8UNG! … 29.10.


hillary_cartoon_counterpunch-org

Bild: Counterpunch

Der wahre Grund für Hillary’s Nachuntersuchung …

Wieso hat es eigentlich derart lange gedauert, bis die FBI Spitze den Fall Hillary erneut „aufrollen“ will? Der Pädo Skandal um den schwanzgesteuerten Ehegespons von Hillary’s Busenfreundin und engster Mitarbeiterin Huma AbedinAnthony Weiner – hat also jede Menge „verschwundener“ E-Mails hervorgebracht. Für die tolle Erkenntnis, dass diese E-Mails nun auch für den Hillary Fall wichtig sein könnten, hat das FBI also mehr als ein Monat gebraucht?

Fast ein jeder weiß bereits, dass Hillary eine äußerst unglaubwürdige Figur ist. Was liegt also näher, als knapp eine Woche vor der Wahl eine Showuntersuchung anzuleiern, deren Ergebnis nie und nimmer bis zum Wahltermin feststehen wird, geschweige denn, dass irgendwelche Vorabmeldungen kommen werden. Ein Blitzableiter, denn immerhin, es läuft eine Untersuchung. Damit soll an manche Skeptiker wohl ein Valium verabreicht werden und wahlfaule Clintonanhänger per Mitleidseffekt mobilisiert werden. Weiters hat Direktor James Comey seinen Mitarbeiter-Stab damit ruhigstellen können.

Wie das FS3 bereits berichtete, hatte nach dem Abwürgen des Hillary-Falles ein Großteil der FBI-Leute gegen ihre Chefs rebelliert. Schließlich hatte man ja in akribischer Kleinarbeit fast ein Jahr lang Puzzlesteinchen zusammen zu tragen, um den Fall wirklich profund und wasserdicht vorzubereiten. Glaubt ihr, dass irgendeine Untersuchung gegen diese Patin Amerikas ohne handfeste Dokumente überhaupt in die Nähe einer Bewilligung kommen kann? Die Kacke über der „Hexe des Westens“ muß bereits derart gestunken und gedampft haben, dass es nicht mehr möglich war, eine Voruntersuchung gegen diese illustre Figur abzuwenden…

FBI führt Untersuchungen gegen Hillary Clinton weiter …

Im FBI gab es einen ziemlichen Aufstand in den unteren Etagen, als die Obrigkeit entschieden hatte, den laufenden Fall gegen die „Hexe des Westens“ und ihr kriminelles Netzwerk einfach abzuwürgen. Die mutmaßliche Paradepsychopathin ging sofort in den Angriff über:

…Als Reaktion auf neue Ermittlungen in ihrer E-Mail-Affäre hat Hillary Clinton das FBI aufgefordert, unverzüglich alle relevanten Informationen zu veröffentlichen. „Das amerikanische Volk hat das Recht, alle Fakten sofort und vollständig zu kennen“, sagte die demokratische Präsidentschaftskandidatin am Freitag im Bundesstaat Iowa…

Wenn wir nun ein wenig hinter die gespinte ‚Schalgzeile‘ im Spiegel blicken, wo halblustig „Hillary fordert Klarheit vom FBI“ zu lesen ist, und weiters wissen, dass die deutsche Presselandschaft nur zu einem weiteren Machtmittel der Finanzglobalisten verkommen ist, dürfen wir gespannt auf die nächste Woche blicken.

Es wäre durchaus möglich – wie das FS3 bereits vor zwei Wochen andeutete – dass die Präsi-Wahlen in den USA ganz einfach verschoben werden, wobei die dazu vorgeschobene „Ursache“ ziemlich drastisch ausfallen muss, damit die Illusion von „demokratischen“ Wahlen für die verbliebenen Schafe noch halbwegs glaubwürdig sein soll…

BlackSheep

Prof.Mausfeld: Warum schweigen die Lämmer?

Aus gegebenem Anlaß ein Reminder vom FS3!

