8UNG! … 28.5.2015 …FIFA


Mahmoud Sarsak, Palestinian Soccer Player

Carlos Latuff: palästinensischer Fußballer Mahmoud Sarsak aus isrealer Haft entlassen

FIFA Präzi Blatter und das politische Match zw. Palästina und Isreal…
Es existiert ein relativ unterberichteter Aspekt bei dem derzeitigen Krawall um die FIFA: Der palästinensische Vertreter hatte erst kürzlich eine Abstimmung über den Ausschluß Isreals aus der FIFA gefordert!

Obwohl das isreale Regime in 2015 für 95% der palästinensischen Kicker gnädiger Weise meist Reiseerlaubnisse und die nötigen Passierscheine „bewilligt“ hatte, stellt sich immer noch die Frage in wieweit denn ein Spiel manipulierbar wäre, wenn unter den nichtbewilligten 5% etwa der Coach oder gar der Tormann eines palästinensischen Teams wären.

Nun hatte der palästinensische Vertreter bei der FIFA den Antrag zur Abstimmung gestellt, Isreal aus dem internationalen Fußballverband wegen solcher und ähnlicher Schikanen auszuschließen! Dazu wären 75% der 209 Delegiertenstimmen nötig. Blatter bemüht sich um Glättung der Wogen und die Ausrichtung eines „Friedensspiels“ zwischen den israelischen und palästinensischen Teams…

FIFA „spendete“ auch der Clinton Foundation…
Wie oft haben Hilly&Billy in den letzten zwei Jahrzehnten Reden am Baur au Lac gehalten? –
Oops…

FIFA-Skandal: Putin spricht von einer „US-Verschwörung“…
Es ist wohl auch aus Eigeninteresse, wenn der Kremel „Verschwörungstheorien“ strapaziert und FIFA-Präzi Sepp Blatter in einem Atemzug mit Edward Snowden und Julian Assange nennt. Schließlich soll Russland 2018 der Austragungsort der nächsten Fußball Weltmeisterschaften werden.

Die Bewerbung leitete Vitaly Mutko, der jetzt die Stelle des Ministers für Sport inne hält. Falls das US-Gericht ihm irgendwelche angeblichen Machinationen nachweisen könnte – was er natürlich bestreitet – könnte dies einen weiteren, willkommenen Anlaß für die üblichen US-Machinatoren darstellen, Russland als „korrupt“ hinzustellen. Hatten nicht vergangenes Monat 13 US-Senatoren einen Brief an Blatter geschickt, in dem sie ihn aufforderten, die WM in ein anderes Land zu verlegen? Doch was war mit der Bewerbung von Katar für 2022 (eine Fußball-WM im Sommer in der Wüste?!) und den Spenden der FIFA an die Clinton-Foundation? Falls diese Aspekte vom – noch zu malenden – Gesamtbild ausgeblendet werden, sollte es jedem klar sein, dass wir hier einen erneuten Fall von politisch motivierter Hetzjagd erleben.

Zudem  lesen wir in den europäischen Müllstreammedien in diesem Zusammenhang kaum etwas von dem möglichen Problem Isreals mit der FIFA. Doch selbst die Jerusalem Post gibt ihrer unverhohlenen Freude Ausdruck, wenn dort steht, dass das Ganze zwar erschütternd, aber „für Israel zum bestmöglichen Zeitpunkt geschehen“ sei. Das FS3 denkt, dass hier ganz einfach über einen geraumen Zeitraum hinweg gesammelte Beweise und Dokumente losgelassen wurden, die bereits lange vorher bekannt waren, aber justament nun „gewinnbringend“ genutzt werden konnten. Wir erleben einen weiteren, gelebten Aspekt von Informationsklau- und Vorratsdatenspeicherung und wem er tatsächlich nutzt…

Ausgezeichnete Analyse auf der PROPAGANDASCHAU zum FIFA-Aufreger…
Das nennt das FS3 Information statt Meinungsmache! – Ausgezeichnete Zusammenstellung der Tatsachen, rund um den künstlich generierten Aufreger mit Schwerpunkt auf das – von den Mohnstrudelmedien relativ unterberichtete – Verhältnis zwischen UEFA und FIFA.
..

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “8UNG! … 28.5.2015 …FIFA

WAS ICH DAZU-SAGEN WILL:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s