SCHLACHT GEWONNEN, KRIEG VERLOREN …


hofer_van_der_bellen.jpg

Handshake zwischen Hofer und Prof.Van der Bellen, Bild: APA/Hans Klaus Techt

Der Sieger der Wahl um den Bundespräsidenten Österreichs heißt Professor van der Bellen und der Gewinner heißt Strache.  Alle uns im Ausland zugänglichen Informationen machen deutlich. daß die im ersten Wahlgang in Österreich unterlegenen Alt-Parteien in Mehrheit sich hinter dem neuen Bundespräsidenten versammelt haben, um ihn ins Amt zu hieven. Es wird nicht nur die große Frage sein, ob damit das bisherige Rumwursteln verlängert und ausgebaut werden soll oder in der Kombination mit dem neuen Bundeskanzler ein allgemeiner Neuanfang gewagt werden sollte.

Mit 50,3 Prozent der Stimmen versus 49,7 Prozent für Gegenkandidat Norbert Hofer hat Alexander Van der Bellen die Bundespräsidentenwahl gewonnen. Bis zum Nachmittag des 23. Mai war wegen der Auszählung der Briefwahlstimmen nicht sicher, wer das Rennen machen wird. Klar ist, dass sich zwei Lager gegenüber stehen – ein Establishment, das von Künstlern über Medien alles mobilisiert, und eine Protestpartei, deren Kandidat es beinahe geschafft hätte, obwohl nichts unversucht gelassen wurde, um ihn ins Eck zu stellen. Willy Wimmer analysiert, was dieses Ergebnis über Österreich hinausgehend bedeutet:

Jetzt beklagen alle und unisono einen Rechtsruck in Österreich und in EU-Europa. Mit dem berühmten Finger zeigen dabei die auf andere, die Wettbewerber sind und nichts besseres zu tun haben. Das alles verdeckt aber eine zentrale Frage: was hat eigentlich die Christdemokraten und Sozialdemokraten in Österreich und nicht nur dort getrieben, sich so meilenweit von den Bürgern und den Wählern zu entfernen, daß diese in Scharen zu denen überlaufen, die man nicht so genau kennt? Was legitimiert die etablierten Parteien, ihr eigenes Versagen durch politische Verleumdungen an die Adresse der Emporkömmlinge zu kompensieren?

Den ganzen Artikel mit dem Kommentar von Willy Wimmer lest ihr bei Alexandra Bader.

Die meisten Medienleute verloren jede kritische Distanz und „fieberten“ mit Bellen mit, als Norbert Hofer beim vorläufigen Endergebnis noch vorne lag. Manche sehen den nunmehrigen Sieg des „unabhängigen“ grünen Kandidaten aber ambivalent, weil dieser selbst zwar nicht untergriffig gegen den Konkurrenten vorging, wohl aber seine AnhängerInnen, die mit Bellen ja auch nicht nichts zu tun haben: „Die Drecksarbeit, sämtliche Norbert- Hofer- Sympathisanten ins Nazi- Eck zu stellen, wurde an andere willfährige Helfer und einige Social- Media- Charakterschweinderln delegiert.“ Besonders auf Facebook ging es wochenlang heiss her, wobei gerade jene Menschen, die ernsthaft diskutieren wollten, mit Häme und Aggression überhäuft wurden, weil sie nicht ins Feindbild-Schema passten…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 50-50: “Qualkartenzünglein an der Waage

Advertisements

15 Gedanken zu “SCHLACHT GEWONNEN, KRIEG VERLOREN …

  1. auch hier tobt eine schlacht:

    http://kurier.at/chronik/oberoesterreich/75-illegales-bordell-in-linz-ausgehoben/214.618.779

    die speerspitze gegen diese uralte gefahr konnte erst durch niederreißen sämtlicher seitenteile und verkauf der türln an den meistbietenden gebildet werden…

    in meiner jugend standen am gürtel und im prater alle paar meter ein paar damen, die um ein paar scheine zu haben waren…

    die hatten fast alle einen „deckel“ und der strizzi ein messer.

    heute haben die freier alle ein messer, die mädels sind grenzenlos mehr und die strasse ist den damen gänzlich verboten.

    so nähern sich unsere kämpfer gegen die islamisierung der schleierpflicht von der anderen seite.

    ich bin für weniger verbote und dafür kleinere ruhigere zonen, wo man seine pappenheimer kennt.

    aber der zug ist glaub ich spätestens 1990 abgefahren.

    in diesem sinne:

    Gefällt mir

  2. hilfe, ich kenn mich ned mehr aus:

    http://derstandard.at/2000038731411/Bericht-Hunderte-Faelle-von-Kinderehen-unter-Asylwerbern-in-Deutschland