Es geht um die Erzeugung von politischer Lethargie! Wenn das Volk sich selbst als Herde fühlt, rebelliert es nicht.

Die Erzeugung von Falschidentitäten: was heißt das? Sie identifizieren sich nicht mit einem linken Projekt, sondern mit einem Fußballverein.

Sie identifizieren sich mit Produkten…

Ferner die Erzeugung von Unsicherheit und Angst…

Eine Bevölkerung, die in Unsicherheit und Angst ist, ist zur politischen Partizipation und zum freien Denken nicht mehr in der Lage. Das ist gewollt. Dieser Bereich wurde in den letzen 80 bis 100 Jahren in einer Subtilität entwickelt, von der Sie sich keinen Begriff machen können – dank der Psychologie und der Sozial-„Wissenschaften“…

Falls dir die FS3-Sendungen gefallen, bittet dich der andere Fern-Seher um Unterstützung seiner Arbeit. Danke für deine Mithilfe, mehr Wahrheiten in diese Welt zu bringen.

Nach Aufnahme in Weltwährungs-Korb verliert Chinas Yuan an Wert …

Es ist noch nicht lange her, da wurde Chinas Währung Yuan in den Kreis der Weltreservewährungen aufgenommen. Der Yuan (oder „Renminbi“) wurde vor knapp einem Jahr neben Dollar, Pfund, Yen und Euro zur fünften Welt-Reservewährung. Die Währung verliert jedoch immer weiter an Wert. Am Montag fiel der Yuan im Verhältnis zum US-Dollar um ein halbes Prozent auf den schwächsten Stand seit 2010…

Damit gewinnen die von China gehaltenen US$ T-Bonds (Schuldverschreibungen) einfach noch mehr an Wert für das chinesische Regime. Die Bestrebungen der Finanziellen Internazionalen (FI) sind es, Amerika nicht zu mächtig und eigenständig werden zu lassen, sodass seine Militärs weiterhin im ureigensten Interesse der Globalisten benutzt werden können. Der Haushalt der „USA Ltd“ ist von der Privatbank FED abhängig, die dem Finanzministerium in Washington das Geld über ihr assoziiertes Netzwerk an Großbanken erzeugt und verleiht.

Überdies stehen am 8. November die US-Präsi Wahlen ins Haus, wobei die Globalisten fürchten müssen, dass nicht ihre Bauchsprechpuppe, sondern Trump gewinnt. Das FS3 erwartet im schlimmsten Falle eine Verschiebung der Wahlen – ähnlich wie in Österreich, wo auch ein „Outsider“ am Nimbus der ineinander verflochtenen Bruderschaften kratzt.

UFOs und die Medien …

Seine arte-Dokumentation „UFOs, Lügen und der Kalte Krieg“ von 2005 gilt noch heute als Standardwerk: Dirk Pohlmann arbeitet seit Jahrzehnten für die großen Fernsehsender Deutschlands: ZDF, arte und Co. Der investigative Journalist fasst gern die ganz heißen Eisen an: „Täuschung – Die Methode Reagan“ beschreibt etwa perfide US-Geheimdienstoperationen während des Kalten Krieges.

Seine Recherchen im US-Nationalarchiv förderten auch UFO-Dokumente zu Tage. „Man kann nicht über den Kalten Krieg recherchieren und dabei nicht auf das UFO-Thema stoßen“, erklärt Pohlmann, „sobald man anfängt, sich ernsthaft mit den Fakten zu beschäftigen, kann man nicht länger annehmen, dass UFOs Unsinn sind – zumindest als Qualitätsjournalist.“

 

Advertisements

2 Gedanken zu “8UNG! … 29.10.

  1. apropos IWF manipulationen:

    http://derstandard.at/2000056210536/IWF-entdeckt-Schattenseiten-der-Globalisierung
    oder abgebildet unter:

    https://archive.is/WQeqU

    ein satire beitrag aus der tagespresse, würd ich tippen…

    „IWF entdeckt Schattenseiten der Globalisierung“

    „Der Streit um Globalisierung, Freihandel und Ungleichheit dominiert Wahlkämpfe in Europa und den USA. Nun springt der Währungsfonds auf das Thema auf „

    große lügen gelassen ausgesprochen.

