ANGST IN DER ZEIT …


BLUT Pflaster

Auf den Tag genau vor fünf Jahren ermordete ein durchgeknallter Norweger 77 Menschen auf der Insel Utöya und zündete in Oslo vor dem Büro des damaligen sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Stoltenberg eine Bombe, was später als „rechtsextremer ‚erroranschlag“ in die Geschichtsbüchern einging. Gestern legte ein einzelner, durchgeknallter 18-jähriger Deutsch-Iraner ganz München lahm, erschoss neun Menschen in einem Einkaufszentrum und richtete sich dann (angeblich) selbst. Die gesamte Isarmetropole wurde in einen „Shock&Awe“ Lock-Down versetzt, U-Bahnen wurden eingestellt, die Medienhysterie überschlug sich, tausende Polizisten schwärmten aus und sogar aus Österreich wurde sofort eine WEGA-Eingreiftruppe geschickt.

Die Bürger zittern und laufen um ihr Leben. Sie sollen gefälligst Angst haben. Das Pöse kann immer und überall zugleich losschlagen.

Die Parallelen zum Amoklauf von A.B.Breivik sind nicht nur wegen des Datums offensichtlich! Aus der FS3-Sendung vom 25.7.2011:

Abgehobene Meinungen und bewußt verdrehte Welten, gegen die jeder Spin geradezu ein Lineal darstellt……Da veröffentlicht ein schwer grenzwertiger Typ „seine“ (abgeschriebenen) Ergüsse auf einer Site, die sich von einem – formulieren wir es einmal höflich – extremen „Isrealversteher“ und(!) einer politischen Gesinnung meilenweit links vom erzroten Danny Pipes befindet: Hans Rustad (document.no).

Voriges Jahr verbrachte Breivik ganze zwei Monate in Lake Elmo/Minnesota, wo Michele Bachmann (Ja, genau die!) mit ihrem Mann das Ressortcenter „Bachmann & Associates“ betreibt – eine Institution, die von sich behauptete Homosexuelle wieder „straight zu machen“…

Der Mittäter wird laufengelassen…

Verwendet wurden Dum-Dum-Geschoße,die im Körper defragmentieren, und so die Zuordnung zu EINER Waffe bei der Ballistik-Untersuchung schier unmöglich macht…

Die Polizei führt sich auf, wie die Keystone-Cops…

Wie bereits auch aus Nizza kolportiert, sind bei derartigen Amokläufern meist auch jede Menge Psycho-Medikamente im Spiel, welche heutzutage gerne von geschäftstüchtigen Seelenklempern verschrieben werden. Auch Breivik hatte ja eine „Psycho“-Klinik besucht, und es wäre kaum verwunderlich, wenn es sich herausstellte, dass auch der gestrige Losgelöste medikamentös „losgelöst“ wurde. Aus „rinks“ wird gerne „lechts“ gespint, und die Schildkröten im Schafspelz springen sofort auf den dahinbrausenden Zug auf, um weiteres Öl in ihr ‚error-Feuerchen zu gießen.

Am Anfang waren es angeblich drei „Terroristen“ mit Langfeuerwaffen gewesen. Am Ende war es ein geistig verwirrter 18-Jähriger, der „sich selbst gerichtet“ hatte. Praktisch, nicht wahr? Auch in Utöya wurde anfangs ein zweiter Todesschütze gesucht…

Vergeßt es ja nicht! Der ‚error ist immer und überall, und nur der Staat kann euch vor dem personifizierten Pösen beschützen. Angeblich. Auch wenn die Polizei meist viel zu spät zum Tatort kommt, der Bürger merkt es nicht! Er soll gefälligst seine mühsam erworbenen Rechte an der Kassa des sozialsozialistischen „Wollfahrtsstaates“ abgeben und langsam gleitet das ganze Merkel-Werkel in den von den Eliten gewünschten Überwachungs- und Polizeistaat ab.

Ein einzelner Jugendlicher kann eine gesamte Stadt lahmlegen? Wie weit haben wir es nur gebracht mit dieser verordneten Einwanderungs-Agenda und all der immer noch weiter „erhöhten“ Überwachung?

NirgendWOhin…

Seid ihr tatsächlich so blind gemacht worden, dass ihr die Zeichen an der Wand nicht richtig deuten könnt?

