8UNG! … 9.6.


Wer solche „Bildungsöggsperten“ hat, braucht keine Feinde mehr…
Dieser Lehrbehelf für niederländische 15-16-jährige erinnert erschreckend an die Teufelsaustreibungen und Hexenverfolgungen im Mittelalter. Aber Hauptsache, den bedauernswerten Kindern wird eingeredet, dass sie angeblich „frei“ seien…

booch

Bild: © M.Philipsen/SOTT

Und währenddessen beäugen russische Militärs argwöhnisch die neuesten Versuche des US-Regimes, Raketen mit nuklearen Gefechtsköpfen in Europa und an der Südflanke Russlands zu stationieren. Moskau hatte Ende März dieses Jahres bereits Dänemark gewarnt, die entsprechenden Avancen aus Washington gefälligst zu überdenken, da das kleine Königreich sonst unweigerlich in den Zielekatalog Moskaus aufgenommen würde, wie das FS3 am 23.3. berichtete…

Will Monsanto deshalb mit Syngenta fusionieren, um einen NEUEN NAMEN anzunehmen?…
Monsanto hat das Angebot zur Übernahme des europäischen Düngemittelgiganten Syngenta nachgebessert. In einem Aufwaschen denkt die Chefität auch über einen HQ-Wechsel nach England, sowie einen neuen Namen nach, um der „einzigartigen, globalen Natur“ dieser Krake gerecht zu werden. Das FS3 denkt, dass hier eher die Not zum Vater dieser Hintertür wurde, da selbst eine hauseigene Vernaderer- und PR-Abteilung (siehe FS3 vom 6.4.2015 – Monsanto hält sich eine eigene „Diskreditier“-Abteilung) den besudelten Markennamen nie mehr reinwaschen kann. Aus einer 2014er Untersuchung von 60 Weltmarken geht hervor, dass „Monsanto“ an drittvorletzter Stelle rangiert. – Vorschläge werden dringend gesucht! Wie wärs mit „Montezuma“ – natürlich ganz ohne „Rache“?…

HillariousClintons Spendenliste, was geht ab?…
2008 musste die Clinton Stiftung wegen der Kandidatur der Hexe des Westens als Außenministerin ihre Finanzen offenlegen. Damals kamen so an die US$ 500 Millionen zum Vorschein. Auch wenn sich der obige DailyMail Artikel wieder einmal am Dauerlangweiler „Homoehe“ aufhängt, finden wir doch Interessantes zwischen den Zeilen: Wozu, in Dreiteufelsnamen „spendet“ etwa das Norwegische(!) Außenministerium über $ 25 Millionen an die Clintons? An einen Fonds  – ein offensichtliches Bereicherungsschema – der nur knapp unter 6% der eingenommenen Beträge auch tatsächlich ausbezahlt!? – Nehmen FIFA-Delegierte Geld, ist es „Bestechung“, während entsprechende Zuwendungen an Politiker plötzlich als „Spenden“ durchgehen?

Nun, es stellte bereits ein Tacitus fest: „Je korrupter ein System, desto vielfältiger seine Gesetze“. Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen…

Wozu wurden eigentlich BAJONETTE an US-Polizeidienststellen ausgegeben?…
2014 fragte Senator Rand Paul (R-Ky) im Senatshearing um das Heimatsch’utzmini (DHS)  wozu eigentlich jene 12.000 Bajonette gedacht waren, die im Zuge des „1033er Programms“ an die Polizei ausgeliefert wurden. Nicht auszudenken, was geschehen wäre wenn dies etwa die russischen Polizei getan hätte. Aber die werden ja auch nicht – für Steuergelder – in Isreal ausgebildet…

Advertisements

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s