    die kontrolle über die art wie die menschen manipuliert wurden, ist den währungsmanipulatoren etwas entglitten.

    obwohl die mainstream- oder wie mein lieblingssender es besser ausdrückt mahlstrom-medien auf dauerfeuer geschalten haben und anstürmen gibt es doch so einige, die gehört haben, dass es im internet nicht nur aluhutträger und verschwörungstheoretiker geben soll…

    und so wird das undenkbare doch gedacht.

    die wahlkämpfe um die eigenstaatlichen interessen gegen die interessen der weltumspannenden sklaven-eigner gehen immer öfter so aus, dass die, die vorgeben eigenstaatliche interessen zu vertreten gewählt würden…

    das ist daran zu erkennen, dass mit aller macht und vereinten kräften versucht wird diese eigenstaatlichen strömungen einzudämmen, zu diffamieren, zu sanktionieren, zu destabilisieren, zu unterwandern, wegzubomben oder zu ermorden.

    die gegner heißen populisten, nationalisten, staatsverweigerer, despoten oder diktatoren…

    die guten sind die fonds, die ngos, die hilfsorganisationen, die freiheitskämpfer, die friedenstruppen und notfalls die am heilbringen vom sicherheitsrat behinderte militärallianz.

    der schmäh zieht aber langsm nicht mehr, weil trotz digitaler vernetzung überall, wo es um menschen geht immer brutaler ganz analog gestorben wird…

    an hunger, bei der deportation erstickt, ertrunken oder verdurstet, zu tode vergewaltigt, oder wenn noch nicht am weg gesteinigt, geköpft, angezunden, in die luft gesprengt, erschossen oder von selbstgebastelten bis präzisionsgefertigten bomben terrorisiert…

    erdogan will die todesstrafe einführen, trump hatte sie längst von obama geerbt.

    die todesstrafe an nicht amerikanern wird aber standrechtlich verhängt und exekutiert. schließlich befindet man sich ja trotz friedensnobelpreis immer noch im dauerkrieg. das stört in europa niemanden.

    doch zurück zum IWF: der springt auf das thema nicht gerade auf, sondern er wurde dazu geschaffen die weltherrschaft durch krieg mit anderen mitteln abzusichern…

    „Jahrzehntelang haben die Experten des Fonds gepredigt, dass Liberalisierung und Marktöffnung der beste Weg zu mehr Wohlstand für alle sind. Ungleichheit und Verteilungsfragen spielten in diesen Überlegungen keine Rolle.“…

    bis ein gewisser herr putin in russland den ausverkauf stoppte, gefolgt von einem herrn orban in ungarn, einem herrn janukowitsch in der ukraine usw…

    die griechen wählten sogar extrem links, und trotzdem wurde der wille der globalisierer aufgezwungen.

    genau wie nach ihm trump musste tsipras alles umsetzen, was im diktiert wurde, egal wofür er gewählt wurde…

    also ungleichheit und verteilungsfragen spielten schon eine rolle für den iwf. es sollte weiter so wie bisher zu den reichen verteilt werden und die ungleichheit aufrechterhalten werden, unterstelle ich…

    und so kam es, wie es kommen muss:

    „Ungelernte Arbeiter und solche mit mittlerer Ausbildung (Berufsschulen etc.) haben am meisten verloren. Dagegen bekommen Hochqualifizierte, Personen mit Hochschulabschluss, mehr vom Kuchen.“

    das ist einfach das ziel dieses systems gewesen, und das wurde zu hundert prozent erreicht (bei uns zb mit dem ederer-tausender)…

    „In jenen Wirtschaftssektoren, in denen es für Unternehmen besonders billig geworden ist, Menschen zu ersetzen, gab es die größten Einbrüche bei der Lohnquote. Mehr als 50 Prozent des Verlustes sind demnach mit Automatisierung erklärbar, heißt es in der IWF-Studie.“

    ersetzt wurden die menschen aber durch billigere menschen, nicht nur durch maschinen…

    „Der zweite große Faktor ist die globale Vernetzung. In Branchen, die sich geöffnet haben und heute stärker vom Welthandel abhängen als früher, haben die Arbeitnehmer ebenfalls stärker verloren.