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 22727: “Kräuseln im Wasserglas”

Advertisements

36 Gedanken zu “ANGST IN DER ZEIT …

  1. über-wach-ungsstaat, oder doch eher eine sammlung voll-schlaf-schafe:

    videotip herr welzer:

    leider trifft er den nagel auf den kopf…

    wir gewöhnen uns langsam daran, was um uns herum passiert und finden es ganz normal…

    ja wir sind sogar bereit aktiv mitzumachen, weil wir sonst zugeben müssten die letzten jahre nicht wahr-genommen zu haben, was sich anbahnt.

    1984 ist schon lange vorbei, und wir habne nichts dagegen unternommen.

    selbst ceta ist schon auf schiene…

    natürlich mit beipackzetterln eingepackt, damit die wert-volle fracht nicht beschädigt wird…

    Gefällt mir

    • Deinen Worten kann ich nur beipflichten. Bisher das erste Video angeschaut…… guter Typ.
      Interessant, daß neuerdings vermehrt auf das Milford-Experiment hingewiesen wird, welches schon lang vergessen schien.

      Aber genauso passiert es. Es schleicht sich unbemerkt ein – egal ob Korruption oder die Bereitschaft zur Denunziation (aktuell bei sog.Hasspostings) – gilt wahrscheinlich für jede verderbliche Eigenschaft.

      Jeder fängt mal klein an.
      Der bestimmende Faktor für das katastrophale Fehlverhalten der Milford-Probanden war das Delegieren der Verantwortung bzw. das beharrliche Fordern der Experimentleiter. So ein Experiment (das leider gar kein „Experiment“ ist, sondern Enthüllung) sollte in jeder Schule gemacht werden. Das wird’s aber nicht spielen, denn das wäre ja Aufforderung zum Ungehorsam. 😉

      Gefällt mir

      • dieses experiment WIRD in der schule gemacht, sogar schon im verpflichtenden kindergartenjahr, vermute ich.

        die testpersonen, die ermuntern und delegieren sind die tanten (und neuerdings ein paar onkel, vermutlich auch schon welche mit multikulti-vollbart?),

        die probanden sind leider keine schauspieler, sondern kinder in der entwicklung…

        und die „elektroschocks“ sind die vorgaben, die einzuhalten sind…

        nicht ganz so leicht zu sagen ist, wer für die durchführung des experiments verantwortlich ist.

        Gefällt mir

  2. der standard, der klassen-neid zwischen den besitzern und den besetzern, der blockwart, der denunziant und der ruf naach der alles regelnden staatsmacht:

    das ist es also was die liberale grundhaltung heute so hervorbringt…

    hier gezeigt am beispiel der innovativen vom staat subventionierten „parkraumbewirtschaftung“:

    http://derstandard.at/2000044206228/Wege-aus-der-Kostenfalle-Privatparkplatz

    wenn offene (grund)grenzen, unklare verhaltensregeln und ein überregulierter und daher handlungsunfähiger staat zusammenkommen, dann profitieren rücksichtslose diebe (hier etwa autodiebe), ebensolche anwälte und natürlich die reichen (hier die grundbesitzer).

    draufzahlen tun die gutgläubigen hier ansässigen, die hier ihre steuern (in dem fall für das kfz) zahlen.

    eine interessante parabel zu den abläufen in anderen bereichen unseres zusammenlebens, findet ihr nicht? 😉

    Gefällt mir

  3. überwacht die überwacher:

    http://kurier.at/politik/inland/wien-hilft-usa-gegen-hassposter/218.175.909

    „Justizminister Wolfgang Brandstetter wurde am Freitag von der Privatuniversität Cornell – einer der renommiertesten Unis der Welt neben Harvard und Yale – als Gastredner eingeladen. Er urlaubt derzeit im Bundesstaat New York, um seine Tochter und sein Enkelkind zu besuchen, die dort auf einer Farm leben. Sein Schwiegersohn ist Absolvent der Cornell-Uni.“

    „Er erklärte, was es mit dem österreichischen Verbotsgesetz auf sich habe – und wie das Strafgesetz im Hinblick auf Cybermobbing und Hetze in den vergangenen Jahren nachgeschärft worden ist.

