8UNG! … 28.8.


Wiener Gipfel: EU beschließt „Millionen- Hilfe“ für Westbalkanstaaten…
Die Flüchtlingskrise ändert auch den Charakter der Westbalkankonferenz an diesem Donnerstag in Wien. Die EU-Kommission will Länder aus der Region (Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Kosovo, Albanien) einem Bericht der „Welt“ zufolge mit einem neuen Hilfsprogramm „für ein verbessertes Migrationsmanagement stärker unterstützen“. Und was ist mit Serbien? Demnach sollen von September an die Staaten des Westbalkans und die Türkei acht Millionen Euro erhalten, um Flüchtlinge besser identifizieren und versorgen zu können. Der frühere Hohe Repräsentant in Bosnien-Herzegowina, der Österreicher Wolfgang Petritsch, begrüßte die Initiative, meinte aber sofort, dass man „letztendlich mehr Geld in die Region hineinpumpen müsse“. Er forderte auch ein „rasches Follow-up“ der Konferenz, eine panregionale Initiative*), um „eine bessere Koordination im Flüchtlingsbereich“ zu ermöglichen. So etwa, wie den Ex-Chef des größten Bankenkonsortiums Österreichs und Staat im Staat zum Flüchtlings-Koordinator zu bestellen?

Lasse keine Krise „ungenutzt“ verstreichen…

… … …

*) Ziehvater der Paneuropa Bewegung war Graf Coudenhove-Kalergi (Praktischer Idealismus. Adel–Technik–Pazifismus). Die griechische Silbe „pan“, bedeutet All-„, um zu unterstreichen, dass die Bewegungen übergreifend mehr als nur Einzelnationalitäten umfassen wollen…

71 verwesende Leichen in abgestelltem Kühl LKW gefunden…
„Rechtzeitig“ zum Westbalkan Gipfel in Wien wurde gestern Donnerstag knapp 50 km vom Tagungsort entfernt ein grauslicher Fund gemeldet. 71 Leichen von Menschen, unter ihnen Frauen und Kinder – angeblich „Flüchtlinge“ – wurden bereits im verwesenden Zustand an der Österreichisch-Ungarischen Grenze gefunden. Bei den Toten wurde ein syrisches „Reisedokument“ (sic!) sicher gestellt. Daraus schließt die Polizei, dass es sich um eine syrische Flüchtlingsgruppe handelt. Ob es sich aber bei allen Opfern um Syrer handelt, sei aber natürlich „noch nicht klar“ und – sie waren bereits „seit Tagen“ tot. Der LKW mit den sterblichen Überresten wurde offenbar erst danach nach Österreich gefahren, wie die Rekonstruktion der Fahrtroute ergab…

Ist dieses Dokument echt?…
Bei dem Dokument handelt es sich um ein Manuskript, bzw. um das Teilstück eines Rohentwurfs zu einer Rede. Es soll von einem verdeckt recherchierenden Journalisten aus einem der Müllcontainer des hermetisch abgeriegelten Areal gefischt worden sein, in dem 2012 eine Bilderberger-Konferenz stattfand. Der Archiv-Vermerk des Dokuments lautet: Found and ensured (gefunden und sichergestellt) June 2012 Chantilly – document Bilderberger conference / German language. Zusammengefaßt, beschreibt es die Grundlagen und Strategien zu jenen Ereignissen unter denen Europa heute leidet. Falls dieses Dokument tatsächlich authentisch ist, wird die seltsame „Lähmung“ mancher EU-Politker zur Flüchtlings/Asylantenfrage durchaus nachvollziehbar und verständlich.

