DER 11.SEPTEMBER …


911_woe

Heute jährt sich der Anschlag auf die Zwillingstürme in New York und auf die Aufklärungs- und Audit-Abteilung des Pentagon zum 15. Mal. Leider hat sich an der offiziellen Darstellung zu den Ereignissen an jenem Dienstag wenig geändert, und so müssen wir wohl noch einige Male die abstrusen Märchen von Bin Laden und den 19 fliegenden Schurken aus den mit Steuergeld geförderten Mittlern von Glauben und Wohlverhalten (MSM) über uns ergehen lassen.

 

Die Pläne zum Bau des Welt-Handels Zentrums hatten Ende der 50er Jahre unter den Fittichen der Rockefeller Brüder konkrete Gestalt angenommen. So lautete die inoffizielle Bezeichnung der beiden Türme „Nelson“ und „Davis“. Die zwischen 1968 und 1987 errichteten Gebäude im gesamten Komplex wiesen jede Menge problematischer Konstruktionsmängel auf. Eine Tatsache, derer sich die Bauherren erst viel später bewußt wurden.

Eine kontrollierte Sprengung war der beste Deal für die Entsorgung des massiven Gebäudeschrotts. Was lag näher, als die ganze Abrissaktion als „error“-Anschlag hinzustellen und aus der Neuauflage eines „Pearl Harbor“ politischen Zusatznutzen für die Pläne diverser Regime zu lukrieren?

Es war nichts so, wie es uns während der „Live“ Bilder und nachher in endlosen Widerkäuungen durch bestbezahlte Erklär-Egsspörten eingetrichtert worden war. Die Flugzeuge sahen wir höchstwahrscheinlich ausschließlich auf den Bildschirmen. Nur Gott – und natürlich isreale Militärs in Zusammenarbeit mit einem Kanada lastigen Rüstungskonzern – weiß, was da für militärische Dinger tatsächlich in die Türme und ins Pentagon brausten und an den Fassaden vorbereitete Sprengladungen in Form von Flugzeugsilhouetten auslösten. Passagierflugzeuge waren es jedenfalls nicht gewesen. Die Gebäude wurden „warm“ abgetragen und das „Wie“ wird eigentlich unwichtig.

David Copperfield wäre stolz gewesen…

Osama Bin Laden hatte nichts mit den Ereignissen zu tun, und dem US-Regime eröffnete sich die Möglichkeit ihren drohenden Verlust der globalen US Dollar-Hegemonie durch endlose Kriegsabenteuer hinauszuzögern, indem in diversen Zielländern ganz bewußt ein Chaos hinterlassen wurde. Das Verkaufsargument gegenüber den eigenen Bürgern und dem Rest der Welt war der 9/11. Auch Isreals Regime durften sich freuen, denn die US-Militärs handelten auch ganz in ihrem Sinne.

Es war ein grandioses Mediendrama und wir fielen alle – zumindest eine Zeit lang – auf diesen Zaubertrick herein. Doch bestärkten diese Vorgänge auch das Interesse vieler Menschen, die offiziell verlautbarten Lügen fortan genauer zu hinterfragen. Dies war die Geburtsstunde des FS3.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‚error, Folge 911-15: “Wo gehts zum Notausgang?”

Advertisements

28 Gedanken zu “DER 11.SEPTEMBER …

    • dazu passt das fundstück der woche:

      wussten sie schon, dass osama bin laden schon 1998 ausgerechnet von dem libyschen schurkenstaat…

      (der später von der nato ins mittelalter zurückgebombt werden sollte)

      …wegen mordes an zwei deutschen staatsbürgern in libyen, die bei einer „geheimen deutschen behörde“ arbeiteten,

      ganz offiziell bei interpol zur fahndung ausgeschrieben wurde?

      glauben sie nicht? ist aber so:

      http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/14/087/1408775.pdf
      die gefaktesten news erzeugt das leben selbst…

      Gefällt mir

  1. fundstück der woche:

    https://kurier.at/politik/ausland/9-11-obama-nutzt-veto-gegen-klagerecht-fuer-opfer-von-terroranschlaegen/222.798.628

    „Obama befürchtet vor allem, dass andere Länder ähnliche Gesetze erlassen und Mitglieder der US-Streitkräfte für ihr Vorgehen im Ausland vor Gericht verantwortlich machen könnten. „Wir haben die bei weitem größte Auslandspräsenz in der Welt“, schrieb der Präsident.“

    „Außerdem wären der Regierung bei der Beantwortung staatlich betriebener Terroranschläge die Hände gebunden, weil plötzlich private Gerichte involviert wären.“

    kommentar eigentlich überflüssig…

    Gefällt mir

  2. das was das fs3 immer über fehlende wirbelschleppen schreibt, ist schön im obigen video von der pentagon parkplatz kamera zu sehen (ab min 38.00)

    hier die beiden videos:

    wenn man die vergleicht scheint der grelle lichtblitz bei video 1 viel früher stattzufinden als bei video 2.

    wirbelschleppen sind für mich keine zu sehen.

    http://www.aerospaceweb.org/question/conspiracy/q0274.shtml

    die schreiben, dass der bodeneffekt bei hohem tempo weniger ausmacht, was irgendwie einleuchtet…

    was mir nicht einleuchtet ist, warum knickende lichtmasten nicht die treibstofftanks in den flügeln beschädigen, aufreissen und entzünden, wie bei diesem test:

    Gefällt mir

    • wenn man die vergleicht scheint der grelle lichtblitz bei video 1 viel früher stattzufinden als bei video 2.