    Der Justizminister räumt ein, dass viele der Regelungen in Österreich wohl nicht mit dem ersten Zusatzartikel der amerikanischen Verfassung, der die Meinungsfreiheit besonders hochhält, vereinbar seien.“

    na aber bei uns, auf der insel der seligen, da geht das schon…

    https://en.wikipedia.org/wiki/Cornell_University

    es geht doch nix über einen unbefangenen justizminister…

    Gefällt mir

    • hier passt der gut her:

      https://kurier.at/politik/inland/es-geht-nicht-um-dummes-gerede-am-wirtshaustisch/226.086.826

      „Wie berichtet, hatte Strache am Samstag einen Artikel und ein Video der Krone gepostet. Es ging um einen offenbar psychisch kranken und suizidgefährdeten Asylwerber aus Syrien, der sich in Wien vor eine Straßenbahn legte.Es folgte eine Verbalgewaltorgie von Strache-Gefolgsleuten im Netz.“

      einen ARTIKEL DER KRONE, das ist eine ZEITUNG!

      „Wie kann man dem Treiben im Netz Einhalt gebieten? Möglich sind Anzeigen; die Staatsanwaltschaft kann aber auch von sich aus aktiv werden. Das wurde sie in der Causa Strache. Sie prüft, ob Verhetzung vorliegt. Mit der Strafrechtsreform, die seit Anfang des Jahres gilt, wurde dieser Tatbestand klarer definiert. Nicht nur die Aufforderung zur Gewalt ist seither strafbar, sondern auch das „Aufstacheln zum Hass“.“

      EIN UNBEARBEITETES VIDEO aus dem leben, kann also zum hass aufstacheln?

      da stellt sich mir die frage ob GEDANKEN noch frei sind.

      ABER BITTE BLEIBT ALLE RUHIG, es ist alles fest im griff…

      obwohl: S.O.:

      „Der Justizminister räumt ein, dass viele der Regelungen in Österreich wohl nicht mit dem ersten Zusatzartikel der amerikanischen Verfassung, der die Meinungsfreiheit besonders hochhält, vereinbar seien.“

      also sollte sich vielleicht einmal ein(e) staatsanwalt/wältin der verfehlungen des chefs annehmen, wenn er/sie eier oder -stöcke hat…

      warum wird eigentlich bei uns nicht auch die meinungsfreiheit hochgehalten?

      Gefällt mir

      • falschinformation aus:

        https://kurier.at/chronik/hassposter-staatsanwaelte-wird-bei-ausforschung-arbeit-erschwert/226.766.886

        „Der FPÖ-Chef hatte den Link zu dem von einem Passanten gefilmten Video über den Suizidversuch eines syrischen Flüchtlings geteilt. Dieser hatte sich vergangenes Wochenende vor ein Auto geworfen und war dann auf eine Straßenbahn geklettert.“

        richtig: link geteilt,
        falsch: vor ein auto geworfen? mitnichten. auf die motorhaube eines fast stehenden autos gesprungen.

        gelegt hatte er sich vor die in der station stehende bim.

        raufgeklettert ist er dann. vorher hat ihm offenbar ein wr linien mitarbeiter das leben gerettet indem er die oberleitung abschalten ließ…

        „Die Ermittler müssen nun Tausende Postings analysieren, ob sie den Tatbestand der Verhetzung oder einen anderen (z. B. gefährliche Drohung, Beleidigung) erfüllen. Dann müssen die Urheber ausgeforscht werden. „Dabei gibt es immer wieder Probleme mit Facebook“, sagt Vecsei: „Bei Sexualstraftaten bekommen wir die IP-Adressen binnen Stunden. Aber immer, wenn es um Meinungsfreiheit oder vermeintliche Meinungsfreiheit geht, ist man dort sehr zurückhaltend.“

        Dabei gibt es seit dem Sommer eine Übereinkunft zwischen Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) und den österreichischen Facebook-Managern, bei der Verfolgung von Hasspostern hilfreich zu sein. Es gibt sogar ein eigenes Kontaktformular, erzählt Vecsei, um die Übermittlung der IP-Adressen zu vereinfachen.“

        ja weil das wie oben geschrieben ein AMERIKANISCHES UNTERNEHMEN ist. die arbeiten den amerikanischen diensten zu, in dem fall ist das auch gut so.

        der justiz-troll hat ja selbst gesagt, dass das mit der amerikanischen verfassung UNVEREINBAR wäre, was er da aufführt.

        die ermittlungen sollten sich eher auf landzwang und störung der öffentlichen ordnung konzentrieren, wie das auch der fall wäre hätt ich mich so aufgeführt.

        wobei in dem fall dann wenigstens vorab geklärt wäre, ob ich mich rechtens dort aufhalte…

        Gefällt mir

      • warum wird eigentlich bei uns nicht auch die meinungsfreiheit hochgehalten?

