8UNG! … 13.6.


fig_two

Unsichtbare Nanopartikel im Essen könnten unbemerkt …

…Drogen oder Impfstoffe in deinem Körper abladen. Dank dem investigativen Reporter und Mitseher Jon Rappoport hat das FS3 erfahren, dass ein Patent dazu bereits seit über zehn Jahren existiert!

Nicht existent sind jedoch entsprechende Verpackungshinweise, welche die Konsumenten auf die Möglichkeit einer Beifügung in Lebensmitteln informieren, womit dem Unfug Tür und Tor geöffnet wäre, das Zeugs schon jetzt irgendwo dazu zu mischen. Ja mehr noch, das FS3 vermutet, dass die meisten zuständigen Poly.Ticker nicht einmal eine Ahnung davon haben, dass so eine möglich Vorgehensweise längst keine Zukunftsmusik mehr ist. Diese Transportmittel können eine maximale Größe von bis zu 5 Milimetern aufweisen, sind jedoch in der Regel so an die 1/100 mm groß. Noch kleiner wäre auch kein Problem, ist aber nicht unbedingt erforderlich.

In der Lawine der Aufzählung aller möglichen „Beigaben“ in der Patentschrift fällt uns sofort Zidovudin auf. Auch als Azidothymidin oder AZT bekannt, gehört es zu den nukleosidischen Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NRTI) einer Gruppe antiretroviraler Substanzen, die unter anderem zur Behandlung von HIV-1-infizierter Patienten im Rahmen einer antiretroviralen Kombinationstherapie verwendet werden. Zu behaupten dass AZT hochgradig toxisch ist, wäre eine glatte Untertreibung! Das Chemoklumpert zerstört nachhaltig die Fähigkeit von Zellen sich zu vermehren…

Dazu das nachfolgende, äußerst interessante Video (Danke MitseherIn „sos“)

X-Files: Die Wahrheit ist direkt vor unseren Augen versteckt …

Es existiert ein ungeschriebenes Gesetz, nach dem gewisse Ereignisse vorab angekündigt werden, um jenen, die von ihren Auswirkungen betroffen sein könnten, die „Gelegenheit“ zu geben, darauf entsprechend zu reagieren – einerlei, wie versteckt die Botschaft angekündigt wird. Diese Vorgangsweise soll eine freie Entscheidung suggerieren und wird gerne über die hollywoodanische Traumfabrik transportiert. Die ponerologischen Psychopathen der „Eliten“ (nur von Geldes wegen) glauben so, dass sie damit aus der karmischen Verantwortung für ihre Untaten an den Mitmenschen entlassen werden – was natürlich Unsinn ist.

Kurz, die hier angesprochenen Themen entsprechen weitaus mehr der Tatsächlichkeit, als jene Zerrbilder der Realität, die dir durch die „Einheizphresse“ tagtäglich eingeflößt werden! Ein weiterer Aspekt ist die Tatsache, dass man die hier angeführten Themen derart in das Reich von angeblichen „Verschwörungstheorien“ und Phantasie transportieren will, um Menschen, welche hinter den Vorhang zu schauen vermögen vorab zu diskreditieren: „Haha, war ja eh auf X-Files“! Die Wahrheit ist nicht nur da draußen, nein – sie ist in dir. Du mußt nur lernen, sie zu sehen

Massaker in Orlando: Eine weiter FBI-Scharade?

Omar Mateen, ein 29-jähriger US-Bürger mit afghanischen Eltern, hatte in der Nacht auf Sonntag in einem Homosexuellenclub in Orlando 49 Menschen getötet und 53 verletzt, bevor er von der Polizei erschossen wurde. Der Täter hatte gegen 2 Uhr kurz vor der Schließung des Nachtclubs das Feuer auf die Besucher eröffnet. Etwa drei Stunden später wurde der mit einem Gewehr und einer Handfeuerwaffe ausgerüstete Mann in einem Feuergefecht mit einem Einsatzkommando der Polizei getötet. So lautet die offizielle Version. Wie in ähnlichen Fällen, geht also ein Teil der Opfer auf das Konto der Polizei…

Der interessanter Teil dieser Geschichte wird von den Mahlstrommedien (MSM) jedoch – wie üblich, wenn es um die Schaffung von Narrativen geht – unterschlagen:

Mateen war im Informantennetzwerk des FBI involviert und arbeitete für die Sicherheitsfirma G4S (Diese Firma hat mit dem US-Dpt. of ‚omeland Sekkirity Verträge im Wert von Mill. $ 234 abgeschlossen!), wie ihm 2006 auch seltsame, neue Tarnidentitäten zugeschanzt worden waren. Der spätere Killer hatte auch ein Profil bei einer Schwulen-Dating App, wie auch seltsam narzisstische Bilder von ihm im Netz kursieren. Sein Vater hatte ein interessantes Naheverhältnis zur CIA. Berichten von Besuchern, wonach die Türen des Nachtclubs angeblich von Helfershelfern zugehalten worden waren und es mindestens einen weiteren Todesschützen gab, wurden in Medienberichten einfach herausgeschnitten oder im vornherein abgewürgt. So bleibt also zu vermuten, dass dies wieder einmal ein militärisch geplanter – oder einfach in die Hose gegangener –  kalkulierter Aufreger unter falscher Flagge war. Natürlich mit dem üblich, lethalen Ausgang für den Durchführenden, wie auch vielen unschuldigen Statisten wider Willen.

Der Blogger Club der Huffington Post hat eine Belohnung von $ 25.000,- ausgesetzt, die denjenigem ausbezahlt wird, der Information beistellt, die eine „False Flag“ des Regimes nachweisen. Letztendlich dient dieses Theaterstück vorrangig Obamas Aganda:

– Forcierung der Schwulenideologie

– Abschaffung des 2 Verfassungszusatzes (Waffen)

– Rechtfertigung eines orwell’schen Ü-Staates

– Stärkung der Polizeikräfte gegen die Bürger

EU INTERFAITH 4TH REICH BAAL POSTER

Affentheater um BREXIT: Die Bürger werden belogen …

Die britische Finanzmafia des derzeitigen Regimes hat bewußt die Folgen eines BREXIT (Austritt GBs aus der EU) übertreben und behandelt die Wahlschafe wie kleine Kinder. Knapp 10 Tage vor dem Referendum zum möglichen Austritt Englands aus der „EUSSR“ führen die Aussteiger mit 19% vor den EU-Hockenbleibern, während die Einheizphresse von immer nur maximal 6% schreibt…

Advertisements

2 Gedanken zu “8UNG! … 13.6.

  1. „A gay Muslim, Omar Mateen, who worked for a company, G4S, that specializes in mercenaries, crisis training with actors, and moving illegals about the US for the government—a gay Muslim whose father has been a CIA asset for many years—takes the lead role in a staged event.“

    Gilroy –

    G4S… just changing names in Israel. Security companies do it frequently. (Blackwater now XE.)

    From G4S site last month:

    Statement Regarding the Sale of G4S Israel
    23 May 2016

    G4S notes and rejects comments by the BDS movement and anti-Israel pressure groups claiming that their actions have caused the G4S group to sell G4S Israel

    G4S reiterates that it does not support the anti-Israel boycott by BDS or any other group.

    The decision to sell G4S Israel was made on strategic and commercial grounds as part of a portfolio management programme established by the company in 2013. Under its portfolio programme G4S has sold or identified for sale 65 businesses which have combined revenues of £1.6 billion.

    G4S also rejects BDS comments relating to the conduct of business by G4S Israel. As numerous independent reviews have confirmed, G4S Israel operates to the highest business standards.

    G4S Israel is a well-managed business that will grow and prosper under the right new owner, providing a positive future for our 8,000 colleagues in Israel and long-term service and support for our customers.

    http://www.g4s.com/en/media%20centre/news/2016/05/23/statement%20regarding%20the%20sale%20of%20g4s%20israel/

    Comment by Ungenius

    The real story probably went more like this.

    A gay Muslim, Omar Mateen, who worked for a company, G4S, that specializes in mercenaries, crisis training with actors, and moving illegals about the US for the government—a gay Muslim whose father has been a CIA asset for many years—takes the lead role in a staged event.

    Unknown to Mateen, he is to be the first to die after entering the Pulse nightclub. He is the pre-ordained patsy. The 2-3 other comrades who accompany him into the gay venue, his accomplices in the plot, start spraying the the club attendees with bullets as soon as they have executed the unsuspecting patsy, the 29-year-old Omar Mateen.

    All the reports of more than one shooter were never aired by the mainstream media, imagine that. All the other crisis actors performed as planned, without knowing what really went down in the Pulse. The cops showed up and performed as trained for such events. No need to let them know what was really going down in the club.

    The mainstream media runs with the pre-ordained story. Most people think the staged event is genuine, not staged, because they believe everything the mainstream media tells them, without question. They have no interest in connecting the dots.

    Gefällt 1 Person

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s