BREAKING: VERDREIFACHUNG DER ZIKA FÄLLE …


panic-disorder-971

Foto: Luis Louro

Laut den letzten, offiziellen Berichten des Brasilianischen Gesundheitsministeriums haben sich jene Fälle, bei denen sich ein „möglicher Bezug“ des Zika Virus zur Mikrozephalie bei Babys ergeben hat, von 6 (i.W.: sechs) auf 17 (i.W.: siebzehn) erhöht!

Pandemie! Epidemie! Sperrt die Grenzen!

Nach der Relativierung der ersten Zahlen (4.180) nach unten hin (270) hatte man Anfang dieser Woche erst gezählte sechs (6) Fälle dokumentiert, wo Mediziner tatsächlich das Zika Virus nachweisen konnten. Und dies höchstwahrscheinlich per – fragwürdigem – PCR Test. Nie nachweisen konnte man jedoch eine Verbindung des Virus zur Fehlbildung.

Nun hat man gerade einmal 404 (sic!) „Fälle“ von Mikrozephalie, wobei man sich möglicherweise sicher sein könnte, dass in 17 Fällen das Zika Virus gefunden wurde. Nachdem also besonders penibel nachgeforscht wurde, hat man immerhin eine fast dreifache Anzahl von Frauen gefunden, in deren Blut sich Reste der DNS des Virus (PCR-Test) nachweisen ließen.

Mit anderen Worten gibt es noch immer keinerlei Nachweis, dass das Zika irgendwie Mikrozephalie verursacht!

Outbreak! Killervirus! Blasphemie! Sperrt das logische Denken!

Das Intelligente Universum schickt uns einen deutlichen Hinweis auf diese globale Scharade, der in der Zahl der nun kolportierten „Fälle“ ganz offen versteckt ist.: Die Fehlermeldung „404“ bedeutet, dass die angeforderten Daten nicht gefunden werden konnten. Ähnlich, wie bei der tatsächlichen Ursache, die für die Mißbildungen an den Köpfen der bedauernswerten Babys verantwortlich ist…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 404: “Leider kein Zusammenhang gefunden”

 

INFO: In Brasilien sterben pro Jahr mindestens 23.000 Menschen bei Verkehrsunfällen. Wenn wir die Todesrate aufgrund von ärztlichen Fehlleistungen und falsch verabreichten Medikamenten wüßten, bekämen wir wohl eine noch höhere Zahl präsentiert. Leider kennen wir die Angaben dazu nur aus den USA – und auch die müssen in Kleinarbeit mühsamst erhoben werden, denn dazu gibt es keine „offizielle“ Statistik. Logischer Weise. 17 nie nachgewiesenen Fälle eines möglichen Zusammenhangs mit einem „Virus“ – das seit 60 Jahren bekannt ist – reichen für eine weltweite Panikreaktion?

Advertisements

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s