        Diese Frage ist mehr als berechtigt. Aber wieso muß man sich dabei auf US-Recht beziehen?
        Da fällt mir sofort diese eigenartige, flächendeckend im deutschsprachigen Raum ausgestrahlte TV-Posse mit dem von Terroristen entführten Flugzeug ein, wo dann das Publikum – wie im alten Rom – über das Schicksal des Piloten abstimmen DARF, welcher das Flugzeug abgeschossen hat. Damit sollen wir ja auch nur auf ein kommendes US-Recht eingestimmt werden, welches dann mit TTIP et CETerA in Europa implementiert werden soll. In den Staaten mag es vereinzelt bessere Gesetze geben als bei uns, doch ich bin dagegen, daß abgewogen wird, ob menschliches Leben A mehr zählt als Leben B. Und dabei kann man auch nicht mit (Todes)Zahlen operieren, weil das mE eine „Büchse der Pandora“ öffnet.

        Gefällt mir

  4. was fällt euch an diesem bild auf?


    https://archive.is/rFbhb

    das original ist das da:

    http://www.krone.at/welt/new-york-zwei-terminals-auf-jfk-airport-geraeumt-angebliche-schuesse-story-524810

    „Die Menschen mussten ihr Gepäck liegen und stehen lassen und die Gebäude mit erhobenen Händen verlassen, wie auf Twitter veröffentlichte Bilder zeigen.“

    http://www.krone.at/welt/massenpanik-nach-knallgeraeuschen-40-verletzte-tumult-nahe-nizza-story-524816

    es läuft alles nach plan…

    die menschheit ist in geiselhaft.

    Gefällt mir

    • dazu ein kurzes update:

      wie die beobachtungsstelle der beobachtungsstelle für menschenrechte in syrien aus london berichtet, hat sich ein korridor nach aleppo aufgetan, der nur für die sicher ist, die zwar köpfe abschneiden aber auf der richtigen gehaltsliste stehen…

      und die neuerdings jetzt nur mehr „die unaussprechlichen“ betitelt werden sollten.

      jedenfalls schneiden diese jetzt grad wieder köpfe ab, die den geheimdiensten der guten, freien, westlichen, die demokratie liebenden und die despoten ins verderben stürzenden menschenrechteverteidiger-nationen ins konzept zu passen scheinen…

      http://derstandard.at/2000042469318/Syrische-Rebellen-verkuenden-Durchbruch-im-belagerten-Aleppo

      Gefällt 1 Person

      • dazu passt gut dieser artikel:

        http://derstandard.at/2000043803575/US-gestuetzte-Rebellen-kidnappten-britischen-Jounalisten

        Auf Facebook entdeckte Loyd nun nach eigenen Angaben Videoaufnahmen, die seinen Peiniger namens Hakim Abu Jamal zeigen. Darin hantiert er mit einer Kalaschnikow und feiert den Sieg der von den USA unterstützten Rebellengruppe „Erstes Regiment“ („al-Fawj al-Awwal“) in der Grenzstadt Al-Rai. „Es war das Gesicht eines Mannes, den ich zuletzt im Mai 2014 gesehen habe, als er sich vorbeugte, um mir aus nächster Nähe zwei Mal in den linken Knöchel zu schießen“, schrieb Loyd.

        namen sind schall und rauch.

        wichtig ist, dass die sicherheit-schecks der cia ankommen ;-)…

        Gefällt mir

    • Übung? Lt. Pressekonferenz sogar eine gelungene. Gleichzeitig ein Test, wie die „Bevölkerung“ darauf reagiert, wenn alle Verkehrsmittel STILL stehen und man nicht mal mehr mit Taxi nach Hause kommt.

      *****
      Damit wir uns in Europa nicht so einsam fühlen, findet gestern auch gleich in Japan ein Amoklauf statt, der 19 Menschenleben kostet – „unwerte“ Leben…… Was für ein Alptraum!