    „Vor dem Krieg in Syrien seien bei 13 Prozent aller Hochzeiten einer oder beide Ehepartner jünger als 18 Jahre gewesen. Nun seien es über 51 Prozent. Vor allen in Flüchtlingscamps in Jordanien, im Libanon, im Irak und in der Türkei habe sich die Zahl der Zwangsehen erhöht. Ein Grund sei, Töchter in der Fluchtsituation finanziell, aber auch körperlich abzusichern, erklärte Alia Al-Dalli, Leiterin der SOS-Kinderdörfer im Nahen Osten. Die Folgen seien allerdings verheerend: Die Mädchen brechen nicht nur häufig die Schule ab und werden sozial isoliert, sondern auch oft Opfer von häuslicher Gewalt und sexuellem Missbrauch durch wesentlich ältere Ehemänner. Laut der Weltgesundheitsbehörde WHO sei die zweithäufigste Todesursache von Kinderbräuten die Geburt ihres Kindes, gefolgt von Selbstmord.“

    1. krieg in syrien? nein, oder? neusprech war das doch ein astreiner bürgeraufstand über social-medusa oder so organisiert…

    2. nur 13% kinderehen unter dem bösen diktator assad? na klar er hat einfach die freiheit der bürger eingeschränkt, wie das diktatoren eben so machen….

    3. in den flüchtlingscamps in den freien demokratischen ländern (die erkennt man am besten an den amerikanischen kampfflugzeugen, sonst ist glaub ich wenig unterschied) erhöht sich die zahl der zwangsehen?
    kann ja nicht sein, da sich doch die schutzsuchenden nachdem sie befreit miteinander feiern sicher nicht gegenseitig zu etwas zwingen werden, was sie nicht selbst wollen. das ist doch nicht teil ihrer kultur…

    4. töchter finanziell und körperlich durch zwangsehe absichern versuch ich mir gerade bildlich vorzustellen, mir fällt aber jetzt gerade nicht ein, wem außer dem vater und dem zwangsmann das einen vorteil bringen soll…

    5. jajaja, die auserwählten ehemänner sind dann ja eben keine vergewaltiger, weil ja das dann alles ganz ok ist in der ehe, auch wenn man schon mehrere geehelicht hat…

    6. das mit der häufigsten todesursache hätt ich auch noch gerne gewusst. aber um das auch so ausführlich zu erklären hat der platz nicht mehr gereicht…

    wahrscheinlich steinigung nach ausserehelichem sex, würd ich mal wetten…

    denn zuhälterei unter religiösem deckmäntelchen ist schließlich ein komplettpaket.

    Gefällt 1 Person

  3. ein geeintes europa, wie es leibt und lebt…

    in frankreich geht die energie aus, weil gestreikt wird gegen eine rote regierung…

    der wunderwuzi doskozil wird flugzeuge und autos für das bundesheer leasen…

    (banken und versicherungen bedanken sich herzlich für diese weise entscheidung bei der steuer leistenden österreichischen bevölkerung)

    und bei der BH in zell am see läßt man ausländische hilfskräfte strafbescheide unterschreiben, die dann anfechtbar sind…

    http://kurier.at/chronik/oesterreich/salzburg-deutsche-strafte-unerlaubt-verkehrssuender/201.046.364

    natürlich gibt es auch wieder die beliebte rubrik „ist der papst katholisch und ähnliche fragen“:

    http://www.krone.at/Wien/Sind_Staus_gewollt._um_Wienern_Auto_auszutreiben-Kuenstliches_Chaos-Story-511995

    kein schöner land in dieser zeit…

    Gefällt mir

  4. Also ist es wahr. Es herrscht keine Demokratie, sondern ein Trojaner, der seine Parasitenstaaten unter den Völkern gründete, der den Höchstbietenden begünstigt und der ist immer das marxistische internationale jüdische Großkapital
    Also eine Parteiendiktatur die bald, wenn man die Menschen auch mit den besetzten Lügenmedien, angeführt von jüdischen Leitmedien wie die Sulzberger/Ochs New York Times,nicht mehr weiter belügen kann, in die Stalinisierung Europas mündet, wie der jüdische Milliardär und Präsident des Europäischen Jüdischen Kongress(EJC) Moshe Kantor bereits im Januar 2015 forderte.

    http://www.theoccidentalobserver.net/2015/03/moshe-kantor-using-lies-to-stalinize-europe/