      Wahrscheinlich herrschen im Pentagon ähnliche Zeitphänomene wie am Untersberg 😀

      Apropos zeitliche Abläufe:
      Larry Silverstein hatte erst im Juli 2001 den Pachtvertrag auf 99 Jahre für die beiden Türme abgeschlossen und somit „gehörten“ ihm alle 7 WTC-Gebäude.

      Schlau, wie er nun mal ist, hat er diese gegen Terroranschläge versichern lassen. Letztlich lukrierte er 4,6 Mrd. Dollar, die er dann in den Neubau investierte. Und wer hat gezahlt? Natürlich eine deutsche Versicherung….

      https://de.wikipedia.org/wiki/Larry_Silverstein

      Gefällt mir

      • dass der gute larry sich die türme von der versicherung gleich 2 mal bezahlen ließ, weil er erfolgreich einklagte, dass das ja zwei getrennte terroranschläge waren, hast du wahrscheinlich nur höflichkeitshalber nicht erwähnt… 😉

        übrigens wurden die aufzüge in den höchsten gebäuden newyorks gerade von der „berühmten“ firma skytec „umgebaut“. ein betrieb mit 60 mitarbeitern…

        der wartungsvertrag der unbedeutenden firma otis war zufällig gerade ausgelaufen…

        Gefällt mir

        • @Aufzugsreparaturen: So weit erinnerbar, eine obskure Firma mit Türkei-Bezug Namens ACE:

          …und zur Anbringung der Zünder und evtl.Ergänzung der Sprengmittel an der tragenden Mittelkonstruktion wäre im Zuge der Aufzugs-„Modernisierungs“-Arbeiten der Firma ACE seit Anfang 2001 genug Gelegenheit u.Zeit gewesen.

          Weiters wurde i.d.Woche vor dem 9/11 das gesamte Stromnetz abgeschaltete, die Tel-Anlage gewartet, wie auch die Sprinkleranlage i.d.Kellergeschoßen am We vor dem 9/11 durch eine „ukrainische“ Fa. „gewartet“ wurde, deren Angestellte falsche IDs durch die Bestechung einer US-Beamtin erlangt hatten. Die Frau erlitt nach dem 9/11 eine Tag nach ihrer Einvernahme durch das FBI einen Auto-„Unfall“ bei Schrittgeschwindigkeit und verbrannte voll mit Benzin überschüttet…

          …was als Selbstmord diagnostiziert wurde.

          Gefällt mir

        • Jo, genau den meinte ich.

          Immer näher kommt Wolfgang Stadler dem Geheimnis vom Untersberg. In ein bis zwei Jahren will er es gelüftet haben, sein viertes Buch ist schon in Arbeit.

          Jedenfalls………. dem Fremdenverkehr schadet das keineswegs.

          Gefällt mir

    • ein video dazu ist auch sehenswert: augenzeugenberichte über den anflug des pentagon-jets:

      würde ein vorbeifliegender jet die beiden zeitversetzten white-outs der zwei schrankenkameras „erklären“?

      weil das feuer selbst schaut nicht so aus als würde das bei 6000K aufflackern um gleich wieder bei 1500K weiterzubrennen…

      Gefällt mir

    • 😉 Gute Idee, eine Glaubensgemeinschaft zu gründen:

      „…Statt Kraft durch Nörgeln bezieht die C.O.F.F. Freude durch Affirmation, sie feiert den Wahnsinn der Realität und den gerechten Great War On Terror. Statt sie zu bekämpfen liebt C.O.F.F. die Feinde einfach an die Wand…“

      Ist fast schon so, wie die weltfremde Umarmungskultur bei den Asylforderern…

      Gefällt mir

      • jo. für uns zwei sähe ich da die möglichkeiten nahezu unbegrenzt:

        spontan fällt mir die „kirche der urknall-gläubigen“ oder die „kirche zum anthropogenen klimawandel mit ohne flugzeugeinfluss“ ein.

        als anfang der liste… 😉

        Gefällt mir

          • 😉

            wie war das eigentlich in diesem gebäude 7 mit den sprinkler- oder löschanlagen?

            das war doch ein ganz normaler bürobrand…

            jetzt mal ganz abgesehen von den dokumentierten prophetischen fähigkeiten des bürgermeisters, der reporter und der feuerwehrleute…

            Gefällt mir

  3. Danke! Sehr interessante und aufschlußreiche Liste. Man hätte vielleicht einfach besser zuhören sollen… Aber es sind nicht viele, die sich aus der Komfortzone herausbewegen und gegen den Strom (zur Quelle) schwimmen, bzw. gegen den Strom ankämpfen. Die Film- und Musikindustrie ist gespickt mit Hinweisen. Kommt wohl auch daher, daß die „Macher“ so stolz sind auf ihre Taten. Was nützt die raffinierteste PsyOp, wenn niemand weiß, daß sie kein Zufallsgeschehen war.

    Sogar bei den „Simpsons“ wurde darauf hingewiesen. Aber sowas versteht man leider erst im Nachhinein.

    Gefällt 1 Person

  4. Happy birthday FS3!

    Der Verschwörungsexperte (LOL) bei der einschlägigen puls4-Talkshow hat gesagt, daß 9/11 deshalb die Mutter aller Verschwörungen wäre, weil seit damals jeder via Internet seinen Senf dazugeben könne.
    Dies als ein Unterscheidungsmerkmal zu postulieren, spricht für sich…….

    Original Hollywood Feuer- und Rauchgeneratoren in Reih und Glied:

    (Schaffe es leider nicht, das Bild hier „erscheinen“ zu lassen.)

    http://letsrollforums.com/special-effects-fake-smoke-t23532.html

    Über diesen „Event“ könnte man bereits nach 15 Jahren eine Bibliothek fürllen.

    Gefällt 1 Person

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s