      *****
      „Winning the war of words“ nennt sich eine Publikation von Einat Wilf, die zufällig die Angetraute des Superman-Journalisten Richard Gutjahr (nomen est omen?) ist, der vom Glück gesegnet gleich zweimal zur richtigen Zeit am richtigen Platz war. Doch solche Infos sollten ebenso mit Skepsis betrachtet werden, denn vieles davon wird mMn auch absichtlich „gestreut“.

      Gefällt 1 Person

      • https://erwacheblog.wordpress.com/2016/07/27/interessante-these-zu-muenchen-der-brd-schwindel/

        …Ganz sicher aber haben wir es hier mit einem sehr bekannten Muster zu tun.
        Es findet eine groß angelegte Übung statt und in dieser wird wiederum ein echtes Massaker durchgeführt. Das würde auch viele Fakes erklären, die mit Schauspielern und Statisten glänzen – weil die eben zu einer echten Übung gehören.

        Das wäre auch in sich schlüssig, denn die Beteiligten können hinterher glaubwürdig erklären, daß sie für eine Übung gebucht wurden.

        Dieses Ineinander fließen von Fake und Realität erschwert die Aufklärung ungeheuer, denn wie will man die Dinge sauber voneinander trennen?

        Die so generierte „Verwirrung“ trägt zum Gesamtbild bei. Und dieses entnehmen wir NICHT mehr den Mainstreammedien.

        Fredi

        Gefällt 1 Person

        • Hallo Fredi,
          diesem Link bin ich gestern auch gefolgt 🙂 Du sprichst es richtig an: Die Verwirrung ist sehr nützlich. Ich habe mich oft gefragt, warum bei „Anschlägen“ derart stümperhaft gearbeitet wird, da man doch annehmen sollte, daß da absolute Profis am Werk sind. (Beispiel Boston Marathon). Zeitweise dachte ich schon, daß sie sogar absichtlich „Fehler“ einbauen, um etwa die Truther-Szene beschäftigt zu halten, Besonders eklatant auch, wie auf CNN bereits etliche Zeit VOR dem Einsturz des WTC7 „life“ davon berichtet wurde. So etwas Dilettantisches dürfte einfach nicht vorkommen. Ob es Teil eines ominösen „Vertrages“ sein könnte, auch ein bißchen Wahrheit durchschimmern zu lassen, um dann sagen zu können „Ihr hättet es wissen müssen/können und habt es dennoch akzeptiert.“ ?

          „Erst Manhattan. dann Berlin“ Sollte dies wirklich ein Ziel sein, wie es W. Eggert beschreibt, so versteht man auch, daß der sog.Antisemitismus (als Agenda der „Betroffenen“) stets am Köcheln gehalten werden muß, was ich in obigem Beitrag mit „gestreute“ Meldungen andeuten wollte..

          @farsight hat wohl recht, wenn er sich sukzessive (oder zwischenzeitig) in die spirituelle Welt zurückzieht, denn dieses ganze „irdische“ Theater wird so oder so immer unerträglicher.

          LG

          Gefällt 1 Person

  5. wie man sich doch irren kann:

    http://kurier.at/politik/ausland/jean-claude-juncker-zum-eu-grenzschutz-terroristen-reisen-lieber-mit-dem-flugzeug/170.014.867

    stimmt nicht ganz, sie spazierten auch auf der balkan route:

    http://derstandard.at/2000041729911/Mindestens-ein-Toter-und-elf-verletzte-bei-Bombenexplosion-in-Bayern

    „Wegen medizinischer Atteste bezüglich seiner psychischen Labilität sei die Abschiebeandrohung zwischenzeitlich aufgehoben worden. Er habe den Status der Duldung gehabt, hätte aber nach Bulgarien rückgeschoben werden sollen, erklärte ein Sprecher des deutschen Innenministeriums. In seine Heimat Syrien habe er wegen des dortigen Krieges nicht abgeschoben werden können. Der Täter habe zweimal versucht, sich das Leben zu nehmen, und sei deshalb in medizinischer Behandlung gewesen.“

    „Herrmann zufolge war der 27-Jährige bereits wegen Drogen- und Nötigungsdelikten polizeibekannt.“