Bei den Bilderbergern handelt es sich um eine Gruppe von hochgestellten Administratoren und Managern, deren Aufgabe die praktische Umsetzung und Implementierung von Regulativen der obersten Familien in die Abläufe unserer „westlichen“ Gesellschaft einschließt. Natürlich ganz freiwillig und „zum Wohle der gesamten Menschheit“…

Schweiz: Österreichs Aussenmini befürwortet Zuwanderungs-Verhandlungen…
Mit knapper Mehrheit hat die Schweiz letztes Jahr für ein Zuwanderungslimit aus der EU gestimmt. Die Schweiz wollte sich künftig stärker gegen Zuwanderer aus der Europäischen Union abschotten. Es ging bei der Initiative darum, dass ein souveräner Staat selbst darüber bestimmen soll, wie viele Ausländer er aufnehmen will, und sich dies nicht von einer fremdländischen Macht (Brüssel) vorschreiben lassen will. Die EU-Kommission reagierte besorgt auf das überraschende Ergebnis der Initiative der national-konservativen Schweizer Volkspartei (SVP) „gegen Masseneinwanderung“. Aus mehreren Ländern, darunter Österreich, kam harsche Kritik…

Serbiens Regime verbietet am 31.Aug. geplante Demo gegen Immigranten…
Serbiens Innemini Nebojsa Stefanovic meinte, dass jene Demonstranten, die ihren Unbill gegen die EU-Pläne ausdrücken wollten, „Tausende von Immigranten in Serbien anzusiedeln“ gefälligst schweigen sollten: „Wir werden keinerlei Ausdruck von Intoleranz und Hass zulassen, welche das Bild von Serbien in der Welt negativ beeinflussen könnte.“

Offenbar haben da manche Personen in Serbien noch schnell einen entsprechenden Gehaltsvorschuss erhalten…

Advertisements

15 Gedanken zu “8UNG! … 28.8.

  1. Das DOKUMENT trägt auf alle Fälle sehr glaubhafte Züge. Es es ähnlich wie mit den ‚Protokollen‘ – auch wenn man sie als Fälschung abtut, so haben sie sich doch – als angeblich reines Phantasieprodukt – merkwürdigerweise erstaunlich präziese erfüllt, ganz so, wie das oben eingestellte Stück Papier aus dem Müllcontainer von 2012:

    „Da sich flächendeckender Reichtum und Wohlstand aus den unterschiedlichsten Gründen und Gegebenheiten nicht in jedem europäischen Land entwickeln lassen, und dies auch gar nicht in unserem Interesse liegen kann, ist eine SCHNELLSTMÖGLICHE Angleichung durch Herabstufung kapitalreicher, wirtschaftsgesunder Länder an ärmere Länder unbedingt anzustreben.

    Diese Herabstufung werden wird duch Maßnahmen erreichen, indem wir intakte Länder, und ich hier denke ich in erster Linie an DEUTSCHLAND,[!] einbinden werden, die Verschuldung anderer Länder zu tragen und deren Defizite auszugleichen. Eine fortschreitende Schwächung wäre somit gewährleistet und erhielte (in Anerkennung der Notwendigkeit von Rettungsschirmen) durchaus ihre offizielle Legitimation.
    Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Genarationen hinaus – muss keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftspolitische Notwendigkeit verstanden werden. So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln…
    “ [Merkels mantrahaft wiederholte „Alternativlosigkeit“!!], denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen.

    Die Akzeptanz der Bevölkerung ist zum jetzigen Zeitpunk (noch) notwendig. Da es den Prozess der NOTWENDIGEN SCHWÄCHUNG DEUTSCHLANDS mit unterstützenden Maßnahmen zu beschleunigen gilt, möchten wir zeitgleich die Möglichkeit JEDWEDER EINWANDERUNG ANREGEN UND UNTERSTÜTZEN.

    UND ZWAR MASSIVST.[!!!!!!!!!!!!!!]

    Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, ALLE MÖGLICHKEITEN AUSZUSCHÖPFEN [!!!], die sich uns bieten. DAS LAND MIT ZUWANDERUNG ZU FLUTEN sollte von allen als notwendig verstanden werden. Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die UMSETZUNG IHRES AUFTRAGS (entsprechend der Vorjahre) auch weiterhin, NACH KRÄFTEN, zu verfolgen.

    Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet. Diesem wird sich DIE BREITE MASSE NICHT ANSCHLIEßEN – DAS RISIKO GESELLSCHAFTLICHER ÄCHTUNG WÄRE DANK JAHRZEHNTELANGER ERFOLGREICHER ERZIEHUNGSARBEIT) einfach zu hoch. „

    usw. usw. – passt doch alles perfekt!

    Gefällt 2 Personen

  2. Zumindest hat es eine äusserst schräge Optik. Es mag ein Zufall sein, aber wie geil ist denn das? Genau rechtzeitig zur Konferenz in Wien wird ein Kühltransporter voller Leichen aufgebracht. Die österreichische Krone setzt dem Fass noch ein unverpixeltes Bild des Leichenberges auf, wonach für die kanalisierte Aufregung gesorgt ist.

    Du magst mit der Reaktion mancher europäischer Politker auf diese Einwanderungsflut ebenfalls richtig liegen, denn niemand kann derart verkommen sein, dass er unberührt bleibt, wenn rundherum die eigene Welt zerstört wird und du dann auch noch dabei mithelfen sollst, diese Agenda deinen Wählern als irgend etwa Humanes zu verkaufen.

    Gefällt 2 Personen

    • Danke,

      …weißt du ob es wirklich ein Kühltransporter – vielleicht auch noch mit funktionierender Kühlung – war? Dies könnte einiges erklären, wiewohl es weitaus mehr Fragen aufwerfen würde, als vorgefertigter Antworten parat liegen…

      FS3

      Gefällt 1 Person

      • … Sie meinen, daß die Leichen (Gammelfleisch) in dem Kühltransporter nur an Ort und Stelle gebracht wurden. Vielleicht hat die Kühlung ja anfangs noch funktioniert (wer weiß, von woher die Leichen dorthin transportiert wurden) und wurde später ausgeschaltet um es so aussehen zu lassen, als wären die Leute „erstickt“…?

        Gefällt 2 Personen

        • In der Werbung nennen wir das „Imagetransfer“. – Die todsichere Reaktion auf diese Aktion ist menschlich: Bedauern der Opfer. Die Volkswut wird auf das Schlepperunwesen konzentriert und nicht etwa auf jene Kräfte, welche die Destabilisierung Syriens seit Jahren betreiben.

          Lösung“: Wir Poly-Ticker erleichtern ganz einfach die Einwanderung und schalten so die bösen Schlepper aus. Wir haben ja Mitgefühl – nur nicht unseren Wählern gegenüber. Ganz nebenbei ist es auch eine finanzielle Erleichterung für jene NGOs, welche von Fall zu Fall die Schlepper bezahlen…

          Gefällt 1 Person

          • Ist klar und leicht durchschaubar.

            Leider fallen die meisten „Zuschauer“ und Fernseher auch noch auf diese Masche rein! Und das ist tragisch. Jeder Widerstand soll weiterhin gelähmt und in sein Gegenteil verkehrt werden! In „Hilfsbereitschaft“! ohne daß das Volk (oder die autochthone /angestammte Bevölkerung) merkt, daß es sich dabei seine und unsere eigenen Sargnägel einschlägt – wie schon so oft zuvor!

            Mir erscheint das Thema aber mittlerweile wirklich als eine unaufhaltbare Lawine (siehe Link und Artikel oben) über uns hereinzubrechen und Thema ersten Ranges zu sein, auch wenn sich mancher oder viele von uns noch auf Inseln der Seeligkeit befinden.

            Wenn wir es nicht bald und noch irgendwie schaffen unsere Politiker inclusive und allen voran ihre Brötchengeber (…) zu entsorgen oder sie wenigstens mal ihrer Mitspracherechte zu entheben, sitzen wir bald selber hinter Stacheldraht bei Wasser und Brot – falls überhaupt, derweil die Bereicherer … – man mag nicht weiter denken.

            Gefällt 2 Personen

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s