8UNG! … 12.11.


Eine „Lawine“: 10 Millionen Asylforderer bis 2020 für Deutschland …

Das deutsche Regime hat Hochrechnungen angestellt, nach denen alle bisherigen Schätzungen (sic!) zu den Einwanderern/Flüchtlingen viel zu niedrig angesetzt waren. In den nächsten fünf Jahren soll etwa die zehnfache Menge der – alleine in diesem Jahr – eingeströmten Personen Deutschland überfluten. Die Königin der Schlepper wird das wohl oder – eher übel – mit Genugtuung erfüllen. Sie habe schließlich „alles getan“! – Das, was von ihr verlangt worden war?

Und schon wieder fällt diese ominöse Jahrszahl „2020“, die bereits bei einem – angeblich von einer Bilderberger Konferenz geleakten – Brief für Rätselraten sorgte. Das Schriftstück endet nämlich kurz nach:  …“wir möchten bis zum Jahre 2020… …schaffen“… – wobei vorher von …“Identitätsverlust bei Deutschen beschleunigen…“ die Rede ist.

Vielleicht kapiert nun auch der letzte Meier was mit dem „Wir schaffen das!“ eigentlich gemeint ist, und woher diese Worte ursprünglich stammen.

Syrische Friedensverhandlungen für Obama-Regime noch „verfrüht“ …

Anfang November lud Russland die Vertreter so ziemlich aller kämpfenden Gruppierungen in Syrien zu Gesprächen für eine diplomatische Lösung dieses Konflikts nach Moskau ein. Washingtons Argumenteschreiber schlugen geradezu semantische Purzelbäume, um ja nicht absagen zu müssen, was – im Wissen um die Hände der USA und Isreals hinter der ISIS/daesh/ISIL – peinlich geklungen hätte, und gleichzeitig aber auch nicht zuzustimmen. Denn – wo kämen wir da hin, wenn wir auch die Vorschläge jener anhören würden, die wir gestern noch verteufelt hatten?

Die Sprecherin des US-Außenminis verwendete das Wort…

…“verfrüht“…

…in ihrer Frage/Antwort-Scharade ganze sieben mal.

Öl ins Feuer: Zores in Europa mit ISIS-Rekrutierungsring …

EU-Sicherheitskräfte haben nach 17 internationalen Haftbefehlen – ausgestellt von Italien – in England einen Rekrutierungsring ausgehoben, der Nachschub für die Halsabschneider in Syrien und dem Irak angeworben hatte und dessen Tätigkeiten angeblich von Norwegen ausgingen.

Der mutmaßliche Kopf dieser Werber für bewaffnete Unruhe und ideologischen Zores (siehe untenstehendes Lächler-Bild von sky.com) nennt sich „Najmaddin Faraj Ahmad“ oder „Mullah Krekar“ und wurde bereits vorigen Monat in Norwegen festgenommen:

Charlies Tanten: Als Araber verkleidete Israelis stürmen Krankenhaus …

Abdallah Azzam al-Shalalda (27) hatte im Westjordanland vor zwei Wochen einen isrealen Siedler bei einem Messerattentat angeblich schwer verletzt. Nun wurde er gestern Nacht von etwa 20 als Palästinenser verkleideten Spezialeinheiten aus seinem Krankenzimmer in Hebron verschleppt. Sein Cousin wurde sofort erschossen, als dieser vom Hände waschen aus dem Badezimmer kam. Die Isrealen waren mit zwei Vans vorgefahren, und einer der „verdeckten“ Ermittler war sogar als Schwangere verkleidet, wie die CCTV-Bilder zeigen:

Interessant auch die Diskussion im Forum des österreichischen Standard zu diesem letalen Faschingsauftritt, wo – in offensichtlicher Unkenntnis um die Geschehnisse im Krankenzimmer – sich die Poster über völlig irrelevante Dinge auslassen dürfen und derart an der Realität vorbeigeführt werden.

Roter Teppich statt roter Wein bei Rohani-Besuch in Paris …

Der Versöhungsbesuch des iranischen Präsidenten in Frankreich fällt fast ins Wasser – weil Gastgeber Hollande darauf besteht, Wein zu servieren. Man könnte darüber schmunzeln, doch die Frage ist politisch todernst: Scheitert die Annäherung zwischen Iranern und Europäern nach Jahren diplomatischer Eiszeit an der Getränkefrage?

Kaum, denn schließlich geht es ja ums Geschäft – und so wie es scheint, haben die „Verhandlungen“ ja auch schon begonnen. Die Frage stellt sich nur – ob es da nicht auch noch ein oder zwei „andere Mitbieter“ gibt?

