8UNG! … 10.12.


000510-titleimage

Die „verschwundenen“ Krebspatienten …

Das allopathische System kennt drei Vorgehensweisen zur „Behandlung“ von Krebsfällen: Verbrennen, Vergiften oder Schneiden. Heilungen werden vom Establishment als „anektotisch“ gelistet. Viele Ärzte zeigen überhaupt kein Interesse herauszufinden, wieso manche ihrer Patienten tatsächlich geheilt wurden. Sie waren ganz einfach nicht mehr krank. Unser Krankenapparat kennt leider nur Krankheitsfälle. Gesunde Menschen interessieren ihn nicht, weil an ihnen nichts zu verdienen ist.

Gesundete Menschen sind nicht aus dem Leben verschwunden – sie lieben, essen, trinken und erfreuen sich ihrer besten Gesundheit. In unserem Todeskult-artigen System werden sie jedoch noch immer als „nicht geheilt“ geführt. Im System sind sie nicht mehr existent…

Allopathische Schulmedizin: Todesursache No.1, weltweit …

Alleine in den USA sterben jedes Jahr mindestens +100.000 Patienten an falsch verschriebener “Medizin”, an deren Nebenwirkungen oder durch ärztliche Kunstfehler – der drittgrößte Todesfaktor, nach Krebs und Kreislauferkrankungen.

Diese US-Zahlen sind 1:1 auf den Rest der Welt umzulegen, wo ähnliche Medizinindustrien ihre Finger im Spiel haben…

FDA vertuscht 22 Medizinskandale …

Die US Gesundheits- und Pillenüberwachungsbehörde hat 22 Fälle von klinischen Studien unter ihren Tisch gekehrt, in denen sich die Versprechen der Schlangenöl- und Pillenverkäufer als falsch herausgestellt haben…

IWF leiht Ukraine trotz Zahlungsunfähigkeit weiter Geld …

Vorgestern ist die Maske vom Internationalen Währungsfond (IWF) gefallen. Jene globalistische Institurion, die seit ihrer Gründung 1947 eigentlich immer nur den Interessen des US-Verteidigungsministeriums gedient hatte, warf sämtliche Vorsätze über Bord, die sie sich nach der Argentinienpleite selbst auferlegt hatte. Mit diesem Schritt hat die einkommenssteuerbefreite 777-Zahlenmystikerin Christine Lagarde Russland die Zunge gezeigt und jenes verbrecherische Marionettenregime in Kiew begünstigt, welches nun sogar geklaute Bilder alter Meister dazu verwendet um die EU zu erpressen

Paris war erst der Anfang …

Vorauswissen der Geheimdienste, Warnungen, und immer wieder zeitgleiche Übungen – deren Drehbuch dann plötzlich zur „Realität“ wird, überlebende – explosionsresistente –  Pässe, bewußt in Kauf genommene Flüchtlingswellen mit jeder Menge potentieller ‚erroristen „inside“, Vorbereitung des EU-‚errors durch Ermordung Gaddafis und Destabilisierung Libyens, Abschaffung der Konstitutionen und sämtlicher Grundrechte, usw..

Zuerst versetzen wir euch in Furcht und Angst – um dann genau das zu machen, was WIR wollen. Und mit WIR sind nicht die 99% – die Mehrzahl der Bürger – gemeint, sondern eine Handvoll durchgeknallter Psychopathen, die meinen, dass ihnen die Welt gehört, nur weil sie mit einem goldenen Löffel im Arsch aufgewachsen sind…

 

Advertisements

8 Gedanken zu “8UNG! … 10.12.

  1. na seht ihr: das glühlampenverbot trägt langsam früchte:

    mal nachrechnen: 0,7 prozent minderverbrauch mal 3500kWh macht: 24,5 kWh einsparung, die uns also pro jahr netzmehrkosten von 5 euronen kosten… macht also 20 cent „strafe“ pro eingesparter kWh. bei einem preis von maximal 7,87 cent pro kWh VERLIERT man so nur knapp 3 EURO durch die einsparung pro jahr…

    gut, dass wir nicht mehr „GESPART“ haben, oder?

    witzig was man mit so einem taschenrechner so alles ausrechnen kann…

    „Zweiter Grund für die höheren Netztarife im nächsten Jahr sei der gesunkene Stromverbrauch der privaten Haushalte. Die Netzkosten werden daher auf eine geringe Kilowattstunden-Zahl umgelegt. 2014 – das Basisjahr für die bevorstehende Netztariferhöhung – ging der private Strombedarf um 0,7 Prozent zurück.“

    aus: http://kurier.at/wirtschaft/marktplatz/stromkunden-muessen-2016-fuers-netz-mehr-zahlen/169.061.561

    ich freu mich schon auf das smart meter damit ich dann in meinem smart home in der smart city endlich smart im finstern sitzen kann…

    also dann lieber clever als smart.

