#“PREYS IN PARIS“ STATT #“PRAY FOR PARIS“ …


„Raubtiere in Paris“ statt nur zu „beten“ wäre angesichts des gestern Nacht stattgefundenen Wahnsinns der passendere Hash-Tag zu den Anschlägen in der französischen Hauptstadt. Während eines Fußball Länderspiels mit Deutschland griffen Attentäter gleichzeitig an sieben verschieden Stellen an und hinterließen eine Spur der Verwüstung mit mehr als 150 Toten und unzähligen Verletzten.

Wie das FS3 bereits befürchtete, wurde auch das Militär in den Strassen eingesetzt, um „Ruhe und Ordnung“ zu bewahren und der Notstand ausgerufen. Alle Grenzen wurden dicht gemacht. Gottseidank konnten die Terroristen nicht in das Stadion eindringen, was sicherlich für noch mehr Opfer gesorgt hätte. Der Pariser Polizeipräfekt hat  ein öffentliches Versammlungsverbot verhängt. Die Anordnung für den Großraum Paris gilt bis 19.11. (nächster Donnerstag) , 12.00 Uhr.

Die bevorstehenden Gepräche mit dem Iran wurden abgesagt. Ende November sollte der IPCC Klimagipfel mit mehr als 100 teilnehmenden Staatsoberhäupten aus aller Welt in Paris stattfinden – im Angesicht der gestrigen Vorfälle, ein fragwürdiges Unterfangen.

Der Staat hat versagt, alle Beteuerungen um den Sinn von Abhör- und Unterwanderungsaktivismus von Extremisten sind pure Augenauswischerei und dienen offenbar nur dazu, weiter die Bürgerrechte zu beschneiden.

Während reflexartig sofort fragwürdige „Bekenntnisse“ im Netz auftauchten in welchen die ISIS-Halsabschneider Verantwortung(sic!) für die Anschläge übernahmen, hörten wir aus der Ukraine, dass dort anfang November 59 Prachtexemplare der Gattung DAESH/ISIS freigelassen wurden, nachdem sie illegal über die Grenzen aus der Türkei eingereist waren. Der ukrainische Geheimdienst SBU hat sie alle laufen lassen.

Schöner können wir die bereits unerträglich gewordene Heuchelei aller Politiker nicht demonstrieren, als an diesem Beispiel aus einer Kolonie der atlantischen Globalisten, welche die Grenzen Europas bewusst und in klarer Absicht geöffnet hatten, um eben jene Unruhen innerhalb der Bevölkerung zu erzeugen, die in der Folge die Beschränkung sämtlicher Bürgerfreiheiten nach sich ziehen soll.

Wer weiss schon, dass der Slogan „Krieg gegen den Terror“ ausgerechnet bei Netanyahus „Jerusalemer Konferenz über Internationalen Terrorismus“ 1979 das Licht der Phrasen erblickte und nicht etwa erst nach den gefixelten Vorfällen am 9/11? Jener „Sohn des Zion (Ben-Zion) Netanyahu“, dessen Vater in den 30ern noch der persönliche Sekretär von Ze’ev Jabotinsky war. – Also jener Typ, der von der „russischen“ Revolution gleich in die Türkei übersiedelte – rechtzeitig zum Genozid an den Armeniern durch die „Jungtürken“ – um schließlich als Aushängeschild und Lichtfigur rechtsextremer Radikalzionisten in die Geschichte einzugehen.

Vater und Sohn

Und nein, solche Feststellungen sind keinesfalls „antisemitisch“! Ganz im Gegenteil: Wer erkennt denn, dass Juden von diesen Raubtieren genau so wieder einmal bedroht werden, wie alle anderen Kulturen, die ihren perfiden Plänen im Wege stehen.

„Der Krieg gegen den Terror“ diente als offenbar nur dazu, weiteren Terror in die Welt zu verbreiten und das in Isreal getestete Modell der Manipulation und Unterdrückung der eigenen Bevölkerung auch auf andere Nationen zu projezieren. Wieso glaubt ihr, wird der Begriff „Selbstmordbomber“ derart oft strapaziert, auch wenn sich gerade einmal niemand in die Luft gesprengt hat, sondern eine vorab platzierte Höllenmaschine per Fernzündung explodiert ist? Wie der War on Terror ist „Selbstmordattentäter“ nur ein Reizwort, ein Slogan, der unbedarften Zusehern ein gewisses Bild in ihre Köpfe hämmern soll! Glaube, Nationalität oder Rasse dienen dieser international vernetzten Bande mit zu viel Geld in ihren Kassen nur dazu, ihre Machtpositionen weiter beizubehalten und sie auszubauen.