Advertisements

8 Gedanken zu “8UNG! … 12.11.

  1. ja. zb. aber auch den beitrag selbst…

    wie bringt man die menschen dazu, mal ein auge bzw beide zusammenzukneifen, damit sie nicht mehr geblendet werden vom grellen licht der schein-welt?

    wir sollten versuchen noch ein paar zu finden, die sich daran gewöhnen im dunkeln zu sehen. ich fürchte aber, dass die masse selbst wenn wir die großen scheinwerfer ausschalten sofort der nächsten taschenlampe die sie blendet entgegenrennen…

    bei mir war es so, dass ich von haus immer das gefühl hatte mit dem ganzen gedankengerüst stimmt was nicht, so wacklig wie das immer daherkam, was gelehrt wurde…

    ich glaube man muss es vom geldsystem her aufrollen. da verstehen die menschen noch am ehesten, dass das nur kopierte zettel sind und dass nachdrucken kaum was kostet, außer denen die für ihr geld arbeiten mussten…

    Gefällt 1 Person

  2. Die Israelis mit den angeklebten Bärten sehen aus wie verkleidete Weihnachtsmänner.

    Noch mehr ‚Weihnachtsmänner‘:

    —————————-
    Und das mit den ‚verfrühten‘ Friedensverhandlungen bzgl. Syrien erinnert sehr an die abgelehnten Friedensvertragsangebote des Deutschen Reiches während des 2. Weltkrieges. Auch da sollte der Vernichtungskrieg bis zum bitteren Ende und der vollständigen Unterwerfung fortgesetzt werden.
    Frieden war unerwünscht, die totale Unterwerfung das Ziel.
    Das alte Imperium sollte vernichtet, ein anderes sollte aufgebaut werden…

    Gefällt 1 Person

    • Passend zur Jahreszeit.

      Finden sie nicht, dass auch dieser Krekar-Prediger wie die Inkarnation eines Santa Claus aussieht?

      Übrigens ist es auffällig, wie sehr sich der russische Sender RT in seiner internationalen Berichterstattung nach dem Abschuss der MetroJet über Sinai in den letzten Tagen auf Isreal eingeschossen hat. Kein Tag ohne entsprechende Meldungen. Es wäre überdies höchste Zeit, dass auch die Einwohner Isreals aus dem Gefängnis ihres eigenen Regimes ausbrächen.

      Gefällt mir

      • Dieser Krekar-Prediger scheint also auch nicht ganz zu wissen zu welchem Lager er nun gehört, ob nun zur CIA oder nicht… – macht also alles in allem auch sehr den Eindruck eines Weihnachts-Mannes 😉 … sein Fotos ist jedenfalls ein [Logen-] „Signalfoto“.

        Scheint ähnlich zu sein, wie beim Soros-Clan der mittlerweile auch– zumindest in München – den Überblick über seine eigene Truppe verloren zu haben scheint. Der Vater nur noch ‚Atheist‘, Sohn Alexander aber projüdischer Aktivist, der dafür sorgte, daß Glenn Beck seine Sendereihe über den Vater absetzen musste.

        ——–
        Und bei diesem Ed Chiarini weiß ich auch nicht so ganz, was man von ihm halten soll. Manches passt, aber in einigen Punkten kann ich ihm nicht mehr folgen. Manche sprechen sogar davon, daß er ein ‚Counter-Spionage‚ Mann sei… ich weiß es nicht, aber manches ist schon komisch an ihm.

        Gefällt 1 Person

  3. immer wieder mal schön einen alten aktuellen beitrag des fs3 durchzulesen…

    https://farsight3.wordpress.com/2015/01/08/sans-doute-est-ce-la-un-reflexe-pavlovien/

    interessant wie sich alles wiederholt. es scheint es ist wirklich so, dass kriege entwickelt werden und nicht entstehen. leider ist mir der name des deutschen schriftstellers, der das in einem interview gesagt hat im ww-nirwana abhanden gekommen…

    ob frankreich wirklich 2022 einen muslimischen präsi haben wird?

    wer weiß…

    Gefällt 1 Person

    • Danke. 😉 Meinten sie etwa diesen Kommentar darunter?

      ALLE Sendungen des FS3 sind „alt“ – und gleichzeitig „aktueller“, als zu jenem Tag, wo sie gesendet wurden…

      Ein wesentlicher Aspekt unserer künstlich zusammengeschusterten „Bewunderungsgesellschaft“ ist es, dass per Konsens und Erziehung ein Teil zum anderen passen muss! Die Menschen sehen dies gerne als „Beweis“ für die Perfektion ihres Systems.

      Was für eine Selbsttäuschung!

      Doch entfernst du nur ein einziges Teilchen dieser Fata Morgana, untersuchst es, drehst es in deinen Händen und schaust du genauer hin – erkennst du seine inherenten Widersprüche – und es wird wie Schnee in der Wüste verschwinden. Und der Rest sieht dann plötzlich auf einmal auch ganz anders aus: nichts passt mehr zusammen.

      Die Lichter gehen aus.

      Und auf einmal erkennst du, dass du im Dunkeln sehen kannst.

      Du erkennst Dinge, die du vorher nie sehen konntest.

      Du begreifst plötzlich, wie dieses System aufgebaut ist. Du siehst seine innere Struktur und begreifst seine Baugesellen – weil „Meister“ arbeiten anders. Du verstehst, wieso dieses Gerippe mit gegossenem Blei und Stahlplatten umzäunt werden muss, welche die endlosen, blühenden Landschaften dahinter vor dir verstecken sollen.

      Landschaften deines eigenen Geistes, die ein Potential zur Kreativität in dir erwecken, welches du vorher nur aus deinen Träumen kanntest. Wenn überhaupt.

      Dagegen nimmt sich das Skelett dieser künstlich entworfenen Gemeinschaft – an die wir so gewöhnt wurden – wie eine einfältige Vogelscheuche im Hinterhof eines verfallenen Kirchengemäuers aus.

      FS3

      Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s