8UNG! … 3.9.


bild-luegenpresse-440x248

So arbeiten die Main-Stream-Presstituten: Gestellte Bilder fürs Bild mit blütenweißen Westen

Quer-Denken-TV: Operation „Übernehmen Europa“ und Gratistelefone …

Während die gleichgeschalteten Verdummungsmedien Europas immer neue – meist erfundene G’schichterln – über den Strom an Flüchtlingen in ihren Tabloidodln abdrücken und Horden von überbezahlten – aber ahnungslosen – Poly-Tickern Unerhebliches von sich geben, forschen findige, unabhängige Bürger-Reporter in Eigenregie und stellen unbequeme Fragen, welche die angeblichen „Entscheidungsträger“ aber nie beantworten können.

Die Operation „Takeover Europe“ läuft vorbildlich. Hunderttausende junger Männer werden überall installiert, ohne daß irgendjemand weiß, wer sie sind und was von ihnen zu erwarten ist. Die Medien sind instruiert und verbreiten weiter das Bild der armen, mittellosen, hilfheischenden Flüchtlinge, suchen aus tausenden Fotos junger, wehrhafter, alleinstehender Männer die wenigen raus, auf denen mal Kinder abgelichtet sind. Und wenn’s sein muß, werden die auch gern mal gestellt, um den Beschämungseffekt der Bevölkerung und Duldungsstarre zu bewirken…

Beim Erstgespräch bekommt in Österreich jeder Flüchtling ein nagelneues, teures Smartphone geschenkt. Das sehr, sehr eigenartige daran ist, daß entgegen der unglaublich peniblen Legitimierung, die jeder normale Bürger zu erbringen hat (natürlich wegen Terrorbekämpfung!) Flüchtlinge diese Smartphones samt Simkarte bekommen. Ohne jegliche Legitimierung, ohne jedes Ausweispapier, Kontodaten, Wohnort … ja ohne nachweisbaren Namen. Und ohne, daß sie das bezahlen müssen. Gratis, einfach so. Jeder. Denn wenn jemand restlos erhaben über jeden Terrorverdacht ist, dann sind es natürlich die Flüchtlinge…

Weiterlesen beim obigen Link zu Quer-Denken-TV

Samuel Huntington aus „Kampf der Kulturen“

Wie ein „Gerücht“ Tausende Flüchtlinge in Züge nach Deutschland brachte…

War es ausgerechnet eine vermeintliche Leitlinie des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge in Deutschland, die den Flüchtlingsstrom entfesselte? Diese besagt, dass Deutschland syrische Kriegsflüchtlinge fortan nicht mehr in jene EU-Länder zurückschickt, in denen sie zunächst angekommen waren…

Wieso steht da eigentlich im FOCUS-Artikel was von „Gerücht“? Das war doch eine klare „Leitlinie“ des BAMF! Ab sofort sind wir eben alle „Syrer“. – Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

In Belgien gehen 300.000 Waffen „verloren“…

Während EU-weit die Waffengesetze zusehends verschärft werden – das nennt man „Harmonisierung“ – und es für den unbescholtenen Bürger immer schwieriger wird einen Waffenführerschein zu erlangen, nehmen äußerst obskure Gewaltdelikte immer mehr Überhand. „Obskur“ jedenfalls, für unseren abendländischen Kulturkreis und unsere gelernte Auffassung von Recht. Nach einer Überprüfung von Belgiens Waffenregister stellte es sich heraus, dass nach der Reform von 2006 nun Hunderttausende Schusswaffen „fehlen“…

Waffen- und Sprengstoffnachschub für die ISIS via türkischer Grenze…


Wie Überwachungskameras des türkischen Grenzpostens bei Akçakale dokumentieren, passieren dort bei hellstem Tageslicht Nachschublieferungen an die ISIS die Grenze zu Syrien. Die Zöllner schauen dabei tatenlos zu. Es gibt einen kleinen Skandal – aber in unseren Mainstream Phantasiefabriken (MSM) sucht man vergeblich nach diesen oder ähnlichen Berichten

Die Lüge von der „Wiedererstarkung“ des US-Arbeitsmarktes…

Unsere Comical-Presseaugenturen werden nicht müde, die niedergehende US-Wirtschaft schönzuschreiben. Wie das FS3 seit Jahren regelmäßig aufzeigt, sind die offiziell verlautbarten Statstiken nur Augenauswischerei. Im Augenblick ist bereits jeder fünfte US-Bürger Langzeit-Arbeitsloser. Sämtliche Beteuerungen des Ohrwaschlpotus mit der ellenlangen Nase betreffend einer angeblichen „recovery“ am Arbeitsmarkt sind Propaganda. Die Anzahl der Sklavenjobs (Minimalentlohnung) hat zwar zugelegt, doch die anspruchsvolleren Jobs sind seit 2011 komplett eingebrochen…



Entwicklung Bildung/Jobs ZeroHedge

Frachter „Haddad 1“ von griechischer Küstenwache vor Kreta aufgebracht …

Im unter bolivianischer Flagge fahrenden Frachter, der sich im Eigentum einer griechischen Firma befindet, entdeckten die Ermittler in 14 Containern versteckte Waffen, Munition (aus der Türkei) und Sprengstoff. Der Bestimmungsort war Libyen, obwohl die UNO nach Gaddafis Sturz gegen dieses Land ein Waffenembargo verhängt hatte. Laut türkischen Offiziellen waren die Waffen „für die sudanesische Polizei“ bestimmt…

Advertisements

3 Gedanken zu “8UNG! … 3.9.

  1. Wieder einmal herzlichen Dank für Ihre Arbeit!

    Muß immer wieder im Zusammenhang mit den, den ‚Flüchtlings‘-Horden gratis ausgehändigten Smartphones an den vom FS3 verlinkten Spiegelbericht 46/2005: „Die Revolutions-GmbH“ über die organisierten Soros/Rothschildschen Revolutionen denken (auch wenn der Spiegel letzteren Namen nicht nennt)…

    Auf Eva Herrmans und unser aller Frage nach der Herkunft all dieser Smartphones beeilt sich bereits ein abkommandierter Schwarm von Trollen oder nützlicher Idioten pflichtergeben die Telefone auch noch schön zu reden und deren Herkunft auf ganz ’natürliche Weise‘ zu erklären…

    Gefällt 2 Personen

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s