    „Der Selbstmordattentäter hatte 2014 auch einen Asylantrag in Österreich gestellt. Wegen eines positiv beschiedenen Asylantrags in Bulgarien im Jahr 2013 sei dieser jedoch abgelehnt worden, sagte Innenministeriumssprecher Karl-Heinz Grundböck zur APA „

    na dann ist ja alles wumm-erbar!

    und außerdem:

    „Die deutsche -Bundes-e-gierung- warnte davor, Flüchtlinge generell unter Terrorverdacht zu stellen. „Die meisten Terroristen, die in den letzten Monaten in Europa Anschläge begangen haben, waren keine Flüchtlinge“, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Montag. „Diese Erkenntnis deckt sich mit aktuellen Untersuchungen, nach denen die Gefahr des Terrorismus nicht größer und nicht kleiner ist als in der übrigen Bevölkerung.“

    DU BIST TERRORIST!

    sonst noch fragen?

    Gefällt 1 Person

      • und hier haben wir das kaninchen, das erst neulich bei uns aus dem hut gezaubert wurde, als uns der pausenkasperl abhanden gekommen ist:

        http://kurier.at/politik/inland/sobotka-will-mehr-kamera-ueberwachung/214.038.865

        „Wichtig ist dem Innenminister Wolfgang Sobotka dabei eine bessere Kameraüberwachung, wie er in der Tagestzeitung Österreich berichtet. Vorschläge, die im September vorliegen sollen, werden etwa einen erleichterten Zugriff für die Polizei auf Kameradaten z.B. von Kaufhäusern beinhalten.“

        der zugriff wird erleichtert, das heißt ja wohl man kann verwenden und löschen was einem passt, siehe obiges beispiel aus nizza…

        denn DU bist terrorist!

        Gefällt mir

        • Wie heißen diese Spezi-Kameras? Biometrische Kameras? Diese können die Herzfrequenz, den Puls messen und auch ob du womöglich schwitzt – also den Erregungszustand. Wenn der potentielle Terrorist, also DU, gerade zu einem heißen Date unterwegs ist, könnte dies ungesund ausarten weil der ist doch gleich doppelt gefährlich.

          Aber sowas gibt es ja gar nicht. Alles nur VT. (Beruhigender Tonfall)

          Wieso muß ich jetzt an den Film denken, in dem die von Aliens „Umgewandelten“ einen Schreikrampf kriegen, sobald sie eines normalen Menschen mit Emotionen gewahr werden?

          Gefällt mir

            • Weil’s irgendwie zum Film paßt. (Sorry, ist nicht jedermanns Geschmack, der Dude).
              Habe übrigens gestern erfahren, daß Dude Karl halber Tiroler ist und vom Gebrigs-Opa sogar noch gelernt hat, wie man eine (Ein)Brennsuppe macht –> That’s hardcore survival-training 🙂

              Gefällt mir

          • die spezialkameras brauchen wir gar nicht.

            wir haben etwas besseres: eine kreditkarte. neuerdings übrigens verpflichtend für alle…

            und diese karten haben nfc chips. das ist „near field communication“.

            name, geburtsdatum und kontonummer werden auf funkwelle bereitwillig geantwortet…

            herz was willst du mehr.

            zusammen mit den kaufhauskameras (siehe mein obiges post vom 6.8.) und deren „diebstahlschutz“ der auch nfc-basiert arbeitet, läßt sich so jeder eindeutig identifizieren und einem bild zuordnen…

            social profiling bekommt so wieder eine nette facette mehr.

            aber wenn so die oma schneller zahlen kann…

            wohlgemerkt: der nfc chip ist DRAUF ob man will/zahlt oder nicht, ein opt-out unmöglich, weil der chip passiv funktioniert…

            https://kurier.at/chronik/warnung-vor-cyber-taschendieben/234.904.620

            Gefällt mir

        • ja und da sind sie auch schon, die kameras:

          http://derstandard.at/2000045806011/RadarbilderGurtmuffel-und-Handynutzer-koennen-mittels-gestraft-werden
          diesmal ist es der jörg (der von den guten), der das möglich macht.

          gut, die terroristen, drogenhändler und diebe werd ma so nicht erwischen, denn die fahren mit GESTOHLENEN fahrzeugen und/oder kennzeichen und haben höchstens einen gefälschten pass…

          aber bei den trotteln, die sich fürchten können wir abkassieren.

          demnächst rauchverbot im auto? was gilt die wette 😉

          Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s