatt Papier. In erster Linie GLAUBT er mal daran, einen Anspruch zu haben, daher die Bezeichnung „Gläubiger“. Der sog. Rechtsstaat ist eine einzige Chimäre.

            Quod licet Jovi, non licet bovi. Gutes Beispiel dafür: Bei den Landeshaftungen für die Krntr. Hypo mußte die Hypo für die Bürgschaft (auch letztlich durch die Bürger) jährlich satt löhnen.

            Gefällt mir

            • satt löhnen. jo eh. dem land aber eben nicht dem bürger…

              und zusätzlich hat die hypo und all die anderen banken und versicherungen auch satt am defizit von kärnten profitiert, denn zumindest die zinslast für die (rein virtuell) aufgenommenen schulden müssen ja immer weiter mit neuen krediten zurückbezahlt werden.

              maximal haben also die (ebenfalls virtuellen) zahlungen für die haftungsübernahme die überweisungen des landes an die banken verringert.

              so ist das eben im pyramidenspiel. alle außer die an der spitze verlieren.

              Gefällt mir

              • Yesss! Und nun folge dem Weg des Geldes! Bei wem genau haben sämtliche Staaten Schulden? Wir sind GläubigeR, die für ihre eigenen „Außenstände“ bürgen (müssen….???). Leicht beruhigend ist, daß ja Staatsschulden niemals getilgt werden, sondern nach Maßgabe einfach gestrichen. Die Rute im Fenster wirkt aber dennoch.
                FS3 titelte einmal: „Ein Ring um sie zu knechten“.

                Gefällt mir

  6. kommunikation. heute ein beitrag aus südafrika. sie wissen schon, dort wo die bösen weißen die armen schwarzen schuften ließen:

    http://derstandard.at/2000054377740/Rassistische-Gewalt-in-Suedafrika-eskaliert

    nun geht es aber darum, dass offenbar ausgerechnet nigerianer dort nicht erwünscht sein sollen…

    ich bin verwirrt.

    ich denke nicht, dass es dort wirklich um die wiedereinführung von apartheid geht, aber lest selbst was dabei rauskommt…

    http://www.africanews.com/2017/03/18/xenophobic-attacks-nigeria-south-africa-agree-terms/

    und siehe da in afrika spricht man auch von xenophoben attacken…

    da fällt mir der spruch ein, dass zb das fehlen von verfolgungsangst nicht gleich bedeutet, dass man nicht verfolgt wird…

    so ähnlich dürfte sich das auch bei rassen- oder fremdenangst verhalten…

    ich hoffe, dass dieser gedanke zu speicher gebracht noch keine strafverfolgung nach sich zieht…

    irgendwie hat die agitation schon gewirkt, habe ich den eindruck:

    http://derstandard.at/2000052308266/Uebles-Facebook-Posting-Glawischnig-gewinnt-Prozess

    http://derstandard.at/2000054388995/Fake-News-auf-Kosten-von-Glawischnig-verbreitet-Schuldspruch

    also ich finde, dass jetzt endlich der hass abnimmt.

    übrigens, habt ihr etwas zur demo in wien gestern gehört, oder ist schon wieder nix passiert?

    http://no-racism.net/article/5205/

    Gefällt 1 Person

    • Weiße sind eine Minderheit auf unserer Welt. Anteil ca. 8% an der Weltbevölkerung.

      Es sagt alles über die Agenda der Globalisten, samt ihrer gehirngewaschenen Mitläuferschar aus, bestehend aus Rosa-Deppenhaubenfrauen(sic!), Pseudogrünen, sonstigen Ahnungslosen und Liberalen, wenn sie gegen diese Minderheit agitieren, provozieren und ihre selbstreflexiven Hassorgien vom gedankenbefreiten Stapel lassen:

      Warum weiße Männer im Visier stehen von Alexandra Bader

      Fredi

      Gefällt mir

  7. Angela Merkel seems like a damp dishcloth please rebut this with wit ; greetings all you have found like minded friends even if you don’r agree with every soapsud

    Gefällt mir

    • this is what I typed: „Angela Merkel seems like a damp dishcloth please rebut this with wit ; greetings all you have found like minded friends even if you don’r agree with every soapsud“

      Gefällt mir

  8. Schon was von dem ‚Benahe‘-Reaktorunfall in Norwegen gehört?

    https://www.heise.de/tp/features/Beinaheunfall-in-Norwegen-3648067.html

    Wir wurden von einer besorgten Amerikanerin darauf aufmerksam gemacht.

    Hier ein Auszug aus einem der wenigen aktuellen Berichte:

    … Am 3. März veröffentlichte die norwegische NGO Bellona einen Bericht über einen Störfall im Forschungsreaktor Halden nahe der Grenze zu Schweden. Er ereignete sich bereits am 24. Oktober 2016, wurde von einer Handvoll englischsprachiger Medien gemeldet und alsbald wieder vergessen.

    Anmerkung Nr. 3: Keine Erwähnung in den deutschen Medien.

    Bellona klärt nun darüber auf, dass dieser Störfall ziemlich bedenklich gewesen sei. Er habe sich beim Hantieren des Personals mit beschädigten Brennelementen ereignet. Über das Belüftungssystem dieses in einer Bergkammer errichteten, unterirdischen Forschungsreaktors sei Radioaktivität freigesetzt worden. Am nächsten Tag habe die norwegische Atomaufsicht verfügt, die Abgabe in die Außenluft zu sperren. Dadurch hätten sich weitere ernsthafte Probleme an dem Reaktor ergeben, nämlich eine Unterbrechung der Kühlwasser-Zirkulation, Temperaturfluktuationen und ein Ansteigen des Neutronenflusses im Core mit der Gefahr einer Bildung von Wasserstoffblasen.

    Anmerkung Nr. 4: Fluktuation ist ein euphemistischer Begriff für Temperaturanstiege; erhöhter Neutronenfluss weist auf gestiegene Reaktivität hin.

    Angesichts dieser „sehr speziellen Situation“ habe die Atomaufsicht dann doch eingewilligt, das Belüftungssystem wieder einzuschalten, auch wenn dadurch weiter Radioaktivität in die Umwelt geblasen wurde. Damit dürfte auch das Geheimnis der Strahlenwolke gelüftet und ihre Herkunft gefunden worden sein.

    Anmerkung Nr. 5: Keine öffentliche Resonanz für den Bellona-Bericht (allein die Webseite Energy News sorgte für seine Verbreitung). Angeblich ist ja auch alles innerhalb der Limits geblieben.

    —————

    Oder hier:
    https://deutsch.rt.com/international/47453-aufgedeckt-mysterioese-nukleare-wolke-ueber-europa-war-stoerfall/

    Gefällt 1 Person

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s