8UNG! … 11.9.


Markt stürzt ab – „jemand“ casht mordsmäßig ab – Markt wieder zum Ausgangspunkt zurück…

Ein weiteres, mahnendes Beispiel für jeden, der noch an die abstruse „Realität“ von globalen Märkten und des finanziellen Casinospiels glaubt! Ein Vorgeschmack dessen, was allen Bürgern nach Durchwinken eines TTIP irgendwann einmal als „ganz normal“ vorkommen wird: Ein legalisierter Betrug, weil die Missetäter bereit viel zu mächtig geworden sind, als dass sie irgendeine „Justiz“ auf dieser Welt kümmern mag.

Gestern Nacht (US Ostküstenzeit) – also Vormittag in Europa – brach der S&P500 E-Mini Futures Markt an der Chicagoer Börse kurzfristig ein, worauf ein bemerkenswerter Höhenflug des „Lieblingsspielzeuges großer Händler“ einsetzte, die klassisch auf ein „Spoofing“ – also eine künstlich generierte Marktmanipulation – hindeutet. Das ist etwa so zu verstehen, als ob du dir binnen zehn Minuten auf Facebook 1.000.000 „Likes“ einziehst.

Der Standard & Poor’s 500 ist ein Aktienindex, der die Kurse der 500 größten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen zusammenfasst und er gehört zu den wichtigsten Indizes der Welt. Der S&P500 E-Mini ist ein Wettmarkt, basierend auf diesen tatsächlichen Index, wo Händler schneller und von der Öffentlichkeit relativ unbemerkt Milliarden binnen Minuten gewinnen können…

Anfang dieses Jahres war ein Kleintrader aus London für eine ähnliche (natürlich vor einer Verurteilung nur „mutmaßliche“) Aktion, wie sie sich heute zutrug verhaftet worden. Dabei hatte er „bloß“ 40 Millionen Dollar in vier Jahren mit diesem HFT-Trick gemacht. Navinder Singh Sarao soll  mit so einem automatisierten Handelsprogramm (HFT) auf betrügerische Art zum kurzzeitigen Zusammenbruch des Aktienmarktes im Mai 2010 beigetragen haben, teilte das US-Justizministerium mit.

Futures sind virtuelle Termingeschäfte, also Wetten auf Kursentwicklungen in der Zukunft. Investoren nutzen sie als Versicherung gegen Schwankungen – Zocker zum Spekulieren. So einen Blitzabsturz nennt man „Flash Crash“, und in diesem Beitrag beschreibt Redakteur Eric Frey im österreichischen Standard die „Unmöglichkeit“ eines solchen Szenarios:

…Die Zeit der großen Marktmanipulationen dürfte vorerst vorbei sein. Das ist eine gute Nachricht für die Börsen, für ehrliche Investoren, für die gesamte Wirtschaft und für den Rechtsstaat…

Lieber Eric, das FS3 wird nicht müde dich auf die Realität unserer Welt hinzuweisen, bitte nimm ihm das nicht allzu übel, denn auch du bist sicher lernwillig und offen für neue Ansichten. Es ist nett, das Allgemeinwissen vom Rothschildschen „Flash Crash“ 1815 zu wiederholen, aber heutzutage gibt es weitaus interessantere – weil aktuellere – Beispiele, wieso alles, was wir von „den Märkten“ über die Mahl.Strom.Medien (MSM) erfahren, nur nette G’schichterln sind, aber nicht die Wirklichkeit widerspiegeln.

Gerade jetzt haben wir wieder gesehen, dass eine solche, offensichtliche Marktmanipulation heute eben nicht „böse enden“ muss – wenn nur die Verursacher Zentralbanken oder ihre Handlangerinstitute sind. Das scheint die Schlafhunde [English: „Watchdogs“] von der Aufsichtsbehörde CFTC nicht einmal mehr für eine Sekunde von ihren Bildschirmen wegzulocken – villeicht auch, weil sie mit Pornoschauen vollauf beschäftigt sind.

„Böse“ endete es bisher immer nur für den kleinen Mann, der die Spiele der Wale – durchaus legitim, oder? – nachspielen wollte. Oder leben wir bereits tatsächlich in einer Zweiklassen Gesellschaft? Doch Gottseidank gibt es noch Menschen, wie Eric Scott Hunsader, der mit seinem NANEX Service solche Ereignisse in Echtzeit auch einer breiten Öffentlichkeit bekannt macht.

So jemanden bräuchten wir auch in der laufenden Flüchtlingsinvasion!

Apropos

Finnland führt neue SOLIDARITÄTSSTEUER zur „Rettung von Flüchtlingen“ ein…

Offiziell sind zwar vorerst nur die „Besserverdiener“ (€ 72.300 + p.a.) betroffen, aber der Tag ist ja noch jung…

Isreal schiebt seine unwillkommenen Afrikaner nach – Schweden ab…


Eine „nicht näher genannte Anzahl“ von Flüchtlingen, mit dem Regime in Jerusalem offenbar nicht entsprechender Hautfarbe und Kultureinstellung wird nach Schweden abgeschoben, inklusive einem angeblichen Abreisebonus über $ 3.500,-. Hat das isreale Regime diese Idee gar wieder einmal vom FS3 abgekupfert? – Die glücklichen Opfer dieser Abschiebung sollten aber nach ihrer Ankunft in Malmö schnellstens ihre Bank aufsuchen und das virtuelle Guthaben in Cash abheben. Weil sonst könnte es sich ja vielleicht noch herausstellen, dass sie nachher noch mehr „neger“ sind, als vorher…

Ehrliche Eingeständnisse aus Kuwait und Isreal…

Die beiden – durchaus ähnlich gearteten – „Demokratien“ im Nahen Osten weigern sich Flüchtlinge aufzunehmen. Laut den Statements diverser Politiker (Die Videos mit den Aussagen, inside), weil „Migranten sich nicht anpassen könnten“ , eine Bedrohung für die Gesellschaft darstellten, und überhaupt wegen der Demokratie wäre es ja auch, irgendwie. Siehe oben, zurück zum Anfang…

Ah ja, bevor wir es vergessen: Netanyahu läßt natürlich auch so einen „Zaun“ – nur höher und besser als der vom Orban – bauen, um die von Isreal mitverursachte, syrische Flüchtlings PsyOps zu „lösen“.

Auch Amerika wird mit Flüchtlingsströmen umgekrempelt…

Die amerikanischen Bürger durchleben bereits seit geraumer Zeit das Déjà-vu-Exempel der NWO-Globalisten, welches mit dem TTIP-Vorläufer NAFTA und den Millionen in der Folge durch die US-Industrie zugrunde gerichteten mexikanischen Asylforderern begonnen hatte. Freie Führerscheine, Gesundungswesen und Taschengeld für alle – …Mexikaner. Kennen wir Europäer das nicht von irgeN’WO?

Advertisements

2 Gedanken zu “8UNG! … 11.9.

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s