    Bereits 2010 forderte die Jüdin Barbara Lerner Spectre

    „Europa hat bislang nicht gelernt, multikulturell zu sein, und ich denke, wir werden an dieser äußerst schmerzhaften Transformation teilhaben, die stattfinden muss! Europa wird nicht mehr aus monolithischen Gemeinschaften bestehen, wie es noch im vorigen Jahrhundert der Fall war. Wir müssen eine riesige Transformation für Europa durchführen! Die Europäer werden in einen multikulturellen Modus versetzt und uns Juden wird dabei die führende Rolle übelgenommen. Aber ohne diese führende Rolle der Juden und ohne diese Transformation wird Europa nicht überleben.“

    (Wortgetreu Barbara Lerner Spectre, gegenüber dem israelischen Fernsehsender IBA-News am 23. Dezember 2010. Wortlautprotokoll. Rabbi Spectre und seine Frau Barbara Spectre leiten in Schweden das jüdische PAIDEIA-Institut zur Transformation der weißen Menschen Europas in eine negroide Mischmasch-Rasse).

    Gefällt 1 Person

      • Danke, ausgezeichneter Link!

        //platform.twitter.com/widgets.js

        Am auffälligsten war das mit der „Übung“ beim BMI, wo das späteren Endergbnis lange vor dem Ende der Briefwahlauszählung plötzlich aufschien, wonach das Ganze als Panne bei einen Probelauf des Systems abgetan wurde. Jeder IT-Fachmann weiß, dass derartige Tests in einer geschützen Umgebung, abseits der Kommunikation nach außen stattfindet. Nun wissen wir aus Erfahrung (London 2005, 9/11,…), dass Trainings gerne dazu benutzt werden die Übungsannahme plötzlich zur Realität werden zu lassen. Probeläufe sind offenbar eine gute Deckung…

        HIER werden übrigens die meisten Fehler erklärt und entkräftet.

        Happyness
        FS3

        Gefällt mir

    • Das ist ein „Selbstläufer“! Jüdische Gruppen und Logenbrüder waren federführend bei der Hereinwinkung der (in der Mehrzahl) assozialen Asylforderer, wie das FS3 hier zu mehreren Gelegenheiten eindeutig dokumentieren konnte.

      Klar, dass da die „Einheizphresse“ folgsam einknickt und den vorauseilenden Kotau praktiziert.

      Die Unterwanderung der leicht zu unterwandernden „Demokratien“ Europas, samt ungewähltem Zentralkomittee in Brüssel mittels allerlei „Ratgebern“ und steuerfinanzierten „Toleranz-und-Vers(h)öhnungs“-Emanationen sollten Allgemeinwissen sein, wie eben am Fall Moshe Kantors und des ECTR für jeden mit mindestens zwei funktionierenden Gehirnzellen ersichtlich sein sollte.

      D.h., die einen aus der selben Gruppe verursachen den Unfug mit und/oder unterstützen ihn, während der Rest der illustren Partie sich um die „Lösung“ kümmern kann – ähnlich, wie beim Verdummungskonzept „Errorismus“ oder der isrealen Erfindung des PR-Se’bstmo’bombe’s“.

      Ganz lustig sind dann jene KomikerInnen, welche die beabsichtigten Verbrechen ihrer Gruppe an Mitmenschen und Gesellschaft auch noch – samt den zu erwartenden Folgen – „ankündigen“ – oder noch besser, davor „warnen“ (Fr.Lerner steht da nicht alleine!) – um sich dann nach erfolgtem Coup stolz ob ihrer „Weitsicht“ feiern zu lassen. – Das ist intellektueller Insiderhandel oder eben Rosstäuscherei!

      FS3, denn Dummheit war ewig gestern.

      Gefällt mir

  5. ein schäuferl geht noch:

    http://kurier.at/politik/inland/bundespraesidentenwahl/wiener-bezirksansichten-feierstimmung-vs-lange-gesichter/200.503.811
    „Ein internationales Stimmengewirr beherrscht den Platz. Die Sitzplätze vor den Lokalen sind rappelvoll. Man prostet sich mit Bier zu.“

    genau. ottakring, international und bier. gibts alles in ottakring. nur sind die die bier trinken bei den internationalen nicht sehr stark vertreten.

    in krassem gegensatz zu internationial steht…

    natürlich da hofer:

    „Freunde waren am Wochenende bei einer Messe im Ausland und sind schon auf den Hofer angesprochen worden. Das ist unangenehm“, sagen sie.

    Ein paar Meter weiter feiert der „Fanclub Demokratie“ (Eigendefinition, Anm.). Eigentlich einen Geburtstag. Aber auch das Wahlergebnis. „Weil der Hofer, der ist kein Europäer.“

    ich hab immer geglaubt, europa, das sind wir alle.

    zumindest waren wir das…

    bevor die internationalen für das selbige stimmengewirr gesorgt haben…

    liebe kurier-schreiberlinge: reisst euch wieder zsamm. ist ja nochmal gut gegangen.

    Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s