CLIMATE WARS, EPISODE VII: DAS ERSCHLAFFEN DER DUNKLEN SEITE …


EPISODEVII

Vor gar nicht allzu langer Zeit begab es sich einst in einer Galaxis, dass die dunklen Lords Visionen von sprudelnden Steuerquellen und Regulatorien für ihre Untertanen ersonnen hatten. Die Letztgeborenen vom Finanzplaneten Goldmum&Sucks erdachten also ein Schema, das an Hinterlist und Falschheit seinesgleichen suchte: Sie wendeten große Mittel auf und scheuten keine Mühen überall zu verkünden, dass das für die Pflanzenwelt wichtige Kohlendioxid angeblich eine „Gefahr“ für ihre Untertanen und den Planeten darstelle.

Die Lords beauftragten mehrere Zauberer, deren Aufgabe darin bestand, mittels allerlei Tricks die Vasallen von der Gefährlichkeit dieses CO2 zu überzeugen und ihnen überdies noch einzureden, dass sie selbst dafür verantwortlich seien. Sie nannten dies „anthropogenen Klimawandel“ – also menschverursacht – kurz AGW. Dabei nutzten sie nur das uralte Wissen um die natürlichen Zyklen von Schwankungen, um zumindest anfangs den Anschein von Wissenschaftlichkeit vortäuschen zu können.

VOSTOK_EIS_TEMP_CO2_400M Jahre

Deshalb nutzten sie einen natürlichen Anstieg im Auf- und Ab des CO2-Zyklus und behaupteten frech, dass dies der Grund für höhere und stetig steigende Temperaturen sei und dass der Erde das gleiche Schicksal, wie dem Planeten Venus drohen würde, wenn sie nicht reuig (und zahlungsbereit) bekennen würden. Doch das Schicksal verschwor sich gegen die Betrüger! Die von der Kabale erhoffte (und geweissagte)  Erwärmung blieb für fast 20 Jahre aus und so blieb den dunklen Lords nur noch als Ausweg, als aus der anfangs augurten „Erwärmung“ einen „Wandel“ zu machen.

Da hatte man die Gouverneure der kleineren Systeme jedoch bereits in der Tasche und nur für die Masse mussten hie und da kleine Lügen herhalten, wie die von der angeblichen „Einigkeit“ der Fachleute, kurz als Konsens bezeichnet. Hier seht ihr die Anhörung einer gar nicht so konsenswilligen Wissenden vor solch einem Statthalter:

Eine andere Möglichkeit, die Untertanen zu täuschen war schon deftiger: Es wurden einfach Daten so lange gefälscht oder hingebogen, bis sie in die Vorgaben passten. Die staatliche NOAA – dabei ertappt – weigerte sich in der Folge dem eingesetzten Ausschuss entsprechende Daten zur Verfügung zu stellen, und man könnte in diesem Zusammenhang glatt vermuten, dass sogar der Absturz von Wettersatelliten in diesem Zusammenhang gesehen werden könnte.

gissfiga2002-2014

Der Pariser Klimagipfel geht morgen zu Ende und es gab justament dort weitere Stimmen aus der Welt der Wissenschaften, die den AGW als Unsinn und finanztechnisches Politschema entlarvten. Leider hörten wir aus den gleichgeschalteten Medien wenig davon.

Der Gipfel dieses Gipfels besteht ja darin, dass sich einige SciFi Jünger dort tatsächlich einbilden, dass es am Menschen läge die Steigerung globaler Temperaturen auf „zwei Grad Celsius“ beschränken zu können. Das ist in etwa gleich abgehoben und realitätsfremd, als wenn irgendso ein nächster „Gipfel“ beschließen würde, dass unsere Sonne für zwei Stunden aufhören musste zu scheinen.

Am besten gleich per Gesetz…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 2108: “Vergessen du musst was früher du gelernt

 

Advertisements

2 Gedanken zu “CLIMATE WARS, EPISODE VII: DAS ERSCHLAFFEN DER DUNKLEN SEITE …

    • Es ist g’spaßig mit anzusehen, wie aus diesem Kasperlauftrieb in Paris krampfhaft ein „Erfolg“ gespint werden soll!

      Das einzige, greifbare Ergebnis: 500 Milliarden werden bis 2020 in die Entwicklungsländer umverteilt. Wo dann wiederum jene mit aufnahmebereiten Armen am gesponsorten Thron sitzen, die in Eton, Princeton, Fontainebleau, Bologna oder Oxford ihren Master in Arschkriechen abgeschlossen haben…

      Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s