MORDEN GEGEN BREXIT …


Jo Cox Guardian.jpg

Nach der Ermordung der Britischen Labour-Abgeordneten Jo Cox in ihrem Wahlkreis wurden die Flaggen vor dem Regierungsgebäude in London am Freitag auf Halbmast gesetzt, um der Politikerin zu gedenken. Vor dem Westminster-Palast legten in der Nacht zum Freitag Hunderte von Menschen Blumen ab und zündeten Kerzen an…

Am 23. Juni sollen die Engländer für oder gegen (BREXIT) einen Verbleib in der EU abstimmen. Letzte Umfragen zeigten eine wachsende Mehrheit für einen Austritt aus der Zwängegemeinschaft. Nun wird eine Pro-Eu Abgeordnete erschossen. Der im Zusammenhang mit dem Attentat dringend Verantwortliche Thomas Meir wird festgenommen. Dem Vernehmen nach (Keiner der bei der Untat anwesenden Zeugen hat das tatsächlich gehört!) soll der Mann „Britain First“ (BREXIT) gerufen haben, als er die Abgeordnete auf offener Strasse ermordete.

Niemand hat dies gehört und dennoch verbreiteten alle Einheizmedien reflexartig dieses Detail vom Brexit Killer, wie auch sofort irgendetwas „Rechtsextremes“ aus dem Füllhorn gezogen wird.

Wie erschafft man einen Politkiller?

Man nehme einfach eine instabile Persönlichkeit, pumpe sie mit Antidepressiva (SSRI) voll, rede ihm/ihr allerlei Gewaltphantasien ein, weise ihm/ihr die gewünschte Richtung – um sich dann ganz einfach zurückzulehnen und den Dingen ihren Lauf zu lassen…

Hier ist das zugehörige PsyOps Rezept:

Jo Cox war gegen den Brexit und vehemente Befürworterin eines Verbleibs in der EU. Ihr Mörder war eine „Brexit-Rechtsextremer-Verrückter“ der „Britain First“ geschrien haben soll, als er auf sie schoss. Deshalb sind alle, die für einen EU-Austritt Englands (BREXIT) abstimmen, „rechtsextrem“. Deshalb sollst du für den Verbleib in der EU abstimmen…

So dämonisiert man auf einen Schlag Millionen Bürger.

Jo Cox = gut
Ihr Killer = verlasse die EU = Jeder, der die EU verlassen will, ist ein Killer und böse.

Und wer sagt’s? Hier folgt das logische FollowUp: Der Tatverdächtige soll psychisch krank gewesen sein, meint die Speigelpresse, während informierteren Berichterstattern, wie dem FS3 sowieso im vornherein klar war, wer da für was instrumentalisiert wurde: Der psychische Zustand von Thomas Mair war Allgemeinwissen!

So ganz nebenbei noch, weil wir oft mit weltfremden Pseudoliberalen herumargumentieren müssen: Wie kommt so ein Typ im streng „waffenbefreiten“ England eigentlich zu einer Schusswaffe?

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 236: “BrexIt FixIt”

Advertisements

6 Gedanken zu “MORDEN GEGEN BREXIT …

  1. Noch mal zu Orlando.
    Andreas Hauß von Medienanalyse-International redet von deutschen Schnarchnasen.
    Das ist mit Verlaub auch eine Ablenkung, denn unsere Medien dürfen nichts anderes
    schreiben als die jüdischen Leitmedien wie die Sulzberger/Ochs New York Times ihnen
    vorschreiben. Und so kann es sein das unsere teuer bezahlten Sayanim wie Kleber und
    Co. der jüdischen Atlantik-Brücke eV uns jeden Tag belügen bis der Arzt kommt.
    Nur der kommt nicht..Es sei denn..

    Großaufgebot von Schauspielern in Orlando

    verfasst von nereus, 20.06.2016, 17:11

    Andreas Hauß von Medienanalyse-International beschwert sich über die deutschen Schnarchnasen bezüglich des Orlando-Massakers.

    Während die Zugriffszahlen auf die die Fakten belegenden Videos in den USA viele Hunderttausende umfassen und bald in die Millionen gehen werden, schnarcht man in Deutschland weiter vor sich hin. Kein linksliberales Blatt, kein Magazin, kein Blogger, niemand greift den offensichtlichen Skandal auf. Sie warten erst ab, bis es die NYTimes oder der Spiegel melden, und dann werden sie kritisch.