    Arbeitsplätze wurden also ins Ausland verlagert.

    Ein Viertel der Verluste bei der Lohnquote ist durch Globalisierung erklärbar.“

    für den INTERNAZIONALEN WÄHRUNGSFOND gibt es KEIN AUSLAND, für wie dumm werden wir eigentlich gehalten?

    „Die übrigen Verluste können die IWF-Experten nicht begründen.“

    dieses viertel an verlusten der einkommen der arbeitenden bevölkerung dürfte daran liegen, dass zb nestle jetzt das wasser gehört, oder zb goldman sachs die u-bahn, wenn ich raten sollte,

    schätze die machen das nicht gratis…

    ich bin aber kein experte… 😉

    „Der Währungsfonds als wichtigste multilaterale Finanzorganisation hat sich lange Zeit nicht mit den Schattenseiten der Globalisierung beschäftigt.

    Heute würde man das gern ändern.

    Der Streit um Freihandel vs. Protektionismus spielt schließlich derzeit in allen großen Wahlkämpfen in Europa und den USA eine wichtige Rolle – aktuell in Frankreich.

    Fachwissen wäre also gefragt.

    Doch dem Währungsfonds fehlt ebendieses, sagt ein Insider.

    „Die dominante Einstellung lautete Jahrzehnte: Globalisierung ist gut. Ende“,

    erzählt ein IWF-Diplomat.

    Systematische Forschung zu Handels- oder Verteilungsproblemen gab es nicht. „Wenn Sie heute im IWF einen Ökonomen sagen, er solle ihnen darlegen, was die Auswirkungen des nordatlantischen Freihandelspaktes Nafta sind, werden Sie keine Antwort bekommen“,

    so der IWF-Vertreter.“

    das ist jetzt der interessante teil. offenbar ist dieser „IWF-Diplomat“, „IWF-Vertreter“ oder experte, der der diesen artikel in auftrag gab.

    ob dieser geheimnisvolle vertreter wohl für UNS oder für jemanden anderen arbeitet, dazu müßte man sich eben gedanken machen…

    aber halt, jetzt ist schon wieder mein aluhut verrutscht… 😉

    Gefällt 1 Person

  2. zum zitat aus dem obigen beitrag…

    „Eine Bevölkerung, die in Unsicherheit und Angst ist, ist zur politischen Partizipation und zum freien Denken nicht mehr in der Lage. Das ist gewollt. Dieser Bereich wurde in den letzen 80 bis 100 Jahren in einer Subtilität entwickelt, von der Sie sich keinen Begriff machen können – dank der Psychologie und der Sozial-„Wissenschaften“…“

    … passt sehr gut zu dem , was momentan in den USA passiert.

    die wissen-schaffer schaffen neue inoffizelle konten. diesmal in den sozialen medien, doch auch diese konten bieten risken:

    „Auch könnten böswillige Betreiber wissenschaftliche Erkenntnisse gezielt durch kleine Anpassungen manipulieren, so selbst die öffentliche Meinung beeinflussen und das Vertrauen in die Wissenschaft beschädigen.“

    derstandard.at/2000051552278/RogueNASA-Maulkorb-von-Trump-Regierung-loest-Twitter-Rebellion-aus

    es könnte auch sein, dass das schon bisher auf den offiziellen seiten so war und jetzt auf den neuen seiten so fortgesetzt werden muss, weil der neue präsi eingreift….

    Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s