8UNG! … 5.10.


Smarte Bürger der DomRep reißen „smarte“ Stromzähler heraus …

Vorige Woche montierten hunderte von erbosten Bürgern in der Dominikanischen Republik ihre „intelligenten“ Strommesser aus den Verankerungen in ihren Wohnungen und Büros und luden sie bei jenem privaten Stromlieferanten ab, der sie vor kurzem erst montiert hatte…

Willy Wimmer: Putin ante portas

Es ist ein wenig untergegangen im anhaltenden medialen Flüchtlingsfieber, dass Präsident Putin vor den Vereinten Nationen sprach. Willy Wimmer kommentiert – wie auch Alexandra Bader (ceiberweiber-Blog) Interessantes zu den aktuellen Ereignissen mit uns teilt. Sie soll übrigens diesen Mittwoch delogiert werden und lädt alle zu ihrer Delogierungsparty ein …

UPDATE: zeitweilige Ausweichseite „ceiberweiber“ ab 15.10.

Ein Spickzettel fü‘ die „ko‘ ‚ekte“ Be’ichte’stattung zu Sy’ien

Als kleines Service für unsere geschätzten Freunde bei der bezahlten Presse. Vergessen sie ja nie, den Begriff „Faßbomben“ in Zusammenhang mit Assad zu erwähnen, oder all die 100.000en Toten, an denen er (und nur er) „schuld“ sein soll …

Es ist Zeit „Ärzte ohne Grenzen“ als Terrororganisation einzustufen

Afghanische Regierungstruppen versuchen seit einer Woche, die Stadt Kunduz im Norden des Landes von den Taliban zurückzuerobern. Bei einem Beschuss durch US-Kampfjets, waren in der Stadt mit  300.000 Einwohnern am Samstag 22 Menschen getötet worden: zwölf MSF-Mitarbeiter und zehn Patienten, darunter drei Kinder.

„Auf der Intensivstation verbrannten sechs Patienten“, berichtete der Krankenpfleger Lajos Zoltan Jecs schockiert. „Es war absolut fürchterlich.“

Nach Angaben von Ärzte ohne Grenzen (MSF) sei die Klinik mehr als eine Stunde lang, von 2.08 Uhr bis 3.15 Uhr in der Nacht zum Samstag, immer wieder bombardiert worden – und das, obwohl man erst am 29. September der NATOd, dem US-Militär und Kabul die genauen Ortsdaten mitgeteilt hatte. Selbst als man das US-Militär nach den ersten Treffern informierte, sei der Beschuss noch eine halbe Stunde weitergegangen.

Nun tauchte da aber plötzlich  eines dieser Schafe im Schildpattpelz auf und fordert allen Ernstes MSF als „Terrororganisation“ einzustufen, wie man das ja bereits bei der Hamas gesehen hätte. Ein typischer Fall von Täter-Opfer Umkehr. Zuerst hatte das FS3 ja noch vermutet, dass der Schreiberling Daniel Greenfield seinen Aufsatz als Satire verstanden hätte, doch der Typ meinte das tatsächlich ernst …

Advertisements

6 Gedanken zu “8UNG! … 5.10.

  1. smart meter: wofür sie wirklich gut sind…

    http://derstandard.at/2000053944054/Smart-Meter-berechnen-Konsumenten-viel-zu-viel

    „Fünf und somit mehr als die Hälfte der „intelligenten“ Geräte wiesen Werte aus, die dramatisch über dem tatsächlichen Verbrauch lagen – teilweise um bis zu 582 Prozent. Dafür gab es auch zwei Geräte, die Verbrauchswerte ausspuckten, die 30 Prozent darunter lagen. Der Grund für die hohen Abweichungen sei die zunehmende Anzahl von Stromspargeräten in den Haushalten, sagen die Studienautoren. Die größte Ungenauigkeit wies in der Versuchsanordnung etwa die Kombination eines Dimmers mit Energiesparlampen und LED-Birnen auf.“

    smart meter und energiesparlampen und led. so schlau ist das energieversorgungs-unternehmen ihres vertrauen schon lang, dass sie zusammen mit dem netzbetreiber ihres vertrauens ihnen ein messgerät unterjubeln, das die einsparungen finanztechnisch überkompensiert… 😉

    aber bleiben sie ruhig, es ist alles wie es sein soll:

    „Die beanstandeten Messgeräte sind technisch nicht auf moderne Schaltelemente abgestimmt und geben in der Folge fehlerhafte Werte an, obwohl sie allen gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Der Fehler liegt also in der Gestaltung der Smart Meter. In den Niederlanden fordern Verbraucherschützer und Netzbetreiber nun, dass die Geräte flächendeckend überprüft und gegebenenfalls ausgetauscht werden. Ob jene Geräte, die hierzulande im Einsatz sind, zu den Problemkindern gehören, könne man nicht sagen, heißt es auf STANDARD-Anfrage.“

    tja journalismus, wie er sein soll. wenn man schon gefragt hat, was soll man dann noch machen… 😉

    „Bisher habe es aber in Österreich noch keine falschen Messungen gegeben.“

    falsche messungen sind bei uns nämlich verboten!

    wie sangen die dire straits so schön:

    „money for nothing and chicks for free…“

    Gefällt 1 Person

  2. smarte OIB richtlinien wurden da beschlossen, neue häuser MÜSSEN sowas haben:

    „Hocheffiziente alternative Energiesysteme sind jedenfalls:
    (a) dezentrale Energieversorgungssysteme auf der Grundlage von Energie aus erneuerbaren
    Quellen,
    (b) Kraft-Wärme-Kopplung,
    (c) Fern-/Nahwärme oder Fern-/Nahkälte, insbesondere, wenn sie ganz oder teilweise auf Energie
    aus erneuerbaren Quellen beruht oder aus hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen
    stammt,
    (d) Wärmepumpen.“

    https://www.oib.or.at/sites/default/files/richtlinie_6_26.03.15.pdf

    für jeden zum reinlesen, was uns der klimaschutz für segen bringen wird.

    und der dämm-, strom-, gas-, öl-,klimaanlagen- und installateur-lobby einen wahren geld-regen be-scheren wird.

    es ist jetzt nach der finanzierung der werbekampagne via uni, institute und „unabhängige“ NGOs und -medien die ernte einzufahren!

    übrigens braucht man auch dafür die smart meter. denn der energieverbrauch ist genauestens limitiert im neubau.

    verstöße entsprechend zu ahnden ist natürlich nur der nächste logische schritt.

    also die depperten, die es auch noch gerne warm haben, werden demnächst zusätzlich brennen wie dereinst die luster…

    energieeffiziente FERN-wärme und KWK aus biogas-gespeisten kraftwerken…

    das wird ein spass.

    Gefällt mir

    • NACHDEM das schon RICHTLINIE IST, kommt jetzt DIESER VOR-SCHLAG:

      http://derstandard.at/2000047720488/Vassilakou-fordert-Aus-fuer-Oel-und-Gasheizungen

      „Die Wiener Grünen sehen Handlungsbedarf bei der Wärmeversorgung der Hauptstadt. Diese sorge österreichweit für zehn Prozent der Treibhausgasemissionen, in Wien liege der Anteil sogar noch höher: bei 17 Prozent, wie die Grünen vorrechnen.“

      natürlich hat man sich auch da ver-rechnet: ein freistehendes einfamilienhaus hat 8 seiten, die wärmeverluste aufweisen, eine durchschnittliche wohnung in einem wohnblock nur 2-3.

      und da haben wir noch gar nicht begonnen zu rechnen…

      „Wir wollen den Ausstieg aus Gas- und Ölheizungen bei Neubauten“, sagt Vassilakou dem STANDARD.

      „Auch Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) hat sich bereits für ähnliche Maßnahmen zum Klimaschutz ausgesprochen. „Ich fordere eine Diskussion zum Aus für Ölheizungen im Neubau und bei anstehendem Kesseltausch“, sagte er. Laut einem Gutachten Rupprechters könnten die Länder darüber verfügen, dass keine Heizanlagen mehr eingebaut werden dürfen, die auf fossilen Brennstoffen basieren.“

      wie oben nachzulesen IST DAS BEREITS REALITÄT geworden!

      die diskussion nur noch ein theaterstück der schmierenkommödianten…

      Gefällt mir

      • natürlich sind es nur 6 seiten, auf denen ein haus wärmeverluste aufweist. oben, unten und die 4 himmelsrichtungen… sorry für den vertipper…

        Gefällt mir

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s