    Quelle: http://www.medienanalyse-international.de/index1.html

    Und was gibt es nun Interessantes zu berichten?

    Neben all den mittlerweile sogar namentlich bekannten Schauspielern, die in Orlando auftraten, hatte auch Omar Mteen eine Rolle. Auch er war schon Schauspieler, auch bei ihm sind die Rollen bekannt, z.B. im Film „Love City, Jalalabad“, hier die Darstellerliste.
    Darüber hinaus gab es Engagements, die er ausschlug:

    „As part of its investigation, the FBI examined Mateen’s travel history, phone records, acquaintances and even planted a confidential informant in the courthouse to „lure Omar into some kind of act and Omar did not bite,“ Mascara said.“

    ..
    Wie Wikipedia sogar deutlich darstellt, arbeitete Mateen nicht einfach nur bei der Sicherheitsfirma G4S, sondern in dieser Doku mit.

    Der Polizeichef wußte auch nicht, ob es in der Bar Überwachungskameras gab und falls ja, ob diese etwas aufgezeichnet hätten.
    Na, wenn er es nicht weiß, wer soll es denn dann wissen?

    Hauptsache Lichterketten und Händchen halten – so retten wir die Welt. [[freude]]

    mfG
    nereus

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=405989

    Gefällt mir

  2. laut ein-heiz-normal-presse ist der fall schon klar:

    „Ist das eine Folge der Polarisierung der politischen Diskussionen, wie sie auch beim Präsidentschaftswahlkampf in Österreich zu beobachten war, und einer Radikalisierung, die zunehmend im Netz zu beobachten ist? Kann die Ablehnung von Politik und Politikern sogar zu tätlichen Übergriffen führen?“

    der strache wars. zumindest ist er schuld:

    „Auf Heinz-Christian Straches Facebook-Seite wünschte kürzlich jemand „eine schnelle Kugel“, und zwar „9 mm!!!“, für Bundeskanzler Christian Kern. Der Regierungschef reagierte im Parlament indirekt darauf, erinnerte an die Geschichte und daran, „dass sich die Gewalt der Worte sehr rasch in einer Gewalt der Taten entladen kann“

    und natürlich die MANGELNDE zensur:

    „Dieser Appell bezieht alle ein, Stellung zu beziehen, wenn Kritik in Hass und Hetze umschlägt. Das ist nicht nur Aufgabe von Medien. Das gilt für Gespräche gleichermaßen wie für Kommentare im Netz. Im Windschatten rechter Bewegungen fallen Schranken – egal ob es gegen Ausländer, Frauen, Homosexuelle oder Andersdenkende und Andersgläubige geht. Darüber gibt es auch in Österreich derzeit eine öffentliche Debatte; vor allem weibliche Journalisten können von einer Zunahme verbaler Angriffe berichten.“

    aus:

    http://derstandard.at/2000039236186/Wenn-aus-Hass-Gewalt-wird

    es ist genau umgekehrt:

    WEIL den menschen der mund verboten wird, weil sie gegängelt werden während andere wie früher nur diplomaten immunität und narrenfreiheit genießen STAUT sich die ganze emotion auf.

    nicht nur bei den einheimischen, natürlich auch bei den zugereisten und den neulich zuwandernden.

    demonstrativ wird darauf bestanden ein(e) stolze(r) XXX zu sein und VERBALE angriffe bekämpft.

    in wirklichkeit werden frauenverachtende archaische religionen damit verteidigt, die den frauen mund und gesicht verbieten…

    in diesem sinne:

    lasst die leute reden!

    http://www.metrolyrics.com/lasse-reden-lyrics-die-aerzte.html?ModPagespeed=noscript

    Gefällt 1 Person

  3. Es kommt mir genau so vor wie der Mord auf Pim Fortuyn in der Niederlanden. Damals haben die sitzende politische Elite zuerst um ihm gelacht, versucht ihm als Rechts Populistisch zu darzustellen, aber er war so populär und so eine neue Wind in der Politik das die keine anderen weg gesehen haben um ihm kalt zu stellen. Der Tater ist zwar gefasst aber die Hintermänner natürlich nicht.

    Gefällt 2 Personen

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s