    Gefällt 1 Person

    • 😉 Geile Rechnung, die ein weitverbreites Symptom des überufernden Sachverwalterstaates aufzeigt: Verkaufe jede Abzocke als „Vorteil“-stelle jeden Raub als „Geschenk“ dar.

      Gefällt mir

  2. „Mit diesem Schritt hat die einkommenssteuerbefreite 777-Zahlenmystikerin Christine Lagarde“

    …komisch, genau über diesen Text mit dem Zahlenzauber von C. L. bin ich gestern beim Nachlesen der Einleitung von Gerhard Wisnewskis http://www.kopp-verlag.de/Verheimlicht,-vertuscht,-vergessen-2015.htm?websale8=kopp-verlag&pi=121559&ci=000408„>Verheimlicht, vertuscht, vergessen 2015 S. 11 ff. gestolpert… [ja, hatte es vorher nicht mitbekommen… gebe ich zu 😉 ]
    Da ging es um die fast okkult anmutende „Siebener“-Rede von Christine Lagarde vor dem National Press Club, Washington, vom 15.Januar 2015. (Die das FS3 schon natürlich schon lange kennt. 😉 )

    Darüber gibt es sogar ein Video – für die Nachseher:

    Sie will unsere „numerologischen Kenntninnisse“ testen! …

    Von 1995 bis 2002 arbeitete sie mit Zbigniew Brzezinski zusammen, mit dem sie u.a. die „Zusammenarbeit der US-amerikanischen und der polnischen Rüstungsindustrien“ auf die Beine stellte und vertrat dabei „die Interessen der Luftfahrtunternehmen wie Boing und Lockheed Martin gegen jene von Airbus und Dassault.“ (Gerhard Wisnewski/Encyclopedia Britannica).

    Womit G.W. „beim Thema“ wäre, nämlich den Flugzeugkathastrophen vom 8.März und dem 17. Juli 2014, in welchen der Name Boing eine zentrale Rolle spielen sollte. …

    Manche brauchen eben e t w a s länger… 😉

    Merci für den Hinweis!

    Gefällt 1 Person

  3. Der oben verlinkte Artikel über die verschwindenden Krebspatienten ist bei unserem Weckdienst auf der Übersetzungsliste bzw. wurde mit der Übersetzung begonnen – bei der derzeit herrschenden Arbeitswut könnte er in einigen Wochen oder Monaten erscheinen, falls nicht jemand anderes schneller ist. 🙂

    In der Zwischenzeit wollen wir auf den Artikel Massenmord an nicht informierten Menschen durch Zytostatika verweisen, dessen Verfasserin uns eine Fortsetzung in Aussicht gestellt hat.

    Ein Lob und vielen Dank an dieser Stelle an das FS3 für seine oft leider zu kurzen, aber ganz hervorragenden Texte!

    Gefällt 1 Person

    • das dort beschriebene ist wort für wort wahr.

      mein vater wurde vor 5 jahren chemotherapiert bis er selbst die nächste portion verweigerte, weil er sagte: „die bringen mich um.“ es war übrigens gaaaanz langsam wachsender lymphknotenkrebs der angeblich diagnostiziert wurde…

      nach abbruch der therapie war man dort richtig sauer. wir bekamen keine befunde und nichts…

      voriges jahr haben wir ihn wegen starkem husten ins kranken-haus gebracht, von wo er mit einem für ihn tödlichen durchfall zum sterben nach hause gebracht wurde. mit der rettung…

      mein onkel ist jetzt gerade dran. nach über zweijähriger suche ist man endlich fündig geworden. ein schatten auf der lunge. nach dem anstechen und probe nehmen beginnen wir jetzt die neueste pillen-chemotherapie…

      das grosse kotzen hat schon wieder begonnen.

      aber: gehts der wirtschaft gut gehts uns allen gut, oder?

      btw: mein vater war bei der chemo 78. mein onkel jetzt auch…

      scheinbar ist das ein günstiger zeitpunkt das kranke versicherungssystem optimal auszunutzen und zugleich die pensionskasse zu entasten…

      Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s