Wer ist nun tatsächlich „Schuld“ an den gestrigen Anschlägen? Die durchführenden Typen mit Schimasken, Handgranaten und Kalschnikows sind austauschbare Puppen und leicht zu ersetzen. Höchstwahrscheinlich erhielten sie wieder strategische Unterstützung durch diverse Geheimdienste, wie bereits bei Charlie Hebdo, was auf eine Involvierung mehrerer Regime – auch jenes Frankreichs – sowie wirtschaftlicher Interessen hindeutet.

Die Anschläge begannen justament zum Zeitpunkt, als das FS3 gerade an der gestrigen Sendung über die globalen Machinationen zur Energieversorgung Europas arbeitete. Dort – im globalen wirtschaftlichen Ränkespiel – wie auch in der Strategie zur Aushöhlung europäischer Interessen müssen wir die tiefern Ursachen für die gestrigen Vorfälle sehen – und nicht in Religion, Rasse oder Abneigung gegen Pommes Frites…

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern

War on ‘error, Folge 888: “Jackplot”

4 Gedanken zu “#“PREYS IN PARIS“ STATT #“PRAY FOR PARIS“ …

  1. Großartige Grafik! 🙂

    „After the factionalism unleashed in the French Revolution created the basis for a reign of terror, Napoleon Bonaparte took charge and transformed the chaotic conditions in his own country into a military juggernaut aimed at imperial expansion throughout Europe and deep into Eurasia. Similarly, Netanyahu was instrumental in organizing the chaos on the right after the failures of capitalism’s military-industrial complex in Indochina in the 1970s. Like Napoleon, Netanyahu seized control of the emergency and transformed the crisis into a movement for the imperial expansion of his Israeli home country on many fronts, including the expansion of its eastern frontiers and the expansion of its influence in the US Congress, NATO, and the world’s neoconservative propaganda mills.“

    (Und ist nicht Netanyahu nichts anderes als ein Stadthalter im Rothschildstaat…?)

    Und wo hat das neue Falsche Ding in Paris stattgefunden? Unweit dem Place de la République…

    Schon Henri Deterding, der Gründer der Rothschildschen Royal Dutch Shell, also einer der „Sieben Schwestern“, wurde der „ÖL- Napoleon“ genannt. [Called the „Napoleon of Oil“…]

    TOTAL gut…!

    Muß aber zurück an den Herd… 😉

    Gefällt 1 Person

  2. der staat hat nicht versagt. der staat wird von versagern gelenkt.

    ein prachtexemplar aus dieser gilde hat sich wieder zu wort gemeldet:

    http://www.krone.at/Welt/Blair_Irakinvasion_trug_zum_Entstehen_des_IS_bei-Nach_Saddam-Sturz-Story-478793

    mister bliar ist so sorry, dass er einen ungerechten angriffskrieg gegen einen vormals souveränen staat aufgrund von fehlinformationen geführt hat…

    und dass daraus dann eine unendliche reihe aus fremdmord- und selbstmord-anschlägen mit allen aufbietbaren mitteln wurde.

    sogar das wort attentat wurde dabei entfremdet, denn im duden steht es so:

    „politisch oder ideologisch motivierter [Mord]anschlag auf eine im öffentlichen Leben stehende Persönlichkeit“

    aus: http://www.duden.de/rechtschreibung/Attentat

    die persönlichkeiten die im öffentlichen leben stehen sind jetzt auch kinder und hochzeitsgesellschaften, die vom hubschrauber oder mit drohnen wie ungeziefer vernichtet werden…

    und weil sich das so super anfühlt, hat man die, die das veröffentlichten gleich mal alle weggesperrt oder geächtet und das ganze mindestens in afghanistan, libyen, jemen und in der ukraine wiederholt…

    ein hoch auf uns!

    Gefällt 1 Person

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s