FS3.LIVE: ERDO – GONE ?


Turkish military block access to the Bosphorus bridge, which links the city's European and Asian sides, in Istanbul

Putschversuch, heute Nacht, in den späten Abendstunden in der Türkei. Die Militärs übernehmen die Macht. Schusswechsel zwischen Polizei und Soldaten. Präsi Erdogan soll sich angeblich im Hotelzimmer seines Urlaubsortes versteckt halten, aus dem er per Mobiltelefon durch CNN das Volk zum Widerstand aufgerufen hat. Tausende von Menschen strömen tatsächlich auf die Strassen und versammeln sich auf Plätzen in Ankara und Istanbul. Vor dem Parlament in Ankara haben Panzer Schüsse abgegeben. Die Brücken über den Bosporus sind gesperrt. Der Luftraum über der Türkei ist für Zivilflugzeuge geschlossen. Das Parlament wurde von Flugzeugen der Militärs bombardiert, die in Tiefflug über die Dächer von Ankara donnern. CNN-Türkei ist gerade abgedreht worden.

Präsi Erdogan ist soeben in Istanbul mit seinem Flugzeug gelandet, was wiederum den Schluss zuläßt, dass nur Teile des Militärs an dem Umsturzversuch beteiligt sind.

Live Berichterstattung über die aktuelle Entwicklung via RT-International:

Türkei besitzt die zweitgrößte, stehende Armee in der NATOd. Unter diesem Gesichtspunkt könnte auch die letzte Stationierung des atlantischen „Verteidigungs“-Bündnisses an den russischen Grenzen gesehen werden, aus der eine gewisse Voraussicht betreffend der nun ablaufenden Ereignisse herausgelesen werden könnte. Die stetig wachsenden Zwistigkeiten zwischen türkischem Regime und Militärs ist keine Neuigkeit, weshalb anzunehmen ist, dass der heutige Putsch schon seit längerem vorbereitet wurde. Kein Wunder, dass Erdogans Widersacher Fethullah Gülen (Hizmet-Bewegung) – der von den USA aus arbeitet –  immer wieder als angebliche Leitfigur hinter dem Militärputsch kolportiert wird. Gülen selbst dementiert jegliche Beteiligung.

Die USA haben ihre Militärbasen im Land gesichert. Dort werden auch Nuklearwaffen gelagert.

Der Zeitpunkt der Militärintervention folgte unmittelbar nach Erdogans seltsamer „Entschuldigung“ betreffend der im November abgeschossenen russischen Militärmaschine an Moskau.

Aus dem Präsidialamt hieß es lapidarisch: „Eine Gruppe innerhalb der Streitkräfte hat außerhalb der Kommandostruktur einen Versuch unternommen, die demokratisch gewählte Regierung zu stürzen. Wir drängen die Welt, solidarisch zum türkischen Volk zu stehen.“

Könnte das ganze auch ein perfider Versuch von Erdogan selbst sein, Sympathien beim Volk zu lukrieren, wie auch sich seiner Widersacher zu entledigen?

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 16-7-16: “COLD TURKEY MIT OPERETTENPU’SCH”

UPDATE, THE DAY AFTER:

  • Laut türkischem Regime sind mehr als 1.500 Armeeangehörige verhaftet worden, unter ihnen auch hochrangige Generäle und Oberste, die ihrer Funktionen enthoben wurden, …
  • Präsi Erdogan erklärte den Putschversuch zum „Verrat“, die Verantwortlichen würden einen „hohen Preis“ zahlen haben…
  • Mindestens 90 Menschen wurden getötet, mehr als 1.000e sind verletzt…
  • Ministerpräsident Binali Yildirim hat für Samstagnachmittag eine Dringlichkeitssitzung des türkischen Parlaments einberufen…

Putsch Erdogan LATUFF

Wie das FS3 bereits gestern Nacht vermutete, könnte dies ein gefinkelter Schachzug gewesen sein, um Erdogans Gegener aus der Reserve zu locken und den eigenen Status im Land per kalkulierter Opferrolle zu stärken. „Zulassen“, beobachten und dann zurückschlagen lautet in diesem Falle die Taktik á la „Reichtagsbrand“. Das FS3 ist mit dieser Vermutung nicht alleine

Advertisements

Ein Gedanke zu “FS3.LIVE: ERDO – GONE ?

  1. auch der kurier fragt schelmisch:

    „Aber ist das nicht eine Verschwörungstheorie?“

    http://kurier.at/politik/ausland/der-putsch-war-dilettantisch/210.138.412

    dazu ist zu sagen, dass verschwörungen häufig zu attentaten und toten führten. die guten attentäter und die historischen dahingerafften schafften es zuweilen sogar zu heldentum und/oder ins kino.

    die bösen verschwörer heißen neuerdings in der reihenfolge (zuletzt geändert obomba, vormals geändert georg dubbleju) putin, kim longdong oder so, und natürlich der blutsaugende assad.

    die guten bemitleidenswerten opfer sind in der reihenfolge syrische unschuldige schutzsuchende, vor afghanischen unschuldigen schutzsuchenden gefolgt von pakistanischen unschuldigen schutzsuchenden. neuerdings holt jedoch ein zerzauster fliegender hollander dicht gefolgt von einem türkischen sultan auf…

    wird ein enges rennen, die ereignisse überschlagen sich.

    btw: interessant, dass ein leerer lastwagen dringend speiseeis liefern muss, findet ihr nicht?

    und dass ein terrorist in spe seinen pass mitnimmt haben wir ja schon gelernt, aber wozu man waffenattrappen im führerhaus mitnimmt erschließt sich mir nicht…

    gut, könnt sein dass man das in eine koransure hineininterpretieren kann…

    Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s